FlammenBringer – 1 – SeelenSauger

Dan Dreyer
FlammenBringer – 1 – SeelenSauger

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Verbotene Zauber

Klappentext:
Epische Schlachten und der Beginn einer magischen Reise.
Ein Student der Magie, ein Artillerist, ein Soldat, und ein Monstrum.
Vier unterschiedliche Leben, die das Gleichgewicht einer Welt in Aufruhr beeinflussen werden.
»Fantasy 1800«
Schlachtenlärm & Zauberkräfte. Musketen & Kanonen. Säbel & Rapiere.
Ein Setting inspiriert durch die Epoche um 1800.
Der Auftakt zur FlammenBringer-Trilogie, mit illustrierten Karten, über 700 Seiten stark.
Für Fans von Joe Abercrombie, Brent Weeks & Terry Goodkind, aber auch Bernhard Cornwell, George MacDonald Fraser & Simon Scarrow.

Rezension:
Der Viertel-Elf Lysander ist Student der Magie. Als sein Mentor ihm ein altes Buch gibt, entwickeln sich die Dinge jedoch anders als erwartet. Schnell ist Lysander auf der Flucht und muss diverse Abenteuer bestehen. Derweil herrschen im ganzen Reich Chaos und Umsturz. Das Leben ist in solchen Zeiten nicht einfach. Das merken auch 2 junge Offiziere, die auf gegnerischen Seiten stehen.
Dan Dreyers Auftakt einer historischen Fantasy-Trilogie geht mit dieser recht außergewöhnliche Wege. Zum einen siedelt er seine Geschichte in einer Welt an, die der Zeit um 1800 in unserer entspricht, zum anderen dient das damalige Frankreich unter Robespierre eindeutig als Vorbild der Unruhen. Auf beides geht der Autor im Anhang auch ausdrücklich ein. Während dieses ganzen Bandes werden 4 Handlungen (um die 3 Protagonisten sowie um den Aufstand an sich) parallel erzählt, die zwar inhaltlich zusammenhängen, bisher aber nur wenige Berührungspunkte haben. Wie die Abenteuer der 3 Protagonisten am Ende zusammenfließen könnten, ist bisher nicht einmal zu erahnen.
Während die Handlung um den jungen Magier Lysander durchgehend sehr interessant ist und auch das revolutionäre Geschehen das Interesse wachhält, kann man das von den Handlungsbögen um die beiden jungen Offiziere nicht in diesem Maße sagen. Die ständigen ausführlichen Schlachtschilderungen wirkten auf mich öfters mal recht einschläfernd, da ich nicht erkennen kann, wie die Details der Kampfhandlungen eine Bedeutung für die Gesamtgeschichte haben könnten. Am Ende dieses Bandes zeichnet sich zwar ab, in welcher Hinsicht Lysander und sein im Laufe seiner Flucht gewonnener Freund mit den kriegerischen Auseinandersetzungen verflochten werden könnten, was in meinen Augen aber nicht die detaillierten Schlachtdarstellungen erfordert. Hier wäre weniger sehr wahrscheinlich mehr.
Der Autor erzählt die Geschichte aus der Sicht eines allwissenden Erzählers, wobei der Fokus zwischen den Protagonisten und einigen anderen Charakteren wechselt. Der Stil lässt sich angenehm lesen, sodass dieser Band durchaus das Interesse an den kommenden Fortsetzungen weckt. Zumindest aus meiner Sicht wäre es allerdings wünschenswert, Kampfhandlungen dort eher im Schnelldurchgang abzuhandeln.

Fazit:
Der Start in einen historischen Fantasy-Epos wirkt stimmig und interessant, weist aber auch ein paar Längen auf.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Flüsterwald – 1 – Das Abenteuer beginnt

Andreas Suchanek
Flüsterwald – 1 – Das Abenteuer beginnt

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Macht des Flüsterpulvers

Klappentext:
Ein mitreißendes Fantasyabenteuer und der Beginn einer neuen Abenteuerreihe ab 9 Jahren, die man nicht mehr aus der Hand legen will.
Mitten in der Nacht schreckt Lukas plötzlich aus dem Schlaf hoch. Ein koboldartiges Wesen schleicht durch sein Zimmer und will mit einem Sack voll Diebesgut flüchten. Empört macht sich Lukas an die Verfolgung – mitten in den Wald hinter seinem Haus. Er ahnt noch nicht, dass er damit den Bannkreis zu einer verbotenen Welt durchbrochen hat … zu einer Welt, in der Menschen von schattenartigen Warks gnadenlos gejagt werden. Doch warum konnte Lukas die Grenze zum Flüsterwald überqueren und welche Geheimnisse verbergen sich zwischen den Zweigen der Bäume?

