Valkyrie – 2 – Ruf des Schicksals

Tina Skupin
Valkyrie – 2 – Ruf des Schicksals

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Sorgen um Loki

Klappentext:

Wo vor wenigen Monaten eine Walküre ihren Platz im Stockholm der Neu­zeit suchte, gesel­len sich nun zahl­reiche Neu­an­kömm­linge dazu. Hel­gur, Bjor und alte Elfen sind neben vie­len an­deren my­thi­schen Wesen erwacht, wan­deln durch die Stra­ßen, ver­wirrt von der Kul­tur der Men­schen und auf der Suche nach ihrer Hei­mat.

Während Midgard an den Konflikten zwischen alten und neuen Norsen zu zer­brechen droht und die Odins­kirche ihre eigenen Ränke spinnt, begibt sich Frida ge­mein­sam mit den Donner­drachen auf die Suche nach einem neuen Zu­hause für die Nor­sen. Der Weg führt sie ans Ende der Welt, wo die Nord­lich­ter nie­mals ver­löschen, die Fäden des Schick­sals zu­sam­men­lau­fen und von dem nie­mand un­ver­än­dert zu­rück­kehrt.

Rezension:

Mittlerweile lebt die Walküre Frida seit einigen Monaten in Stock­holm. Ob­wohl sie sich weit­ge­hend ein­ge­lebt hat, will es mit einem dauer­haften Job nicht so recht klap­pen. Doch es droht neues Un­ge­mach. Immer mehr von Odins miss­glück­tem Fluch be­trof­fene Nor­sen tauchen plötz­lich in der mo­der­nen Welt wie­der auf. Was soll man mit ihnen machen, wo sol­len sie leben? Und noch wich­ti­ger: Wie soll man Kon­flikte mit den nichts­ahnen­den Men­schen ver­mei­den? Frida kommt eine Idee, doch deren Um­setzung ste­hen einige Hin­der­nisse im Weg.

Auch wenn Tina Skupin handlungstechnisch nach dem Finale des 1. Ban­des („Zurück ins Jetzt“) ein paar Monate ver­gehen lässt, schließt die Hand­lung doch prak­tisch naht­los an die­sen an. Kaum dass sich die Prota­gonis­tin Frida selbst ans mo­derne Leben ge­wöhnt hat, muss sie sich um eine immer grö­ßer wer­dende Gruppe von Schick­sals­ge­fähr­ten küm­mern. Lei­der weist die darauf­hin nötige und schon im Klap­pen­text er­wähnte Reise ‚ans Ende der Welt‘ doch ein paar Längen auf, die nicht das Niveau der Hand­lung im heu­ti­gen Schwe­den er­reichen. Fridas alter Be­kann­ter Loki, der in Band 1 nur eine Neben­rolle spielte, rückt dies­mal er­heb­lich stär­ker in den Fokus der Hand­lung. Dabei wird er sei­nem Ruf aus den alten nor­dischen Götter­sagen gerecht und sorgt für reich­lich Durch­ein­ander. Das Ende lässt dann er­ken­nen, dass diese Urban-Fan­tasy-Reihe noch eini­ges an Poten­zial für die kom­men­den Bände bie­tet.

Natürlich lässt die Autorin ihre Protagonistin auch weiterhin als Ich-Erzäh­lerin agieren.

Fazit:

Auch weiterhin sind die alten Norsen im heutigen Schweden für eini­gen Trubel gut. In dem Punkt ist auf Loki Verlass!

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Das Erbe der Macht – 34 – Sigilmacht

Andreas Suchanek
Das Erbe der Macht – 34 – Sigilmacht

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Primus Magicus’ Häute

Klappentext:

Die Identität von Primus Magicus wird enthüllt. In Rück­blicken erle­ben wir, wie der neue Feind einst ent­stand und den Weg zur Macht be­schritt.

Gleichzeitig setzen Jen und Tyler alles daran, ihre gefangenen Freunde zu be­freien. Doch sie haben nicht mit der Bös­artig­keit ihres Geg­ners ge­rech­net. Wer ver­birgt sich hin­ter den schwar­zen Flam­men?

