Baker Street Tales – 7 – Sherlock Holmes und die Dame in Violett

Elisabeth Marienhagen
Baker Street Tales – 7 – Sherlock Holmes und die Dame in Violett

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Medizinische Probleme

Klappentext:
Eine verzweifelte Lady in Violett fleht Sherlock Holmes um Hilfe an. Ihr elfjähriger Sohn leidet an einer mysteriösen Krankheit. Holmes verweist auf Dr. Watson., erklärt sich aber bereit, seinen Freund ins Haus der Elwoods zu begleiten. Kurz nach ihrem Besuch liegt der betrunkene Lord tot in seinem Erbrochenen und Sherlock Holmes bläst zur Jagd auf einen besonders heimtückischen Mörder.

Rezension:
Wie so oft langweilt sich Sherlock Holmes, weil weit und breit kein seinem Intellekt angemessener Fall zu finden ist. Dass eines Morgens Lady Elwood in seine Wohnung platzt und ihn um Hilfe bittet, weil es ihrem Sohn gesundheitlich immer schlechter geht, sollte ihm da eigentlich recht sein. Aber er ist schließlich Detektiv und kein Arzt. Der Überzeugung der Mutter, ihr Sohn würde vergiftet, kann er nichts abgewinnen. Wie gut, dass sich sein alter Freund Dr. Watson gerade eine Auszeit von seiner Praxis nimmt und bereit ist, sich den Jungen mal anzusehen. Die Gelegenheit, Watson bei dem Hausbesuch zu begleiten, lässt sich Holmes natürlich trotzdem nicht entgehen. Obwohl die Ursache der Krankheit des Kindes zunächst medizinisch offensichtlich erscheint, offenbaren sich doch schon bald Ungereimtheiten.
Elisabeth Marienhagen gelingt es, das Feeling des Originals zu treffen, etwas was anderen Autoren der Reihe leider nicht immer gelungen ist. Trotzdem schafft sie es, Watsons Fachkenntnisse ins rechte Licht zu rücken. Bei all dem bleibt die Story bis zur Auflösung interessant, da es sehr unwahrscheinlich ist, dass es einem Leser gelingt, selbstständig die richtigen Schlussfolgerungen zu ziehen. Zusammen mit den gut lesbaren Stil macht das diesen Band zu einem der bisher gelungensten der Reihe.

Fazit:
Ein neuer Holmes im klassischen Stil – allen Sherlock-Holmes-Fans dürfte diese Geschichte wohl gefallen.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon

.
Lust auf noch mehr Gespenster? „Arthur Degenhard“, Band 2 der Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s