Die Glas-Trilogie – 1 – Das hungrige Glas

Heiko Hentschel
Die Glas-Trilogie – 1 – Das hungrige Glas

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Mit La-Ka-Weste und Boogelbie auf Monsterjagd

Klappentext:
Monsterjagd über den Dächern von Ravenbrück – düster, spannend und actionreich!
Moritz’ schlimmster Albtraum wird wahr, als seine Schwester Konstanze mitten in der Nacht von einem grausigen Monster verschleppt wird. Als das Untier weitere Mädchen raubt, heftet Moritz sich an seine Fersen. Er hat nur noch ein Ziel: seine Schwester aus den Klauen des Ungeheuers zu befreien. Doch er ahnt nicht, dass die Bestie lediglich Diener einer höheren, weitaus bedrohlicheren Macht ist …

Rezension:
Moritz ist 13 und lebt zusammen mit seiner 6-jährigen Schwester Konstanze im Waisenhaus von Fräulein Bimmel, seit die Eltern im letzten Jahr bei einer Grippeepidemie gestorben sind. Doch eines Nachts dringt ein Monster durch das Fenster ein und entführt Konstanze. Moritz ist überzeugt, einen Greif, wie er ihn aus einem Märchenbuch kennt, erkannt zu haben. Natürlich will ihm niemand glauben. Als in der Stadt noch andere Mädchen in Konstanzes Alter verschwinden, beschließt er, selbst aktiv zu werden. Dabei trifft er auf den Monster- und Dämonenjäger Edgar und dessen Schwester Helene. Obwohl beide etwas zu verheimlichen scheinen, braucht Moritz ihre Hilfe.
Mit diesem Buch bringt Heiko Hentschel seine neue historische Jugend-Urban-Fantasy-Reihe „Die Glas-Trilogie“ an den Start. In Band 1 steht eine verfluchte Glasmaske, in der eine dunkle Kraft wohnt, im Zentrum des Geschehens. Von dieser Maske beherrscht ziehen die Kindesräuber von Stadt zu Stadt, um ausschließlich etwa 6-jährige Mädchen zu entführen. Diese Tatsache erfährt der Leser bereits im Prolog. Welches Geheimnis hinter der Maske, ihrer Trägerin und deren Gehilfen steckt, wird jedoch erst nach und nach deutlich. Der junge Protagonist erkennt diese Zusammenhänge sogar erst beim Endkampf – und damit deutlich nach dem Leser.
Der Autor siedelt sein Urban-Fantasy-Abenteuer im französische besetzten Preußen des Jahres 1811 an. Diese geschichtlichen Hintergründe tangieren die Handlung – zumindest bisher – jedoch nur am Rande. Vielmehr liegt der Fokus auf Moritzʼ abenteuerlicher Suche nach seiner Schwester. Der Leser begleitet ihn dabei, wie er in Monsterkunde und Jagdtechniken unterrichtet wird. Dabei gibt es auch einige lustige Szenen zu beobachten. Die Erzählperspektive wechselt jedoch auch zu anderen Charakteren wie beispielsweise dem ‚Hauptmann‘ der Kindesräuber, wobei die Hintergründe der Entführungen erkennbar werden. Am Ende wird die Angelegenheit um die verschwundenen Mädchen aufgeklärt und gleichzeitig eine Spur zur für 2020 geplanten Fortsetzung gelegt.
Der Autor erzählt die Geschichte an allen Schauplätzen aus der Perspektive eines Beobachters, wobei die benutzte Sprache der tendenziell eher jungen Leserschaft angepasst ist. Abgerundet wird das Buch durch ein Monsterlexikon im Anhang.

Fazit:
Ein vielversprechender Start in ein jugendliches Urban-Fantasy-Abenteuer vor historischer Kulisse.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Werbeanzeigen

Athania Fünf Reiche – 3 – Der magische Kampf

Dina Sander
Athania Fünf Reiche – 3 – Der magische Kampf

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Schafs-Magie

Klappentext:
Athania, Mittelpunkt der Fünf Reiche, ist in Aufruhr. Die Hexe Maledicta entzieht allen magischen Wesen ihre Kräfte und schreckt auch vor Mord nicht zurück um ihre Macht auszuweiten. Das Silberkind Rowena hat als einzige Zugang zu den göttlichen Reichen. Sie hat die Göttlichen Zwillinge nach Goldbachtal geholt. Kenan, der erste Hexer, stellt sich der letzten Hexe von den Fünf Reichen entgegen. Wird es ihm mit Hilfe der anderen Völker gelingen, den Untergang der magischen Welt zu verhindern?