Rezension:

Jen und Tyler sitzen noch in der alternativen Zeitlinie fest. Bevor sie einen Ver­such zur Rück­kehr wagen, wol­len sie noch ihre hier eben­falls fest­sitzen­den Freunde be­freien. Unter­dessen offen­bart sich die Iden­tität des Pri­mus Magi­cus. Und des­sen Ge­schichte …

Im 34. Band seiner Urban-Fantasy-Reihe „Das Erbe der Macht“ deckt Andreas Sucha­nek einige Hin­ter­gründe der alter­nati­ven Zeit­linie, die im vor­her­ge­hen­den Band („Asche­zeit“) noch un­be­ant­wor­tet blei­ben, auf. Die Iden­tität des mys­teri­ösen ‚Hinter­manns‘ stellt dabei eine gewisse Über­rasch­ung dar, han­delt es sich dabei doch um eine Per­son, die allen Lesern der Reihe aus der regu­lären Zeit­linie gut be­kannt ist. Un­ge­wöhn­lich für diese Reihe ist, dass der Autor diese Per­son in der Ich-Form selbst be­rich­ten lässt, und das in einer auf­fal­lend zy­ni­schen Art und Weise. Immer deut­licher zeich­net sich ab, dass eine der bei­den Zeit­linien dem­nächst kolla­bieren wird. Nur wel­che? Am Ende des Ban­des fol­gen dann einige über­rasch­ende Neuig­kei­ten, wie es mit der Reihe weiter­gehen soll. Hier kom­men einige Ver­änder­ungen auf die Leser zu. So sollen die Bände in Zu­kunft um­fang­reicher, dafür aller­dings auch sel­tener wer­den.

Grundlegend folgt der Autor zwar seinem bekannten Stil, bricht dabei aber auch mit Tradi­tionen, in­dem dies­mal ein erheb­licher An­teil des Ban­des vom Pri­mus Magi­cus aus des­sen Ich-Per­spek­tive er­zählt wird.

Fazit:

Mit Band 34 entwickelt sich das Geschehen wieder auf das zu er­war­tende Staffel­finale hin. Über­raschungen blei­ben dabei nicht aus.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Das Erbe der Lilith – 4 – Die vierte Dimension

Yvonne Wundersee
Das Erbe der Lilith – 4 – Die vierte Dimension

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Partnerin für die Ewigkeit

Klappentext:

In der vierten Dimension spinnt der brutale Provinzfürst Kadir hinter­hältige Intri­gen gegen den jungen Pharao Tere­mun. Sein Ziel ist es, selbst zum gott­gleichen Herr­scher über Ägyp­ten aus­ge­rufen zu wer­den. Um das zu er­reichen, ist ihm jedes Mit­tel Recht. Durch einen Schlag auf den Kopf ver­liert Lizzy alle Er­inner­ungen an ihre vor­heri­gen Aben­teuer. Sie weiß nicht, wie sie sich vor den Stim­men schüt­zen soll, die ihren Geist fol­tern. Nur im Drogen­rausch kann sie den Qua­len für we­nige Stun­den ent­flie­hen. Das macht sie zu einem leich­ten Opfer für den Scha­ma­nen, dem Ober­haupt der Alli­anz, der Frauen nur als Han­dels­ware sieht. Und ein Han­del mit Kadir steht be­reits; die Hü­terin gegen eine Armee im Kampf gegen Satan. Lizzy muss heraus­fin­den, wem sie ver­trauen kann, um auch in die­ser Dimen­sion als Sie­gerin her­vor­zu­gehen.

Rezension:

Elisabeth ist seit ihrer Kindheit mit Teremun, dem 10. Sohn des Pharao be­freun­det. Als die­ser sowie seine Kinder ver­gif­tet wer­den, über­lebt ledig­lich Tere­mun, weil er sich zum Zeit­punkt des An­schlags gerade mit Elisa­beth trifft. Damit wird gerade er, der jüngste Sohn, in jungen Jah­ren un­erwar­tet zum neuen Pharao. Aus­ge­rech­net zu die­sem Zeit­punkt trifft die Lizzy unserer Di­men­sion hier ein. Doch durch einen Unfall hat sie das Ge­dächt­nis ver­loren – und der Pharao hält sie für seine Ge­liebte.

Mit dieser Ausgangslage startet Yvonne Wundersees Fantasy-Aben­teuer etwas anders in „Die vierte Di­men­sion“, als der Leser es von den bis­heri­gen Bän­den ge­wohnt ist. Daran, dass Lizzy und Mathias beim Di­men­sions­wech­sel ge­trennt wer­den und sich erst wieder­fin­den müs­sen, än­dert sich aller­dings nichts. Auch dass es gilt, die hie­sige In­kar­nation von Lizzys klei­ner Schwes­ter zu ret­ten, ver­ändert sich nichts. Nur wird bei­des durch den Ge­dächt­nis­ver­lust der Prota­gonis­tin ver­zö­gert. Trotz­dem bringt die ver­än­derte Aus­gangs­lage einen frischen Wind in die Reihe. Nach­dem uns in „Die dritte Di­men­sion“ Rep­tilo­ide vor­ge­stellt wur­den, be­schränkt sich die­ser Band wie­der auf mensch­liche Mit­wir­kende – und natür­lich Dä­mo­nen. Aller­dings ver­spricht eine Wen­dung am Ende des Ban­des, dass auch der kom­mende Band mit einer ab­ge­än­der­ten Aus­gangs­lage be­gin­nen könnte.

