Das Erbe der Macht – 11 – Zwillingsfluch

Andreas Suchanek
Das Erbe der Macht – 11 – Zwillingsfluch

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Voll gesuchanekt

Klappentext:
Mithilfe der Archivarin wollen die Lichtkämpfer eine Möglichkeit finden, die Verschmelzung der Sigilsplitter zur Allmacht aufzuhalten. Tief in den Katakomben, verborgen in uralten Büchern, könnte sich der Schlüssel dazu verbergen, die Schattenfrau noch aufzuhalten. Doch finden sie ihn noch rechtzeitig?
Unterdessen machen sich Jen und Alex daran, Marks Schatulle zu bergen, um endlich die Wahrheit über das wilde Sigil und die Zwillinge zu erfahren.

Rezension:
Das Geheimnis, das die Besonderheiten um die Zwillinge Kevin und Chris umgibt, muss gelöst werden! Das Interesse der Schattenfrau an diesem Punkt lässt darauf schließen, dass sich hier eine ernste Gefahr verbergen könnte. So versuchen die Lichtkämpfer an allen Fronten, dieses Rätsel zu lösen. Doch ihre Gegnerin wird auch aktiv.
Während Andreas Suchanek den Handlungsstrang um Alex und Jen vorerst nutzt, um die Geschichte humorvoll aufzulockern, geht es an den anderen Handlungsplätzen von Anfang an zur Sache. Natürlich stellt sich auch diesmal wieder heraus, dass vieles ganz anders ist, als sowohl die Protagonisten als auch die Leser es bisher vermutet haben. Am Ende des Bandes mündet die Handlung (natürlich) wieder in einem gigantischen Cliffhanger. In Fan-Kreisen hat sich für diesen Stil schon der Begriff „gesuchanekt“ eingebürgert, der wohl auf keinen der bisherigen Bände so gut gepasst hat wie hier. Mit seinem gelungenen Schreibstil und den genannten Elementen schafft es der Autor immer wieder, seine Leser Haare-raufend auf den nächsten Band warten zu lassen.

Fazit:
Mit Band 11 läuft die Reihe fulminant auf einen Höhepunkt zu. Das Ende ist Spannung pur.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Advertisements

Wildlife Photographer of the Year – Portfolio 27

Rosamund Kidman Cox (Hrsg.)
Wildlife Photographer of the Year – Portfolio 27

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Auf Kurs in Richtung Journalismus

Klappentext:
For more than 50 years, the Wildlife Photographer of the Year competition has championed honest and ethical wildlife photography, while pushing the boundaries of artistic freedom, technical skill, and narrative excellence. This powerful collection of pictures features all the winning photographs from the 2016 competition. The collection represents the work of many international photographers, both professionals and amateurs. The photographs are chosen by an international jury for their artistic merit and originality, from categories that together represent a diversity of natural subjects. The range of styles is also diverse, as is the genre of photography, including action, macro, underwater, landscape, or environmental reportage. Together this outstanding collection is a reminder of the splendor, drama, and variety of life on Earth. Each stunning photograph is accompanied by an extended caption and there is an introduction by one of the world’s most respected

Rezension:
Seit mehr als ½ Jahrhundert gibt es den jährlichen „Wildlife Photographer of the Year“-Wettbewerb jetzt schon. Es gibt wohl kaum einen bekannten Tier- oder Naturfotografen dieses Zeitraums, der nicht (meist sogar wiederholt) unter den Teilnehmern vertreten war. Zum mittlerweile 27. Mal erscheinen die prämierten Bilder in Form eines repräsentativen Bildbandes als leinengebundenes Buch mit Schutzumschlag, gedruckt auf hochwertigem Hochglanzpapier. Um seine Wirkung entfalten zu können, steht jedem einzelnen Bild mindestens eine ganze Seite, meist sogar eine Doppelseite zur Verfügung.
100 abgedruckte Bilder aus rund 49000 Einsendungen – das alleine sagt wohl schon viel über das Niveau des Wettbewerbes aus. Die Ansprüche, die ein Bild erfüllen muss, um ausgezeichnet und in den Bildband aufgenommen zu werden, sind extrem hoch. Im aktuellen Jahr hat die Jury allerdings auffällig viele Bilder ausgewählt, die Themen wie Naturschutz und Wilderei dokumentieren. Ob dies den Wettbewerb voranbringt oder es besser wäre, mehr ‚schöne‘ Bilder zu präsentieren, kann man natürlich unterschiedlich beurteilen. Beeindruckend sind die Bilder jedoch in beiden Fällen.

