Nebelfäden

Carolina Greene
Nebelfäden

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

An Fäden gezogen

Klappentext:

Lara, die am ersten Tag ihres neuen Jobs feststellt, dass in der lukra­tiven Seiden­fabrik einige Ge­heim­nisse ver­bor­gen sind. 
Tom, der seine Frau sucht und etwas ganz anderes fin­det. 
Eve, die genau weiß, wo sie hin soll, aber nicht, wie sie an dem Schat­ten vor­bei kommt. Diese und sechs andere Kurz­ge­schich­ten füh­ren den Leser auf eine immer neue Reise. Span­nend und mys­teriös, stellt jede Ge­schichte die ent­schei­dende Frage: Wo, in all dem Nebel, ist der Weg zu uns selbst?

Rezension:

Enthaltene Geschichten:
Seidenfein
In Tenebris Veritas
Temporale Versetzung
42 Grad Celsius
Zahlen, Daten, Fakten
Immer
Last Eve
Weißer Hase
Zwischen den Stühlen

9 Kurzgeschichten unterschiedlicher Genres. Die Gemeinsam­kei­ten lie­gen darin, dass alle aus der Feder (oder wohl eher Tas­ta­tur) Caro­lina Greenes stam­men und dass alle phan­tas­tische Ele­mente ent­hal­ten. Dys­to­pische Ver­hält­nisse tref­fen auf (mehr oder weni­ger) typi­sche Science Fic­tion, Urban Fan­tasy auf Stoffe, die zwar zwei­fel­los auch in den Be­reich der Phan­tas­tik ge­hören, aber schwie­rig genauer ein­zu­ord­nen sind. Auch Hor­ror-Ele­mente sind zu fin­den. Dass da nicht jede Story voll­kom­men den per­sön­lichen Ge­schmack trifft, ist natür­lich zu erwar­ten. Des­halb möchte ich spe­ziell die bei­den Kurz­ge­schich­ten erwäh­nen, die mich beson­ders über­zeu­gen konn­ten. Auf­fal­len­der­weise han­delt es sich in bei­den Fäl­len um SciFi.

Meine eindeutige Nummer 1 in dieser Sammlung ist „Temporale Ver­set­zung“. Ein Wis­sen­schaft­ler hat zusam­men mit einer Kol­legin Zeit­reise­maschi­nen gebaut. Als die Wis­sen­schaft­lerin von einer Test­reise nicht zurück­kommt, beschließt er, ihr zu fol­gen. Viel­leicht hat ihr Reise­gefährt ja eine Panne. Doch der Prota­gonist lan­det nicht in der ange­peil­ten Zeit.

In ferner Zukunft hat die Menschheit die unbewohnbare Erde ver­las­sen. Als es jedoch gelingt, lebende Grä­ser von der Erde zu ber­gen, gibt es neue Hoff­nung, wenn man es schafft, diese zu kulti­vie­ren. Dazu bringt ein Profes­sor das Labor auf die für die Erde typi­sche Tem­pera­tur von „42 Grad Cel­sius“.

Durch die bunte Mischung dürfte wohl jeder, dessen Geschmack in Rich­tung Phan­tas­tik ten­tiert, etwas Pas­sen­des fin­den.

Fazit:

In dieser bunten Kurzgeschichten-Mischung werden (fast) alle Bereiche der Phan­tas­tik abge­deckt.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Animorphs – 2 – Der Besucher

Katherine Applegate
Animorphs – 2 – Der Besucher

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
.
Übersetzung: Christoph Arndt

In der Falle

Klappentext:

Rachel leidet immer noch unter der Nachricht, dass die Erde heim­lich von para­si­tären Außer­irdischen, den Yirks, ange­griffen wird. Und ausge­rech­net sie und ihre Freunde – fünf Kin­der, die über ein abge­stürz­tes Raum­schiff gestol­pert sind und nun die Macht haben, sich in jedes Tier zu ver­wan­deln, das sie berüh­ren – sind die ein­zige Ver­teidi­gung des Pla­ne­ten. Aber Rachel war schon immer eine Drauf­gängerin. Als ihnen vor­ge­schla­gen wird, das Haus ihres stell­ver­treten­den Schul­leiters zu infil­trieren, der zufällig auch ein mensch­licher Gast­geber der Yirks ist, mel­det sie sich frei­willig. Was sie darin vor­fin­det, ist mehr, als sie bewäl­tigen kann …

Rezension:

Mit Entsetzen müssen die Freunde feststellen, wie viele Men­schen in ihrer Umge­bung schon von Yirks kon­trol­liert wer­den. Um mehr zu erfah­ren und ihrer ehe­mali­gen Freun­din zu hel­fen, be­schließt Rachel, das Risiko ein­z­ugehen und sich in Tier­gestalt bei ihrem stell­ver­treten­den Schul­leiter ein­zu­schleichen. Aber die außer­irdischen Inva­soren sind nicht dumm …

Zu Beginn von Band 2 der jugendlichen SciFi- und Urban-Fantasy-Reihe von Katherine Apple­gate wun­dert sich der Leser zu­nächst. Statt Jake, der in Band 1 („Die Inva­sion“) die Rolle des Ich-Erzäh­lers inne­hatte, wird er von Rachel begrüßt, die diese Rolle jetzt ein­nimmt. Auch hat man zu­nächst das Gefühl, die jungen Charak­tere wären mittler­weile deut­lich älter gewor­den. Im wei­teren Ver­lauf stellt sich aller­dings heraus, dass seit dem 1. Band nur eine kurze Zeit ver­gangen ist. Wie alt die Freunde genau sind, lässt die Autorin aller­dings weiter­hin offen.