Rezension:
Die magischen Wesen wie die Zwerge, die Nixen und die Gnome beschließen, gegen den Diebstahl ihrer Magie vorzugehen. Koordiniert greifen sie alle 5 Hexentürme an, ohne zu ahnen, dass Maledicta eigentlich ihre einzige Feindin ist. Doch der abtrünnige Gott beschließt, Meledicta jetzt offen zu unterstützen und gegen die anderen Götter aktiv zu werden. Um die derzeit handlungsunfähigen Hexen und andere besonders bedrohte Wesen in Sicherheit zu bringen, müssen diese zusammen mit Rowena auf der Insel der Götter Unterschlupf suchen.
Auch mit diesem Band schließt Dina Sander wieder unmittelbar an den Vorgänger („Der erste Heiler“) an. Obwohl die Handlung, bedingt durch die Vielzahl aktiver Charaktere, teilweise ziemlich chaotisch erscheint, werden auch in diesem Band wieder weitere Zusammenhänge klar. Die Komplexität der Welt der 5 Reiche und ihrer Götter nimmt damit weiter zu. Mit der Hauptprotagonistin Rowena gehen schon wieder neue Veränderungen vor sich. Dabei wird offensichtlich, dass die Götter auch bei ihr die Hände im Spiel haben.
Wie in dieser Reihe mittlerweile schon gewohnt, wechselt der Erzählfokus auch diesmal wieder in schneller Folge zwischen zahlreichen Handlungsorten und Charakteren hin und her. Insbesondere im Handlungsstrang auf der Insel der Götter, wo zahlreiche Beteiligte aufeinandertreffen, fällt es gelegentlich schwer, den Überblick unter der Vielzahl an Namen zu behalten.
Der Autorin gelingt es bisher, das komplexe Handlungsgefüge frei von Plotholes und dabei auch sprachlich angenehm lesbar zu halten. Eines kann man jedenfalls eindeutig sagen: Langweilig wird es nicht, denn Maledicta ist schon bei der Durchführung ihres nächsten Planes.

Fazit:
Die Götter werden in diesem Band verstärkt als die wahren Drahtzieher der Verwicklungen erkennbar.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Lulea – 4 – Lulea und die Mission Weihnachtsmann

Felizitas Montforts
Lulea – 4 – Lulea und die Mission Weihnachtsmann

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Teleportationsprobleme

Klappentext:
Die junge Hexe Lulea ist verwirrt, als sie von ihrer Halbschwester eingeladen wird, mit ihr Weihnachten zu feiern. Sie fragt sich: „Was ist Weihnachten?“ Trotzdem freut sie sich über ein gemeinsames Fest. Doch ihre Empörung ist groß als sie erfährt, dass der Weihnachtsmann nur die Menschenkinder besuchen kommt und nur ihnen Geschenke bringt. Für Lula ist sofort klar, dass sie den Weihnachtsmann finden und zur Rede stellen muss. Weihnachtsgeschenke soll es auch für Hexen geben!
Während Lulea sich in ein magisches Abenteuer stürzt, auf Weihnachtswichtel trifft und ein Rentier mit leuchtend roter Nase kennenlernt, muss sie erkennen, dass es etwas viel Wichtigeres gibt als Geschenke.

Rezension:
Über Nacht ist Schnee gefallen. Die junge Hexe Lulea ist begeistert, als sie aufwacht. Noch größer ist allerdings die Überraschung, als sie erfährt, dass ihre Halbschwester sie eingeladen hat. Die möchte nämlich ein Fest feiern, das „Weihnachten“ heißt und von dem Lulea noch nie gehört hat. Auch vom Weihnachtsmann, der den Menschen an Weihnachten Geschenke bringt, wusste sie noch nichts. Zu ihrem Bedauern erfährt Lulea jedoch, dass dieser Mann nur Menschen aufsucht. Hexen stehen nicht auf seinem Routenplan. Abenteuererprobt wie sie ist, beschließt die junge Hexe, den Weihnachtsmann persönlich aufzusuchen und diesen Missstand zu klären.
In den bisherigen 3 Bänden ihrer Jugend-Fantasy-Reihe um die junge Hexe Lulea ließ Felizitas Montforts ihre Protagonistin nicht ungefährliche Abenteuer bestehen. In diesem Band geht es dagegen etwas friedlicher zu. Schließlich ist es ein Weihnachtsbuch. Das heißt allerdings nicht, dass sich die Heldin nicht selbst in Schwierigkeiten bringt.
Bedingt durch die Thematik tendiert dieser Band stärker vom Jugend- in Richtung Kindersektor, als dies bei den bisherigen Bänden der Fall war. Thematik und vieles mehr sprechen eindeutig gezielt junge Leser an (auch wenn das Buch durchaus auch von Junggebliebenen lesbar ist). Nun hatte die Protagonistin aber schon im 1. Band ihren 13. Geburtstag, und in Band 2 war schon etwa 1 Jahr vergangen. Lulea muss jetzt also etwa 14½ sein. Für dieses Alter wirkt sie allerdings viel zu kindlich. Ihre Handlungen würde man eher als zu einem 11- oder 12-jährigem Mädchen passend empfinden. Lediglich bei ihren Gefühlen für einen Jungzauberer wird Luleas Alter erkennbar.
Auch wenn im 4. Band der Schwerpunkt mehr auf humorvollen Situationen als auf Abenteuern liegt, ist auch dieser für jung(geblieben)e Fantasy-Fans wieder interessant zu lesen. Der Stil der in der 3. Person erzählten Geschichte wirkt stimmig.