Fazit:
Natur- und Tierfotografie auf höchstem Niveau, das ist es, was in diesem Buch zu finden ist.

.

⇐ Hardcover mit Schutzumschlag bei Amazon
auch bei Hugendubel

⇐ Hardcover mit Schutzumschlag in deutscher Übersetzung bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Die Wattwanderung

Kristin Lange
Die Wattwanderung

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Gefahr in der Boje

Klappentext:
Eine skurril-fröhliche kleine Krimiparodie
Blauer Himmel, weiße Möwen und die gute, klare Nordseeluft – ein Tag, so recht geschaffen für eine Wattwanderung mit dem liebsten aller Ehemänner. Doch Vorsicht: Wenn man sich im Fernsehen zu viele Morde anschaut und die Fantasie Kapriolen schlägt, dann wird aus dem friedlichen Spaziergang schnell ein Szenario des Schreckens!

Rezension:
Eine Wattwanderung bei gutem Wetter kann entspannend sein. Dass man das Watt rechtzeitig vor der Flut wieder verlassen muss, sollte man dabei natürlich nie vergessen. Aber was soll ein Mann schon machen, wenn ihm seine Frau während der zweisamen Wanderung vom letzten Fernsehkrimi erzählt, in dem ein Mann ermordet wurde, indem seine Hand in einer Boje verklemmt wurde, sodass er bei auflaufender Flut ertrank? ‚Natürlich‘ steckt er seine Hand als Mutprobe in die Öffnung der nächstbesten Boje.
Schon bei dieser Kurzzusammenfassung von Kristin Langes Kurzgeschichte aus der booksnacks-Reihe wird sich wohl jeder fragen, wie viele Personen lebendig von dieser Wattwanderung zurückkehren werden. Eine Antwort auf diese Frage wird es in dieser Rezension natürlich nicht geben. Die in einem angenehm flüssigen Schreibstil verfasste Geschichte lebt von der latenten Unsicherheit, ob die Frau ihren Mann mit ihrer Erzählung eventuell mutwillig in die Falle gelockt hat.

Fazit:
Freunden guten Humors kann diese Kurzgeschichte empfohlen werden.

 

.

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Anderswelt – 1 – Schattensuche

Evelyne Aschwanden
Anderswelt – 1 – Schattensuche

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Welt der Hüter

Klappentext:
»Ich habe keine Angst vor dem Tod. Vielmehr fürchte ich mich vor dem, was danach kommt. Sterben ist nicht schwer. Tot zu bleiben hingegen – das ist eine ganz andere Geschichte…«
Nach dem unerklärlichen Verschwinden ihres Bruders Viktor versucht die 15-jährige Maret, auszubildende Hüterin des Übernatürlichen, in ein normales Leben zurückzufinden. Doch mit einem Vater, der in seinem Labor Dämonen beschwört, einem Halbvampir zum Cousin und einer besten Freundin, die von all dem Wahnsinn um sie herum nichts ahnt, scheint so etwas wie Normalität unerreichbar. Als Maret beinahe schon die Hoffnung aufgegeben hat, ihren Bruder je wiederzusehen, trifft sie auf Yannik. Ausgerechnet der Neue, den alle in der Klasse nur als »Freak« bezeichnen, ist Marets Schlüssel zu Viktors Aufenthaltsort. Der jungen Hüterin bleibt nichts anderes übrig, als mit ihm zusammenzuarbeiten – auch wenn sie weiß, dass er etwas vor ihr verschweigt. Gemeinsam verstricken sich die beiden Jugendlichen in ein Geheimnis, das tief mit ihrer eigenen Vergangenheit verbunden ist und Dinge zum Vorschein bringt, die besser in den Schatten geblieben wären…