Rezension:
Aus beruflichen Gründen seines Vaters zieht Lukasʼ Familie aus der Stadt in einen kleinen Ort. Ein altes Haus am Waldrand ist ihr neues Zuhause. Schnell stellt Lukas allerdings fest, dass sich hier eigenartige Dinge tun. Als er einem merkwürdigen Einbrecher folgt, trifft er im Wald fremdartige Wesen. Eine echte Elfe ist da noch fast das Normalste. Doch hier leben auch Wesen, die keine Menschen im Wald haben wollen. So kommen Lukas und seine neuen Freunde schnell in Schwierigkeiten.
Andreas Suchanek ist mir natürlich kein Unbekannter. Schließlich verfolge ich gleich mehrere seiner Urban-Fantasy- und Abenteuer-Reihen. Mit diesem Buch startet nun eine weitere. Die Zielgruppe ist diesmal allerdings deutlich jünger ausgelegt, wie man schon anhand des Alters des 11-jährigen Protagonisten vermuten kann. Dieser ist alles andere als glücklich, alle seine Freunde zurücklassen zu müssen, um mit seiner nervigen kleinen Schwester und den gemeinsamen Lebensabschnittsdiktatoren – von Laien auch als Eltern bezeichnet – in das Kaff Winterstein irgendwo im Nirgendwo zu ziehen. Im Gegensatz zu seinen auf eine ältere Leserschaft zielenden Reihen, hält der Autor die Anzahl der unmittelbar handelnden Personen hier recht überschaubar, was wohl primär der angepeilten Zielgruppe zuzuschreiben ist. Auch das Maß an Action bewegt sich deshalb auf einem anderen Niveau als sonst von ihm gewohnt. Trotzdem kommen spätestens dann, wenn der Protagonist erstmals den Wald betritt, Spannung und eine interessante Fantasy-Handlung auf. Auch der Suchanek-typische Cliffhanger (falls man das Ende überhaupt so bezeichnen kann) ist eher der Ungeduld der Zielgruppe angepasst und daher sehr ‚mild‘ ausgelegt. Der ‚Suchanet-Stil‘ bleibt deutlich erkennbar, auch wenn hier auf den sonst vom Autor gewohnten ständigen Schauplatzwechsel von Kapitel zu Kapitel verzichtet wird.
Erwähnenswert ist auch der Bildschmuck des Buches, der sich hauptsächlich in Form einer Charaktervorstellung in Bildform und von Kapitelsignets zeigt.
Auch erwachsene Leser kann dieser Reihenauftakt für sich gewinnen. Die Rätsel sind bisher natürlich eher gestellt als beantwortet. Da bleibt dem Leser, egal welchen Alters, wohl nur, (un)geduldig auf Band 2 zu warten.

Fazit:
Das Abenteuer des Protagonisten sowie seiner neuen und außergewöhnlichen Freunde hat gerade erst begonnen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Silberfedern – Episode 1

Jordis Lank, Patricia Rabs, Marlies Lüer, Anna Moffey, Gaby Wohlrab, Isabell Schmitt-Egner
Silberfedern – Episode 1

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Kostprobe(n) gefällig?

Klappentext:
Dieses Buch ist ein Geschenk! Die Silberfedern – das sind wir: Jordis Lank, Patricia Rabs, Marlies Lüer, Anna Moffey, Gaby Wohlrab und Isabell Schmitt-Egner. Sechs Autorinnen haben sich zusammengetan und ein Buch für euch geschrieben.
Was erwartet euch in Silberfedern – Episode 1?
Für neue Leser: Ihr habt die Möglichkeit, unsere Geschichten und Figuren kennenzulernen. Lest sechs ganz verschiedene Kurzgeschichten, die zu bereits veröffentlichten Romanen oder Serien gehören.
Für treue Leser: Ihr findet Geschichten eurer Helden und fantastischen Welten, die ihr bereits aus unseren Büchern kennt. Bisher unveröffentlichte Szenen aus der Kindheit der Helden oder aus der Perspektive einer anderen Figur! Es sind keine Leseproben sondern neue Geschichten – extra für euch!
Silberfedern Episode 1 enthält Geschichten zu folgenden Romanen und Serien:
Raukland-Trilogie
Ella und Jesda – A place in time
Drachenschwert-Trilogie
Nebelring – Das Lied vom Oxean
Eldorin – Das verborgene Land
Sam aus dem Meer – Die Serie