Fazit:
Im weihnachtlichen Sonderband bewegt sich diese Jugend-Fantasy in eine humorvolle Richtung.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Lilly Flunker Saga – 3 – Das magische Pferd

Kristina Tiemann
Lilly Flunker Saga – 3 – Das magische Pferd

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Unter Pferden und Trollen

Klappentext:
Nur gerade so hat Victor überlebt und die Prüfungen bestanden, doch seine Mission ist noch nicht vorbei! In der Bretagne folgen er und seine Gefährten dem Ruf des magischen Kristalls, um das Geheimnis der namenlosen Fee zu lüften. Sie ahnen nicht, welche Rolle dabei ein weißes Wildpferd spielt, um das sich zahlreiche Mythen ranken. Doch die Wege des Schicksals sind unergründlich …

Rezension:
Kaum dass Victor es geschafft hat, dem magischen Kristall in Sicherheit zu bringen, macht er sich mit seinen neuen Reisegefährten auf den Weg in die Bretagne. Der Troll, dem er dort begegnet, macht zunächst keinen freundlichen Eindruck. Wie soll Victor sich aus dieser Situation retten? Dass hier seit einiger Zeit auch ein mysteriöses Pferd umgeht, ahnt er vorerst jedenfalls nicht. Wird es zu einem Zusammentreffen kommen, und welche Bewandtnis hat es überhaupt mit diesem Pferd?
Das Auffallendste am 3. Band aus Kristina Tiemanns Jugend-Urban-Fantasy-Reihe „Lilly Flunker Saga“ ist wohl, dass die Titelheldin der Reihe, Lilly Flunker, darin kein einziges Mal persönlich in Erscheinung tritt. Stattdessen wird Victors Abenteuer aus Band 2 („Der magische Kristall“) praktisch nahtlos fortgesetzt. Er bleibt vorerst weiterhin der Protagonist, auch wenn eine neue Co-Protagonistin eingeführt wird. Der philosophische Hintergrund des Vorgängers ist diesmal nur in Ansätzen zu spüren, der Schwerpunkt liegt dagegen auf Victors Abenteuer und der Einführung des neuen Charakters. Sowohl letzterer als auch neue Freundschaften zu magischen Wesen dürften für den Fortgang der Gesamtstory wahrscheinlich noch Bedeutung erlangen.
Während die Autorin bei Victors Geschichte ihrem bisherigen Stil treu bleibt, wählt sie für die über weite Strecken parallel erzählte Geschichte des magischen Pferdes einen deutlich anderen Stil, der den Leser zunächst kaum an Fantasy denken lässt.
Welche Richtung die Handlung in Band 4 nehmen soll, lässt sich kaum erraten. Ich hoffe, dass Lilly dort wieder eine größere Rolle spielen wird, sodass ich bei der dann folgenden Rezension „Na, da fällt mir aber ein Schwein vom Herzen“ sagen kann, wie Victor es ausdrücken würde.

Fazit:
Die in einem parallelen Handlungsbogen erzählte Nebenstory dürfte für den Fortgang der Saga wahrscheinlich eine größere Bedeutung erlangen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Magie der Natur – 2 – Die wissbegierige Magierin