Inhaltlich wird die Geschichte natürlich weitergeführt. Die jungen Prota­gonis­ten haben sich mittler­weile zwar an ihre Ani­morph-Fähig­keiten gewöhnt und meis­tern diese immer pro­blem­loser, in ihrem Kampf gegen die Yirks sind sie aber weiter­hin bei­nahe chancen­los unter­legen. Schlimmer noch: Diese sind ihnen auf der Spur. In wel­cher Weise sich in dieser Hin­sicht eine Wende abzeich­nen könnte, ist derzeit noch nicht erkenn­bar. Wei­teren Aben­teuern steht also nichts im Weg.

Wenn man davon absieht, dass die Protagonisten subjektiv älter wir­ken, hat sich stilis­tisch – bis auf den Wech­sel des Ich-Erzäh­lers – natür­lich nichts geän­dert.

Fazit:

Die stimmige Komposition aus Urban Fantasy und SciFi für junge Leser läuft sich im 2. Band zu­neh­mend warm.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Animorphs – 1 – Die Invasion

Katherine Applegate
Animorphs – 1 – Die Invasion

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
.
Übersetzung: Christoph Arndt

Die Andaliten

Klappentext:

Die Erde wird überfallen, aber niemand weiß davon. Als Jake, Rachel, Tobias, Cassie und Marco auf ein abge­stürz­tes außer­irdisches Raum­schiff und seinen ster­ben­den Pilo­ten sto­ßen, erhal­ten sie eine un­glaub­liche Kraft – sie kön­nen sich in jedes Tier ver­wan­deln, das sie berüh­ren. Damit wer­den sie zu Ani­morphs, den un­wahr­schein­lichen Champ­ions in einem gehei­men Krieg um den Pla­ne­ten. Und die Feinde, gegen die sie kämpfen, kön­nen alle sein… sogar die Men­schen, die ihnen am nächs­ten sind. Kathe­rine Apple­gate gehört in den USA zu den belieb­tes­ten und erfolg­reichste Autorin­nen im Bereich Science-Fiction und Fan­tasy.

Rezension:

Als Jake und seine Freunde den Heimweg über eine still­gelegte Bau­stelle ab­kür­zen, sto­ßen sie auf ein abge­stürz­tes UFO, des­sen Pilot im Ster­ben liegt. Er erzählt ihnen von feind­lichen Aliens, die die Erde an­grei­fen. Um der Mensch­heit eine Chance bis zum Ein­treffen von Hilfe zu geben, schenkt er den 5 Freun­den die Fähig­keit, sich in Tiere zu ver­wan­deln. Sie wer­den zu Ani­morphs.

Im Auftakt ihrer Kinder- beziehungsweise Jugend-Urban-Fan­tasy-und-SciFi-Reihe kon­zen­triert sich Kathe­rine Apple­gate zu­nächst darauf, wie die jungen Prota­gonis­ten – 3 Jungen und 2 Mäd­chen – ihre beson­dere Fähig­keit erhal­ten und diese ken­nen­ler­nen. Natür­lich ler­nen diese dabei ‚neben­bei‘ auch schon die Feinde ken­nen, die Men­schen befal­len und diese über­neh­men kön­nen. Der eigent­liche Kampf bleibt vor­erst noch außen vor, wobei dieser in Anbe­tracht des ver­mut­lich ange­peil­ten Alters der Leser wohl nicht wirk­lich bru­tal aus­fallen dürfte. Selbst auf die 5 Prota­gonis­ten wird bis­her nicht näher ein­ge­gangen. Bei­spiels­weise fehlt ein kon­kreter Hin­weis auf das unge­fähre Alter der Freunde oder deren Familien­ver­hält­nisse. Außer dass Jake, der auch der Ich-Erzäh­ler ist, einen älteren Bru­der hat und Cassie seine Cou­sine ist, erfährt der Leser in die­ser Hin­sicht bis­her wenig. Even­tuell wird dieser Punkt in den kom­men­den Bän­den ja noch näher beleuch­tet. Grund­sätz­lich dürfte dieses Setting Raum für eine Viel­zahl an Aben­teuern bieten.

Wie bereits erwähnt, überlässt es die Autorin ihrem Ich-Erzäh­ler Jake, die Aben­teuer zu erzäh­len. Der sprach­liche Stil rich­tet sich dabei ein­deu­tig an eine junge Ziel­gruppe.

