Ein Lollo Rosso für Sina

Jennifer Wellen
Ein Lollo Rosso für Sina

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Der Sauna-Club

Klappentext:
Lügen sind wie Ostereier
Das Pech klebt derzeit an Mariella wie ein alter Kaugummi. Ihr Mann ist vor Kurzem verstorben, sie weiß nicht, wie sie ihr Leben finanzieren soll und nun stirbt auch noch das Zwergkaninchen ihrer Tochter. Da sie der Kleinen aber nicht schon wieder einen Verlust zumuten möchte, erzählt sie ihr kurzerhand, der Osterhase hätte Widderdame Sina zum Helfen abkommandiert. Zudem erhält sie einen mysteriösen Brief, der das Abbild ihrer perfekten Ehe mit einem Schlag ins Wanken bringt. Deshalb begibt Mariella sich in der Zeit um Ostern nicht nur auf die Suche nach einer neuen Sina, sondern auch auf die Suche nach Antworten. Dabei muss sie allerdings erfahren, dass Tiere einzigartig und Lügen wie Ostereier sind. Je länger man nämlich daran festhält, desto schlechter werden sie …

Rezension:
Mariella ist selbst noch nicht über den Tod ihres Mannes hinweg, aber zum Glück hat sich zumindest ihre kleine Tochter mit dem Verlust ihres Vaters weitgehend abgefunden, indem sie ihre Liebe dem Kaninchen Sina schenkt. Doch eines Tages liegt dieses tot im Käfig. Mariella behauptet, es würde nur schlafen, weil es sich für seinen Aushilfsjob beim Osterhasen ausruhen müsse. Sie hofft, bis nach Ostern einen optisch identischen Ersatz beschaffen zu können. Wie sich herausstellt, ist das jedoch nicht so einfach. Hinzukommt, dass ihr eine an ihren toten Mann adressierte Rechnung eines ‚Sauna-Clubs‘ ins Haus flattert. Hatte der zu Lebzeiten etwa ein Leben, von dem sie nichts wusste? Und praktisch pleite ist Mariella auch noch.
Jennifer Wellen erzählt in dieser Short Story die Geschichte einer Frau, die vor Ruinen steht. Wo sie sich auch hinwendet, warten nur noch mehr Überraschungen auf sie – überwiegend negative. Viele dieser Wendungen dürften auch den Leser überraschen. Dabei ist diese nicht vorhersehbare Geschichte spannend und gut lesbar verfasst. Wird das alles ein gutes Ende für Mutter und Tochter nehmen?

Fazit:
Diese interessante booksnacks-Kurzgeschichte bietet für eine solche relativ viel Stoff zum Nachdenken.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Advertisements

A Fairy Tale: Die Suche nach dem blauen Herz

Anja Stephan
A Fairy Tale: Die Suche nach dem blauen Herz

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

In den Tiefen von Paris

Klappentext:
Aus ist es mit seinem ruhigen Leben im Quartier Latin in Paris! Als Scott McKenzie seiner Erzfeindin aus Jugendtagen über den Weg läuft, weiß er sofort, dass es das Schicksal nicht gut mit ihm meint. Dabei hat sich der Halbelf aus einst hohem Hause in den letzten hundert Jahren mit einem gut gehenden Antiquariat eine ausgezeichnete Reputation aufgebaut. Aber nun zieht ihn die eigenwillige Gwendolyn von Cleve in ein Abenteuer in die Pariser Unterwelt hinein, das ihn völlig überfordert. Auf der Suche nach dem blauen Herzen muss er sich mit der Vergangenheit der beiden verfeindeten Familien auseinandersetzen und sich gegen einen unbekannten Feind behaupten. Dabei wird ihm bewusst, dass sich sein Leben für immer verändern wird – und das Fräulein von Cleve ist schuld daran.