Marlene Beer
Magie der Natur – 2 – Die wissbegierige Magierin

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Damenschule

Klappentext:
Arahs aufregende Reise in die Welt der Magie geht weiter.
Der zweite Teil der packenden Fantasybuchreihe für Jugendliche und junggebliebene Erwachsene.
Nachdem der Meister die Magie an die Natur zurückgegeben hat, kommt Frieden und Vergessen über das Land. Arah kehrt zurück nach Gelderland, wo sie, wie alle anderen auch, vergessen hat, dass sie jemals weg war. Hielm und die Exorzisten sind fort. Aller Hass ist verschwunden und so nehmen die Dörfler die Flüchtlinge aus Guldin warmherzig und wie selbstverständlich in ihren Reihen auf, nachdem diese wegen eines vermeintlichen Erdbebens aus ihrer Heimat fliehen mussten. Arah und Phinn freunden sich sehr schnell an und durchleben gemeinsam Abenteuer. So reisen die beiden nach Guldin und machen dort erstaunliche Entdeckungen. Als auch noch ein kleiner Miniaturdrache ihr Leben durcheinander bringt, wird Arah langsam misstrauisch. Mehr und mehr macht sich die Magie in ihrem Leben breit und ohne dass das Mädchen weiß wie ihr geschieht, durchlebt sie spannende Abenteuer. Sie möchte alles wissen, alles begreifen und als sie schließlich die Möglichkeit bekommt, ihre Erinnerungen zurückzubekommen, zögert sie nicht…
Begleitet Arah auf ihren Abenteuern und auf der Suche nach ihrer Bestimmung. Magische Tierwesen, Miniaturdrachen und so manche magische Gegenstände begleiten unsere Heldin.

Rezension:
Seit die Magie der Natur zurückgegeben wurde, wissen die Menschen – egal ob sie zuvor über Magie verfügten oder nicht – nichts mehr davon. Die ehemaligen Einwohner Guldins sind in Gelderland aufgenommen wurden, da alle denken, Guldin wäre bei einem Erdbeben zerstört worden. Arah und Phill verstehen sich allerdings auch ohne Erinnerung an ihr Kennenlernen gut. Aus Abenteuerlust unternehmen beide einen mehrtägigen Ausflug ins zerstörte Guldin, wobei besonders Arah einige Unstimmigkeiten auffallen. Hier kommt das Mädchen auch erneut mit Magie in Berührung, was ungeahnte Folgen hat.
Dieser 2. Band aus Marlene Beers Jugend-Fantasy-Mehrteiler „Magie der Natur“ macht auf den Leser einen besser durchdachten Eindruck als sein Vorgänger „Die unwissende Magierin“. Verschiedene von mir in dessen Rezension kritisierte Unstimmigkeiten werden diesmal vermieden, obwohl auch dieser Band nicht gänzlich frei von Logiklücken ist. Auch sprachlich erscheint der Text stimmiger. Wie im Text ausdrücklich erwähnt, spielt die Geschichte in einer mittelalterlichen Welt, wobei allerdings anzumerken ist, dass viele Details nicht zum (realen) Mittelalter passen. Beispielsweise liest die Protagonistin gerne Fantasy-Abenteuer, die in unserer Realität erst in einer erheblich späteren Epoche in Erscheinung traten.
Erhalten geblieben ist der stellenweise fast märchenhaft klingende Erzählstil der Autorin. Auffallen ist, dass sich der allwissende Erzähler wiederholt direkt an den Leser wendet, wie es in vergleichbarer Literatur für vorwiegend jugendliche Leser nur selten der Fall ist.
Eine einschneidende Wendung am Ende dieses Bandes lässt im Unklaren, in welche Richtung sich Arahs Abenteuer im nächsten Band wenden könnte.

Fazit:
Band 2 dieses Jugend-Fantasy-Abenteuers macht einen erheblich runderen Eindruck als Band 1.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Lilly Flunker Saga – 2 – Der magische Kristall

Kristina Tiemann
Lilly Flunker Saga – 2 – Der magische Kristall

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Unterwegs mit dem königlichen Steinbeißerprotokollanten

Klappentext:
Der böse Druide Durus ist noch nicht besiegt und schmiedet bereits neue finstere Pläne.
Die Gefährten müssen sich trennen und Victor begibt sich auf eine gefährliche Reise ins Elfenreich. Nur er kann das magische Kristallherz erringen – wenn er es schafft, die Prüfungen auf dem Weg dorthin zu bestehen!
Aber ist sein Herz rein genug?