Fazit:

In dieser abenteuerlichen Kinder-/Jugend-Geschichte gelingt eine schlüs­sige Fusion von Urban Fan­tasy mit Science Fik­tion.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Zeittüren

Yves Gorat Stommel
Zeittüren

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Das Zeitguthaben

Klappentext:

„Eisige Luft kroch träge durch den Fensterrahmen hinein, sich vor­wärts tas­tend wie eine hung­rige Schlange in einen Kanin­chen­bau. Frös­telnd steckte Niklas sein T-Shirt in die Hose. Noch vor weni­gen Sekun­den hatte er in der pral­len Juli­sonne geschwitzt. Doch hier war es nicht nur winter­lich kalt, es herrschte außer­dem tiefste Nacht.“

Was haben das italienische Verona vor 2000 Jahren, die argen­tinische Pro­vinz in zwei Sekun­den, die hawai­ianische Steil­küste ges­tern und das Ruhr­gebiet im Hier und Jetzt gemein­sam? Sie alle sind ver­bun­den mittels geheim­nis­vol­ler Zeit­türen – Abkür­zungen durch Raum und Zeit.

Niklas stößt durch Zufall auf eine dieser Verbindungen. Doch die auf der anderen Seite des Durch­gangs lie­gende Villa ist wie aus­ge­stor­ben. Men­schen sind nicht zuge­gen, weil die mit­tels den Zeit­türen besuch­ten Orte in der Zeit ver­scho­ben sind. Damit bieten sie in Niklas’ Augen aus­ge­zeich­nete Beding­ungen für das Bege­hen nicht auf­klär­barer Straf­taten!

Zumindest insofern sich seine entfremdete Familie, sein aber­gläu­bischer Hehler, die interes­sierte Poli­zei, ein zeit­reisen­des Nage­tier und andere unwill­kom­mene Gestal­ten nicht ein­mischen – was sie zu Niklas’ Ärger selbst­ver­ständ­lich augen­blick­lich tun …

Ein in sich abgeschlossener, phantastischer Roman (Deut­sche Contem­porary Fan­tasy) für Jugend­liche und (jugend­lich geblie­bene) Erwach­sene mit Freude an Zeit­reisen, Paral­lel­wel­ten, Aben­teu­ern und dem ein oder anderen über­natür­lichen Ereig­nis.

Rezension:

Seit der 16-jährige Niklas von Zuhause abgehauen ist, lebt er auf einen Cam­ping­platz und schlägt sich mit klei­nen Dieb­stäh­len durch. Dabei kommt ihm zugute, dass er direkt unter sei­nem Zelt einen Tun­nel ent­deckt hat, der in eine anschei­nend ver­las­sene Villa führt. Doch Bruno, sein Heh­ler, schöpft Ver­dacht. Auch er findet den Tun­nel – und fin­det heraus, dass die Villa in Argen­tinien liegt. In weni­gen Schrit­ten von Deutsch­land nach Argen­tinien? Wie soll das funktio­nieren? Schnell erfah­ren wei­tere Per­sonen von die­sem Tun­nel. … und dass es nicht der ein­zige ist! Ein reger Ver­kehr beginnt.

Yves Gorat Stommels Urban-Fantasy-Abenteuer bedient sich eini­ger für das Genre eher unge­wöhn­licher Zuta­ten. Fan­tasy-Wesen fehlen gänz­lich, doch gibt es dafür Raum-Zeit-Por­tale, wel­che aller­dings nur ver­schie­dene Punkte auf der Erde mit­ein­ander ver­bin­den und deren Zeit­sprünge nur im Sekun­den­bereich lie­gen. Das reicht aller­dings völlig für eine interes­sante, span­nende und ziem­lich kom­plexe Story. Bei der Erklär­ung des Phäno­mens kommt dann auch noch eine Prise SciFi ins Spiel. Das sich auf­bauende Beziehungs­geflecht zwi­schen den Betei­ligten (was nicht in sexu­eller Hin­sicht zu ver­stehen ist) wirkt zunächst zufäl­lig und bei­nahe cha­otisch. Im End­effekt stellt sich aller­dings heraus, das beim Zusam­men­tref­fen der Charak­tere weit­aus weni­ger Zufall im Spiel war, als die Prota­gonis­ten oder auch der Leser zunächst ahnten.

Der Stil des Autors nimmt zusammen mit der zunächst recht rätsel­haf­ten Geschichte den Leser schnell gefangen. Ein auf­fälli­ges Merk­mal des Buches sind die außer­gewöhn­lichen Kapitel­über­schrif­ten, die mich etwas an solche aus sehr alten Aben­teuer­büchern erin­nern. So sind Kapitel bei­spiels­weise „Kapitel 40, in dem Astro­nomie gelehrt wird“ oder „Kapitel 48, in dem Plan B zum Zuge kommt“ betitelt. Auch wenn das Buch einen sinn­vollen Ab­schluss auf­weist, könnte ich mir eine Fort­setzung oder andere, unab­hängige Aben­teuer in dieser ‚Tunnel­welt‘ sehr gut vor­stellen.