Trotz der inhaltlichen Variation behält die Autorin die bisher gewohn­ten Stil­merk­male bei.

Fazit:

In ihrem 4. Abenteuer bekommen es Lizzy und Mathias mit einer Welt zu tun, die eng ans alte Ägyp­ten unserer an­ge­lehnt ist.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Brombeerfuchs – 2 – Der Zauber von Sturmauge

Kathrin Tordasi
Brombeerfuchs – 2 – Der Zauber von Sturmauge

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Runen und Siegel

Klappentext:

Öffne die Tür, hinter der das Abenteuer liegt

Eines Tages steht Portias Freund Ben aus Wales bei ihr vor der Tür. Klitsch­nass, ob­wohl es seit Tagen nicht ge­reg­net hat. Und ohne Erin­nerung daran, wie er zu ihr nach Lon­don ge­kom­men ist. Dafür hat er einen selt­samen Schlüs­sel in der Tasche und eine ge­heim­nis­volle Land­karte mit einem blut­roten Pfo­ten­ab­druck darauf. Die Karte führt die Kin­der in die wali­sische Anders­welt. Hier ist ein Fuchs nicht ein­fach nur ein Fuchs, hier kann Portia sich in einen Wolf ver­wan­deln und Ben gerät in große Ge­fahr. Portia muss sich ent­schei­den: Will sie frei sein – oder ihren bes­ten Freund retten?

Rezension:

Weil ihre Mutter auf eine Konferenz muss, bleibt die mittler­weile 13-jährige Portia allein. Gerade da steht un­er­war­tet ihr Freund Ben vor der Tür. Dum­mer­weise weiß der weder, wie er dort­hin kommt, noch was er an den letz­ten Tagen ge­macht hat. Zu­sam­men fah­ren sie zu Por­tias Groß­tante nach Wales, wo auch Ben lebt und sie im letz­ten Som­mer die An­ders­welt ken­nen­ge­lernt haben. Kön­nen sie hier das Rät­sel um Bens Ge­dächt­nis­lücke lösen?

In meiner Rezension zu Band 1 („Das Geheimnis von Weltende“) schrieb ich, dass ich mir eine Fort­setzung, die da­mals noch nicht sicher war, wün­schen würde. Die­sen Wunsch heben Kathrin Tor­dasi und ihr Ver­lag mir und allen Gleich­ge­sinn­ten mit die­sem Buch erfüllt. Und diese Fort­setzung fühlt sich sogar noch run­der als der Vor­gänger an. Die Ge­scheh­nisse in der An­ders­welt und der rea­len er­ge­ben dies­mal ein stim­miges Gan­zes. Auch spielt Ben jetzt eine grö­ßere Rolle und wird zu einem Prota­gonis­ten, der (im Ge­gen­satz zu Band 1) mit Portia auf einer Stufe steht. Das Rät­sel um Bens Ge­dächt­nis­ver­lust wird natür­lich auf­ge­klärt und offen­bart dabei eine große Be­drohung, die nicht nur die An­ders­welt be­trifft. Das Rät­sel, wie der er­inner­ungs­lose Ben vor Portias Tür in Lon­don gelangt, bleibt aber eigen­artiger­weise offen. Sollte das even­tuell einen Cliff­hanger zum 3. Band dar­stellen?

Stilistisch gibt es keine auffallenden Veränderungen. Wie gehabt wech­selt der Fokus der in der 3. Per­son er­zähl­ten Ge­schichte zwi­schen den bei­den jungen Prota­gonis­ten.

Fazit:

Das in die walisische Sagenwelt eingebettete Jugend-Urban-Fantasy-Aben­teuer geht mit einem er­inner­ungs­losen Prota­gonis­ten in die 2. Runde.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Paper Girls: Die komplette Geschichte

Brian K. Vaughan, Cliff Chiang
Paper Girls: Die komplette Geschichte

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Sarah Weissbeck

Zwischen Steinzeit und Zukunft

Klappentext:

Aus der Vorstadt kreuz und quer durch die Zeit …

Von Brian K. Vaughan, dem Autor der New York Tims Best­seller-Serie SAGA und Cliff Chiang, dem legen­dären Zeich­ner von Won­der Woman kommt nun die kom­plette Ge­schichte der PAPER GIRLS, die vom Chi­cago Tri­bune 2016 als eines „Bes­ten Bücher des Jah­res“ be­zeich­net wurde und bald als Ama­zon-Serien­adap­tion er­scheint.

