Die Kinder der Sonne

Natascha Radix
Die Kinder der Sonne

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Showdown im Labyrinth

Klappentext:

Bei „Die Kinder der Sonne“ handelt es sich um den Debüt­roman der Autorin. Die liebens­werten Charak­tere und das High-Fan­tasy Setting sind mit viel Liebe zum Detail aus­ge­arbeitet wor­den, neh­men sich selbst aber nicht zu wichtig — der Humor kommt also keines­falls zu kurz. Nach dem Tod ihrer Eltern flieht die zwölf­jährige Linnea zusam­men mit ihrer bes­ten Freun­din, einer Wölfin, vor den tod­bringen­den Schat­ten­dämo­nen. Gemein­sam machen sie sich auf die Suche nach dem Aus­er­wähl­ten, der laut einer Pro­phe­zeiung die Sonne in das fins­tere König­reich zurück­bringen soll. Doch kom­men die Gefähr­tinnen noch recht­zeitig, um ihn vor sei­nem sicheren Tod zu retten? Wage­mutig bege­ben sie sich auf die gefähr­liche Reise in das Herz von Linnica, ohne zu ahnen, dass ihr eigenes Leben bereits auf dem Spiel steht…

Rezension:

Linnea lebt mit ihren beiden Ziehvätern in einem abseits gele­genen Haus. Ihre beste und ein­zige Freun­din ist Silvi­ana, eine junge Wölfin. Als das Haus eines Tages mit­samt der bei­den Män­nern abbrennt, flüch­ten die bei­den Mäd­chen zunächst zu Silvi­anas Rudel in den Wald. Ihr Weg führt beide dann jedoch zur jungen Ein­sied­lerin Car­menta und mit dieser zusam­men zum könig­lichen Schloss, wo Linnea laut einer Prophe­zeiung die Sonne ins Reich zurück­bringen sollen.

Schon diese kurze Zusammenfassung verrät natürlich, dass Nata­scha Radix’ Fan­tasy-Aben­teuer auch märchen­hafte Ele­mente ent­hält. Als Bei­spiel seien nur die intelli­gen­ten Wölfe genannt, deren Spra­che die 12-jährige Prota­gonis­tin Linnea flie­ßend ver­steht und spricht. Der Hinter­grund der Prota­gonis­tin bleibt aller­dings weit­gehend im Dunkel ver­bor­gen. Weder erfährt der Leser das Schick­sal ihrer leib­lichen Eltern, noch wie sie dann zu ihren bei­den Zieh­vätern kam. Auch auf das Ver­hältnis der beiden Männer zuein­ander wird nicht ein­ge­gangen. Sind sie ein Paar? Dage­gen spricht aller­dings, dass einer sehr alt ist, der andere dage­gen anschei­nend nicht. Hier (und an ein paar anderen Stel­len) hätte etwas mehr Tiefe bestimmt nicht gescha­det.

Bezogen auf das Alter der Protagonistin wirkt schon der Prolog auf­fallend brutal. Das Buch beginnt näm­lich mit einem Massen­mord. Das eigent­liche Aben­teuer ver­läuft dann aller­dings nicht ganz so gewalt­tätig, auch wenn es auch hier Tote gibt. Auf­fallend ist ein mehr­mals vor­kom­men­des Stil­element, dass bei einzel­nen Charak­teren vor­weg­nimmt, wie deren wei­teres Leben ver­lau­fen wird. Ich kann mich zumin­dest nicht erin­nern, der­arti­gem schon in anderen Büchern begeg­net zu sein. Ansons­ten folgt die Geschichte dem klas­sischen Mus­ter, dass ein junger Mensch zusam­men mit seinen Gefähr­ten einer Prophe­zeiung folgt, laut der er die Welt (oder in die­sem spezi­ellen Fall ‚nur‘ das König­reich) retten muss.

