AETERNA – Die schwarze Flamme

Mikael Lundt
AETERNA – Die schwarze Flamme

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Verbannten

Klappentext:

Seit Äonen schlummerte es im Verborgenen – nun droht seine fins­tere Macht alles zu ver­schlingen! Die Erkennt­nis trifft den Teil­chen­for­scher Dr. Daniel Slovak wie ein Schlag: „Diese Par­ti­kel stam­men nicht aus den Tie­fen des Alls, sie kom­men von der Erde!“ Schnell wird ihm klar, was der von ihm auf­ge­fangene Neu­trino­sturm be­deu­tet: eine Katas­trophe kos­mischen Aus­maßes droht. Noch hat er keine Ahnung, dass die Quelle der mys­teri­ösen Teil­chen mäch­tige Be­schüt­zer hat: AETERNA – eine ver­schwo­rene Ge­mein­schaft, die seit Jahr­tausen­den das Ge­heim­nis der schwar­zen Flamme be­wacht. Nun, da die Kräfte des Arte­fakts ent­fes­selt wur­den, kann AETERNA nicht länger im Ver­bor­genen agie­ren. Nicht nur Dr. Slovak spürt den Hin­wei­sen auf das dro­hende Un­heil nach, auch die Inter­pol-Sek­ten­jägerin Isabella Cassini nimmt die Fährte des ge­hei­men Zir­kels auf. Bald fin­den sich Slovak und Cassini im Her­zen einer düs­teren Ver­schwö­rung wie­der – und müs­sen sich gegen Wider­sacher be­haup­ten, die keine Skru­pel ken­nen. Es be­ginnt ein Kampf gegen die Zeit und gegen die Be­ses­sen­heit eines Kul­tes, der bereit ist, für seine un­heili­gen Ziele alles Leben auf Erden zu ris­kie­ren. „Ein ra­san­ter Thril­ler über die schwarze Magie der Teil­chen­phy­sik.“

Rezension:

Seit Monaten langweilt sich Dr. Slovak in einer einsamen Forschungs­sta­tion in einem ver­las­senen Stol­len im Hoch­gebirge. Kein ein­zi­ges Neu­trino konnte er bis­her nach­wei­sen. Das ändert sich jedoch schlag­artig, als die Ins­tru­mente ver­rückt­spie­len. Ein wah­rer Neu­trino­sturm wird an­ge­zeigt. Und wenn er die Daten kor­rekt inter­pre­tiert, kom­men diese Neu­tri­nos nicht aus den Fer­nen des Alls, son­dern von der Erde. Als Daniel Slovak seine Beo­bach­tungen wei­ter­mel­den will, er­fährt er jedoch, dass seine For­schungs­sta­tion auf­ge­ge­ben wer­den soll und sich nie­mand mehr für die Daten interes­siert.

Rätselhafte physikalische Daten, ein skrupelloser Geheimbund, der ein ge­heim­nis­volles Ritual ab­hal­ten will, eine auf Sek­ten spezi­ali­sierte Inter­pol-Agen­tin – Mikael Lundts Buch hat alles, was ein SciFi-Thril­ler braucht. Dass sich im Finale noch ganz andere Hin­ter­gründe offen­baren, ist dann eine echte Über­raschung. … die hier natür­lich nicht ver­raten wird. Die lange rätsel­haft blei­bende Ge­schichte führt von den Alpen über Italien bis schließ­lich nach Jor­danien, wo sich im Zu­sam­men­hang mit der Ruinen­stadt Petra die Ur­sprünge des Ge­heim­bun­des und Hin­ter­gründe des Ge­heim­nisses ver­ber­gen. Auf dem Weg zur Wahr­heit blei­ben nicht wenige Leichen zu­rück. Einige Charak­tere blei­ben dabei aller­dings recht blass. Trotz­dem kann das Buch den Leser in sei­nen Bann zie­hen, wobei die (sicher für alle un­er­war­tete) Auf­lö­sung des Ge­heim­nis­ses Ge­schmacks­sache bleibt.

Der Autor pendelt erzählerisch ständig zwischen einer gan­zen An­zahl an Prota- und Anta­gonis­ten, die wech­sel­weise im Fokus ste­hen.

Fazit:

Ein fesselnder SciFi-Thriller, der zwischen Wissenschafts- und Krimi­nal­ele­men­ten zu einer un­er­war­te­ten Auf­lö­sung führt.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Sternenglut – Reisen ins Grenzenlose

Szosha Kramer (Hrsg.), Katharina Maier (Hrsg.)
Sternenglut – Reisen ins Grenzenlose

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Wie ein Planetensystem geboren wird

Klappentext:

Der Weltraum und seine unendlichen Weiten erwarten euch! Die acht­köpfige Crew der „Ster­nen­glut“ nimmt euch mit in fremde Gala­xien und zu groß­arti­gen Ent­deckungen. Auf unse­ren Rei­sen ins Gren­zen­lose be­geg­nen wir ge­wief­ten Aben­teurern, muti­gen Müt­tern und wü­ten­den Mäd­chen, tref­fen auf taffe Raum­fahrer­innen und un­er­war­tete Hel­den und sam­meln so man­che Er­kennt­nis über die Zu­kunft der Mensch­heit. Habt ihr euch schon ein­mal ge­fragt, wer eigent­lich die Sterne schützt? Was wür­det ihr machen, wenn man euch auf einem ein­samen para­diesi­schen Pla­ne­ten aus­ge­setzt hat? Was ent­schei­det über das Über­leben einer gan­zen Spe­zies? Und wer ist eigent­lich Profes­sor Engel­kraut?