Rezension:
Der Halbelf Scott lebt als Antiquar ein ruhiges Leben. Ganz im Gegenteil dazu lebt die Hochelfe Gwendolyn immer im Fokus der Gesellschaft – und der elfischen Skandalpresse. Da ihre Familien schon seit Ewigkeiten verfeindet sind, reagieren beide nicht erfreut, als sie sich plötzlich immer wieder über den Weg laufen. Hinzukommt der Standesunterschied, da Scotts Vater wegen der nicht standesgemäßen Ehe mit einer Menschenfrau einst aus seiner Familie verstoßen wurde. Und dann gibt es da noch ein peinliches Geheimnis aus ihrer Schulzeit … In der vor normalen Menschen verbogenen magischen Parallelwelt von Paris bahnen sich Turbulenzen an, die schließlich dazu führen, dass die beiden so verschiedenen Elfen plötzlich gemeinsam auf der abenteuerlichen Suche nach einem blauen Glasherz sind.
Elfen ‚leben‘ meist in der High Fantasy. In der Urban Fantasy trifft man sie dagegen relativ selten an. In Anja Stephans Roman leben sie unerkannt zwischen den Menschen. Dabei wagt die Autorin den Spagat zwischen einem Urban-Fantasy-Abenteuer, einer Love Story sowie einer Familien- beziehungsweise Gesellschaftssaga. Als Romantasy würde ich die Geschichte dabei allerdings nicht bezeichnen – zumal beide Protagonisten nicht gerade besonders romantisch veranlagt sind. Leider verlagert die flüssig und in angenehmen Stil erzählte Geschichte ihren Schwerpunkt stellenweise sehr auf die Beziehungsprobleme Scotts und Gwens und vernachlässigt das sehr interessante magische Abenteuer über längere Abschnitte etwas. Am Ende werden jedoch alle offenen Fragen aufgelöst. Lediglich wieso die deutschen von Cleves und die schottischen McKenzies offenbar schon seit Jahrhunderten in Frankreich leben, bleibt unbeantwortet.

Fazit:
Urban-Fantasy-Fans, die ich an einer etwas umfangreicheren Love Story nicht stören, kann dieses Buch empfohlen werden.

– Blick ins Buch –

⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Hugendubel

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Sieben Mörder

Bettina Wagner
Sieben Mörder

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Von Mördern umgeben

Klappentext:
Eine falsche Entscheidung
Nach dem Tod ihres Vaters kann Melissa niemandem mehr trauen, schon gar nicht ihren Verwandten. Der freundliche Mann, der sie in seinem Wagen mitnimmt, scheint ihre einzige Rettung zu sein …

Rezension:
Ihre Verwandten wollen Melissa um ihr Erbe bringen, doch es gelingt ihr, vor ihrer geldgierigen Sippschaft zu fliehen. Zum Glück kann sie auf der Straße ein Auto anhalten, dessen Fahrer sie mitnimmt. Unterwegs erzählt sie dem Mann die Geschichte bis zu ihrer Flucht. Wie wird dieser reagieren?
In der Kürze dieser Geschichte liegt auch ihr Reiz. Bettina Wagner lässt ihre Protagonistin die Geschehnisse knapp und klar berichten, ohne sich dabei in allzu viele Details zu vertiefen. So viele Mörder, aber gibt es überhaupt eine Leiche? Um die überraschende Auflösung dieser Frage zu erfahren, muss man diese Kurzgeschichte schon selbst lesen.

Fazit:
Ein Kurzkrimi, wie er sein soll: spannend und mit interessantem Ende.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Das Geheimnis einer Insel

Dalia Winter
Das Geheimnis einer Insel

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Hundelos

Klappentext:
Rist – die kleinste der ostfriesischen Insel birgt ein dunkles Gehemnis, das Mia verzweifelt versucht herauszufinden. Doch am Ende wünscht sie sich nichts sehnlicher, als alles wieder rückgängig machen zu können.

Rezension:
Schon seit 2 Jahren lebt Mia auf der kleinen Insel Rist, und trotzdem konnte sie noch nicht herausfinden, wieso es auf der ganzen Insel keinen einzigen Hund gibt. Selbst ihre besten Freunde weichen entsprechenden Fragen stets aus. Als ihr dann auffällt, dass sie in der ganzen Zeit noch keinen Friedhof gesehen hat und alle der entsprechenden Frage auch ausweichen, entschließt sich Mia, der Sache auf den Grund zu gehen.
In ihrer Horror-Kurzgeschichte führt Dalia Winter ihre Leser in die Nordsee. Was harmlos beginnt, wird innerhalb der wenigen Seiten dieser Geschichte schnell spannend, bis die Protagonistin zu einer schockierenden Erkenntnis gelangt.