Rezension:
Enthaltene Geschichten:
Gaby Wohlrab – Eldorin – Das verborgene Land
Patricia Rabs – Der Schlüssel zur Vergangenheit
Marlies Lüer – Sein heimlicher Wunsch
Isabell Schmitt-Egner – Sohn des Meeres
Anna Moffey – Mein Leben für den Nebelring
Jordis Lank – Wolfsheulen
Anthologien sind nichts Neues, Leseprobensammlungen ebenfalls nicht. Das Konzept hinter dieser Anthologie ist mir dagegen neu. Diese beinhaltet Kurzgeschichten beziehungsweise Bonuskapitel zu existierenden Romanen oder Romanreihen. Dass dieses Konzept dazu dient, neue Leser auf die jeweiligen Bücher aufmerksam zu machen, ist kein Geheimnis. Das verraten die beteiligten Autorinnen schon im Klappentext. Uns so viel kann ich verraten: Zumindest bei Gaby Wohlrabs Geschichte hat es bei mir funktioniert. Da werde ich mir das Buch „Eldorin – Das verborgene Land“ demnächst bestimmt mal besorgen.
Alle 6 hier zusammengestellten Beiträge gehören in den Bereich der Phantastik, mal (Urban) Fantasy, mal SciFi. Wie üblich will ich auf die Geschichten, die mich besonders beeindrucken konnten, etwas näher eingehen:
In „Eldorin – Das verborgene Land“ wacht ein Mädchen in einem Waisenhaus auf, weiß aber nicht, wie es dorthin kam. Natürlich (möchte man fast sagen) plant sie einen Ausbruch. Passende Gefährten findet sie schnell. Wie oben bereits erwähnt, konnte mich diese Kurzgeschichte so überzeugen, dass ich beabsichtige, mir das zugrunde liegende Buch zu kaufen.
Auch „Mein Leben für den Nebelring“ fand ich überzeugend. Hier geht es um eine aufmüpfige Studentin der Magie. Auch hier würde es mich reizen, mehr zu erfahren. Wenn nur mein SuB nicht so groß wäre …
Auch die anderen 4 Geschichten kann ich nicht als schlecht bezeichnen. Hier ist es wohl eher eine Frage meines persönlichen Geschmacks, der mich nicht unbedingt nach mehr verlangen lässt.
Insgesamt kann ich jedem am Genre Interessierten nur empfehlen, sich diese Kostproben einmal anzusehen.

Fazit:
Die Idee, Bonusgeschichten zu unterschiedlichen Romanen als Anthologie zu veröffentlichen, finde ich überzeugend.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Nighthunter – 7 – Das Lied der Wölfe

Anton Serkalow
Nighthunter – 7 – Das Lied der Wölfe

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Lockruf des Goldes

Klappentext:
Ende des 16. Jahrhunderts dringt eine spanische Expedition von México her in den Süden der späteren Vereinigten Staaten von Amerika vor. Es ist die fast schon verzweifelte Suche einiger weniger Abenteurer, nach der legendären goldenen Stadt. Doch treibt nicht alle Teilnehmer die bloße Gier nach dem gelben Metall an. Da ist der Franziskaner Mönch, in Begleitung eines spanischen Schwertkämpfers, der einer Vision folgend von weit über das Meer gekommen ist. Aber auch der sagenumwobene Anführer der Navajo, ein mächtiger Hexer, der mit seinen Kriegern als Führer und Begleitschutz dient. Gemeinsam dringen sie in völlig unbekannte Gebiete voller Gefahren, unheimlicher Wesen und feindlicher Indios vor, die ihnen alles abverlangen. Als sie überraschend für alle, tatsächlich eine goldüberzogene Pyramidenstadt finden, entlädt sich die Lösung all der Rätsel in einem explosiven Showdown.
Dieser Band der Serie schildert, wie »Geistwolf« zu einem Skinwalker und einem der mächtigsten Magier des späteren Wilden Westens wurde.