Rezension:

Enthaltene Geschichten:
Das Sternenschutzprogramm – R. M. Amerein
Engelkrauts Aufzeichnungen – Alexander Lenz
Amarok und Silla, Herr des Himmels – Matilda Best
Klangkinder – Katharina Maier
Der Seher der letzten Arche – O. E. Wendt
Die Spur – Aybiline I. Dahlson
Der blaue Mond – Szosha Kramer
Vergessen im Staub der Sterne – Mary Stormhouse

Vor einem guten Jahr erschien die SciFi-Anthologie „Sternenglut – Gala­xie der Aben­teuer“. Jetzt wur­den die daran Betei­lig­ten rück­fäl­lig und prä­sen­tieren eine neue Antho­logie. Die Autoren­riege bleibt dabei nahezu un­ver­än­dert. Ledig­lich Mary Storm­house stößt neu hinzu. Da ist es natür­lich auch kein Wun­der, dass man­che der Bei­träge di­rekte Fort­setzungen der Kurz­ge­schich­ten vom letz­ten Jahr sind oder zu­min­dest im sel­ben Uni­ver­sum spie­len. Auf­fällig ist, dass über­durch­schnitt­lich viele der ent­hal­tenen 8 Stories über­zeu­gen kön­nen. Aber gehen wir – wie üblich – auf meine per­sön­lichen Favo­riten ein:

Gleich zu Beginn präsentiert R. M. Amerein mit „Das Sternenschutz­pro­gramm“ ein High­light. Hier be­glei­tet der Leser ein neues Be­sat­zungs­mit­glied an Bord der Stars­linger. Um aus­reich­end Lebens­raum für die immer wei­ter wach­sende Be­völ­kerung zu schaf­fen, sam­melt die Crew neu­ent­stan­dene Sterne ein, trans­por­tiert diese in ge­eig­nete Be­reiche des Alls und sorgt dafür, dass sich ein Pla­ne­ten­sys­tem um sie bil­den kann.

In „Engelkrauts Aufzeichnungen“ schickt Alexander Lenz Abenteurer auf einen frem­den Pla­ne­ten, von dem sie interes­sant klingende Auf­zeich­nungen eines ver­schol­lenen Pro­fes­sors ent­deckt haben. Indiana Jones im Welt­all.

Bei „Der blaue Mond“ könnte man am Anfang beinahe denken, man wäre in einer Fan­tasy-Ge­schichte ge­lan­det. Dann stellt sich Szosha Kra­mers Bei­trag aber doch als Science Fic­tion heraus. Eine Mut­ter, die so­wohl ihren Mann als auch ihre Toch­ter ver­lor, kommt einem dunk­len Ge­heim­nis des neuen Königs auf die Spur. Um ihrem Ver­dacht nach­zu­gehen, es könnte ein Zu­sam­men­hang mit ihren per­sön­lichen Ver­lus­ten be­ste­hen, schleicht sie sich an Bord eines Trans­port­raum­schiffs. In mei­nen Augen viel­leicht sogar die Top-Story die­ser Antho­logie.

Diese Aufzählung soll allerdings nicht heißen, die anderen Kurz­ge­schich­ten wären schlecht. Der ein­zige Bei­trag, der mich trotz der an sich guten Idee nicht über­zeu­gen konnte, war „Der Seher der letz­ten Arche“, wo mir haupt­säch­lich die Prä­sen­ta­tion in Form von Tage­buch­ein­trä­gen nicht so ganz zu­sagt.

Fazit:

Diese Science-Fiction-Anthologie kann mit einem auffällig gro­ßen An­teil sehr ge­lungener Ge­schich­ten über­zeu­gen.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Lösung des großen Pyramidenrätsels

Helge Jürgens
Die Lösung des großen Pyramidenrätsels

St,rSt,rSt,bSt,bSt,b

Von der Grabkammer ins Mondauto

Klappentext:

Die Pyramiden von Gizeh wurden für die Menschen gebaut. Nach vie­len tau­send Jah­ren und zahl­reichen Natur­katas­tro­phen, ste­hen sie in ihrer einzig­arti­gen, mas­siven und prä­zisen Baus­weise sta­bil im Wüs­ten­sand am Rande der Sahara. Um zu be­wei­sen, dass die soli­den Pyra­mi­den von Gizeh nicht mit Ham­mer und Mei­ßel er­baut wur­den, muss erst be­wie­sen wer­den, dass die Gegen­wart das Ge­samte Gizeh­plateau mit mo­der­nen Ma­schi­nen auch nicht bauen kann. Woll­ten Sie schon immer ein­mal wis­sen wer, wie, wann und warum die Pyra­mi­den von Gizeh erbaut wur­den? Kom­men Sie mit auf eine aben­teuer­liche Reise zu den gro­ßen Pyra­mi­den von Gizeh, König Che­ops, sei­nem para­noi­den Sys­tem und den visio­nären Dimen­sionen sei­ner über­nom­menen Ruhe­stätte. Kommi­ssar Snoo­per er­mit­telt im Mord­fall Cheops.