Die Autorin lässt die Perspektive zwischen der Prota­gonis­tin und anderen Charak­teren wech­seln. Spezi­ell der Erzähl­strang um Yadiel, der als Unter­gebener am Königs­hof lebt, bleibt in Hin­blick auf Linneas Aben­teuer lange rätsel­haft, ver­eint sich später aber natür­lich doch mit der Haupt­hand­lung. Trotz der genann­ten erzähler­ischen Schwächen, die bei einer Über­arbei­tung aber problem­los zu behe­ben seien dürf­ten, funktio­niert die Story und unter­hält beim Lesen.

Fazit:

Ein interessantes Fantasy-Abenteuer um eine junge Hel­din, das noch ein paar klei­nere erzäh­ler­ische Schwä­chen auf­weist, die kaum stören.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Werbung

Die Chroniken der Seelenwächter – 12 – Die Erlösung (Hörbuch)

Nicole Böhm
Die Chroniken der Seelenwächter – 12 – Die Erlösung (Hörbuch)

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Sprecher: Pia-Rhona Saxe, Jan Langer, Cornelia Prescher, Tim Gössler

Eine zweifelhafte Allianz

Klappentext:

Das große Zyklusfinale ist da!

Die Lage spitzt sich zu. Joanne ist auf freiem Fuß, bereit, ihrem Meis­ter zu die­nen und ihm die letzte Seele zu lie­fern. Die Seelen­wäch­ter ste­hen einem Feind gegen­über, dem sie hilf­los unter­legen sind. Auch Jess hat Mühe, zurück zu ihren Freun­den zu fin­den. Gestran­det im Nirgend­wo ver­sucht sie, Kon­takt zu Jay­dee her­zu­stellen.

Die Erlösung naht – und sie bringt den Tod mit sich.

Magie, Mystery, gefährliche Rätsel und eine dramatische Liebe defi­nieren den ewi­gen Kampf zwi­schen den Seelen­wäch­tern und den Schat­ten­dämo­nen. Nicole Böhm ver­knüpft uralte Sagen mit Ereig­nissen der Gegen­wart.

Rezension:

Die große Entscheidung ist nicht länger aufzuschieben. Jess kann zwar befreit wer­den, doch das for­dert neue Opfer. Die Auf­er­stehung des Emuxors droht, die Welt ins Chaos zu stür­zen. Aber wie soll man diese noch ver­hindern? Selbst Joanne muss schließ­lich erken­nen, dass das Wieder­er­wachen des Emuxors nicht das bringt, was sie und andere Schat­ten­dämo­nen erwar­tet haben. Nur ein küh­ner Plan lässt zumin­dest einen Schat­ten Hof­fnung erahnen.

Der 12. Band aus Nicole Böhms Urban-Fantasy-Reihe „Die Chroni­ken der Seelen­wäch­ter“ bringt das Finale der 1. Staffel. Und das hat es in sich. Nicht nur, dass Band 12 etwa den 3-fachen Um­fang der bis­heri­gen Bände bietet, ist er auch inhalt­lich ein Schwer­gewicht. Dass der große Kampf bevor­steht, war natür­lich zu erwar­ten. Wie er von­statten­geht, ist dage­gen schon als über­raschend zu bezeich­nen. Wer hätte gedacht, dass die Seelen­wäch­ter, deren Haupt­auf­gabe eigent­lich darin besteht, Seelen ins Licht zu füh­ren, so sehr unter Druck gera­ten, dass sie sich ent­schlie­ßen, eine unschul­dige Seele bewusst zu opfern? Um wes­sen Seele es sich dabei han­delt, wird wohl nie­mand vor­her­sehen, ob­wohl diese Per­son schon seit Band 1 („Die Suche beginnt“) immer im Hin­ter­grund prä­sent war. Auf­fal­lend an die­sem XXL-Staf­fel­finale ist auch, dass sich die Autorin nach der Ent­schei­dung auf­fallend viel Zeit nimmt, den aktu­ellen Zu­stand der Über­leben­den nach all den Ereig­nis­sen – von eini­gen Charak­teren heißt es auch, Ab­schied zu neh­men – näher zu beleuch­ten.