Rezension:
Einige Zeit ist vergangen, seit Lilly und Victor den Heroldstab vor Missbrauch bewahren mussten. Das Leben im Klosterinternat war in der Zwischenzeit durchaus stressig. Für magische Abenteuer blieb da weder Zeit noch Gelegenheit. So kommt es für Victor völlig unerwartet, als Lilly ihm eines Tages eine dringende Einladung zu Magnus überbringt. Der Druide Durus ist wieder aktiv, und beide sollen zu Missionen aufbrechen, seine Pläne zu vereiteln. Leider führen sie diese Missionen in unterschiedliche Gegenden der Welt, sodass sie nicht zusammen auf Reisen gehen können.
Im 2. Band der ihrer Jugend-Urban-Fantasy-Reihe „Lilly Flunker Saga“ trennt Kristina Tiemann ihre jungen Protagonisten. Titelheldin Lilly bleibt in diesem Band eine Nebenfigur, da die Handlung Victors Abenteuern folgt. Vor allem in Anbetracht des Reihentitels kann das den Leser durchaus irritieren, tritt Lilly doch nur in wenigen, eher unbedeutenden Szenen in Erscheinung. Dafür wird Victors Charakter ganz in den Mittelpunkt gerückt. Um den im Titel erwähnen Kristall vor Durusʼ Zugriff zu bewahren, muss er mehrere Prüfungen absolvieren. Beleuchtete „Lilly Flunker und der Heroldstab“ vordergründig Lilly und ihre seelischen Probleme nach dem Tod ihrer Eltern, sind es hier Victors Charaktereigenschaften, die beleuchtet werden und sich wiederholt als handlungsentscheidend erweisen.
Der angenehme Stil der Autorin bleibt genauso erhalten wie Victors spezielle Varianten bekannter Sprichwörter und Ausdrücke. Was leider fehlt, sind die von mir in der Rezension des 1. Bandes gelobten ganzseitigen Illustrationen.
Das Ende dieses Bandes leitet anscheinend weitgehend nahtlos zu Band 3 („Das magische Pferd“) über, was darauf hindeutet, dass sich auch dieser primär auf Victor konzentrieren dürfte.

Fazit:
Auch in Band 2 bleibt die junge Urban Fantasy unterhaltsam. Die Konzentration auf Charakterzüge gibt ihr eine gewisse philosophische Tiefe.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Ein Fall für Wells & Wong – 7 – Mord hinter den Kulissen

Robin Stevens
Ein Fall für Wells & Wong – 7 – Mord hinter den Kulissen

Übersetzung: Nadine Mannchen

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Rampenlicht hinter den Kulissen

Klappentext:
Gerade erst aus Hong Kong zurückgekehrt, wartet auf Daisy und Hazel schon die nächste Herausforderung: Ein Gastspiel am Londoner Theater!
Was von Onkel Felix als kluge Ablenkung von den ewigen Mord-Ermittlungen gedacht war, mausert sich schon bald zu einem neuen gefährlichen Fall. Denn an kaum einem Ort lauern mehr Missgunst und Intrigen als am Theater. Die Spirale aus Eifersucht, Drohungen und makabren Streichen gipfelt schließlich in einem Mord. Nun ermitteln Daisy und Hazel hinter den kulissen, um den Mörder zu stoppen, bevor er noch einmal zuschlagen kann.
Der siebte Band der charmant-witzigen Detektivreihe um das Internat für junge Damen im England der 1930er Jahre.