Fazit:
Dieser Horror in Nordseekulisse funktioniert trotz seine Kürze.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Tierliebe

Thomas Kowa
Tierliebe

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Wo die Liebe hinfällt

Klappentext:
Eine kleine Geschichte über die Zoophilie
Drei Männer, ein Tintenfisch und ein viel zu kleines Aquarium. Da kann es nur einen Ausweg geben …

Rezension:
Als Andreas einem Kumpel seine Braut vorstellt, kann dieser es kaum glauben, denn diese ist definitiv nicht menschlich. Andreas offenbart ihm, dass er beabsichtigt, eine Tintenfisch-Dame zu heiraten, die er von Urlaub am Mittelmeer mitgebracht hat. Mensch und Tintenfisch – geht das denn überhaupt?
Und wieder hat Thomas Kowa eine zugegeben ‚etwas‘ skurrile Idee in eine Kurzgeschichte umgesetzt. Dem Leser kann es nur recht sein, dürfte bei der Diskussion zwischen den beiden Freunden doch kein Zwerchfell entspannt bleiben. Ob Andreas seinen alten Freund wohl überzeugen kann, wie viel ihm die Tintenfischin wert ist?

Fazit:
Lachmuskeltraining um eine sexy Tintenfisch-Frau – da bleibt garantiert kein Auge trocken.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Triduum Sacrum

Thomas Kowa
Triduum Sacrum

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Dauer der Ewigkeit

Klappentext:
Kriminell guter Humor von Thomas Kowa
Das ewige Licht von Näfels brennt seit dem Mittelalter, gestiftet aus Sühne für einen Mord. Und es würde immer noch brennen, wäre ich nicht mit meiner Kindergartengruppe auf die Idee gekommen, die Kirche zu besuchen, schließlich ist ja Ostern. Was also tun? Beichten kommt bei diesem Pfarrer nicht in Frage, also bleibt nur ein Weg …

Rezension:
Ein Kindergärtner kommt auf die Idee, seine Schützlinge am Karfreitag in die Kirche zu führen. Doch was passiert, wenn eines der Kinder die Flamme des ewigen Lichts einfach ausbläst?
Den humorvollen Kurzgeschichten Thomas Kowas ist eins gemein; nämlich dass sie immer wieder total anders sind. In dieser führt der Weg zur Abwechslung in eine Kirche. Auch wenn ich als Atheist viele der Gedankengänge des Protagonisten nicht nachvollziehen kann, ist die Situation doch arg komisch. Wie immer schildert der Autor die Geschehnisse in seiner mitreißenden Art.
… und zum Schluss kommt eine teuflisch gute Pointe still und heimlich um die Ecke.

Fazit:
Verdammt guter Humor mit einem höllisch lustigen Ende.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Trywwidt – 2 – Falsche Freunde

Klara Bellis
Trywwidt – 2 – Falsche Freunde

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Ach du fieser Frettchenfurz!

Klappentext:
Käferkacke! Es könnte alles so einfach sein, wenn Korwin Schwarzvogel kein Vampir wäre. So aber muss die Elfe Trywwidt um sein untotes Leben fürchten, denn ihre Mitelfen wollen es bei einer Rettungsaktion auslöschen. Dabei hat sie das Ganze überhaupt erst angerührt, um ihre Freundin Phyrridt zu befreien, die als albtraumhafter Schmerzensschrei zwischen den Welten herumgeistert. Auch im Hause Schwarzvogel ist nicht alles eitel Mondenschein. Dunkle Wolken ballen sich über Korwin zusammen und werfen ihre blutigen Schatten voraus, was Trywwidts Rettungsmission erschwert.
Wenn die Elfe scheitert, würde das nicht nur ihren eigenen Tod bedeuten, sondern ganz nebenbei die Welt der Menschen ausradieren.
Allergikerhinweis: Achtung! Dieses E-Book enthält Spuren von Elfen, Vampiren, Architekten und so gut wie keine expliziten Szenen. Nur ganz wenige. So ein bisschen angedeutet.