Rezension:

Um den Mord an Cheops aufzuklären, fliegt Kommissar Snoo­per zur Pyra­miden­bau­fakul­tät der Uni hin­term Mond. Dort will er einige Leute be­fra­gen.

Was sich zunächst wie der Anfang einer ziemlich schrägen Ge­schichte anhört, ent­wickelt sich im wei­teren Ver­lauf des Buches in eine Dis­kus­sion über Mög­lich­kei­ten und Un­mög­lich­kei­ten der tech­nischen Ent­wick­lung der Welt. Dabei wer­den einige der be­kann­ten Ver­schwö­rungs­theo­rien ab­ge­ar­bei­tet. Das beginnt mit der (an­geb­lichen) tech­nischen Un­mög­lich­keit, mit der damals vor­han­denen Tech­nik die ägyp­tischen Pyra­mi­den zu bauen, und reicht bis zu den be­kann­ten Ver­däch­tigungen, die Apollo-Mond­lan­dungen hät­ten nie­mals statt­ge­fun­den. Aller­dings wird mir bis zum Schluss nicht klar, ob der Autor Helge Jür­gens diese Ver­schwö­rungs­theo­rien kari­kieren oder sie in die­ser Roman­form be­wer­ben will. Im End­ef­fekt wer­den jeden­falls aus­schließ­lich ‚Fak­ten‘ auf­ge­zählt, die ‚be­wei­sen‘, dass die Men­schen des Pyra­mi­den-Zeit­alters diese (an­geb­lich) un­mög­lich mit der vor­han­denen Tech­nik ge­baut haben kön­nen oder dass die Ameri­kaner in den 1960ern und 1970ern (an­geb­lich) un­mög­lich auf dem Mond ge­we­sen sein kön­nen. Die um­fang­reiche Be­bil­derung des Buches deu­tet jeden­falls darauf hin, dass der Autor diese ‚Un­mög­lich­keits­be­weise‘ ernst meint. Das Buch kann man zu­min­dest weder als phan­tas­tische Ge­schichte, noch als ‚Beweis‘ der di­ver­sen Ver­schwö­rungs­theo­rien ernst neh­men.

Fazit:

Dieser ‚Beweis‘ gängiger Verschwörungstheorien in Romanform kann weder als sol­cher, noch als Kari­katur eines sol­chen über­zeu­gen.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

IMALA und AMAROK

Matilda Best
IMALA und AMAROK

St,rSt,rSt,rSt,bSt,b

Die Macht der Wölfe

Klappentext:

Das Recht des Stärkeren gilt schon heute. Und mehr denn je in 300 Jah­ren: Die letz­ten Men­schen einer zer­stör­ten Erde haben immer noch nicht aus ihren Feh­lern ge­lernt. Ama­rok, eine Künst­liche Intelli­genz in einem Raum­schiff, be­obach­tet diese letz­ten Men­schen im Nor­den der Erd­halb­kugel. Eines Tages greift er ein und ret­tet die sieb­zehn­jäh­rige, hoch­schwangere Imala. Ihret­wegen und wegen ihres Soh­nes will er die Mensch­heit ret­ten. Die magi­schen WÖLFE des nahen Wal­des sind här­ter als jeder Mensch, weise und ge­recht. Mit ihrer Hilfe über­win­det Imala ihr Trauma, wird zur star­ken Wolfs­frau und bereit für eine große Auf­gabe. Tauche ein in diese mys­tische und dys­to­pische Welt, lass dich ver­zau­bern von Imalas Aben­teuern und ihrem Kampf für eine bes­sere Zu­kunft. Ein Science-Fan­tasy-Roman, der dich in die Seelen von Men­schen und Tieren blicken lässt – und in eine mög­liche Zu­kunft.

Rezension:

Die Erde wurde vor längerer Zeit vom Großteil der Menschheit ver­las­sen. Nur wenige Men­schen leben noch hier unter Ver­zicht auf jeg­liche Tech­no­lo­gie. Die aus­ge­wan­derte Mensch­heit lässt sie durch ein Raum­schiff, das von der KI AMA­ROK ge­steu­ert wird, über­wachen. Als ein Mäd­chen vom Er­frieren be­droht wird, ent­schließt sich die KI, es an Bord zu holen. Dort bildet er IMALA aus. Doch was soll aus ihr wer­den?