Rezension:
Nach ihrer Rückkehr aus Hongkong sollen Daisy und Hazel ein paar Wochen bei Daisys Onkel Felix in London verbringen, bevor sie zur Halbzeit des letzten Trimesters wieder ins Internat zurückkehren. Jedoch hat Onkel Felix Bedenken, beide alleine durch die Großstadt stromern zu lassen. Immerhin scheinen die Jungdetektivinnen wie ein Magnet auf Verbrechen zu wirken. Da allerdings weder der Onkel noch seine Frau oder das Hausmädchen Zeit haben, beide zu beaufsichtigen, sollen sie an einem kleinen Theater Nebenrollen übernehmen und dabei etwas lernen. Kaum haben die Proben jedoch begonnen, da erhält die Hauptdarstellerin Drohungen. Schließlich verschwindet sie spurlos. Daisy und Hazel machen sich auf die Suche und entdecken die Leiche. Sofort sind beide in ihrem Element.
Mit diesem Fall umfasst Robin Stevensʼ Jugend-Detektiv-Reihe „Ein Fall für Wells & Wong“ schon 7 Bände – zuzüglich des Fan-Bandes „Mordfälle und Sahnetörtchen“. Die Mordfälle im Stil einer Miss Marple und die beiden jungen Detektivinnen können weiterhin begeister. Der Autorin gelingt es auch diesmal wieder, den Leser genau wie die beiden Protagonistinnen und die Polizei auf eine gänzlich falsche Fährte zu führen. Ich glaube kaum, dass es einem Leser gelingt, den Fall vor seiner offiziellen Auflösung zu durchschauen.
Während der Mordfall genau wie in den vorhergehenden Bänden perfekt inszeniert ist, wirkt am Drumherum manches doch etwas konstruiert. So nimmt die Theaterchefin die beiden Mädchen unter anderem deshalb unter ihre Fittiche, weil ihr durch eine Grippewelle Nebendarsteller fehlen. Am 11. Mai sind Daisy und Hazel erstmalig bei einer Probe dabei. Premiere soll – wie wir später erfahren – am 27. Mai sein. Am 1. Juni werden beide aber schon zurück im Internat erwartet. Das wären also 16 Tage Proben, damit sie an maximal 4 Abenden auftreten können. Wenn die Theaterbesitzerin aber davon ausgeht, dass die regulären Nebendarsteller bis zum 27. Mai nicht wieder einsatzfähig sind, wäre ihr mit den 4 Tagen Aufschub auch nicht sehr weitergeholfen. Auffallenderweise scheint von den kranken Nebendarstellern zumindest bis zum Mord nach rund 2 Wochen kein einziger wieder einsatzfähig zu sein. Die Inspizientin und Dasy, die sich im Laufe der Zeit auch anstecken und dabei so stark betroffen sind, dass sich beide ohne fremde Hilfe nicht auf den Beinen halten können, sind aber jeweils innerhalb weniger Tage wieder voll einsatzfähig. Auch einen Grund, weshalb die beiden Protagonistinnen nach ihrem mehrmonatigen Hongkong-Ausflug nicht sofort an die Schule zurückkehren sollen, bleibt die Geschichte schuldig. Hier sollte Robin Stevens aufpassen, dass sich solche mit der Brechstange zurechtgebogenen Rahmengeschichten in Zukunft nicht als Bumerang erweisen und die eigentliche Story ruinieren.
Auf mein ‚Lieblingsthema‘ muss ich natürlich auch noch eingehen. Wieso werden bei Übersetzungen immer wieder deutsche Titel erfunden, statt die des Originals zu übersetzen? „Death in the Spotlight“, also „Tod im Rampenlicht“, wurde in der deutschen Ausgabe ohne erkennbaren Grund zu „Mord hinter den Kulissen“.
Zum überzeugenden Stil der Autorin, die es wie immer Hazel überlässt, ihre und Daisys Abenteuer in Form eines Fallbuches zu erzählen, muss nach den 6 vorhergehenden Bänden wohl nichts mehr gesagt werden. Der schafft es sogar, die erwähnten Mängel der Rahmenhandlung wettzumachen, sodass auch dieser Band wieder überzeugen kann.

Fazit:
Ein weiterer hochinteressanter Fall der beiden jungen Hobbydetektivinnen, bei dem die Rahmenhandlung allerdings ein paar Schwächen zeigt.

.
.
⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ Taschenbuch im englischen Original bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle im englischen Original bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Saga von Eldrid – 2 – Die Suche nach dem Schattendorf

Annina Safran
Die Saga von Eldrid – 2 – Die Suche nach dem Schattendorf

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Eine Frage der Schatten

Klappentext:
Der zweite Band der Saga von Eldrid, Die Suche nach dem Schattendorf , knüpft unmittelbar an die Handlung von Der Spiegelwächter an. Ludmilla begibt sich zusammen mit dem Formwandler Lando und dem Unsichtbaren Eneas in den dunklen Teil von Eldrid, nach Fenris. Dort suchen sie nach Godal, dem übermächtigen Schatten von Ludmillas Großmutter Mina. Doch es erwarten sie neue Wesen der Dunkelheit, die sich ihnen in den Weg stellen. Eine alte Legende scheint wahr zu werden und bedroht die Existenz des magischen Lichts von Eldrid.
Aber auch der Spiegelwächter Uri muss sich neuen Herausforderungen stellen, während die Geisterwelt aufgebracht ist. Mina lüftet alte Geheimnisse, und die anderen Spiegelfamilien mischen sich in das Geschehen ein. Das Abenteuer und der Kampf gegen die Dunkelheit gehen weiter.