Rezension:
Kaum glaubt Korwin, nach dem ganzen Wirbel um die gefährliche Pflanze im 1. Trywwidt-Band „Die Kaiserin der ewigen Nacht“ endlich Ruhe vor der nervigen Elfe Trywwidt zu haben, steht diese schon wieder auf der Matte. Aber nein, wenn sie doch nur auf der Fußmatte vor der Haustür stände! Mit ihrem Portalöffner platzt sie einfach mitten im Zimmer aus einem Dimensionsportal. Und das immer wieder. Aber auch seine menschliche Assistentin Ira bereitet ihm Sorgen, ist für diese doch plötzlich ein Architekt wichtiger als er. Und mit seinen lieben Mitvampiren scheint sich auch Ärger anzubahnen …
Klara Bellis’ doch recht außergewöhnliche Elfen sind wieder da, und deren Schimpfwort-Repertoire ist definitiv nicht geschrumpft. Nach wie vor entsprechen weder diese Elfen noch die Vampire so ganz dem, was der Genre-erfahrene Leser erwarten dürfte. Bei all deren teilweise lebensgefährlichen Abenteuern bleibt dem Leser also auch diesmal wieder genug Grund zum Schmunzeln. Daran, dass alle Hauptelfen, -vampire und -menschen überleben, besteht wohl von Anfang an kein großer Zweifel, werden diese doch noch für Band 3 benötigt.
Der Autorin gelingt es auch in dieser Fortsetzung wieder, eine sehr unterhaltsame und außergewöhnliche Urban-Fantasy-Story zu liefern. So hat man Elfen noch nie erlebt – zumindest wenn man von Teil 1 absieht. In diesem Band treten zur Abwechslung allerdings auch ein paar Vampire in Erscheinung, die eher dem gängigen Cliché entsprechen und Menschen nur als Nahrungsmittel betrachten. Für Aufregung ist also gesorgt. Das alles wird wieder in einem sehr flüssigen Schreibstil dargeboten, den zu lesen einfach Spaß macht.
Und plötzlich ist schon wieder die letzte Seite da und lässt den Leser auf ein baldiges Erscheinen des nächsten Bandes hoffen …

Fazit:
Mit Chaos-Elfen und depressiven Vampiren gehen die humorvoll-abenteuerlichen Ereignisse in Bergstadt in die nächste Runde.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Der Gentleman

Thomas Kowa
Der Gentleman

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Gentleman bleibt Gentleman

Klappentext:
Ist es richtig, dass jemand eine Bank überfällt, die ihn um sein Geld gebracht hat? Der Gentleman, eine Geschichte über Heimweh, Moral und nicht ausbruchssichere WC-Fenster.

Rezension:
Weil die Bank sein Geld veruntreut hatte, hat Walter Seiler einen Geldtransport überfallen – allerdings ohne dem Fahrer auch nur ein Haar zu krümmen. Das ist 30 Jahre her, doch erst jetzt kommt er im Alter von 94 Jahren zurück in seine Heimat, die Schweiz. Das Problem ist nur, dass er dabei Handschellen trägt. Wie wird der Arzt, der seine Haftfähigkeit beurteilen soll, wohl entscheiden?
Thomas Kowas Kurzgeschichte ist kaum in ein gängiges Genre einzuordnen. Ein bisschen Krimi, etwas Drama, oder doch eher Humor? Von allem hat die Geschichte etwas. Eines ist jedoch eindeutig klar: Wie man es vom Autor schon gewohnt ist, ist auch dieser kleine Lesehappen sehr flüssig lesbar. Für die kleine Pause zwischendurch ist diese Kurz-Literatur genau das richtige.

Fazit:
Diese Shortstory passt zwar in kein Genre, unterhält aber gut.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Wien abseits der Pfade Band II

Georg Renöckl
Wien abseits der Pfade Band II

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Ab durch die Durchhäuser

Klappentext:
Entdecken Sie in Band II von Wien abseits der Pfade die verborgenen Winkel der Innenbezirke, lernen Sie den letzten Klavierbauer Wiens kennen und begleiten Sie Musiker auf neuen Wegen weitab von Donauwalzer und Schrammelquartett. Georg Renöckl lässt Sie hinter die touristischen Fassaden blicken und führt Sie zu einsamen Rummelplätzen im Süden Wiens und zu einer Perle des Jugendstils ganz im Westen, die man freilich nicht erreicht, ohne in die Abgründe der Wiener Seele geblickt zu haben.