Fazit:

Urban Fantasy trifft Jugendbuch, gewürzt mit etwas SciFi – so könnte man dieses gelun­gene Raum-Zeit-Tunnel-Aben­teuer beschrei­ben.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Phönix Initiative – 2 – Die Idee der Zeit

Till Martin
Die Phönix Initiative – 2 – Die Idee der Zeit

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Probleme der Götter

Klappentext:

„Wer Gott spielt, braucht einen göttlichen Plan! Die Erschaf­fung einer neuen Welt braucht mehr als neue Tech­nolo­gien.“

Sci-Fi meets History – Eine spannende Fortsetzung der Zeit­reise in eine antike Welt

Im zweiten Zeitreiseroman der Reihe „Die Phönix Initiative“ ver­fol­gen Diana und Apoll die Spur Ves­tas durch den Ori­ent. Sie reisen inkog­nito und haben nicht nur mit ihren eigenen Gefüh­len und der Feind­selig­keit ihrer Um­ge­bung zu kämpfen, son­dern müs­sen auch stets darauf ach­ten, wel­che Konse­quen­zen jede ihrer Ent­schei­dungen mit sich bringt. Wäh­rend die bei­den bis ins Reich der Part­her vor­dringen, ver­suchen die übri­gen Göt­ter das Römi­sche Reich gegen innere Intri­gen und äußere Feinde zu ver­teidi­gen – eine gefähr­liche Heraus­forder­ung für die Zeit­reisen­den. Denn die Ver­änder­ung der Gesell­schaft führt un­weiger­lich zu Konflik­ten. Zu­gleich war­tet ein Feind im Osten nur darauf, zuzu­schla­gen …

„Die Illusion der Zeit“ ist ein Genremix aus historischem Roman und Science-Fic­tion für junge und jung­gebliebene Leser. Der zweite Band der Tri­logie wid­met sich vor­rangig den Ereig­nissen und Ent­wick­lungen in der Ver­gangen­heit, die darauf zielen, den techno­logischen und kul­turel­len Fort­schritt im römi­schen Im­perium zu beschleu­nigen.

Dabei sind die Auserwählten der Phönix Initiative hin- und her­geris­sen zwi­schen ihren Ide­alen und den Zwängen dieser Epoche. Mit Hilfe ihrer KIs, ihrer um­fang­reichen Kennt­nisse und ihrer nütz­lichen Gad­gets gelingt es der Gruppe sich als Götter zu behaup­ten und die Ver­räterin auf­zu­spüren. Doch der Preis für ihren Erfolg ist hoch.

Der Zeitreise-Roman aus dem Subgenre des „historical fiction“ ver­bin­det auf ein­malige Weise deut­sche Sci-Fi mit der span­nen­den Geschichte der Römer.

Springen Sie mit den Auserwählten durch die Zeit – hinein in den zwei­ten Band der Phö­nix-Tri­logie!

Rezension:

Inkognito reisen die ‚Götter‘ Diana und Apoll in den Nahen Osten, um unauf­fällig nach der Ver­räterin Vesta zu suchen. Das bedeu­tet natür­lich, dass sie ihre hoch ent­wickel­ten Tools aus fer­ner Zu­kunft, die sie als ‚gött­lichen Mächte‘ tar­nen, nicht benut­zen dür­fen. So sind sie Feind­selig­keiten weit­gehend schutz­los aus­ge­setzt, wenn sie sich nicht ent­tarnen wol­len. Unter­des­sen ver­sucht Venus in Rom, Kaiser und Senat zu beein­flus­sen, um Ver­änder­ungen durch­zu­setzen. Das wol­len natür­lich nicht alle wider­stands­los hin­nehmen. Spezi­ell die Frau des Kaisers ent­wickelt sich zu ihrer Wider­sacherin. Oben­drein unter­schätzt Mer­curius seine Geg­ner.

Nachdem Till Martin in Band 1 („Das Synonym der Zeit“) seines Zeit­reise-Aben­teuers „Die Phö­nix Initia­tive“ berich­tete, wie die Zeit­reisen­den in der Epoche des Römi­schen Reiches ein­treffen, und darin ein­ge­bettet in Rück­blicken in die Zu­kunft erzählte, wie es über­haupt dazu kam (bezie­hungs­weise kom­men wird – Zeit­reisen sind in dem Punkt immer so unüber­sicht­lich), kon­zen­triert sich Band 2 ganz auf die Erleb­nisse der ‚Götter‘ im Jahr 161. Die Hand­lungs­ebene in der Zu­kunft, aus der die Rei­sen­den stam­men, fehlt dies­mal prak­tisch gänz­lich und wird ledig­lich im Epi­log wie­der auf­ge­nom­men. Das macht die Hand­lung insge­samt über­sicht­licher. Statt eines Kong­lo­merats aus dys­topischer Science Fic­tion und Zeit­reise-Fan­tasy (wie ich selbst Band 1 bezeich­nete) han­delt es sich dies­mal also eher um eine Zeit­reise-Fan­tasy mit SciFi-Ele­men­ten.