Nachdem man nach diesem Band den Handlungsbogen der 1. Staffel als abge­schlos­sen betrach­ten kann und die grö­ßeren offenen Fra­gen alle weit­gehend beant­wortet wur­den, kann man als Leser bezie­hung­sweise Hörer nur rät­seln, worum es in der kom­men­den Staffel gehen könnte. Nach die­ser rund­um über­zeugen­den Staf­fel kann man nur hof­fen, dass so­wohl das Niveau der Geschichte wie auch die Quali­tät der Hör­buch­um­setzung auch weiter­hin erhal­ten bleiben.

Fazit:

Ein würdiges Finale einer rundum gelungenen Staffel – so funktio­niert ein epi­sches Urban-Fan­tasy-Aben­teuer.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

.
⇐ Hörbuch bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Haunted Highlands – 1 – Tot mit Garten

Ima Ahorn
Haunted Highlands – 1 – Tot mit Garten

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Im Auftrag des Geistes

Klappentext:

Ein paranormaler Cosy-Krimi aus Schottland

Darren glaubt nicht an Geister.

Für ihn sind sie nur eine Erfindung für die leicht­gläubigen Touris­ten, die er durch die „Spuk­häuser“ Edin­burghs führt.

Doch als seine Großmutter sich das Bein bricht und er sich um sie küm­mern muss, ändert sich alles. Nicht nur, dass der über­zeugte Städter plötz­lich arbeits­los in der west­schot­tischen Pro­vinz fest­sitzt. Nach einem leicht­sinnig gege­benen Ver­sprechen muss er außer­dem in einem Mord­fall ermit­teln. Einem Mord­fall, an den nur der ver­stor­bene Ehe­mann des Opfers glaubt.

Keine leichte Aufgabe für Darren.

Rezension:

Darrens Job ist es, Touristen durch die Ecken Edinburghs zu füh­ren, an denen es angeb­lich spukt. Aller­dings glaubt er an solche Sachen selbst nicht. Nach­dem er das sei­nen Kun­den ein paar Mal zu oft auf die Nase gebun­den hat, kün­digt ihm sein Chef. Sein Kum­pel, bei dem er wohnt, setzt ihn oben­drein vor die Tür, um Platz für seine Freun­din zu schaf­fen. Da kommt es gerade recht, dass Dar­rens Oma das Bein gebrochen hat und des­halb Hilfe gebrau­chen kann. Nur wohnt die in der hinters­ten Ecke Schott­lands. Und schon in der 1. Nacht dort sitzt plötz­lich Dar­rens längst toter Opa im Sessel …

Ima Ahorn siedelt ihren Urban-Fantasy-Krimi im tiefen Westen Schott­lands, im (realen) Ort Gana­van an. Krimi-Ele­mente kom­men dabei aller­dings erst rela­tiv spät ins Spiel, was bedeu­tet, dass es einige Zeit dauert, bis es span­nend wird. Vor­her ste­hen erst mal die Gegend und der ver­schlafene Lebens­stil im Fokus. Ihren wah­ren Charme ent­wickelt das Buch (zumin­dest für Urban-Fan­tasy-Fans) erst, als es zu ech­ten Inter­aktionen mit Geis­tern kommt. Der Cosy-Crime-Fall bewegt sich dabei trotz­dem kom­plett in der Welt der Leben­den. Des­sen Lösung ist für den Leser kaum vor­her­sag­bar, was aller­dings auch daran liegt, dass ihm genau wie dem Prota­gonis­ten vor­her wich­tige Infor­matio­nen feh­len, um die Zusam­men­hänge des Tat­motivs erken­nen zu kön­nen.

Die Autorin lässt ihren auktorialen Erzähler stets beim Prota­gonis­ten ver­weilen, so­dass dem Leser nie mehr Infor­matio­nen als die­sem zur Ver­fügung ste­hen. Da die recht aus­führ­liche Vor­stel­lungs- und Kennen­lern­phase, die einen erheb­lichen Teil die­ses Buches aus­macht, weitest­gehend abge­schlos­sen seien dürfte, kann man wohl davon aus­gehen, dass es in kom­men­den Bän­den schnel­ler zur Sache – sprich: der eigent­lichen Fan­tasy- (und wahr­schein­lich auch wie­der Krimi-)Hand­lung – geht.