Mit einem Hauch 80er-Jahre-Nostalgie erzählt PAPER GIRLS die Ge­schichte von vier 12-jähri­gen Mäd­chen, die ge­mein­sam Zei­tungen aus­tra­gen. Am Hallo­ween-Mor­gen 1988 machen sie eine er­staun­liche Ent­deckung, die sie un­wis­sent­lich in einen Krieg zwi­schen zwei Frak­tionen zeit­reisen­der Außer­ir­discher ver­wickelt.

Aus der spießigen Vorstadt katapultiert es die vier Mädels auf ihre eigene Odys­see durch die Zeit. Als hät­ten sie nicht schon alle Hände voll damit zu tun, den Kampf der Zeit­alter zu über­leben und in ihre eigene Zeit zu­rück­zu­fin­den, be­geg­nen sie auch noch ihren Zu­kunfts-Ichs.

Diese wunderschön gestaltete, gigantische Gesamtausgabe präsen­tiert erst­mals die kom­plette Ge­schichte der mit dem Eisner-Award aus­ge­zeich­neten Comic-Reihe in einer mas­siven Hard­cover-Edi­tion.

Rezension:

1988 in der US-amerikanischen Provinz. Früh morgens vor der Schule als Paper Boy Zei­tungen aus­zu­tra­gen war bis­her fast ganz in Jungen­hand. Erst wenige Mäd­chen konn­ten sich in dem Job be­wei­sen. Am 1. Novem­ber star­tet die 12-jäh­rige Erin in die­sen Job. Aller­dings ist dies nicht gerade der güns­tigste Tag für den Karriere­start. Über­all hängen noch ältere Jungs herum, die die Hallo­ween-Nacht durch­ge­feiert haben. Zum Glück trifft Erin auf 3 gleich­altrige Mäd­chen, die schon etwas mehr Er­fah­rung haben. Doch schon bald tref­fen die Paper Girls auf ein paar mys­teri­öse Typen – und stecken wenig später in einem ver­rückten Zeit­reise­aben­teuer. Wer­den sie einen Weg zu­rück ins Jahr 1988 fin­den?

Vor etwa 5 Jahren stolperte ich bereits über Band 1 dieser Comic-Reihe. Ob­wohl ich da­mals das Fazit „Nach einer langen Comic-Absti­nenz könn­ten die Paper Girls eine (Wieder-)Ein­stiegs­droge dar­stellen“ zog, ver­lor ich die Reihe kom­plett aus dem Blick. Jetzt, da die mittler­weile ab­ge­schlos­sene Reihe als TV-Serie er­scheint, die aller­dings leider nur für Ama­zon-Prime-Kun­den zu sehen ist, was ich nicht bin, nutzt der Verlag die Chance, auch den Comic noch­mals als Ge­samt­aus­gabe zu ver­öffent­lichen. Mit 800 Sei­ten hat es das Buch durch­aus in sich. Der Preis ist aller­dings recht hap­pig. Ich selbst habe das Buch im Rah­men einer Lese­runde kos­ten­los be­kom­men, aber 60 € für das Taschen­buch oder sogar 99 € fürs Hard­cover finde ich schon etwas heftig.

Die erzählte Geschichte ist spannend, zwischenzeitlich stellen­weise auch recht ver­wir­rend. Für den Leser ist es ge­nauso schwer wie für die Prota­gonis­tinnen, sich zwi­schen 2 ver­schie­denen Frak­tionen von Zeit­reisen­den zu­recht­zu­fin­den. Es geht im Zick­zack durch die Zeit, sodass sich das Puzzle nur lang­sam zu­sam­men­setzt. Im Leben der zeit­reisen­den Paper Girls fin­det alles aller­dings inner­halb weni­ger Tage statt. Auf­fällig sind zahl­reiche An­spie­lungen auf eine Firma mit einem an­ge­bis­senen Apfel im Logo, die in naher Zu­kunft das Zeit­reisen er­fin­den wird.

Stilistisch fällt auf, dass die Zeichnungen sehr zurückhaltend kolo­riert sind. Bilder in an­nähernd rea­lis­tischen Far­ben sind die Aus­nahme. Das Ende wirkt dann doch etwas über­rasch­end, da die Story einer­seits ab­ge­schlos­sen ist, anderer­seits aber doch einige Auf­fällig­keiten auf­weist, die durch­aus An­schluss­mög­lich­keiten für eine even­tuell doch noch er­fol­gende Fort­setzung bie­ten wür­den.