Matilda Bests Roman, den sie selbst als Science Fantasy bezeichnet, geht auf ihre Kurz­ge­schichte „AMA­ROK“ zurück, die in der Antho­logie „Ster­nen­glut – Galaxie der Aben­teuer“ er­schien. Wäh­rend es sich bei die­ser Kurz­ge­schichte, die dem Roman als Pro­log voran­ge­stellt ist, aller­dings um eine reine SciFi-Story han­delt, in der die KI den Prota­gonis­ten dar­stellt, nimmt diese Rolle hier die anfangs 17-jäh­rige Imala ein. Lei­der er­reicht der Roman auch nicht das Niveau der Kurz­ge­schichte, zumal er logi­sche Pro­bleme und nicht nach­voll­zieh­bare Ent­schei­dungen be­in­hal­tet, die sich auch durch den Fan­tasy-Charak­ter der Ge­schichte nicht (weg)er­klä­ren las­sen. Zu­dem wurde ver­sucht, (in mei­nen Augen) zu viele Hand­lungs­ele­mente ein­zu­be­ziehen, was eben­falls dazu bei­trägt, dass mich das Buch lei­der nicht gänz­lich über­zeu­gen konnte.

Die Autorin erzählt ihre Geschichte in der 3. Person, wobei die in der Kurz­ge­schichte (= Pro­log) im Fokus ste­hende KI im Laufe der Hand­lung immer wei­ter in eine Neben­rolle ab­rutscht.

Fazit:

Diese Science-Fantasy-Geschichte versucht, zu vieles unter ein Dach zu bringen, wo­run­ter das Ge­samt­bild leidet.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Paper Girls: Die komplette Geschichte

Brian K. Vaughan, Cliff Chiang
Paper Girls: Die komplette Geschichte

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Sarah Weissbeck

Zwischen Steinzeit und Zukunft

Klappentext:

Aus der Vorstadt kreuz und quer durch die Zeit …

Von Brian K. Vaughan, dem Autor der New York Tims Best­seller-Serie SAGA und Cliff Chiang, dem legen­dären Zeich­ner von Won­der Woman kommt nun die kom­plette Ge­schichte der PAPER GIRLS, die vom Chi­cago Tri­bune 2016 als eines „Bes­ten Bücher des Jah­res“ be­zeich­net wurde und bald als Ama­zon-Serien­adap­tion er­scheint.

Mit einem Hauch 80er-Jahre-Nostalgie erzählt PAPER GIRLS die Ge­schichte von vier 12-jähri­gen Mäd­chen, die ge­mein­sam Zei­tungen aus­tra­gen. Am Hallo­ween-Mor­gen 1988 machen sie eine er­staun­liche Ent­deckung, die sie un­wis­sent­lich in einen Krieg zwi­schen zwei Frak­tionen zeit­reisen­der Außer­ir­discher ver­wickelt.

Aus der spießigen Vorstadt katapultiert es die vier Mädels auf ihre eigene Odys­see durch die Zeit. Als hät­ten sie nicht schon alle Hände voll damit zu tun, den Kampf der Zeit­alter zu über­leben und in ihre eigene Zeit zu­rück­zu­fin­den, be­geg­nen sie auch noch ihren Zu­kunfts-Ichs.

Diese wunderschön gestaltete, gigantische Gesamtausgabe präsen­tiert erst­mals die kom­plette Ge­schichte der mit dem Eisner-Award aus­ge­zeich­neten Comic-Reihe in einer mas­siven Hard­cover-Edi­tion.

Rezension:

1988 in der US-amerikanischen Provinz. Früh morgens vor der Schule als Paper Boy Zei­tungen aus­zu­tra­gen war bis­her fast ganz in Jungen­hand. Erst wenige Mäd­chen konn­ten sich in dem Job be­wei­sen. Am 1. Novem­ber star­tet die 12-jäh­rige Erin in die­sen Job. Aller­dings ist dies nicht gerade der güns­tigste Tag für den Karriere­start. Über­all hängen noch ältere Jungs herum, die die Hallo­ween-Nacht durch­ge­feiert haben. Zum Glück trifft Erin auf 3 gleich­altrige Mäd­chen, die schon etwas mehr Er­fah­rung haben. Doch schon bald tref­fen die Paper Girls auf ein paar mys­teri­öse Typen – und stecken wenig später in einem ver­rückten Zeit­reise­aben­teuer. Wer­den sie einen Weg zu­rück ins Jahr 1988 fin­den?

Vor etwa 5 Jahren stolperte ich bereits über Band 1 dieser Comic-Reihe. Ob­wohl ich da­mals das Fazit „Nach einer langen Comic-Absti­nenz könn­ten die Paper Girls eine (Wieder-)Ein­stiegs­droge dar­stellen“ zog, ver­lor ich die Reihe kom­plett aus dem Blick. Jetzt, da die mittler­weile ab­ge­schlos­sene Reihe als TV-Serie er­scheint, die aller­dings leider nur für Ama­zon-Prime-Kun­den zu sehen ist, was ich nicht bin, nutzt der Verlag die Chance, auch den Comic noch­mals als Ge­samt­aus­gabe zu ver­öffent­lichen. Mit 800 Sei­ten hat es das Buch durch­aus in sich. Der Preis ist aller­dings recht hap­pig. Ich selbst habe das Buch im Rah­men einer Lese­runde kos­ten­los be­kom­men, aber 60 € für das Taschen­buch oder sogar 99 € fürs Hard­cover finde ich schon etwas heftig.