Fazit:

Die Kombination aus Urban Fantasy und Cosy Crime kommt etwas lang­sam ins Lau­fen, ent­wickelt dann aber ihren Charme.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Z Diaries – Staffel 2 – Teil 2

Anja Hansen
Z Diaries – Staffel 2 – Teil 2

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Neue ‚Jobs‘

Klappentext:

Was haben ein Körnerkissen, Schokolade und Aquaman gemein­sam? Sie sind in der Apo­kalypse über­lebens­wich­tig. Zumin­dest für Sandy und ihre neuen Gefähr­ten. Nach der Flucht aus Kais Haus müs­sen sie sich neuen Gefah­ren stel­len und einer Reise, die nur viel­leicht an ein Ziel führt.

Rezension:

Sandy, Jessy und Anna konnten Kai überreden, seinen Nerd-Keller zurück­zu­lassen und sie in die alte Fes­tungs­stadt zu fah­ren. Im Schutz der alten Befes­tigungs­anla­gen gibt es hier noch ein relativ nor­males Leben – und die Neu­an­kömm­linge wer­den sogar bereit­willig auf­ge­nom­men. Aber wie soll es jetzt weiter­gehen?

In Staffel 2 setzt Anja Hansen natürlich die Grund­idee der 1. Staf­fel fort. Aller­dings schafft es Sandy als Haupt­prota­gonis­tin die­ser Staf­fel lei­der (zumin­dest bis­her) nicht, das Cha­risma ihres Vor­gängers Rüdi­ger, der diese Rolle in Staf­fel 1 ein­nahm, zu errei­chen. Auch die Grup­pen­dyna­mik der aktuel­lem prak­tisch reinen Frauen­gruppe – Kai erscheint bis­her nicht wie ein echter Bestand­teil dieser Gruppe – wirkt noch nicht so rund, wie es die der gemisch­ten Schick­sals­gemein­schaft der 1. Staf­fel tat. Trotz­dem hat die stän­dige Flucht vor der Zombie­fizierung weiter­hin ihren Reiz. Da ich davon aus­gehe, dass die Autorin am Ende dieser Staf­fel auch Sandy ins Zombie­tum ‚auf­stei­gen‘ lässt, stellt sich die Frage, wel­che ihrer Gefähr­tinnen in der nächs­ten Staffel (falls es zu die­ser kommt) als Prota­gonis­tin tau­gen könnte. Oder doch Kai?

Fazit:

Vorerst finden Sandy & Co. (relative) Sicherheit vor den Zom­bies. Aber das dürfte natür­lich nicht lange so blei­ben.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Glass and Steele – 1 – Die Tochter des Uhrmachers

C. J. Archer
Glass and Steele – 1 – Die Tochter des Uhrmachers

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
.
Übersetzung: Simone Heller

Das Geheimnis der Uhr

Klappentext:

India Steele ist verzweifelt. Ihr Vater ist verstorben, ihr Ver­lob­ter hat sie um ihr Erbe erleich­tert, und nie­mand will ihr Arbeit geben, ob­wohl sie jahre­lang ihren Vater, den Uhr­macher, unter­stützt hat. Viel­mehr schei­nen sich die Uhr­macher von Lon­don vor ihr zu fürch­ten. Auf sich gestellt, ver­armt und am Ende ihrer Kräfte lässt sich India vom einzi­gen Men­schen anstel­len, der sie nimmt – einem geheim­nis­vollen Mann aus Amerika. Einem Mann mit einer selt­samen Taschen­uhr, die ihn regene­riert, wenn er krank wird.

Matthew Glass muss einen bestimmten Uhrmacher finden, aber er ver­rät India nicht, wa­rum es nicht der nächst­beste tut. Genau­so wenig erzählt er ihr von sei­nem Beruf in Über­see, und wie er es sich leis­ten kann, in einem Haus in einer der bes­ten Stra­ßen Lon­dons zu woh­nen. Als India von der An­kunft des ameri­kani­schen Ban­diten Dark Rider in Eng­land hört, ver­mutet sie darum, dass Mr. Glass der Flüch­tige ist. Es wird zur Gewiss­heit, als die Gefahr an ihre Tür klopft. Doch zur Poli­zei zu gehen hieße, wieder arbeits- und heimat­los zu wer­den – und den Mann zu ver­raten, der ihr das Leben rettete.