Fazit:

Ein überzeugender Comic in der Gesamtausgabe, für den es leider einen recht hohen finan­ziellen An­schaf­fungs­wider­stand zu über­win­den gilt.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

The Lunar Circle – 1 – Fire

Doreen Hallmann
The Lunar Circle – 1 – Fire

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Allianz der Vampire und Hexen

Klappentext:

Der spannende Auftakt zur neuen Urban-Fantasy-Dilogie von Doreen Hall­mann.

New York City – Mercy, eine junge Geschichtsstudentin mit heraus­ragen­den analy­tischen Fähig­kei­ten, wird von ihrer bes­ten Freun­din Ann, die im Man­hattan Police Depart­ment als erfolg­reiche Ermitt­lerin arbei­tet, zu einer mys­teri­ösen Mord­serie hin­zu­ge­zogen.

Zwei Geistliche der Kirche des Lichts sterben auf grau­same und rätsel­hafte Art und Weise. Die bei­den Freun­dinnen, die frü­her schon ge­mein­sam durch Mercys Kombi­nations­gabe und Anns poli­zei­liches Ge­spür kniff­lige Mord­fälle lösen konn­ten, ste­hen vor einem Rätsel …

Als dann auch noch der geheimnisvolle Fire Mercys Weg kreuzt und in ihr selt­same, lange ver­drängte Er­inner­ungen her­vor­ruft, gerät ihre Welt ins Wanken.

Hat Fire etwas mit den Morden zu tun? Und was verheimlicht die Kirche des Lichts?

Ein Urban-Fantasy-Abenteuer:

Vampire, Hexen und eine christliche Kirche, die nicht ist, was sie zu sein scheint. Die­ser Fan­tasy-Romance-Roman ent­führt dich in eine Schat­ten­welt mit einer star­ken Prota­gonis­tin, deren Welt völ­lig aus den Fugen gerät. Wer ist Freund? Wer ist Feind? Wem kann Mercy trauen?

Begleite Mercy auf ihrer abenteuerlichen und gefährlichen Reise.

Rezension:

Mercy studiert Geschichte und jobbt bei der Polizei in der Archiv-Ab­tei­lung. Offi­ziell, doch in­offizi­ell hilft sie ge­legent­lich ihrer bes­ten Freun­din, die als Er­mitt­lerin tätig ist und ihr auch ihren Job be­sorgt hat. Als 2 Geist­liche der Kirche des Lichts bru­tal er­mor­det wer­den, wird Mercys Ge­schichts­wis­sen rele­vant. Aber wer ist die­ser mys­teri­öse Fire, der immer wie­der ihren Weg kreuzt?

Vampire, Hexen und Feen sind in der Urban Fantasy ver­trau­tes Per­sonal. Doreen Hall­manns Dilo­gie spielt aller­dings er­folg­reich mit dem Gut-Böse-Schema. Die wirk­lichen Zu­sam­men­hänge wer­den dabei erst nach und nach deut­lich, wo­bei der Leser einen deut­lichen Infor­mations­vor­sprung gegen­über der Haupt­prota­gonis­tin Mercy be­kommt. Eini­ges bleibt wäh­rend die­ses Ban­des auch noch im Un­klaren, bei­spiels­weise die Hin­ter­gründe der eigen­arti­gen Träume Mercys, die auf eine Ver­bin­dung mit einer vor Jahr­hun­der­ten ge­stor­benen Frau hin­deu­ten. Auch die Aus­le­gung des Ur­sprungs der magi­schen Wesen Vam­pire, Hexen und Feen unter­schei­det sich deut­lich vom Ge­wohn­ten. Das hebt die­sen Urban-Fan­tasy-Krimi deut­lich aus der Masse her­aus. Ein­ziges Manko sind die zahl­reichen ero­tisch ge­präg­ten Szenen, die nichts zur eigent­lichen Hand­lung bei­tra­gen. Trotz­dem macht das Buch Lust auf die Fort­setzung, denn der Leser möchte natür­lich end­lich er­fah­ren, wie die Ge­schichte weiter­geht.

Die Autorin folgt in der Handlung überwiegend der Protagonis­tin Mercy, wech­selt stel­len­weise aber auch immer wie­der zum Charak­ter Fire. Stets wer­den die Szenen dabei aus Be­obach­ter­sicht er­zählt.