Rezension:
Ein junger Indianer muss erkennen, dass er sich zu einem Wolf verwandelt. Damit wird er zur Gefahr für seine Mitbewohner. Der Schamane erkennt, dass sogar 2 Wölfe in ihm wohnen, ein weißer und ein schwarzer. Als der junge Mann sich trotzdem auf die Suche nach entführten Angehörigen seiner Siedlung macht, trifft er auf einen Trupp Spanier, der auf der Suche nach der goldenen Stadt ist. Dabei findet Geistwolf seine wahre Berufung. Er wird zu einem Skinwalker.
Mit dem 7. Band seiner „Nighthunter“-Reihe geht Anton Serkalow weit in die Zeit vor der Haupthandlung zurück. Nachdem Band 6 („Geisterreiter der Prärie“) ein Solo für den Vampir Louis Royaume war, folgt jetzt eines für dessen indianischen Gefährten Geistwolf. Nachdem der Wolf in ihm erwachte musste noch einiges passieren, bevor aus ihm der Kämpfer für das Gute wurde, den der Leser mittlerweile kennt. Spanische Abenteurer aus Mexiko auf ihrer Suche nach dem großen Gold spielen dabei eine nicht unwichtige Rolle. Handlungsmäßig stellen sie sogar den größten Teil der Geschichte dieses Bandes. In diesem Zusammenhang bettet der Autor sogar Elemente der japanischen Mythologie in das Geschehen ein. Da dieser Zusammenhang in diesem Band nicht aufgeklärt wird, bleibt abzuwarten, ob dieses Thema in der Zeit der Haupthandlung dieser Reihe nochmals thematisiert werden wird.
Einen übersinnlichen Gegner sucht man diesmal vergeblich, auch wenn entsprechende Elemente natürlich ausreichend vorhanden sind. Der Schwerpunkt liegt jedoch auf lebenden Menschen. Trotzdem ist dieser Band mein bisheriges Highlight der Reihe. Trotz allem hoffe ich natürlich, dass demnächst wieder beide Protagonisten als Team den Wilden Western sicherer machen – zumindest vor den speziellen Bedrohungen, die ihr Spezialgebiet darstellen.

Fazit:
Dieses Geistwolf-Special geht zurück zu Zeiten, als der Wilde Westen gerade erst wild zu werden begann.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Annafried die Dämonenjägerin – 1 – Ewiges Leben

Angelika Depta
Annafried die Dämonenjägerin – 1 – Ewiges Leben

St,rSt,rSt,rSt,bSt,b

 

Das Familien-Bussines

Klappentext:
Annafried von allen Anna genannt kommt nachdem sie ihre Schulzeit im Internat verbracht hat zurück nach Hause. Dort erfährt sie, dass sie nicht wie geplant studieren kann, sondern dem Kodex ihrer Familie zu folgen hat. Die größte Herausforderung ist jedoch, dass sie ihren 20. Geburtstag erleben muss, damit sie ihre Aufgabe erfüllen kann. Wird sie es schaffen?

Rezension:
Endlich hat Anna das Abi in der Tasche. Dann nichts wie ab nach Hause! Ihre gesamte Schulzeit hat sie im Internat gelebt, nur die Ferien im heimischen Kloster verbracht. Konkrete Studienpläne hat sie auch schon ins Auge gefasst. Doch zu Hause wartet eine unangenehme Überraschung auf sie. Mutter und Großmutter erwarten von Annafried, dass sie die Familientradition fortführt. Das heißt, sie soll Dämonenjägerin werden. Und einen Ausbilder haben sie ihr auch schon besorgt …
Eine junge Erwachsene erfährt völlig unerwartet, dass es mit ihr und ihrer Familie eine besondere Bewandtnis hat. So fangen im Urban-Fantasy-Genre zahlreiche Geschichten an. Nicht selten sind diese richtig gut. Leider kann man das (soviel sei vorweggenommen) von Angelika Deptas Reihenauftakt nicht wirklich sagen. Die zugrundeliegende Idee erscheint durchaus tragfähig, die Umsetzung leider weniger.
Zum einen wirkt Annas Unwissen etwas unglaubwürdig. Die knapp 20-jährige Protagonistin hat zwar ihre Schulzeit im Internat verbracht, war aber – das wird ausdrücklich gesagt – in den Ferien immer zu Hause im Kloster. Und da ist ihr während ihres Älterwerdens nie aufgefallen, dass das ein komisches Kloster, genauer gesagt nur eine Tarnung ist? Es ist ihr nie verdächtig vorgekommen, dass sowohl ihre Mutter als auch ihre Großmutter (angeblich) Nonnen sind? Sie hat nie nach ihrem Vater gefragt? Das wirkt doch sehr konstruiert. Das andere Problem ist die Charakterdarstellung. Selbst die Protagonistin bleibt sehr blass und wird zu keinem Zeitpunkt zu einer erfassbaren Persönlichkeit. Für die Nebenfiguren trifft dies in noch erheblich stärkerem Maß zu. Annas Kampfgefährten werden oft nur namentlich als anwesend erwähnt, treten aber nie wirklich handelnd in Erscheinung.
Am eigentlichen Schreibstil der Autorin ist dagegen wenig auszusetzen. Inhaltlich wäre der interessanten Idee jedoch eine gründliche Überarbeitung zu wünschen, denn im aktuellen Zustand erweckt dieses Buch leider kaum Lust auf den weiteren Verlauf der Geschichte.