Die erzählte Geschichte ist spannend, zwischenzeitlich stellen­weise auch recht ver­wir­rend. Für den Leser ist es ge­nauso schwer wie für die Prota­gonis­tinnen, sich zwi­schen 2 ver­schie­denen Frak­tionen von Zeit­reisen­den zu­recht­zu­fin­den. Es geht im Zick­zack durch die Zeit, sodass sich das Puzzle nur lang­sam zu­sam­men­setzt. Im Leben der zeit­reisen­den Paper Girls fin­det alles aller­dings inner­halb weni­ger Tage statt. Auf­fällig sind zahl­reiche An­spie­lungen auf eine Firma mit einem an­ge­bis­senen Apfel im Logo, die in naher Zu­kunft das Zeit­reisen er­fin­den wird.

Stilistisch fällt auf, dass die Zeichnungen sehr zurückhaltend kolo­riert sind. Bilder in an­nähernd rea­lis­tischen Far­ben sind die Aus­nahme. Das Ende wirkt dann doch etwas über­rasch­end, da die Story einer­seits ab­ge­schlos­sen ist, anderer­seits aber doch einige Auf­fällig­keiten auf­weist, die durch­aus An­schluss­mög­lich­keiten für eine even­tuell doch noch er­fol­gende Fort­setzung bie­ten wür­den.

Fazit:

Ein überzeugender Comic in der Gesamtausgabe, für den es leider einen recht hohen finan­ziellen An­schaf­fungs­wider­stand zu über­win­den gilt.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Interspace One

Andreas Suchanek
Interspace One

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Der verbotene Sektor

Klappentext:

Gestrandet auf einem feindseligen Planeten.
Kein Kontakt zur Außenwelt.
Und ein Mörder in den eigenen Reihen.

Nach einer Reise zu einem weit entfernten Sonnensystem erwacht Com­man­der Liam Mikaels­son in sei­nem Klon­kör­per, um mit sei­nem Team die ge­plante Er­kun­dungs­mis­sion auf­zu­neh­men. Doch etwas stimmt nicht. Sein Raum­schiff ist auf einem un­be­kann­ten Pla­neten ge­lan­det, zahl­reiche Sys­teme sind aus­ge­fal­len. Und im Maschinen­raum fin­det sich eine ver­kohlte Leiche. Ge­mein­sam mit der Sicher­heits­spezialis­tin Kendra muss Liam heraus­fin­den, wer die Mis­sion ver­hin­dern will und ob ein Mör­der unter ihnen ist. Ein Ren­nen gegen die Zeit be­ginnt, denn der Planet ist feind­selig, und die Rück­kehr nach Hause wird immer un­wahr­schein­licher.

Rezension:

Am Ziel der Reise angekommen, erwacht Commander Liam Mikaels­sons Kör­per aus dem Schlaf. Schnell muss er aller­dings fest­stellen, dass eini­ges nicht nach Plan ge­laufen ist. Außer ihm er­wachen nur 4 Be­satzungs­mit­glieder, und auch sonst weist das Raum­schiff einige Schä­den auf. Es wird immer deut­licher, dass diese be­wusst her­bei­ge­führt wur­den. Ist einer von ihnen etwa ein Sabo­teur? Und noch wich­tiger: Wie kom­men sie wie­der heim?

Mit diesem Roman betritt Andreas Suchanek, der ja eher als Reihen-Spezia­list be­kannt ist, ge­wis­ser­maßen Neu­land. Das SciFi-Genre ist ihm dage­gen nicht neu, wie seine Reihe „Helios­phäre 2278“ zeigt. Im Gegen­satz zu ver­schie­denen anderen Rei­hen Sucha­neks kenne ich diese aller­dings nicht, sodass mir dies­bezüg­lich kein Ver­gleich mög­lich ist.

Dieses Buch führt den Leser rund 1500 Jahre in die Zukunft. Trotz erheb­licher tech­nischer Fort­schritte, die bei­spiels­weise das Über­tragen eines mensch­lichen Be­wusst­seins in einen Klon­kör­per er­mög­lichen, ist die Mensch­heit nach wie vor in ver­fein­dete Lager ge­spal­ten. Das wie auch Ver­schwö­rungen inner­halb der Euro­pä­ischen Alli­anz bil­den den Hinter­grund des Ge­sche­hens. Die sehr über­sicht­liche An­zahl der han­deln­den Per­sonen hält die Hand­lung über­sicht­lich. Dass trotz­dem Über­rasch­ungen nicht aus­blei­ben, ver­steht sich natür­lich von selbst.

Stilistisch wird der eigentlich so typische Stil des Autors mit sei­nen stän­digen Wech­seln des Erzähl­fokuses zwi­schen unter­schied­lichen Charak­teren und Hand­lungs­orten erst deut­lich nach der Mitte des Buches wirk­lich er­kenn­bar. Die Kom­plexi­tät der Story liegt aller­dings deut­lich unter dem vom Autor ge­wohn­ten.