Rezension:
Maret ist 15 und besucht eine ganz normale Schule. Was jedoch keiner ihrer Klassenkameraden ahnt, wovon selbst ihre beste Freundin nichts weiß, ist, dass sie aus einer alteingesessenen Hüterfamilie stammt. Hauptaufgabe aller Familienmitglieder ist es, die normalen Menschen vor Dämonen und anderen übernatürlichen Wesen zu beschützen. Auch Maret wird im Geheimen zur Hüterin ausgebildet. Die Prüfung dazu versemmelt sie jedoch, denn seit dem Verschwinden ihres älteren Bruders ist Maret geistig nicht mehr wirklich am ‚Familen-Buisness‘ interessiert. Doch dann überschlagen sich die Dinge; ihr neuer Mitschüler Yannik weiß über ihr Hüterdasein Bescheid, und in der eigenen Familie scheint es einen Verräter zu geben, der mit den Dämonen zusammenarbeitet.
Schon bei der Ausgangssituation ihrer Jugend-Urban-Fantasy-Geschichte weicht Evelyne Aschwanden vom genretypischen ‚Schema F‘ ab. Sind es üblicherweise Nichtsahnende, die für sie völlig überraschend von der Existenz einer magischen Parallelwelt erfahren, begegnet der Leser hier einer Protagonistin, die von Kindheit an in diese übernatürlichen Vorgänge und deren Geheimhaltung involviert ist. Genau diese junge Hauptperson ist alles andere als von ihrer Rolle überzeugt und wünscht sich oft, ein normaler Mensch, ein ‚Nichtsehender‘, zu sein. Dass gerade sie und ein paar Verwandte und Freunde ähnlichen Alters es sind, die die Probleme letztendlich klären müssen, ist dann natürlich weit weniger überraschend.
Aus dieser Ausgangslage gelingt es der Autorin, glaubwürdige Charaktere zu erschaffen, deren Intentionen nachvollziehbar erscheinen. Auch sprachlich kann das von der Protagonistin Maret in der 1. Person erzählte Abenteuer überzeugen.
Obwohl „Anderswelt – Schattensuche“ dem Leser als in sich abgeschlossene Handlung erscheint, ist für das Frühjahr 2018 ein weiterer Band der Reihe angekündigt. Falls dieser qualitativ an diesen Reihenauftakt heranreicht, hat die „Anderswelt“-Reihe das Potenzial zum Dauerbrenner.

Fazit:
Ein überzeugender Auftakt einer neuen, jugendlichen Urban-Fantasy-Reihe mit einer deutschen Kleinstadt als Handlungsort.

– Blick ins Buch –

⇐ Taschenbuch bei Amazon

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Ein MORDs-Team – 18 – Die Maske fällt

Andreas Suchanek
Ein MORDs-Team – 18 – Die Maske fällt

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die toten Grafen

Klappentext:
Mason, Olivia, Randy und Danielle wollen die Identität des Grafen endgültig aufklären. Ihre Recherche führt sie weit in die Vergangenheit. Stück für Stück kommen sie der Wahrheit näher. Doch als die Maske fällt, ist der Preis hoch.
Unterdessen steuert die Bürgermeisterwahl auf einen Höhepunkt zu. Und die Mächte im Schatten machen ihre finalen Züge.

Rezension:
Für die Freunde wird es immer gefährlicher, denn der Graf erkennt, dass sie ihm auf den Fersen sind. Er zieht alle Register, um seine Entlarvung zu verhindern. Unterdessen stellt das MORDs-Team fest, dass es sich bei ihm überhaupt nicht um den von den Dynastien eingesetzten Grafen handelt, denn den hat der aktuelle Graf schon vor Jahren beseitigt.
Was soll man nach 18 Bänden noch neues zu Andreas Suchaneks „Ein MORDs-Team“-Reihe sagen? Jeder, der die bisherigen 17 Bände verfolgt hat, weiß ohnehin, was ihn erwartet. Wie gewohnt gelingt es dem Autor auch hier wieder, für jedes gelöste Rätsel mehrere neue in den Raum zu stellen. Die Spannung kommt dabei natürlich auch nicht zu kurz, geraden doch gleich mehrere der Freunde schon wieder in Lebensgefahr. Den Abschluss bildet auch diesmal wieder ein äußerst mieser Cliffhanger.