Mit verschrobenen Figuren, einem spannenden Geheimnis und einem Hauch Roman­tik ist DIE TOCH­TER DES UHR­MACHERS der Reihen­auftakt der his­tori­schen Fantasy Glass & Steele, eines mehr­fachen USA Today-Best­sellers.

Rezension:

Als Frau darf India Steele der Uhrmachergilde nicht bei­treten. Des­halb hat ihr kürz­lich ver­stor­bener Vater sein Geschäft ihrem Ver­lobten ver­erbt. Kaum ist er Besit­zer der Uhr­macherei, löst der die Ver­lobung jedoch auf. Ihr bleibt nicht mal genug Geld, eine Unter­kunft zu bezah­len. Zum Glück trifft sie auf einen reichen Ameri­kaner, der ihr eine Stelle anbie­tet, ihm zu helfen, einen ganz bestimm­ten Uhr­macher zu fin­den. Der ist jedoch genauso mys­teriös wie die Uhr, die er repa­rieren soll. Ob­wohl der Fremde und des­sen Per­sonal India äußerst ver­däch­tig vor­kom­men, nimmt sie die Stel­lung not­ge­drungen an.

Bei der Kurzbeschreibung dieses Reihenauftaktes von C. J. Archer könnte man an eine Ro­manze statt an eine his­tori­sche Urban Fan­tasy den­ken. Aber auch wenn man beim Lesen durch­aus den Ein­druck gewinnt, dass ‚das Knis­tern‘ zwi­schen India Steel und Matthew Glass in den kom­men­den Bän­den stär­ker in den Vorder­grund rücken könnte, spielt es in die­sem Band doch keine nennens­werte Rolle für die Hand­lung. Aller­dings blei­ben auch die Fan­tasy-Ele­mente bis­her eher dezent, so­dass dieser 1. Band mehr wie ein his­tori­scher Roman mit ein wenig Fan­tasy und einer ange­deu­teten Ro­manze wirkt. Ob bei­des in der wei­teren Ent­wick­lung der Reihe stär­ker in den Vorder­grund tritt und diese Roman­tasy-Charak­ter gewinnt, bleibt abzu­warten.

Angesiedelt ist die Handlung im viktorianischen London des Jah­res 1890. Die mittel­lose Prota­gonis­tin India ist – auch wenn sie mit ihrer Stel­lung als Frau, die es ihr ver­bietet, das Hand­werk ihres Vaters weiter­zu­füh­ren, unzu­frie­den ist – tief im briti­schen Denken ver­wur­zelt. Den Kon­trast stellt der wohl­habende Co-Prota­gonist Matthew dar, der zwar briti­sche Wur­zeln besitzt, doch in ‚gesell­schaft­lich unpas­sen­den‘ Krei­sen in Amerika auf­ge­wach­sen ist und in vie­lem in Wild-West-Manier denkt. In wel­cher Form dabei Fan­tasy eine Rolle spielt, zeigt sich erst gegen Ende dieses Ban­des.

Die Autorin lässt ihre Hauptprotagonistin als Ich-Erzäh­lerin agieren. Der Stil wirkt der Hand­lungs­zeit ange­mes­sen. Insge­samt könnte man sich als Leser wün­schen, dass es schnel­ler voran­geht und das eigent­liche Thema zu einem frü­heren Zeit­punkt ange­schnitten würde, statt sich recht lange auf die schwie­rige Lage der Prota­gonis­tin zu kon­zen­trieren. Wohin sich die Reihe im wei­teren Ver­lauf ent­wickelt, ist am Ende dieses Bandes schwer abzu­schätzen.