Fazit:

Die stark reduzierte Besatzung der EXPO-EA-93 hat mehr gegen Ge­fahren aus den Rei­hen der eigenen Welt als gegen Auße­rirdische zu kämpfen.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Eine Rose für Jack the Ripper

Kristy Nichols
Eine Rose für Jack the Ripper

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die zweifelhafte Mieterin

Klappentext:

Jessica Fellmers friedliches Leben ist schlagartig vorbei, als eines Nach­mit­tags ihr schwer ver­letz­ter Bru­der in ihr Apparte­ment stol­pert und in ihren Armen stirbt. Schockiert ent­deckt sie, dass Chris ein Mit­arbei­ter eines gehei­men Regierungs­pro­jektes war und als Zeit­reisen­der im Lon­don des Jah­res 1888 unter­wegs. Mit Hilfe sei­nes Part­ners reist sie in der Zeit zurück, um mehr über die Um­stände sei­nes Todes zu erfah­ren. Wäh­rend die junge Frau ver­sucht, im Lon­don des vik­tori­anischen Zeit­alters zurecht­zu­kom­men, stellt sie gleich­zeitig fest, dass die Kennt­nis über zu­künf­tige Ereig­nisse nicht immer ein Segen ist.

Und dann lauert neben den Gefahren für ihren Körper auch noch die Gefahr für ihr Herz in den dunk­len, nebe­ligen Gas­sen. Aber wem kann Jessica ver­trauen?

Zischende Gaslaternen, wabernde Nebel, geheimnisvolle Schatten und eine Frau, deren Wis­sen um die Zu­kunft ihr zum Ver­häng­nis wer­den kann.

Rezension:

Jessica lebt im Jahr 2035. Womit ihr Bruder sein Geld verdient, weiß sie aller­dings nicht. Bis er eines Tages schwer ver­letzt in ihre Woh­nung wankt und ihr mit letz­ter Kraft gesteht, dass er als eine Art Zeit-Agent für die Re­gierung arbei­tet. Sein Zeit­reise­gerät hinter­lässt er ihr. Natür­lich will Jessica erfah­ren, wer am Tod ihres Bru­ders schuld ist. Des­halb begibt sie sich ins Lon­don des Jah­res 1888, in die Welt Jack the Rippers.

Kristy Nichols’ Buch einem Genre zuzuordnen, erscheint hoffnungs­los. Die Rah­men­hand­lung ist in der näheren Zu­kunft ange­sie­delt, die aller­dings deut­lich dys­to­pische Züge auf­weist. Also eine Dys­to­pie? Wie die Prota­gonis­tin fest­stellen muss, wird im Ge­hei­men an Zeit­reise­techno­logie gear­beitet. Also Science Fiction? Sie begibt sich auf eine Zeit­reise. Also Fan­tasy? Im vik­tori­anischen Lon­don wird sie in die Mord­serie des wohl berühm­tes­ten Mas­sen­mör­ders der Ge­schichte ver­wickelt. Ein his­tori­scher Ro­man oder doch eher ein Krimi? Und dass sich Jessica ver­liebt, kann natür­lich auch nicht aus­blei­ben. Also viel­leicht doch ein Liebes­roman? Alles passt zu­min­dest auf einige Hand­lungs­ele­mente zu. In eine Genre-Schub­lade kann man die­ses Buch dem­zu­folge nicht ein­ordnen.

Die Zeitebene in der nahen Zukunft stellt lediglich einen Neben­schau­platz dar, und er ist auch der ein­deu­tig schwächere. Außer­dem erschei­nen so auf­fal­lende so­wohl tech­nische als auch gesell­schaft­liche Ent­wick­lungen in den nur 13 Jah­ren zwi­schen dem Erschei­nen des Buches 2022 und der Hand­lungs­zeit doch recht un­rea­lis­tisch. Die Hand­lung im alten Lon­don wirkt da deut­lich über­zeugend­er. Letzt­en­en­des läuft alles auf die Frage hinaus, ob man his­tori­sche Per­sonen ret­ten soll, wenn sich die Ge­legen­heit ergibt, oder ob man die Ge­schichte bewah­ren soll, um die Zu­kunft/Gegen­wart nicht zu ver­ändern.

Der Stil, in dem die Autorin die Geschichte aus Beobachter­perspek­tive erzählt, wirkt gelungen. Ohne die dys­topi­schen Ele­mente der Rah­men­hand­lung würde alles viel­leicht noch stim­miger erschei­nen. Aller­dings be­schränkt sich diese auf die Kapi­tel 1 bis 4 von ins­gesamt 12. Ab Kapi­tel 5 spielt sich alles im Jahr 1888 ab.

Fazit:

Willkommen in der Welt von Jack the Ripper! Diese Zeit­reise ins alte Lon­doner East­end ver­eint zahl­reiche Gen­res.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Silver City – die Rebellion

Angie Delazi
Silver City – die Rebellion

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Das Geheimnis der Väter

Klappentext:

Eine Stadt der Mächtigen. Eine Stadt der Zukunft. Eine Stadt der Ent­zweiung.

Silver City sollte eigentlich das leuchtende Beispiel für Zivilisation auf der Welt sein. Gefüllt mit Men­schen, Drachen, Magiern und Gestalt­wand­lern ist sie ein Ort der Un­mög­lich­keit. Ein Ort des Wun­ders. Ein Ort der Gefahr.