Rezension:
Während Ludmilla weiterhin in Eldrid weilt und versucht, die alten Fehler ihrer Großmutter zu korrigieren, steht diese zunehmend vor dem Problem, die Abwesenheit ihrer Enkelin zu verbergen. Zudem trifft die Wiederinbetriebnahme des Spiegels nicht auf ungeteilten Zuspruch von Seiten der anderen Spiegelfamilien. Aber auch in Eldrid häufen sich die Probleme weiter an.
Annina Safran setzt ihre Urban-Fantasy-Reihe praktisch nahtlos an der Stelle fort, an der Band 1 („Der Spiegelwächter“) endete. Da derzeit kein Kontakt zwischen der Protagonistin und ihrer Großmutter besteht, entwickelt sich die Story in diesem Band in weitgehend unabhängigen Handlungssträngen weiter. Dadurch, dass Ludmilla in der anderen Welt weitgehend auf sich gestellt ist, kommt ihre jugendliche Aufmüpfigkeit momentan kaum noch zum Tragen. Dafür erwarten sie echte Gefahren. Natürlich bringt die Autorin an beiden Handlungsplätzen neue Schwierigkeiten ins Spiel, die die Spannung aufrechterhalten und weiter ausbauen. Zunehmend wird auch deutlich, dass sowohl die Familien der Spiegelbesitzer in unserer Welt wie auch die Spiegelwächter und anderen Bewohner Eldrids in vielem uneinig sind.
Der Stil der Autorin, an den ich mich zu Beginn des 1. Bandes erst gewöhnen musste, wirkt mittlerweile gut lesbar und zur Geschichte passend. Auch dieser Band weist wieder ein Ende auf, das unvermittelt mitten in der Handlung ‚einfach da ist‘. Bei Reihen mit Episoden, die klassischen Heftromanen ähneln, ist man das als Leser natürlich gewohnt. Allerdings erscheinen diese meist im Abstand einiger Wochen bis weniger Monate. Bei Büchern wie in dieser Reihe, deren Erscheinen etwa im Jahresrhythmus geplant ist, fände ich allerdings gewisse ‚Etappenziele‘ am Ende der Einzelbände wünschenswert. Bei einem dermaßen offenen Ende erscheint die Wartezeit auf die Fortsetzung doch ziemlich lang.

Fazit:
Sowohl in Eldrid als auch in unserer Welt herrscht zunehmende Uneinigkeit. Viel Stoff also für spannende Ereignisse in dieser Urban Fantasy.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Märchenfluch – 1 – Das letzte Dornröschen

Claudia Siegmann
Märchenfluch – 1 – Das letzte Dornröschen

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Feensorgen

Klappentext:
Flora Anthea Allenstein, genannt Flo, fällt aus allen Wolken, als sie erfährt, dass sie die Nachfahrin von Dornröschen ist – und dass sie einen wichtigen Auftrag erfüllen muss: Zusammen mit anderen Märchenfiguren, wie der zickigen Neva aus dem Schneewittchen-Clan, soll sie die Menschheit vor gefährlicher Magie beschützen. Keine leichte Aufgabe, denn zum einen spielen Flos Gefühle verrückt, wenn sie in der Nähe eines gewissen Märchenprinzen ist. Und zum anderen spürt sie, dass in ihr selbst eine dunkle Magie erwacht …

Rezension:
Als Flora aus heiterem Himmel einen Brief bekommt, der sie auffordert sich zur Ableistung ihrer Pflichtjahre zu melden, denkt sie zunächst an einen blöden Scherz oder eine Verwechslung. Und was für Pflichtjahre sollen das überhaupt sein? Sie hatte noch nie gehört, dass man mit 16 irgendwelche Pflichtjahre absolvieren muss. Als sie zur angegebenen Adresse geht, um das klarzustellen, denkt sie erst recht an eine Verarsche. Nachkommen der in Wirklichkeit realen Märchenfiguren, die das M-Gen tragen, müssen sich in diesen Jahren für die magische Gemeinschaft nützlich machen. Und sie selbst soll die letzte Nachfahrin Dornröschens sein! Schon bald lernt Flo(ra) allerdings andere kennen, denen es ähnlich geht.
Jugendliche erfahren völlig überraschend, ein magisches Erbe in sich zu tragen – so fangen (mindestens seit Harry Potter) zahlreiche Urban-Fantasy-Geschichten mit jungen Protagonisten an. Auch Claudia Siegmann bedient sich in ihrer neuen „Märchenfluch“-Reihe dieser Ausgangssituation. Funktioniert diese, so oft sie auch schon benutzt wurde, doch immer wieder. Und das kann man auch hier wieder bestätigen. Im Gegensatz zu vielen im Grunde ähnlichen Werken muss die Protagonistin hier allerdings nicht auf eine spezielle Schule wechseln. Stattdessen kann beziehungsweise muss Flo ihre magischen Erfahrungen beim Ableisten der Pflichtjahre in ihrer Freizeit sammeln, während der normale Schulstress ‚nebenbei‘ weitergeht.
Die Autorin erzählt ihre Story aus Sicht ihrer Protagonistin, die dem Leser alles in der 1. Person berichtet. Im Gegensatz zu vielen anderen Urban-Fantasy-Stories mit weiblichen Protagonisten dieses Alters verzichtet Claudia Siegmann erfreulicherweise auf eine vordergründige Romanze. Auf die Fortsetzungen – die Bände 2 und 3 sind für Februar beziehungsweise November 2020 angekündigt – darf man gespannt sein.