Wenn man bedenkt, dass als Ausgangspunkt der Hand­lung (wie man in Band 1 nach­lesen kann) die begab­tes­ten und best­geeig­neten Kin­der aus aller Welt an der Phö­nix-Aka­demie ver­sam­melt wur­den, wo sie ihre ganze Jugend über für die Mission aus­ge­bil­det und aus ihnen die Besten aus­ge­wählt wur­den, die zeit­reisen­den ‚Göt­ter‘ also die Elite der Elite des 22. Jahrh­underts sind, fällt es doch auf, wie unbe­dacht sie oft han­deln. In die­sem Punkt wirkt das insge­samt betrach­tet für den Leser manch­mal etwas un­schlüs­sig. Die Story an sich reist einen dann aber doch wie­der rest­los mit, so­dass man auf den abschlie­ßen­den Band der Tril­ogie sehr gespannt sein darf. … zumal sich am Ende dieses Ban­des eine große Über­raschung andeu­tet.

Der Autor pendelt auch diesmal wieder zwischen den Perspek­tiven ver­schie­dener Charak­tere, wobei es in diesem Band haupt­säch­lich Venus und Diana sind, denen der Leser folgt.

Fazit:

Neue Feinde und unerwartete Gegner machen den Göttern aus dem 22. Jahr­hun­dert das Leben im Römi­schen Reich schwer.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Doktor Maxwells winterliches Zeitgeschenk

Jodi Taylor
Doktor Maxwells winterliches Zeitgeschenk

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
Übersetzung: Marianne Schmidt

Gelingt Max ein Weihnachtswunder?

Klappentext:

Eine kostenlose Kurzgeschichte zur Weihnachtszeit inklusive einer Lese­probe zum neuen Roman »Dok­tor Max­wells spek­taku­läre Zeit­rettung«

Es ist Heiliger Abend und die zeitreisende Historikerin Made­leine »Max« Max­well erhält von der Muse der Geschichte den Auf­trag, ihrem guten Freund Ian Guth­rie ein ganz beson­deres Weih­nachts­geschenk zu besor­gen. Max zögert kei­nen Moment und macht sich auf die Suche. Schnell wird ihr klar, dass sie dabei nicht nur ihr eigenes Leben ris­kiert. Aber was soll’s: Es ist schließ­lich Weih­nach­ten …

Rezension:

Weihnachten. Auch am St.-Mary’s-Institut für Historische For­schung sind der­zeit keine Zeit­reisen ange­setzt. Doch gerade jetzt erfährt Dok­tor Max­well genau­eres über eine vor 10 Jahren, als sie selbst noch nicht hier tätig war, miss­lungene Mis­sion. Könnte man die damals ver­schwun­denen For­scher even­tuell doch noch retten? Zeit spielt mit der Mög­lich­keit zu Zeit­reisen schließ­lich eine unter­geord­nete Rolle.

Nach „Doktor Maxwells weihnachtliche Zeitpanne“ und „Doktor Max­wells römi­scher Zeit­urlaub“ erschien in der Roman­reihe um Dok­tor Max­wells Zeit­reisen pünkt­lich zur Weih­nachts­zeit die 3. kos­ten­lose Novelle. Pas­sen­der­weise hat Jodi Taylor die Hand­lungs­zeit auf das Weih­nachts­fest gelegt. Die grund­legen­den Ele­mente blei­ben natür­lich wie­der beim Gewohn­ten. Aller­dings hat sich dies­mal doch eine auf­fal­lende Logik­lücke ein­ge­schlichen. Vor 10 Jahren ver­schwand ein Team auf einer Zeit­reise. Der Zeit­reise-Pod wurde gestoh­len. Auch ein Ret­tungs­team konnte die Mit­glie­der des Teams nicht auf­fin­den, obwohl diese auch als Leichen anhand der implan­tierten Ort­ungs­sen­der anpeil­bar seien müss­ten. Des­halb wurde ver­mutet, dass der Dieb des Pods die Zeit­reisen­den – tot oder leben­dig – mit­nahm und sie an anderem Ort und/oder anderer Zeit ‚ent­sorgte‘. Der Pod konnte später wieder auf­ge­fun­den wer­den. So weit – so gut. Aber wieso ist vor Max nie jemand auf die Idee gekom­men, den Speicher des Pods aus­zu­lesen, um fest­zu­stel­len, wohin der Dieb damals gesprungen war? Das hat die Autorin wohl nicht ganz so gut durch­dacht.

Stilistisch bleibt natürlich alles beim Alten. Die Autorin lässt ihre Prota­gonis­tin das gewohnt pan­nen­reiche Aben­teuer wie­der in der Ich-Form erzäh­len. (Und ein gewis­ser Rezen­sent ist immer noch nicht dazu gekom­men, sich end­lich mal die Romane zu gönnen.)