Fazit:
Eine interessante Story-Idee, deren Ausführung allerdings dringend einer gründlichen Überarbeitung bedarf.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Göttinnen von Otera – 1 – Golden wie Blut

Namina Forna
Die Göttinnen von Otera – 1 – Golden wie Blut

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Übersetzung: Bea Reiter

Des Kaisers Monster

 

Hinweis: Dieses Buch lag mir als Vorabexemplar vor. Wie ich jetzt erfuhr, verschiebt sich die Veröffentlichung leider auf den Oktober 2020.

Klappentext:
Bitte lass mein Blut rot sein, bitte lass mein Blut rot sein, bete ich.
Als goldenes Blut aus ihren Adern fließt, ist für Deka klar, dass sie nie dazugehören wird. Wegen ihrer dunklen Hautfarbe galt sie schon immer als Außenseiterin. Doch dann kennzeichnet ihr goldenes Blut sie als Alaki, als Dämon. Nur ein Dekret des Kaisers von Otera kann sie retten: Er stellt eine Armee aus den beinahe unsterblichen Alaki zusammen. Deka wird zur Kriegerin ausgebildet und lernt dabei nicht nur zu kämpfen, sondern auch die Gebote infrage zu stellen, durch die sie als Frau ihr Leben lang unterdrückt wurde.
Der spannende Auftakt zu einer epischen Fantasy-Trilogie von Namina Forna für Mädchen ab 14 Jahren. Die Göttinnen von Otera überzeugt sowohl durch die starken weiblichen Charaktere und das atmosphärische westafrikanische Setting als auch durch die gesellschaftspolitische Relevanz.

Rezension:
Deka geht auf das Alter zu, in dem sich jedes Mädchen der Blutprobe beim Ritual der Reinheit stellen muss. Wenn aus dem zeremoniellen Schnitt rotes Blut quillt, ist alles gut. Wehe aber, das Blut ist golden. Dann ist sie eine Alaki, ein Dämon, ein Monster. Allerdings stellt sich schon vor der offiziellen Zeremonie heraus, dass in Dekas Adern goldenes Blut fließt. Solche Mädchen werden getötet. Es stellt sich allerdings heraus, dass Deka unsterblich ist. Egal wie brutal sie hingerichtet wird, wird sie immer wieder lebendig. Selbst ihr eigener Vater versucht erfolglos, sie zu töten. Doch dann taucht eine Fremde im Dorf auf, die Mädchen wie Alaki als Kriegerinnen einer kaiserlichen Spezialtruppe rekrutiert.
Das, was Namina Fornamit „Die Göttinnen von Otera“ vorlegt, ist sicher keine typische Fantasy-Geschichte nach Schema F. Wenn das Buch damit beginnt, dass Mädchen und Frauen sich nicht mit unverhülltem Gesicht und ohne männliche Begleitung in der Öffentlichkeit zeigen dürfen, denkt man natürlich sofort an eine arabisch/islamisch geprägte Welt. Aber auch wenn diese in diesem Punkt bestimmt als Vorbild diente, ist die Welt der Handlung doch in vielem gänzlich anders, was sich nicht nur auf den Fantasy-Aspekt beschränkt. Allerdings tragen emanzipatorische Themen erheblich zur Handlung bei. Trotzdem bildet die interessante Fantasy-Handlung den Schwerpunkt des Buches. Fast schon eine Ausnahme ist es, dass ein Roman mit einer Protagonistin dieses Alters ohne erwähnenswerte Lovestory auskommt.
Die Autorin lässt ihre junge Protagonistin als Ich-Erzählerin durch ihr Abenteuer gehen. Dabei muss diese herausfinden, dass vieles, was sie und der Großteil ihrer Mitmenschen für selbstverständlich hielten, eine Lüge ist. Auch ihre neue Mentorin verschweigt ihr lange die Wahrheit. Diese ist dann um so überraschender – und zwar sowohl für die Protagonistin, als auch für den Leser.
Dafür, dass es sich bei diesem Buch um den 1. Band einer Trilogie handelt, wirkt es erstaunlich abgeschlossen. Deshalb bin ich mir nicht sicher, ob im folgenden Band überhaupt Dekas Abenteuer weitererzählt werden wird oder es sich dann um die Geschichte einer anderen Protagonistin im Umkreis der Göttinnen von Otera handeln könnte. Trotz seiner Andersartigkeit kann dieses Buch, das in mancher Hinsicht außergewöhnliche Wege geht, überzeugen – und Lust auf mehr machen.

Fazit:
Eine etwas ‚andere‘ Fantasy-Geschichte, in der auch emanzipatorischen Themen eine tragende Rolle zukommt.