Rezension:
Wien kennt jeder – und wenn es nur aus dem Fernsehen ist. Doch auch die, die schon (öfters) dort waren, kennen oft nur die touristischen Hotspots. Aber was ist mit versteckten Oasen, die teilweise in unmittelbarer Nähe der bekannten Sehenswürdigkeiten liegen? Manch versteckten Laden, der beinahe unverändert aus früheren Zeiten überdauert hat, kennen wohl selbst die meisten Einheimischen nicht. Am Weg liegen auch immer wieder gemütliche Cafés oder rustikale Gaststätten, an denen der Autor nur selten vorbeigehen kann, ohne dort eine Pause einzulegen. Immer wieder gibt es dazu auch ein passendes Rezept, das den Weg in diesen außergewöhnlichen Wien-Führer gefunden hat. Aber Vorsicht: Als hochdeutscher Leser braucht man bei der Zutatenliste manchmal ein Wörterbuch! Wer weiß außerhalb Österreichs schon, was er sich unter Dirndlmarmelade vorzustellen hat?
Georg Renöckl beschreibt die einzelnen Spaziergänge in einem lockerem Plauderton. Nur selten kommen auch etwas ernstere Themen zu Wort. Leider sind die zahlreichen Abbildungen im Text nur in schwarz/weiß wiedergegeben, was aus preislichen Gründen wohl nicht zu vermeiden war. Wünschenswert wäre es allerdings, die Stadtplanausschnitte etwas größer abzudrucken, da sie zumindest teilweise kaum zu entziffern sind.

Fazit:
Dieser Stadtführer empfiehlt sich vorwiegend für Wienbesucher, die die bekannteren Ecken bereits kennen und auf der Suche nach neuem sind.

⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Magische Meriten – 1 – Gefunden

Dennis Frey
Magische Meriten – 1 – Gefunden

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Zwischen An’ya und Kukura

Klappentext:
Florence trifft in einem Wald im Allgäu auf den Magier Claude und seinen Lehrling Ivan. Bald darauf wird sie von einem mächtigen Wesen verfolgt, das es auf mehr als nur ihr Leben abgesehen hat. Kann sie auf die Hilfe der Magier zählen?
Die Reihe Magische Meriten erzählt die Geschichte der Magier seit den 20er Jahren in Dennis Freys Universum der Fremden.
Leser seines Debütromans „Fremdes Leben“ und seiner Kurzgeschichten, können im Lauf der Serie einige alte Bekannte wiedertreffen.

Rezension:
Die 16-jährige Engländerin Flo(rence) verbringt den Urlaub zusammen mit ihrer Familie im Allgäu. Als sie im Wald ein eigenartiges Leuchten bemerkt, folgt sie diesem. Dort trifft sie auf die Magier Ivan und Claude, die erkennen, dass sie selbst eine noch nicht erweckte Magierin ist. Während Claude einem gefährlichen Wesen folgt, werden Flo und sein Schüler Ivan von einem noch gefährlicherem angegriffen, das es speziell auf Flo abgesehen hat.
Mit diesem Einstieg in seine neue Urban-Fantasy-Reihe führt Dennis Frey seine Leser in die Welt eines magischen Ordens. Band 1 verfolgt dabei den Erstkontakt eines 16-jährigen Mädchens mit ihren eigenen magischen Fähigkeiten, von denen sie bisher nichts ahnte. Dass die magische Welt nicht gerade ungefährlich ist, muss sie dabei schnell erkennen. Auch ein paar Reminiszenzen an typische High-School-TV-Serien lässt der Autor nicht aus. Dass sich zwischen Flo und dem nur wenig älteren Ivan schnell ‚etwas anbahnt‘, verwundert Leser des Genres wohl kaum. Verlautbarungen des Autors verraten allerdings, dass sich die kommenden Bände vorerst auf andere Angehörige des Ordens konzentrieren werden, statt Flos und Ivans Weg weiter zu verfolgen.
Vom Stil her kann dieses Buch gefallen Fans jugendlicher Urban Fantasy finden hier eigentlich alles, was sie in diesem (Sub-)Genre erwarten können. Das Lesen macht Spaß – und darauf kommt es doch an.

Fazit:
Diese Jugend-Urban-Fantasy stellt den gelungenen Auftakt einer neuen Reihe dar.

– Blick ins Buch –

⇐ Taschenbuch bei Amazon

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.