Fazit:

Das Highlight dieses Urban-Fantasy-Krimis ist die Definition der be­tei­lig­ten magi­schen Wesen, die sich deut­lich vom Ge­wohn­ten abhebt.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Freya & The Dark

S. Hutzfeldt
Freya & The Dark

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Wandel eines Dämons

Klappentext:

„Wie Blitze durchbrechen die Erinnerungen die Schwärze in ihrem Kopf. Sie leuch­ten auf in hel­len Far­ben und ver­mit­teln ihr ein Ge­fühl der Ge­borgen­heit. Eine Empfin­dung, die sie nie be­wusst ken­nen­ge­lernt hat. Wo­her stam­mten diese Ein­drücke und waren es wirk­lich ihre Eigenen? Freya schloss die Augen. Zu gerne würde sie länger bei ihnen ver­weilen.“

Dunkel und grausam: Das Reich des Dämonen The Dark

Hoffnungslos: Die Sklaverei, in der Freya dort ihr Leben fristet

Schicksalhaft: Ihre Begegnung, die alles verändern wird…

Rezension:

Seit sie sich erinnern kann, schuftet Freya als Sklavin im Palast des Dä­mo­nen The Dark. Ihm selbst ist sie in ihrer nie­deren Stel­lung nie be­geg­net. Als der dunkle Herr­scher sie und ihre roten Haare dann zu­fällig sieht, erklärt er sie zu sei­ner per­sön­lichen Tro­phäe. Dafür lässt er sie in einen an­seh­baren Zu­stand bringen, und erst dabei er­fährt Freya das Ge­heim­nis um ihre Her­kunft.

Dass S. Hutzfeldt als Protagonistin eine junge Frau – oder viel­leicht auch ein älteres Mäd­chen, denn Freyas Alter bleibt offen – ver­wen­det, das unter schlech­ten Ver­hält­nissen lebt und nichts über ihre Her­kunft und ihre Be­son­der­heiten weiß, ist im Fan­tasy-Genre nichts Un­ge­wöhn­liches. Wie sich der mäch­tige Dämon im Ver­lauf der Ge­schichte vom Anta­gonis­ten zum Co-Prota­gonis­ten wan­delt, schon eher. Die Ideen, die die Autorin ent­wickelt, heben sich dabei vom Genre-Stan­dard ab, so­dass die sich ent­wickelnde Love­story, die durch­aus hand­lungs­rele­vant wird, in die­sem Fall nicht störend wirkt. Ledig­lich das Ende empfand ich recht abrupt und auch über­raschend. Da hät­ten 1 oder 2 Kapitel mehr wohl nicht ge­schadet.

Die Autorin erzählt ihre Geschichte aus den Blickwinkeln Freyas und The Darks sowie an weni­gen Stel­len anderer Charak­tere, schreibt dabei aber immer in der 3. Per­son.

Fazit:

Dem altbekannten Motiv ‚Menschen gegen Dämonen‘ gewinnt diese Ge­schichte un­ge­wohnte Aspekte ab.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Der Leuchtturm an der Schwelle der Zeit (Hörbuch)

Natasha Pulley
Der Leuchtturm an der Schwelle der Zeit (Hörbuch)

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
.
Übersetzung: Jochen Schwarzer
Sprecher: Jonas Minthe

Auf der Suche nach Madelain

Klappentext:

1898 erwacht Joe Tournier ohne jegliche Erinnerungen am Bahn­hof Gare du Roi in Londres. Die Welt steht Kopf: Eng­land ist Fran­zösisch, und Joe wird in eine psychiat­rische Klinik ein­ge­wiesen. Nur wenig später, als er wie­der in Frei­heit ist, trifft eine rätsel­hafte Post­karte bei ihm ein, die 90 Jahre zu ihm unter­wegs war. Auf der Post­karte ist ein Leucht­turm auf einer Insel mit dem Namen Eilean Mor ab­ge­bil­det, auf der Rück­seite steht ein kur­zer Text: „Liebs­ter Joe, komm nach Hause, wenn du dich erin­nerst. M.“ Was hat es mit dem Leucht­turm auf sich und wie kann ein Mann mitt­leren Alters aus einer neun­zig­jähri­gen Ver­gangen­heit heraus ver­misst wer­den? Und wer ist M.? Joe macht sich schließ­lich auf die nicht un­ge­fähr­liche Reise nach Schott­land, um den Leucht­turm zu suchen und findet statt­dessen einen Weg in die Ver­gangen­heit.

Rezension:

Joe steht mitten auf einem Bahnsteig in London, ohne zu wis­sen, wer er ist oder wie er dort­hin kommt. Und wieso ist hier alles fran­zösisch be­schrif­tet? Erst nach und nach fin­det er heraus, dass ganz Eng­land seit der ver­lorenen Schlacht von Tra­fal­gar fran­zösisch be­setzt ist. Dann muss er auch noch er­fah­ren, dass er ein Leib­eigener ist, aber Erin­ner­ungen an seine Ver­gangen­heit kom­men ein­fach nicht zu­rück. Als er auch noch eine Post­karte erhält, die vor 90 Jah­ren ge­schrie­ben wurde und erst an die­sem Tag zu­ge­stellt wer­den sollte, be­greift er, dass irgend­was nicht stim­men kann. Da­mals konnte doch noch nie­mand von ihm wis­sen. Und der auf der Karte ab­ge­bil­dete Leucht­turm wurde erst vor 2 Jah­ren erbaut …