Fazit:

Der Einstieg in die Reihe lässt nicht erkennen, welche Ele­mente (Hist. Roman, Urban Fan­tasy, Roman­tik) später die Ober­hand gewin­nen werden.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Wildlife Photographer of the Year – Portfolio 31

Rosamund Kidman Cox (Hrsg.)
Wildlife Photographer of the Year – Portfolio 31

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Paarung der Tarnbarsche

Klappentext:

Each year the Wildlife Photographer of the Year exhi­bition is seen by millions through a global tour and inter­national media cover­age. Port­folio 31 dis­plays the full collec­tion of 100 images awar­ded in the 2021 compe­tition. Selec­ted by an inter­national jury for their artis­tic merit and origi­nality from more than 40,000 entries, they repre­sent the work of almost 100 nation­alities. Dis­play­ing differ­ent styles, tech­niques, and ways of seeing, the collec­tion is both a show­case for photo­graphers who special­ize in docu­men­ting the natural world and a cele­bration of nature. L’emballage peut varier.

Rezension:

Der alljährliche „Wildlife Photographer of the Year“-Bild­band ist für mich immer ein High­light des Jahres. Schon zum 31. Mal präsen­tiert die aktu­elle Aus­gabe die Crème de la Crème der bes­ten Natur­fotos des jewei­ligen Wett­bewerbs­jahres, das Who’s Who der Natur­foto­grafen-Szene. Und wie immer ist der zum vom Natural History Museum in Lon­don ver­anstal­teten jähr­lichen Foto­wett­bewerb heraus­gege­bene Bild­band in bes­ter Quali­tät ge­druckt und ver­arbei­tet. Bis auf die auch in die­sem Jahr wieder gering­fügig abge­wan­delte Kate­gorien­liste bleibt auch alles weit­gehend beim Gewohn­ten. Erfreu­licher­weise wurde der Anteil der Bilder, die Natur­zer­störung the­mati­sieren – zumin­dest gefühls­mäßig – wieder etwas redu­ziert. Oder die The­matik wurde zumin­dest etwas zurück­halten­der dar­ge­stellt. Das ist zumin­dest mein Ein­druck, ohne es nach­ge­zählt zu haben. Somit ist auch die­ser Jahres­band wie­der für alle Natur­(foto)­lieb­haber abso­lut empfeh­lens­wert. (Eine deutsch­sprachige Aus­gabe ist natür­lich auch erhält­lich.)

Fazit:

Auch die Ausgabe des Wettbewerbsjahres 2021 des „Wildlife Photo­grapher of the Year“ ist wie­der abso­lut empfeh­lens­wert.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ Hardcover in deutscher Übersetzung bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Falkenreiter – 2 – Das Kind des Magiers

Angie Sage
Falkenreiter – 2 – Das Kind des Magiers

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Maren Illinger

Unter der Blenderglocke

Klappentext:

Die letzten Magier kämpfen um ihre Zukunft

Nachdem der König ihren Vater, den Zauberer Hagos RavenStarr, gefangen genom­men hat, ist Alex ohne ihn auf der Suche nach dem magi­schen Tau. Denn nur damit kann sie die schreck­lichen Krea­turen des Königs besie­gen, die alle Magier jagen und töten sollen. Alex’ aben­teuer­liche Reise führt sie über wo­gende Meere, in einen verwun­schenen Mitter­nachts­zug und immer näher zu den Geheim­nissen der Falken­reiter. Doch die größte Über­raschung erlebt sie, als ihr klar wird, wer ihr bei der Lösung ihrer Auf­gabe hel­fen muss!

Rezension:

Nachdem sie ihren Vater kurz nach dem Wiederfinden durch dessen Fest­nahme wie­der ver­loren hat, muss auch Alex vor den Wachen des Königs fliehen. Trotz­dem schleicht sie sich zusam­men mit Benn in die Haupt­stadt, um das magi­sche Tau zu fin­den. Zerra wird unter­dessen zur neuen Falken­reiterin ernannt, ob­wohl der­zeit kein einsatz­fähi­ger Falke zur Ver­fügung steht. Doch das tut ihrem Gel­tungs­bedürf­nis keinen Ab­bruch.