.
.
⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Oridion – 1 – Gegen die Zeit

Jon Winter
Oridion – 1 – Gegen die Zeit

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Zeitspirale

Klappentext:
Auf Oridion, dem Planeten des ewigen Lichts, kommt es zu einem verhängnisvollen Raub. Mit dem dadurch ausgelösten Erstarken der Kräfte der Dunkelheit steht das Schicksal des Planeten und seiner Bewohner auf dem Spiel. David wird auf einem nächtlichen Gang über die Felder aus allem Vertrauten herausgerissen und durch Raum und Zeit nach Oridion entführt, um dort den Kräften des Lichts bei ihrem Kampf gegen die heraufziehende Finsternis beizustehen. Eine Expedition wird ausgerüstet, das Vermächtnis des Weisen führt eine Gruppe aus sehr unterschiedlichen Gefährten auf die einzige Spur der Hoffnung: eine Spur der Magie. Der Erfolg ist ungewiss, der Weg voller Strapazen und Gefahren.
„Oridion – Gegen die Zeit“ ist der erste Band des auf drei Bände ausgelegten Fantasy-Epos

Rezension:
David will eigentlich nur einen kurzen Spaziergang machen, als ihn ein seltsamer Effekt erfasst und er in einer fremden Welt wieder erwacht, auf Oridion. Auf diesem Planeten wurde nämlich ein existenziell wichtiges Artefakt gestohlen, und die magische Zeitspirale musste ihrer Aufgabe gemäß einen geeigneten Helfer von außerhalb ‚anwerben‘. Genau das soll David sein. Aber er entschließt sich, die Aufgabe anzunehmen, Oridion vor dem Untergang zu bewahren.
Der Start in Jon Winters Fantasy-Trilogie geht mit der Einführung beziehungsweise ‚Anwerbung‘ des Protagonisten relativ ungewöhnliche Wege. Im Verlauf dieses 1. Bandes wandelt sich die Handlung jedoch in eine klassische Fantasy-Quest, in der David zusammen mit einigen Gefährten – alle außer ihm Bewohner des Planeten – Teile eines anderen Artefakts zusammentragen muss. Dass es dabei auch Gegenspieler gibt, die den ‚artefaktlosen‘ Zustand bewahren möchten, versteht sich bei einem derartigen Setting natürlich von selbst.
Der Anfang der vom Autor im Stil eines auktorialen Erzählers geschriebenen Geschichte wirkt noch etwas holprig. Das zeigt sich insbesondere, als dem Protagonisten von Einheimischen die Unterschiede Oridions zur Erde erklärt werden. Hier hat der Leser ständig das Gefühl, die Bewohner des fremden Planeten würden die Erd-Zustände normal und die ihres eigenen Planeten außergewöhnlich finden. Das wirkt beim Lesen natürlich irgendwie anachronistisch. Mit dem Beginn des eigentlichen Abenteuers treten solche Widersprüche allerdings nicht mehr in Erscheinung. Ab hier wird es interessant. Als Auftakt einer Trilogie endet dieses Buch erwartungsgemäß offen, verspricht für die beiden Folgebände aber ein interessantes Abenteuer.

Fazit:
Von der Erde magisch auf einen magischen Planeten – und den soll der Protagonist (natürlich) retten. Ein unterhaltsames Abenteuer wartet!

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungen, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Eine Geschichte aus den Chroniken der Bromwaldhauser – 3 – Die Sache mit den Wünschen

Sabine Wälz
Eine Geschichte aus den Chroniken der Bromwaldhauser – 3 – Die Sache mit den Wünschen

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Zwischen Prinzen und Vampiren

Klappentext:
Turbulente Zeiten liegen vor den drei Schleiermeier-Schwestern aus dem kleinen Dörfchen Weiher. Ihre Wünsche treiben sie hinaus ins märchenhafte Bromwaldhausen, ein Land, in dem man es gefräßige Riesen, häkelnde Riesenschnecken, eine wahnsinnige Hexe und auch einen Hauch von Magie gibt. Doch hilft die bei der Wunscherfüllung oder stiftet sie nur noch mehr Chaos?
Vroni wünscht sich ein ruhiges Leben als Nonne, doch ihr Hang zum Schwindeln hat große Folgen. Schon bald wird das Kloster von den Anhängern der heiligen Emmi überrannt, die hier jüngst erschienen sein soll. Als Vroni sich auch noch mit einem Vampir anfreundet, ist es endgültig vorbei mit der Ruhe. Das mysteriöse Verschwinden einiger Pilger ruft einen eitlen Vampirjäger auf den Plan – und irgendetwas treibt in den Klostermauern sein Unwesen.
Walburga möchte die Welt bereisen und findet einen Flaschengeist, doch die Sache mit den drei Wünschen geht mächtig schief. Stattdessen hat sie nun einen anhänglichen Dschinn am Hals. Um ihm die Freiheit zu schenken, muss sie ihn mit auf ihre Reise in die fernen Überlande nehmen, wo die Feder eines sagenumwobenen Wesens ewiges Glück verheißt. Dort angekommen trifft sie einen jungen Schneeläufer, der recht widersprüchliche Gefühle in ihr weckt.
Gundi träumt davon, sich einen waschechten Prinzen zu angeln. Da kommt ihr die Einladung ihrer Tante Amalia, sie ins rosrote Traumland zu begleiten, gerade recht. Schon bald baumelt Prinz Balduin an ihrem Haken, sehr zum Leidwesen von Königin Amaranta. Die würde ihren Sohn lieber mit der verwöhnten Prinzessin Märte verheiraten. Und dann sind da noch die Gerüchte über einen Fluch, der auf dem Prinzen lasten soll. Die geplante Märchenhochzeit ist in Gefahr – doch Gundis Schwestern stehen ihr bei.