Dass es bei Natasha Pulleys Buch um Zeitreisen geht, kann man nach dem Klap­pen­text natür­lich schon er­ahnen. Zu mei­ner Schande muss ich aller­dings ge­stehen, dass mit der Name der Autorin nichts mehr sagte. Dabei kenne ich von ihr be­reits das Buch „Der Uhr­macher in der Filigree Street“ – und fand es rela­tiv ent­täuschend. Um es aber bereits vor­weg­zu­neh­men: Die­ses Buch ge­fällt mir deut­lich bes­ser, ob­wohl man auch die­ses wie­der als außer­ge­wöhn­lich be­zie­hungs­weise un­er­war­tet be­zeich­nen muss. Ob­wohl Zeit­reisen eine Rolle spie­len, sind sie näm­lich nicht wirk­lich das Thema, und der titel­gebende Leucht­turm erweist sich mehr oder weni­ger als Rand­er­scheinung. Im Fokus der Ge­schichte steht viel mehr, zu wel­chen Ver­änder­ungen der Ein­fluss durch­ge­führ­ter Zeit­reisen führt. Die Prota­gonis­ten wer­den immer wie­der in unter­schied­lichen Zei­ten be­glei­tet, in denen sich die Ver­hält­nisse grund­legend unter­scheiden.

Der Autorin gelingt es, den Stil der Literatur der Jahrhundert­wende vom 19. zum 20. Jahr­hun­dert über­zeugend zu tref­fen, was durch den Vor­trag des Sprech­ers der Hör­buch-Aus­gabe pas­send um­ge­setzt wird. Was aller­dings ver­besserungs­wür­dig wäre, ist die Ver­mark­tung, die dem poten­ziellen Leser be­ziehungs­weise Hörer deut­licher machen sollte, dass es sich hier nicht um eine klas­sische Zeit­reise-Fan­tasy han­delt.

Fazit:

Im Mittelpunkt dieses Buches stehen eher die durch Zeit­reisen her­vor­ge­rufenen Ver­änder­ungen als die Zeit­reisen selbst.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Valkyrie – 1 – Zurück ins Jetzt

Tina Skupin
Valkyrie – 1 – Zurück ins Jetzt

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Im Bett bei Fürst Ikea

Klappentext:

Wo einst Walküren, Trolle und sagenhafte Wesen wandel­ten, er­hebt sich nun die Sky­line Stock­holms in den Him­mel. Men­schen be­völ­kern die Stra­ßen, gehen ihrer Wege und be­wäl­tigen ihren All­tag. Doch in den Ein­ge­wei­den der Stadt ru­mort etwas. Eine Wal­küre namens Frida arbei­tet am Ticket­schal­ter einer U-Bahn-Station, ein Drachen­boot ankert in der Nähe der Alt­stadt und eine eigent­lich tote, aber sehr aktive Wis­sen­schaft­lerin im Klein­for­mat ver­sucht heraus­zu­fin­den, wo­hin das ge­heim­nis­volle As­gard der Göt­ter ver­schwun­den ist. Was mag ge­sche­hen, wenn Sagen­wesen auf­ein­ander­tref­fen, Mons­ter sich aus der Fins­ter­nis er­he­ben und über allem der Hauch alter Myt­hen schwebt?

Rezension:

Die Walküre Frida erhält von Odin den Auftrag, eigensinnige Unter­tanen zur Ord­nung zu rufen. Als diese je­doch ihren eigenen Wil­len durch­setzen möch­ten, wen­det sie einen Fluch an, den Odin per­sön­lich vor­berei­tet hat. Doch der wirkt nicht wie vor­gese­hen. Frida fin­det sich im Stock­holm der 21. Jahr­hun­derts wie­der – und macht gleich Be­kannt­schaft mit der Stock­holmer Nor­sen-Poli­zei, die dafür sorgt, dass die im moder­nen Schwe­den leben­den Nor­sen den Men­schen nicht auf­fallen. Aber wie­so weiß nie­mand, wann und wes­halb der Kon­takt zu As­gard ver­loren ging?