Fazit:
Die Maske des Grafen fällt, und doch bleibt es weiter extrem spannend.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Lockwood & Co – 5 – The Empty Grave

Jonathan Stroud
Lockwood & Co – 5 – The Empty Grave

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Lockwood vs. Fittes

Klappentext:
After their recent escapades, Lockwood & Co deserve a well-earned break … so naturally they decide to break into the countryʼs most heavily-guarded crypt.
What they discover there will change everything.
So begins a race to uncover the truth behind ‘the Problemʼ – igniting an epic battle against the Fittes agency. A battle that will force the team to jounrey to the Other Side, and pit them against the most terrifying enemy thay have ever faced.
Not everyone will make it out alive …

Rezension:
Nachdem Anthony Lockwood und sein Team im letzten Band („The Creeping Shadow“) die geheimen Machenschaften der Rotwell-Agentur entdeckt hatten, vermuteten sie bereits, dass auch die Fittes-Agentur in ähnliche Experimente verstrickt sein könnte. Die Tatsache, dass Lucys Schädel – ein Typ-III-Geist – behauptet, die derzeitige Inhaberin, Penelope Fittes, sei in Wirklichkeit identisch mit der angeblich lange verstorbenen Firmengründerin, Penelpes Großmutter Marissa, lässt den Verdacht aufkeimen, gerade diese Experimente könnten sogar die Ursache der seit Jahrzehnten andauernden Geisterschwämme, allgemein als ‚Das Problem‘ bekannt, sein. Als Handlanger der Fittes-Agentur versuchen, Lockwood & Co. sowie andere kleine Agenturen unter ihre Kontrolle zu bekommen, ist die Konfrontation unausweichlich.
Zum Höhepunkt seiner „Lockwood & Co.“-Pentalogie lässt es Jonathan Stroud erwartungsgemäß nochmals richtig krachen. Im Gegensatz zu den bisherigen Bänden spielen Geisteraustreibungen diesmal nur eine Nebenrolle. Die wirklich gefährlichen Gegner sind im Finale höchst lebendige Menschen. Lucy und ihre Kollegen müssen bis an ihre Grenzen gehen. Doch natürlich bildet der Endkampf zwar den fulminanten Höhepunkt, jedoch bei weitem nicht das einzige Handlungselement des Buches. Lucy und mit ihr die Leser erfahren endlich auch mehr über Lockwoods tote Eltern und deren Arbeiten – die eine auch für diesen bisher ungeahnte Rolle im aktuellen Konflikt spielen. Trotz allem kommen humorvolle Situationen und Gedanken auch in diesem Band nicht zu kurz.
Wie üblich erübrigt es sich bei einem 5. Band natürlich auch hier, noch viel über den Stil des Autors zu sagen, da dieser allen Lesern der Reihe selbstverständlich längst vertraut ist. Und die Reihe mit ihrem Abschlussband zu beginnen, wäre bestimmt keine allzu gute Idee.
Mit diesem Band ist diese herausragende Urban-Fantasy-Reihe also beendet. Vermutlich. Da ‚Das Problem‘ mit dem Ende der Handlung jedoch nicht grundsätzlich aus der Welt geschafft wird (so viel sei verraten), gäbe es für Jonathan Stroud aber durchaus die Möglichkeit, sich doch noch zu weiteren Fortsetzungen zu entschließen. Die Fans der Reihe wären darüber sicher nicht böse.
Ein Wort zur für Ende November angekündigten deutschen Übersetzung: Wieso der deutsche Verlag (cbj) aus „The Empty Grave“ „Das Grauenvolle Grab“ macht, ist mir völlig unverständlich. Einen Grund, wieso das Grab nicht auch im Deutschen einfach leer sein kann, kann ich nicht erkennen. Aber das Thema neu erfundener statt übersetzter deutscher Titel habe ich ja schon in verschiedenen Rezensionen angesprochen.

Fazit:
Ein Abschlussband, der dem Niveau der Reihe gerecht wird. Lucy, Anthony und George werden dem Leser in guter Erinnerung bleiben.

– Blick ins Buch –

⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Hugendubel

⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

⇐ Hardcover in der deutschen Übersetzung bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

⇐ eBook für Kindle in der deutschen Übersetzung bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

⇐ Hörbuch in der deutschen Übersetzung bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

.

Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Adele feiert Begräbnis

Daniela Noitz
Adele feiert Begräbnis

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Einmal eine schöne Leiche sein

Klappentext:
Eine Kurzgeschichte für Freunde des schwarzen Humors
Das Wichtigste für Adele ist, dass ihr Auftritt immer und überall tadellos ist. Eines Tages entdeckt sie, dass es einen einzigen gibt, den sie nicht beeinflussen kann – ihr Begräbnis! Entsetzt und verzweifelt sucht sie nach einem Ausweg. Was läge da näher, als zum 50. Geburtstag ihren eigenen Tod zu zelebrieren …

Rezension:
Die snobistische Adele ist entsetzt, erschien ihr die Beerdigung einer guten Freundin doch nicht ganz standesgemäß. Dabei kann man für eine Lappalie wie 20.000 € doch schon ein ordentliches Begräbnis bekommen. Also beschließt sie, sich zu ihrem baldigen 50. Geburtstag ein niveauvolles Fake-Begräbnis schenken zu lassen. Sie hofft, dass alle ihre Freunde sie auf diese Weise als schöne, würdevolle Leiche im Gedächtnis behalten, egal wie ihr echtes Begräbnis später einmal ausfallen würde.
Auf eine derartige Handlungsidee muss man erst mal kommen! Daniela Noitz lässt in ihrer Kurzgeschichte aus der booksnacks-Reihe den (schwarzen) Humor in Strömen fließen. Dass das Ende dann doch ganz anders aussieht, als Adele es plant, versteht sich bei einer derartigen Geschichte wohl von selbst. Das ist eine Kurzstory, wie der Leser sie sich wünscht – zum Totlachen und dann doch noch mit einer überraschenden Wendung! Solche rundum gelungenen Ideen, die auch noch überzeugend umgesetzt sind, findet man leider nur selten.

Fazit:
Ein wahrer Diamant des schwarzen Humors. Diese Idee ist einfach genial!

.

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Geheimnis der Götter – 1 – Funke des Erwachens

Saskia Louis
Geheimnis der Götter – 1 – Funke des Erwachens

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Macht des Feuers

Klappentext:
Geheimnis der Götter – Band 1
Für alle Fans von Die Tribute von Panem
Über Funke des Erwachens
Nym wacht auf und weiß nicht, wer sie ist.
Sie kennt die Geschichte der zwei verfeindeten Länder, dem göttlichen Bistaye und dem gottlosen Asavez. Sie weiß, dass das Mädchen, das ihr das Leben gerettet hat, eine Wahrheitsleserin ist. Sie weiß, dass der Bruder des Mädchens ein notorischer Frauenheld, Offizier in der asavezischen Garde und ein Ikano der Luft ist.
Doch sie hat keine Ahnung, wer sie umbringen will, warum sie eine so gute Kämpferin ist und wie ihr richtiger Name lautet. Und es gibt da anscheinend einiges, das sie lieber nicht hätte vergessen sollen …

Rezension:
Als sie erwacht, weiß sie weder, wer sie ist, noch, wie sie heißt. Ein junges Mädchen, das neben ihr kniet, behauptet, bis eben hätte sie keinen Herzschlag gehabt. Und da sie ihren richtigen Namen nicht kennt, beschließt das Mädchen, Liri, sie vorläufig Nym zu nennen. Mangels anderer Alternativen stimmt Liris große Bruder, ein hoher Offizier der asavezischen Garde, mit dem diese unterwegs ist, zähneknirschend zu, Nym vorerst mitzunehmen. Währenddessen versucht die Göttliche Garde Bistayes vehement, die Flucht immer größerer Teile der Bevölkerung aus der 7-fach ummauerten göttlichen Stadt zu unterbinden. Doch genau diesen Fluchtwilligen plant Liris Bruder mit ein paar eingespielten Gefährten zu Hilfe zu kommen – ein Vorhaben, das man wohl getrost als Himmelfahrtskommando bezeichnen kann. Nichtsdestotrotz beschließt Nym, an diesem Unternehmen teilzunehmen.
Saskia Louisʼ neue Fantasy-Reihe führt den Leser in die Welt der verfeindeten Reiche von Bistaye und Asavez. In den Mittelpunkt stellt sie dabei die Ikano (= Magierin) des Feuers Nym, die ihr Gedächtnis verloren hat. Der Blickwinkel wechselt dabei zwischen Nym und ihren neuen Gefährten sowie verschiedenen Personen in Bistaye, wobei letztere sehr unterschiedliche beziehungsweise gegensätzliche Ziele verfolgen. Diese Erzähltechnik sorgt für viel Spannung, ist Nyms Identität doch bei weitem nicht das einzige Rätsel, das sich stellt. Auch das Beziehungsgeflecht zwischen den verschiedenen Charakteren will erst ergründet werden. Während dies bei den Protagonisten aus Bistaye am Ende dieses Bandes jedoch schon relativ weit fortgeschritten ist, bleibt Nyms Identität noch ein großes Rätsel, wobei der Cliffhanger für zusätzliche Spekulationsmöglichkeiten sorgt. Der gut durchdachte Handlungsaufbau und der gelungene Stil der Autorin sowie die glaubhaft und charismatisch dargestellten Protagonisten fesseln den Leser schnell, sodass „Geheimnis der Götter“ zu einer der Reihen werden dürfte, bei der alle Fans ständig sehnsüchtig auf den nächsten Band warten, dürften ihnen doch Personen beider Seiten ans Herz gewachsen sein.