Fazit:

Diese weihnachtliche Zeitreise ist chaotisch und ganz bestimmt nicht besinn­lich. Aber wer würde das bei Dok­tor Max­well schon erwar­ten?

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Planspiel Beta-Atlantis – 4 – Ethleticon

Hedy Loewe
Planspiel Beta-Atlantis – 4 – Ethleticon

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Das Urteil

Klappentext:

Die hinterhältigen Machenschaften des Generals bedrohen die Exis­tenz der Wasser­wesen und ihrer fas­zinieren­den Unter­wasser­welt. Ohne Rück­sicht auf seine lebens­gefähr­liche Ver­letzung kämpft Skye mit allen Mitteln gemein­sam mit der Bruder­schaft der Moorii um den Frie­den auf Beta-Atlan­tis. Den Ver­bünde­ten bleibt nicht mehr viel Zeit, denn der Tag der gro­ßen Ent­schei­dung rückt näher, und immer mehr Wasser­wesen ent­schei­den sich dafür, die Men­schen aus­zu­löschen. Die Freunde müs­sen alles daran setzen, die Wasser­wesen beim großen Gericht von den guten Absich­ten der Men­schen zu über­zeu­gen. Doch wie soll das gehen, auf dem Grund des Meeres? Auf dem Eis­konti­nent Ethle­ticon wird sich nicht nur das Schick­sal der Bru­der­schaft ent­schei­den. Skye und Juniya steht eine gewal­tige Prü­fung bevor …

Rezension:

Die Menschen sehen sich mit den Beschuldigungen der Wasser­wesen kon­fron­tiert, doch auch unter ihnen herrscht eine sich zuneh­mend ver­schär­fende Uneinig­keit. Speziell der Rote Vadim und Ambiela bringen sie bei den Ein­woh­nern des Pla­neten weiter in Miss­kredit. Wie wird das Urteil über die Men­schen lauten? Aber auch der Game­master ent­schließt sich letzt­end­lich, persön­lich ins Spiel, das schon lange keins mehr ist, ein­zu­greifen.

Das ist er also, der abschließende Band aus Hedy Loewes ursprüng­lich als Tri­logie ange­legter Tetra­logie „Plan­spiel Beta-Atlan­tis“. Nach­dem sich die Lage über die Bände hin­weg immer weiter ver­schärfte und die Zuspit­zung bereits in Band 3 („Die Blut­fes­tung“) deut­lich erkenn­bar war, kommt jetzt erwar­tungs­gemäß die finale … ja was? Aus­ein­ander­setzung? Klä­rung? Aus­sprache? Oder sogar der finale Frie­dens­schluss? Genau diese Frage ist es natür­lich, die diesen Band aus­macht. Eines kann ich jedoch ver­raten: Die Reihe findet hier einen wür­digen Abschluss und ein­deuti­gen Höhe­punkt. Neu­ein­stei­gern muss jedoch unbe­dingt empfoh­len wer­den, die 4 Bände der Reihe nach zu lesen.

Die aus den Vor­gäng­ern gewohn­ten Stil­ele­mente wer­den im Finale selbst­ver­ständ­lich bei­behal­ten.

Fazit:

Im letzten Band findet dieser außergewöhnliche Genre-Mix aus See­fahrer­aben­teuer, Fan­tasy und SciFi seinen wür­digen Abschluss.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Planspiel Beta-Atlantis – 3 – Die Blutfestung

Hedy Loewe
Planspiel Beta-Atlantis – 3 – Die Blutfestung

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Jungfrau in Not

Klappentext:

Kann Juniya dem Psychopathen Vadim Smalov noch entkom­men? In dessen Blut­fes­tung auf der Insel Alba­trasca schwebt sie in höchs­ter Gefahr. Der Rote Vadim regiert mit grau­samer Bruta­lität, die er nicht nur an den eige­nen Leuten, son­dern auch an den Wasser­wesen aus­lässt. Juniyas Erz­fein­din Ambiela ver­bün­det sich mit Abweich­lern der Wasser­wesen und setzt alles daran, Juniya zu ermor­den. Skye und die Männer der Quick­silver müs­sen sich den Weg nach Alba­trasca hart erkämpfen, immer wieder kreu­zen schwer bewaff­nete Händ­ler­schiffe ihre Route. Wäh­rend Cliff mit Yphemi alles ver­sucht, um die zuneh­mend auf­ge­brach­ten Wasser­wesen zu besänf­tigen, rinnt Viverrin und Skye die Zeit davon. Wer­den sie die Blut­fes­tung recht­zeitig vor der gro­ßen Katas­trophe erreichen?

Rezension:

Juniya befindet sich in Händen des Roten Vadim, der sie zur Hoch­zeit zwin­gen will. Ambielas oberste Prio­rität ist es dage­gen, Juniya zu töten. Während­dessen ver­suchen der Admi­ral und seine Leute, die Ichtyos von ihrem guten Willen zu über­zeu­gen. Gleich­zeitig müs­sen sie sich aber gegen die als Händ­ler auf­tre­ten­den Men­schen zur Wehr setzen, was immer weni­ger mit fried­lichen Mit­teln gelingt. Den meis­ten Ein­heimi­schen ist aller­dings noch gar nicht klar, dass es auch unter ihnen Ver­räter gibt.