Rezension:
Nachdem die älteste Schwester Vroni nach dem Tod der Eltern ins Kloster ging, leben nur noch Walburga und ihre jüngere Schwester Gundi im Haus der Schleiermeiers. Als die verschrobene Tante Amaila auftaucht und Gundi zu einer Reise einlädt, nutzt Walburga die Chance, sich selbst etwas in der Welt umzusehen. Alle erleben verrückte Abenteuer. Werden sie danach noch die sein, die sie bisher waren?
Mit dem 3. Band der märchenhaften Fantasy-Reihe „Eine Geschichte aus den Chroniken der Bromwaldhauser“ macht Sabine Wälz einen Zeitsprung. Bernard, Held des 2. Bandes „Das Geheimnis der Anderlinge“, und seine Frau sind mittlerweile gestorben. Protagonistinnen sind jetzt deren Töchter. Wir haben also eine Art ‚Bromwaldhausen Next Generation‘ vor uns. Die zu bestehenden Abenteuer sind auch diesmal wieder bewusst etwas überzeichnet angelegt, was dem humorvollen Grundton aber durchaus zugutekommt.
Die Autorin erzählt auch in diesem Band wieder in einem etwas märchenhaft wirkenden Stil, wobei der Erzählfokus auch wieder zwischen einer ganzen Reihe von Personen wechselt. Verwirrung kommt beim Leser trotzdem nicht auf, da immer eindeutig erkennbar ist, wo und bei wem man sich gerade befindet.
Im Gegensatz zum abgeschlossen erscheinenden Band 2 bleiben diesmal einige Fragen relativ offen, sodass der Verdacht nahe liegt, es könnte eine direkte Fortsetzung vorgesehen sein.

Fazit:
Auch Bernards Töchter haben aufregende Abenteuer zu bestehen, die an Verrücktheit denen ihres Vaters kaum nachstehen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Terapolis – 2 – Clockwork

Tom Dekker
Terapolis – 2 – Clockwork

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Macht der Weißen Löwen

Klappentext:
Greg hat sich nach seiner Reise in die Terapolis gerade erst wieder in seiner Gemeinschaft eingelebt, da ziehen graue Wolken am Horizont auf. Die schlechte wirtschaftliche Lage treibt mehr und mehr Einwohner der City in die Armut und die Weißen Löwen, eine straff geführte Jugendbande aus der Terapolis, schicken sich an, die Macht in der Stadt zu übernehmen. Zu allem Überfluss verschwindet auch noch Gregs Freundin Natty von der Bildfläche. Als Nathalie, die Königin der Weißen Löwen, von Greg die Rückzahlung eines Gefallens einfordert, muss sich der Junge zwischen dem Versprechen und der Loyalität gegenüber seinen Freunden entscheiden. In seinem Versuch, sich selbst, Natty und die ganze Stadt zu retten, lernt er die Macht von Magie und Zeit zu schätzen und zu fürchten.