Wenn man zuvor den Klappentext zu Tina Skupins Urban-Fantasy-Reihen­auf­takt ge­lesen hat, wun­dert man sich zu­nächst etwas, denn die Hand­lung setzt zu Zei­ten ein, als sich die mehr oder weni­ger As­gard-treuen Be­woh­ner des Nor­dens durch die An­kunft christ­licher Missio­nare be­droht sehen. Doch das ändert sich, als am Ende des 1. Teils Odins Fluch schief­geht, und die Prota­gonis­tin sich im moder­nen Stock­holm wieder­findet. Und hier beginnt die eigent­liche Story um das Zusam­men­leben der ver­blie­benen Nor­sen mit den Men­schen, wo­bei die Prota­gonis­tin mit ihrer Un­kennt­nis der mo­der­nen Welt und der Tat­sache, dass Wal­küren eigent­lich als aus­ge­stor­ben gel­ten, natür­lich für reich­lich Ver­wir­rung sorgt. Für eine wei­tere Stei­gerung des Chaos- und Humor­pegels sor­gen irische Feen, die ich mit den Nor­sen nicht allzu gut ver­stehen, und ein ge­wis­ser Loki, den Frida noch aus ihrem alten Leben bes­ser kennt, als es ihr lieb ist. Wenn es auf die­sem Niveau weiter­geht, dür­fen sich Fans humor­voller Urban Fan­tasy auf die wei­teren Bände der Reihe freuen. 3 sind bereits er­schie­nen, Band 4 ist meines Wis­sens gerade am Ent­stehen.

Die Autorin überlässt es ihrer Protagonistin, ihre Aben­teuer in der moder­nen Welt selbst zu er­zählen.

Fazit:

Wofür sorgt eine Walküre im heutigen Schweden? Für Chaos mit anderen Nor­sen natür­lich. Sehr zum Ver­gnü­gen der mensch­lichen Leser.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Im Land der Nachtschattenvögel

Katjana May
Im Land der Nachtschattenvögel

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Julie und der Öffner

Klappentext:

Ein Land, das auf Erlösung wartet. Eine Heldin, die an ihren Auf­gaben wächst. Ge­fühle, die stär­ker sind als die Dunkel­heit.

Die sechzehnjährige Julie umgibt ein Geheimnis, seit man sie als Baby und ihre Mut­ter ohne Erin­ner­ungen fand. Der Ver­such, ein nor­males Leben zu füh­ren, endet mit einem alten Buch, das ihr in der Schule zu­ge­spielt wird – Julie findet sich in der Anders­welt wie­der, die einem düs­teren Märchen gleicht. Die Wilde Jagd ist im Auf­trag einer dunk­len Herr­scherin unter­wegs, Nacht­schatten­vögel ver­brei­ten Schrecken, doch es gibt auch Zu­sam­men­halt und un­er­war­tete Hilfe. Wie von Cass, der schon so lange dort lebt, dass er erst wie­der zum Men­schen wer­den muss.

Doch kann Julie ihm überhaupt trauen, wenn hier jeder seine Ge­heim­nisse hat? Und was ist eigent­lich mit ihr selbst – und ihrer Ver­bin­dung zu die­sem Land?

Rezension:

Als Julie ein Baby war, wurde ihre Mutter mit ihr ohne Ge­dächt­nis auf­ge­fun­den. Woher sie kamen, konnte nie er­mittelt wer­den. Jetzt ist Julie 16. Von der neuen Schul-Biblio­the­karin be­kommt sie ein Buch zu­ge­spielt, auf das ihre Mut­ter, die ihr Ge­dächt­nis nie wieder­fand, eigen­artig rea­giert. Als sie das Buch des­halb zu­rück­geben will, schickt die Biblio­the­karin sie in den Kel­ler – und plötz­lich fin­det sich Julie in einer anderen Welt wie­der.

Dass Protagonisten sich in Werken der Urban Fantasy über­rascht in einer frem­den Welt wieder­fin­den, in der sie sich zu­recht­fin­den müs­sen, ist nicht ganz selten an­zu­tref­fen. So geht es auch der jungen Prota­gonis­tin die­ses Buches. Wie in solchen Fäl­len üb­lich und zu er­war­ten, muss sie die Ge­heim­nisse die­ser Welt er­kun­den und einen Rück­weg suchen. Dass es einen Zu­sam­men­hang mit ihrer Familien­ge­schichte gibt, ist für Genre-erfah­rene Leser natür­lich keine allzu große Über­raschung. Die Erleb­nisse beim Er­kun­den der anderen Welt kön­nen (trotz­dem) ge­fal­len, zumal sich dabei einige durch­aus neue Ele­mente ent­decken las­sen. Dass bei einer Prota­gonis­tin die­ses Alters eine Liebes­ge­schichte nicht fehlt, gehört wohl zum Stan­dard.

Die Autorin überlässt es ihrer Protagonistin, ihre Erlebnisse selbst in der 1. Per­son zu erzäh­len.

Fazit:

Diese Weltenreise-Fantasy erfindet das Genre nicht neu, kann aber mit ein paar guten Ideen punk­ten.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!