Ryns Leben im Ellad-Distrikt ist andere als freundlich. Seit ihrer Geburt wurde ihre Gabe ver­heim­licht, als ihre Eltern ent­deck­ten, dass sie das Ein­zige besaß, was sie um­bringen konnte: eine Magie­anoma­lie.

Bekannt als Königin der Diebe nimmt einen heiklen Auftrag an, um ihre Frei­heit zu erlangen. Dabei wird sie in ein ge­fähr­liches Spiel um Macht hinein­ge­zogen. Sie muss bereit sein, mit dem Mann – den sie zu has­sen ge­schwo­ren hat und den sie aus­rau­ben soll – zu­sam­men­zu­arbei­ten, wenn sie den kom­men­den Alb­traum über­leben will.

Rezension:

Arryn, genannt Ryn, lebt in Ellad, dem Stadtteil von Silver City, wo alle die leben, die nicht nor­mal sind. Hier gibt es Magier, Drachen und Ge­stalt­wand­ler, die nicht der Norm ent­sprechen, alle die also, die die nor­malen Men­schen nicht unter sich haben wol­len. Aber selbst hier ist Ryn eine Außen­seiterin, denn offizi­ell hat sie gar keine ma­gischen Kräfte. In Wirk­lich­keit hat sie doch einige, die sie aller­dings noch unnor­maler machen wür­den, wenn sie bekannt wür­den.

Angie Delazis Fantasy-Story hebt sich deutlich vom Schema F des Gen­res ab. Die Prota­gonis­tin ist eine Außen­seiterin unter den Außen­seitern, eine noch Aus­ge­schlos­senere unter den Aus­ge­schlos­senen. Dabei han­deln in ihrem Vier­tel so­wie­so Magier gegen Drachen gegen Ge­stalt­wand­ler. Und die Stu­den­tin Ryn gehört nir­gends dazu. Spä­tes­tens wenn man erfährt, dass die Prota­gonis­tin als ‚defekte‘ Ma­gierin gegen den Anfüh­rer der Drachen vor­gehen muss, blitzt wohl bei jedem Genre-erfah­renem Leser das Wort „Roman­tasy“ im Geiste auf. Und genau mit einer sol­chen haben wir es hier auch zu tun! Trotz­dem ist die Hand­lung interes­sant und span­nend, zumal wir es bei Ryn auch mit einer wirk­lich star­ken Heldin zu tun haben. Bei den stel­len­weise doch sehr in den Vor­der­grund tre­ten­den roman­tischen Szenen kann man da schon mal ein Auge zu­drücken. Die anfangs zahl­reichen Rät­sel wer­den im Ver­lauf der Ge­schichte glaub­haft auf­ge­löst, und das Ende stellt dann eine ziem­lich große Über­raschung dar, die vie­les plötz­lich in einem ganz anderen Licht erschei­nen lässt.

Die Autorin erzählt ihre Geschichte durchgängig in der 1. Person ihrer Prota­gonis­tin in einem ein­gängigen Stil.

(Nicht vom Klappentext abschrecken lassen: Im Buch selbst feh­len nicht stän­dig Wör­ter wie in die­sem.)

Fazit:

Diese Fantasy mit starken Romantasy-Elementen kann mit einer star­ken, selbst­be­wuss­ten Prota­gonis­tin und viel Action punk­ten.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Teirish Dominion

A. Kaiden
Teirish Dominion

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Puppe

Klappentext:

Im Traum begegnet Melisse der Göttin Kiandra aus einer anderen Welt. Kiandra bit­tet die Jugend­liche darum, den Frie­den in ihrer Welt zu bewah­ren. Dafür muss Melisse auf die Teirish Domin­ion, ein Luxus­schiff der Ander­welt, das droht, durch eine Bombe eines Unbe­kann­ten in die Luft zu flie­gen. Voller Taten­drang und mit dem Wil­len, unzäh­lige Leben zu ret­ten, sagt Melisse zu. Wird sich die Jugend­liche in der anderen Welt zu­recht­fin­den und vor allen Dingen: Kann sie das Un­glück ver­hin­dern?

Rezension:

Melisse hat einen eigenartigen Traum. Eine Göttin namens Kiandra erscheint ihr und bittet sie, in einer Paral­lel­welt an einer Kreuz­fahrt eines Luxus-U-Schiffs teil­zu­neh­men, um dort ein Bom­ben­atten­tat zu ver­hin­dern. Das Pro­blem dabei ist, dass ihr wah­rer Kör­per in unserer Welt im Koma zu­rück­bleibt. Trotz­dem sagt sie zu. Melisses älterer Bru­der Tailor sorgt sich jedoch so um seine im Koma lie­gende Schwes­ter, dass ihm Kiandra auch erscheint und auch ihn rekru­tiert.