Fazit:
Ein rundum gelungener Start in eine neue Fantasy-Abenteuer-Reihe, die ihre Leser sofort zu fesseln weiß.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Madder than me

Kara Steinnsuch
Madder than me

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Wege des Rates

Klappentext:
Claires schlimmste Befürchtungen sind tatsächlich eingetroffen, Jon weiß, dass sie ein Vampir ist. Sie hat es einfach nicht verhindern können und nun liegt ihre Beziehung in Scherben. Oder ist sie noch zu retten? Claire gibt sich alle Mühe, doch das ist gar nicht so einfach, denn gleichzeitig muss sie sich noch immer um die Plage der Neugeborenen in Maple’s Hall kümmern, die von Tag zu Tag größer wird. Der Ältestenrat lässt ihr keine Ruhe und hat auch noch einen Besuch angekündigt, außerdem nimmt Camerons Erbe sie mehr und mehr in Anspruch, ihr bleibt gar keine Zeit, um sich mit Herzensangelegenheiten auseinanderzusetzen. Als dann auch noch Jons Familie in der Stadt auftaucht und der Rat ein Ass aus dem Ärmel zieht, scheint sie schon in die nächste große Katastrophe hineinzuschlittern.

Rezension:
In Claires Leben läuft plötzlich nichts mehr so, wie sie es gerne hätte. Um Jon retten zu können, musste sie sich ihm als Vampir offenbaren, was zur Folge hat, dass er nichts mehr mit ihr zu tun haben möchte. Auch die Neugeborenen machen die Gegend noch unsicher. Zu guter Letzt erhöht der Rat den Druck auf sie und ihre Freunde und zieht dabei einen neuen Joker aus dem Ärmel. Als dann auch noch weitere Jäger in der Stadt auftauchen, muss sie schließlich handeln. Wird sie ihre menschenfreundliche Haltung dabei wahren können?
Kara Steinnsuchs Vampir-Urban-Fantasy „Madder than me“ schließt nahezu nahtlos an den Vorgänger „Better than blood“ an. Praktisch alles dort Gesagte trifft uneingeschränkt auch auf dieses Buch zu. Bis auf die (wenigen) übertrieben detaillierten Sex-Szenen gibt es eigentlich nur gutes über dieses Vampir-Abenteuer zu sagen, wobei die vorliegende Fortsetzung sogar noch eine Steigerung zum vorhergehenden Band darstellt. Genau wie bei diesem handelt es sich auch bei „Madder than me“ um ein Buch von nicht gerade geringem Umfang. Dass es auch hier wieder ein recht abruptes Ende gibt, deutet wohl darauf hin, dass noch eine weitere Fortsetzung geplant sein könnte.
Der Autorin gelingt es in dieser Reihe, eine vampirische Parallelgesellschaft darzustellen, die sich im Grunde nur wenig von unserer menschlichen unterscheidet. Gerade darin, dass die Vampire hier weder Horrorwesen noch humoristische Protagonisten sind, liegt die Besonderheit, die diese Bücher aus der Masse der Vampir-Literatur heraushebt.