Wenn man Pflanzen gut düngt, vermehren sie sich. Das hat mir zumin­dest mal jemand gesagt. Falls das auch für Buch­reihen gilt, muss Hedy Loewe ihr „Plan­spiel Beta-Atlan­tis“ gut gedüngt haben, denn die ursprüng­lich geplante Tri­logie ist zu einer Tetra­logie ange­wach­sen. Mit anderen Wor­ten: Mit dem vor­liegen­den 3. Band ist die Geschichte noch nicht an ihrem Ende ange­langt. Statt­dessen geht es nach wie vor an allen Fron­ten rund. Die Beweg­gründe der unter­schied­lichen Draht­zieher wer­den zwar lang­sam zumin­dest erahn­bar, Klar­heit besteht aber noch lange nicht. Der sich schon in Band 2 („Quick­silver“) stei­gern­der Span­nungs­bogen gewinnt an zusätz­licher Action. Wie sich das alles im abschlie­ßen­den Band ent­wirren lässt, ist kaum vor­her­zu­sehen. Dass es am Ende für die wich­tigs­ten Prota­gonis­ten gut aus­geht, dürfte bei einer Geschichte dieser Mach­art aller­dings zu erwar­ten sein.

Wie schon gewohnt wechselt die Autorin ständig zwischen einer gan­zen Anzahl an Charak­teren hin und her. Auf das Finale (das zeit­gleich mit die­sem Band ver­öffent­licht wurde) darf man gespannt sein.

Fazit:

Der außergewöhnliche Genre-Mix aus Seefahrerabenteuer, Fantasy und SciFi nimmt weiter an Fahrt auf.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Laim-Saga – 1 – Verliebt in einen fremden Gott

Aybiline I. Dahlson
Laim-Saga – 1 – Verliebt in einen fremden Gott

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Den Gehilfen im Kopf

Klappentext:

„Die Einzige, die nicht weiß, dass sie eine Göttin ist, ist die Gott­heit selbst.“

Mein Leben ist ganz normal. Zwei Wochen vor der Hochzeit erwischte ich meinen Zukünf­tigen mit einer Freundin im Bett – soll vor­kom­men. Einige Monate danach werde ich von Aliens ent­führt – damit muss man leben.

Seit dem geht es nur bergauf! Heute bin ich Königin, kapere gelegent­lich Raum­schiffe und bringe Aliens bei, dass man mit uns Erd-Frauen nicht herum­springen kann. Alle meine 7 Unter­tanen sind mir treu ergeben. Mein Reich ist ein kaput­tes Raum­schiff und das mäch­tigste Imperium der Galaxie will meinen Kopf.

Apropos Kopf, in meinem Gehirn lebt eine KI, Eric. Ja die KI ist ein Mann und ein Schatz. Wir teilen alles, auch das Bett. Ich habe mich damit abge­funden, eine Affäre mit eben dieser KI zu haben. Schlim­mer noch, Eric ist der unglaub­lichste Lieb­haber, den man sich vor­stellen kann. Unan­genehm ist nur, dieser per­fekte Lover, schläft auch mit meiner klei­nen Schwes­ter! Um das Dilem­ma abzu­runden, habe ich mich jetzt über beide Ohren in einen Alien verliebt.

Alles ganz normal.

Alisia – Herrscherin von Lyridis.

Rezension:

Alicia und Beatrice lebten an der amerikanischen West­küste – bis sie von Aliens ent­führt wurden. Diese Eva­lani haben fest­gestellt, dass die Men­schen eine große Ähn­lich­keit zu Toi-Toi haben, deren Frauen als Skla­ven sehr begehrt sind. Schnell findet sich auch ein Käufer für die jungen Men­schen-Frauen; ein Vudari-Gene­ral, der seine neuen Skla­vin­nen für seine gehei­men Pläne gut gebrau­chen kann. Ver­sehent­lich wird Alicia jedoch eine hoch ent­wickelte KI ins Gehirn einge­pflanzt, die sich mit ihr ver­bündet. Dass erhöht Alicias Chan­cen, sich gegen ihre ‚Besitzer‘ zu behaup­ten enorm. Dumm nur, dass die KI namens Eric männ­lich ist – und beide sich ver­lieben.

Dass Aybiline I. Dahlsons Weltraum-Abenteuer keine Science-Fiction-Story von der Stange ist, dürfte an dieser Stelle schon klar sein. Aber keine Angst: Auch wenn Titel und Klap­pen­text das glauben lassen könn­ten, ist dieses Buch weder Liebes­schnulze noch Sex-Geschichte. Der Schwer­punkt liegt ein­deu­tig auf einem humor­vollen Science-Fiction-Aben­teuer. Und das Beste ist: Es ist nur der 1. Band einer Reihe, in der bereits 9 Bände erschie­nen sind. Das erklärt natür­lich auch, dass am Ende dieses Bandes noch einige Fragen unbe­ant­wortet sind. Wieso ähneln sich Aus­sehen und DNA von Men­schen und Toi-Toi bei­spiels­weise so sehr? Aber das wird der Leser in den kom­men­den Bänden bestimmt noch erfah­ren.