Fazit:
Auch die Erben der alten Märchenfiguren haben (zumindest in dieser Jugend-Urban-Fantasy) ihre Probleme.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ Hörbuch bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Beast Changers – 1 – Im Bann der Eiswölfe

Amie Kaufman
Beast Changers – 1 – Im Bann der Eiswölfe

Übersetzung: Britta Keil

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Das Versteck der Drachen

Klappentext:
Als sich die 12-jährige Rayna umzingelt von Eiswölfen in einen Feuerdrachen verwandelt, muss sie auf ihren neuen mächtigen Drachenschwingen fliehen – schließlich sind Wölfe und Drachen seit jeher erbitterte Feinde. Was Rayna nicht ahnt: In den Adern ihres Zwillingsbruders Anders fließt das Blut eines Eiswolfs. Undenkbar in der Welt der Tierwandler! Während Anders von nun an bei den Eiswölfen dazu ausgebildet wird, Feuerdrachen zu jagen, hat er in Wahrheit ein ganz anderes Ziel vor Augen: die uralte Feindschaft zwischen Wölfen und Drachen zu brechen – und seine Schwester zu retten …

Rezension:
Seit sie mit 6 Jahren aus dem Waisenhaus ausgerissen sind, schlagen sich die 12-jährigen Zwillinge Anders und Rayna mit Taschendiebstählen durchs Leben. Die monatliche Bewerbungszeremonie, in der sich andere ihres Alters um die Aufnahme in die Garde der Eiswölfe bewerben, bietet da immer gute Gelegenheiten. Wer sich bei dieser Zeremonie durch Berührung eines magischen Stabes in einen Eiswolf verwandelt, steigt automatisch zu den Angesehenen der Stadt auf. Eine kleine Panne zwingt die Zwillinge dazu, sich dem Test zu unterziehen. Da aber jeder weiß, dass die Gabe vererbt wird, haben sie sowieso keine Chance – denken sie zumindest. Als Rayna allerdings den Stab anfasst, verwandelt sie sich vor aller Augen in einen Feuerdrachen, den schlimmsten Feind der Eisdrachen. Sofort greifen alle den Drachen an. Um seiner Schwester zu helfen, greift Anders den magischen Stab, um ihn als Waffe zu verwenden – und wird zum Eiswolf. Offiziell müssten sie jetzt erbitterte Gegner sein.
Auf Gestaltwandler trifft man in der Fantasy immer wieder. Amie Kaufman gelingt es trotzdem, dem Thema in ihrer neuen Jugend-Fantasy-Reihe neue Aspekte abzugewinnen. Dass enge Verwandte sich in unterschiedliche Wesen verwandeln können, sollte in dieser Fantasywelt eigentlich unmöglich sein. Dass beide Wandlerspezis seit einem großen Krieg Erzfeinde sind, bildet die Grundlage der Handlung. Damit ist das Konfliktpotential begründet, mit dem sich die beiden jungen Protagonisten auseinandersetzen müssen. Dabei folgt der Erzählfokus zumindest in diesem 1. Band Andres, der fortan an der Akademie der Eiswölfe ausgebildet wird und über das Schicksal seiner Schwester lange im Dunklen bleibt. Natürlich findet er dort neue Freunde, die teilweise aus erheblich besseren Verhältnissen stammen. Damit bildet sich allerdings die Frage, inwieweit er diesen bei allem, was im Zusammenhang mit seiner Drachenschwester steht, trauen kann, zu einem 2. Handlungsschwerpunkt heraus.
Die Autorin weiß mit einem angenehm lesbaren Stil zu überzeugen. Dabei wird der Leser ohne größere Abschweifungen durch die Handlung geführt.
Im vorliegenden Hörbuch wird die Geschichte vom Schauspieler Julian Greis vorgetragen, dessen jung wirkende Stimme gut zu den überwiegend jungen Charakteren passt. Seine Sprechweise konnte mich im Gegensatz dazu jedoch nicht gänzlich überzeugen. Ob es sich um eine ungekürzte Lesung handelt, ist dem CD-Pack leider nicht zu entnehmen, das sich in dieser Hinsicht keine Informationen finden lassen. Zumindest die im Buch vorhandene Danksagung der Autorin fehlt jedenfalls.
Eine Information am Rande: Obwohl der deutsche Reihentitel „Beast Changers“ wirkt, als wäre er 1 : 1 vom englischen Original übernommen worden, ist dem nicht so. Im Original heißt die Reihe nämlich „Elementars“ und dieser Band schlicht „Ice Wolves“.
Dieser Auftakt der „Beast Changers“-Reihe kann überzeugen. Band 1 bildet einen in sich abgeschlossenen (Teil-)Handlungsbogen und macht dennoch Lust auf den weiteren Fortgang der Handlung um die beiden ungleichen Zwillinge.

Fazit:
Ein überzeugender Start in eine neue Fantasywelt.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ Hörbuch (5 CDs) bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!