Weltenreisen sind ein nicht ganz selten anzutreffendes Element in der Urban Fan­tasy. A. Kaiden wählt die­ses als das zen­trale Merk­mal ihrer Ge­schichte um die bei­den jugend­lichen Ge­schwis­ter Melisse und Tailor. Im Gegen­satz zu vie­len ande­ren Wel­ten­reise-Stories lan­den die Rei­sen­den hier aller­dings nicht in einer mittel­alter­lich ge­präg­ten Welt, son­dern in einer tech­nisch ent­wickel­ten, nur dass die Tech­nik hier haupt­säch­lich auf Magie auf­baut. Außer dem U-Schiff, auf dem die rele­vante Hand­lung statt­fin­det, ler­nen Prota­gonis­ten und Leser aber nichts vor die­ser Welt ken­nen. So bleibt vie­les mehr oder weni­ger rätsel­haft. Selbst die Per­son des eigent­lichen Atten­täters wird nicht auf­ge­klärt. Aller­dings lässt das doch ziem­lich über­raschende Ende die Mög­lich­keit für eine Fort­setzung offen. Diese wäre auch durch­aus wün­schens­wert, schon um die jetzt noch offen­bleiben­den Fra­gen zu beant­worten.

Die Autorin überlässt es ihren beiden Protagonisten abwechselnd, ihre Erleb­nisse in der Ich-Form zu erzäh­len. Eine gewisse Span­nung ent­steht dabei auch daraus, dass die Ge­schwis­ter manches unter­schied­lich inter­pre­tieren.

Fazit:

Diese Urban-Fantasy-Weltenreise mit Science-Fiction-Elemen­ten hebt sich in eini­gen Punk­ten vom Schema F des Gen­res ab.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Do not eat!

Kevin Hearne
Do not eat!

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Urban Hofstetter

Im Schutz des T-Shirts

Klappentext:

Sechs Wissenschaftler – ein Plan: nicht als Alien-Snack enden … In der bitter­bösen Science-Fiction-Komö­die Do not eat! von Kevin Hearne geht es um Alien-Ent­füh­rungen, inter­stel­lare Rei­sen durchs Welt­all und natür­lich nichts weni­ger als die Ret­tung der Mensch­heit!

Wie scheiße kann ein Tag werden? Erst muss Physiker Clint Beecham mit anse­hen, wie sein bes­ter Freund von Aliens ge­fres­sen wird, dann wird er selbst auf deren Raum­schiff ver­schleppt. Immer­hin steckt man ihn zur Sicher­heit in ein T-Shirt mit der Auf­schrift »Do not eat!« – denn Clint und fünf wei­tere Wis­sen­schaft­ler sol­len für etwas Beson­deres auf­ge­spart wer­den. Wäh­rend die Aliens mit Reise­proviant in Form von 50.000 Ge­fangenen ihren Hei­mat­plane­ten ansteu­ern, um dort vom All-you-can-eat-Buffet namens Erde zu schwär­men, wird den Wis­sen­schaft­lern eines klar: Es ist höchste Zeit, E.T. so rich­tig in den Arsch zu tre­ten!

Bestseller-Autor Kevin Hearne hatte sichtlich Spaß am Schrei­ben dieses ur­komi­schen Science-Fiction-Romans, der voller schwar­zem Humor steckt und sich selbst nie zu ernst nimmt.

Rezension:

Clint Beecham, Physiker, ist gerade mit einem befreundeten Ang­lis­ten im National­park wan­dern, als sie 2 kleine Mäd­chen, die ganz allein unter­wegs sind, ent­decken. Doch die ent­pup­pen sich als (aus­ge­wach­sene) Aliens. Hung­rige Aliens! Clints Freund dient sofort als Snack, er selbst wird ent­führt. Er und 5 andere Wis­sen­schaft­ler sol­len den Frem­den als For­schungs­objekte die­nen, wäh­rend 50000 andere ent­führte Men­schen die Nah­rungs­reserve dar­stel­len. Was kann man da noch machen?

Kevin Hearnes Science-Fiction-Novelle – als Roman möchte ich die Ge­schichte wegen ihrer ge­ringen Länge nicht be­zeich­nen – ist defini­tiv ‚anders‘. Eine ver­gleich­bare SciFi habe ich noch nicht gele­sen. Am ehes­ten kann man den Stil dieses Buches wahr­schein­lich mit dem der alten Monthy-Python-Filme ver­gleichen. Die Hand­lung stellt eine Anein­ander­reihung skur­riler Situ­ati­onen dar. Das mag natür­lich nicht jeder­manns Ge­schmack tref­fen, mich konnte diese Idee (und natür­lich auch ihre Aus­füh­rung) jedoch über­zeu­gen.

Der Autor lässt seinen Protagonisten die Geschehnisse selbst in einem Tage­buch-ähn­lichen Stil erzäh­len. Gerade die Tat­sache, dass die doch recht ver­rück­ten Erleb­nisse in eher nüch­ter­ner Form be­rich­tet wer­den, betont die Absur­di­tät der Situ­ation(en) sogar noch. Science-Fiction-Fans, die dem Monthy-Python-Stil etwas abge­win­nen kön­nen, wer­den von die­sem Buch mit Sicher­heit nicht ent­täuscht wer­den.

Fazit:

Science Fiction trifft Monthy Python – mehr muss der poten­zielle Leser eigent­lich gar nicht wis­sen. Ein­fach lesen und los­lachen!

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!