Fazit:
In ihrem 2. Band wird diese atypische Vampir-Abenteuer-Reihe sogar noch besser!

– Blick ins Buch –

⇐ Taschenbuch bei Amazon

⇐ eBook für Kindle bei Amazon

.
Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.

Für ein paar Drachen mehr

Thorsten R. Zähler
Für ein paar Drachen mehr

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Fansharifinfazar

Klappentext:
Das Leben eines fahrenden Ritters ist auch nicht mehr das, was es laut Ritterromantik einmal war. Diese einschneidende Erfahrung muss Travaine de Vasceron, Ritter des Königs, zu seiner Überraschung machen, als er sich auf der Jagd nach seinem Erzfeind unversehens im Bund mit einem nobel gesinnten Drachen, einer resoluten Edeldame in Beinkleidern und einem sprechenden magischen Schwert mit pazifistischer Gesinnung wiederfindet. Vervollständigt durch Travaines feigen, aber treuen Reitknecht Pipaunot, begibt sich das ungleiche Quintett auf eine turbulente Reise, in deren Verlauf mürrische Riesen, randalierende Kobolde, blutrünstige Einhörner und heruntergekommene Zauberwälder nur einen Teil der Hindernisse bilden, die auf dem Weg zum Showdown auf der sturmumtosten Festung des Erzschurken Sansmereci auf unsere wackeren Helden lauern …

Rezension:
Nach einer jahrelangen Heldenreise, auf der er unzählige Jungfrauen gerettet und manches bösartige Getier bekämpft hat, lässt sich Travaine de Vasceron von seinem treuen Pferdeknecht endlich zur Heimkehr überreden, obwohl er seinen Erzfeind Sansmereci noch nicht ausfindig machen und stellen konnte. Doch bei einer abendlichen Rast berichten Dorfbewohner von einem Drachen, der es sich in einer nahegelegenen Höhle gemütlich gemacht hat. Dieser Herausforderung kann ein wahrer Held und Ritter natürlich nicht widerstehen. Dumm nur, wenn besagter Drache überhaupt keine Lust zeigt, seine Mittagsruhe zu unterbrechen, um gegen eine wandelnde Konservendose zu kämpfen. Und dann stellt sich auch noch heraus, dass der Drache namens Fansharifinfazar zusammen mit seinem menschlichen Begleiter, der sich als echter Marquis vorstellt, unterwegs ist, um gegen genau den Sansmereci zu kämpfen, den Travaine de Vasceron selbst sucht. Da kann und muss ein wahrer Held seine Abneigung gegen Drachen natürlich hintenan stellen. Doch auf dem Weg zu Sansmerecis Burg, die von einer mächtigen Hexe geschützt wird, warten auf die Kampfgefährten noch einige Überraschungen.
Dass sich Thorsten R. Zählers Buch von der Masse der Fantasy-Abenteuer abhebt, ist nach der kurzen Inhaltsbeschreibung wohl schon klar. Genaugenommen wird alles, was der geschulte Fantasy-Leser als selbstverständlich voraussetzt, ins Gegenteil verkehrt. Einhörner beispielsweise sind so ziemlich die bösartigsten magischen Wesen, die es gibt. Und weshalb beziehungsweise wozu sie Jungfrauen mögen, wird bei der Gelegenheit auch gleich näher erörtert. (Aber das wird hier natürlich nicht verraten!) Insgesamt gesehen ist dieses Buch ein großer Rundumschlag über praktisch alle Clichés, die man jemals in der Fantasy- und/oder Mittelalter-Literatur gelesen hat. Darüber, dass dem Autor durchaus ein paar sprachliche beziehungsweise satztechnische Missgeschicke unterlaufen sind, kann man bei dem gebotenen Inhalt getrost hinwegsehen.

Fazit:
Freunden humorvoller Fantasy kann dieses eBook sehr empfohlen werden.

– Blick ins Buch –

⇐ eBook für Kindle bei Amazon

.
Lust auf Gespenster? „Die Ruine“, Band 1 der brandneuen Jugend-Urban-Fantasy-Kurzgeschichtenreihe „Bei Geistern zu Besuch“ ist jetzt erhältlich.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.