Die Autorin erzählt ihre Geschichte aus Sicht ihrer Haupt­prota­gonis­tin Alicia, die sie auch als Ich-Erzäh­lerin auf­treten lässt. Der Stil und die Sprache wirken authen­tisch für die Figur, sodass die Geschichte für die fol­gen­den Bände noch jede Menge Poten­zial bieten dürfte.

Fazit:

Das etwas andere SciFi-Abenteuer. Humor steht dabei deut­lich mehr und Romanze erheb­lich weniger im Fokus, als der Titel assoziiert.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Sternenglut – Galaxie der Abenteuer

Aybiline I. Dahlson (Hrsg.), Szosha Kramer (Hrsg.), Katharina Maier (Hrsg.)
Sternenglut – Galaxie der Abenteuer

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Rapunzels Prinz

Klappentext:

Die nächste Galaxie ist nur einen Klick entfernt!

Ein Kapitän ohne Mannschaft findet in einem Weltraum-Wrack eine hilflose Frau oder vielleicht das gefährlichste Wesen der Galaxie. Ein arktischer Wolf zieht seine Bahnen durch das All und sucht nach Antworten. Ein Cocktail-Schirmchen spiegelt sich im Visier einer Künstlichen Intelligenz. Aber warum?

Zwischen den Sternen gibt es viele Geschichten. Sieben davon haben wir aus den Tiefen des Weltalls für euch zusammengetragen. Sie stecken voller Gefahren, Geheimnisse, Romantik und Fantasie. Kommt mit uns auf Entdeckungsreise und erforscht die abenteuerlichen Welten von sieben deutschsprachigen Science-Fiction Autor*innen!

Hier erwarten euch interdimensionale Space-Tavernen, Ozeanplaneten mit Tiefe, mutige Frauen und schöne Männer, Weltraumgefechte, knallharte Verhandlungen, buntgefiederte Flughörnchen und Künstliche Intelligenzen, die unangenehme Fragen stellen.

Rezension:

Enthaltene Kurzgeschichten:
Disput – O. E. Wendt
Fester Boden – R. M. Amerein
Vergessen in den Sternen – Aybiline I. Dahlson
Mit allen Wassern gewaschen – Alexander Lenz
Sternenballade – Szosha Kramer
AMAROK – Matilda Best
Planet des Lichts – Katharina Mayer

Weltraum-Outlows treffen auf ein sagenhaftes Volk in Not, ein Weltenucher berichtet von einem märchenhaften Planeten, ein Grenzwächter im All rettet die Angehörige eines gefährlichen Volkes, eine einsame KI verbündet sich mit einem todgeweihten Mädchen – so abwechslungsreich sind die Beiträge dieser Anthologie.

Wenn die 7 in dieser Anthologie versammelten Science-Fiction-Kurzgeschichten eines gemeinsam haben, dann ist es die positive Grundstimmung. Viele kommen mit einer augenzwinkernden Grundstimmung daher, dystopische Elemente sucht man vergeblich – wobei mich letzteres definitiv nicht stört. Noch besser ist natürlich, dass fast alle Beiträge überzeugen können. Trotzdem will ich – wie immer – die herausheben, die mir besonders gefallen konnten:

Fangen wir gleich mit „Fester Boden“ von R. M. Amerein an. Eine Frau besucht zusammen mit einer befreundeten KI eine Weltraum-Taverne und trifft dort auf einen Abenteurer, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, Parallelwelten zu erforschen. Die Braut, die er bei sich hat, stammt von einer dieser Parallel-Erden, wo sie einsam in einem Turm wohnte. Die Gebrüder G. lassen grüßen.

In Aybiline I. Dahlsons „Vergessen in den Sternen“ bewacht ein einsamer Grenzwächter sein Reich vor fremden Gefahren. Als er eine Frau aus den Resten eines Sklavenhändler-Raumschiffs rettet, muss er feststellen, dass diese einer als äußerst gefährlich geltenden Rasse angehört. Was soll er mit ihr anfangen?

In „Sternenballade“ lässt Szosha Kramer ein Raumschiff voller Weltraum-Outlows die Spur zu einem System finden, das als unbewohnbar gilt. Doch genau zu diesem führen die Hinweise.

Auch wenn die stilistischen Merkmale so unterschiedlich wie die Geschichten sind, hat man beim Lesen doch den Eindruck, eine Anthologie aus einem Guss vor sich zu haben, die sich zu lesen lohnt.

Fazit:

Diese Anthologie vereint Science-Fiction-Kurzgeschichten mit einem fast durchgehend positiven Grundcharakter.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!