Rezension:
Nach der Flucht des letzten Machthabers brachen unruhige Zeiten in der Terapolis an. Natty ist einfach von der Bildfläche verschwunden, ohne dass jemand weiß, wohin. Außerdem nehmen die Mitglieder der Weißen Löwen in der Stadt überhand. Selbst in den Kolonien breiten sie sich aus und bringen das normale Leben mit ihren Vorstellungen, die sie auch mit Gewalt durchzusetzen bereit sind, aus seinen Bahnen. Als die Anführerin der Weißen Löwen von Greg einen Gefallen einfordert, bleibt dem nur die Flucht.
Tom Dekker bezeichnet seinen Mehrteiler, dessen 2. Band hier vorliegt, als Steampunk und Fantasy. Auch wenn ich den 1. Band nicht kenne, hatte ich keine allzu großen Probleme, in die Handlung hineinzufinden. Allerdings halten sich die Fantasy-Elemente in Grenzen, sodass das Buch nicht den Eindruck einer Fantasy-Geschichte erweckt. Steampunk-Elemente sind praktisch nur in Form von Luftschiffen vorhanden, sodass ein typisches Steampunk-Feeling auch nicht aufkommt. Ob beides in Band 1 eine bedeutendere Rolle einnahm, kann ich natürlich nicht beurteilen. Was bleibt, ist ein Verschwörungsabenteuer in einer Welt, die etwa dem Stand an der Wende vom 19. zum 20. Jahrhundert in unserer entspricht. Und dieses kann durchaus überzeugen.
Erzählt wird die Geschichte einer Gruppe eher unterprivilegierter junger Erwachsener, die sich auf unterschiedlichen Wegen durch die schwierigen Zeiten bringen. Besonders im Fokus steht dabei Greg, der der Anführerin einer politisch recht radikalen Gruppe einen Gefallen schuldet und der Stadt deshalb den Rücken kehrt.
Der Autor erzählt seine Geschichte aus Erzählerperspektive in einem gut lesbaren Stil. Auch wenn die Geschichte ein ‚richtiges Ende‘ hat, gibt es genügend Ansatzpunkte, die weitere Fortsetzungen ermöglichen würden.

Fazit:
Abenteuer in einer frühindustriellen Welt, garniert mit etwas Fantasy und einer Prise Steampunk.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild
.

Werbung:

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Merle-Trilogie – 3 – Das Gläserne Wort (Hörbuch)

Kai Meyer
Merle-Trilogie – 3 – Das Gläserne Wort (Hörbuch)

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Mütter und Götter

Klappentext:
Merles Welt ist voller Magie. Während Venedig unter dem Angriff der Mumienkrieger zerbricht, verschlägt es Merle und die Fließende Königin ins Land der Sphinxe. Doch die ägyptische Wüste liegt begraben unter meterhohem Schnee – eine unfassbare Macht hat eine neue Eiszeit heraufbeschworen. Meerhexen und Horuspriester, alte Götter und neue Tyrannen ziehen in einen schrecklichen Krieg. Inmitten des Chaos kommt Merle dem Schlüssel zur Rettung der Welt so nahe wie nie zuvor: In der Spiegelfestung der Sphinxmagier trifft sie auf den Zauber des Gläsernen Worts – und auf einen verloren geglaubten Freund.

Rezension:
Merle kommt in Ägypten an. Hier erwarten sie allerdings einige Überraschungen. Dass diese nicht alle positiv sind, erklärt sich wohl von selbst. Außer einem Treffen mit ihrer Mutter wartet auch ein schwerer Schicksalsschlag auf sie. Trotzdem will Merle auch herausfinden, was nach dem Angriff der Mumienkrieger aus ihrer Heimatstadt Venedig geworden ist.
Das ist es also, das Finale von Kai Meyers (ursprünglicher) „Merle-Trilogie“. Natürlich wird auch diesmal die Handlung des vorhergehenden 2. Bandes („Das Steinerne Licht“) direkt fortgesetzt. Während Serafin in letzterem einen eigenen Erzählstrang hatte, wird er hier wieder zur Nebenfigur. Die Handlung konzentriert sich wie schon in Band 1 („Die Fließende Königin“) wieder ganz auf die Protagonistin Merle.
Da ich die Fortsetzung unter dem Titel „Serafin – Das Kalte Feuer“ schon kannte, bevor ich mich in die „Merle-Trilogie“ stürzte, war mir schon bekannt, dass sich in diesem Band ein Charakter für Merle opfern wird. Daher war ich doch ziemlich überrascht, dass dieses Opfer recht unspektakulär vonstattengeht. An der Stelle hatte ich eine deutlich aufwühlendere Szene erwartet.
Wie schon bei den Vorgängern sticht natürlich auch hier wieder die aufwändige Hörbuchfassung hervor, die mit ihren verteilten Sprechrollen schon eher den Eindruck eines Hörspiels vermittelt. Auf eventuell vorhandene Unterschiede des Hörbuchs zur zugrundeliegenden Vorlage bin ich bereits bei der Rezension des Vorgängers näher eingegangen.
Der Autor bringt seine Geschichte mit diesem 3. Band zu einem runden (vorläufigen) Ende. Einige Details des Weltenbaus bleiben allerdings offen und werden erst in der erheblich später veröffentlichten, bereits erwähnten Fortsetzung aufgegriffen.

Fazit:
Merles Abenteuer kommt hier zu einem würdigen wenn auch nur vorläufigen Ende.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ Hörbuch bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!