Angie Sage lässt den 2. Band ihres jugendlichen Fantasy-Aben­teuers unmittel­bar ans Ende des 1. („Flucht aus Luma“) anschlie­ßen. Hier wer­den die Ereig­nisse aus den Blick­winkeln all derer Charak­tere weiter­erzählt, die diese Rolle auch schon im Vor­gänger ein­nah­men. Im Zent­rum des Gesche­hens stehen erneut Alex, ihr Vater Hagos RavenStarr und Benn. Natür­lich gibt es auch wie­der Über­raschun­gen, mit denen wohl kein Laser zuvor rech­nen konnte. Etwas über­raschend ist es aller­dings, dass die Geschichte mit diesem Band ein defini­tives Ende fin­det, sind Dilo­gien in der der­zeiti­gen Litera­tur doch eher eine Aus­nahme­erschei­nung.

Bereits bei Band 1 ging ich auf den gänzlich vom Original abweichen­den deut­schen Titel ein. Mit die­sem Band wird die­ser Punkt nun wirk­lich ver­wirrend. Der deut­sche Titel dieses Ban­des „Das Kind des Magiers“ ist näm­lich die Über­setzung des­sen, was im Origi­nal der Reihen-Titel ist: „Enchan­ter’s Child“. Die Beweg­gründe für der­artige Titel­änder­ungen werde ich wohl nie ver­stehen, zumal der Origi­nal-Titel der Reihe einen beson­deren Sinn hat. Stellte sich in Band 1 näm­lich heraus, dass Alex Hagos’ Toch­ter ist, offen­bart sich dies­mal, dass der noch ein wei­teres Kind, aller­dings nicht mit seiner Frau hat. Dass ein sol­ches Thema in einem Buch, das sich pri­mär an jüngere Leser wen­det, über­haupt vor­kommt, kann man durch­aus auch als über­raschend betrach­ten. Auf eine mora­lische Wer­tung die­ses Seiten­sprungs ver­zichtet die Autorin aller­dings.

Sowohl inhaltlich als auch stilistisch spricht auch Band 2 sowohl junge Leser im Alter der Prota­gonis­tin (11) als auch Erwach­sene an.

Fazit:

So überzeugend wie der Start fällt auch das Finale dieses Fan­tasy-Aben­teuers mit über­wiegend jungen Prota­gonis­ten aus.

.
.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Noah Hewitt und die Nordlichtkreaturen – 1 – Parnels Zirkus

Ebru Adin
Noah Hewitt und die Nordlichtkreaturen – 1 – Parnels Zirkus

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Das eigene Sternbild

Klappentext:

Ein junger Hüter der Sterne.
Eine magische Reise über den Wolken.
Und die Entdeckung der Nordlichtkreaturen.

Noah Hewitt wächst in Eveshams Waisenhaus auf und muss schon früh lernen, wie hart die Welt sein kann. Vor sei­nem All­tag flie­hend, begeg­net er dem Zir­kus­direk­tor Par­nel Boon, der Noah offen­bart, dass er ein Hüter ist. Von nun an muss er sei­ner Auf­gabe nach­gehen, die geheim­nis­vollen Nord­licht­krea­turen zu suchen. Denn sie sind der Schlüs­sel gegen den bös­artigen Hüter Aros, der Noah um jeden Preis fin­den will.

Rezension:

Der 12-jährige Noah lebt in einem Waisenhaus, doch das Leben in einem Wai­sen­haus des vik­tori­ani­schen Eng­lands ist nicht beson­ders ange­nehm. Unter den ande­ren Kin­dern gilt er als Spin­ner, weil er Sterne beo­bach­tet. Als Noah eines Nachts einem Schat­ten folgt, gelangt er zu einem Zirkus – wo alle sei­nen Namen ken­nen. Hier erfährt er, dass er ein Hüter ist und eine wich­tige Auf­gabe auf ihn wartet.

In Ebru Adins jugendlicher Urban-Fantasy-Geschichte „Noah Hewitt und die Nord­licht­krea­turen“, die im Eng­land des 19. Jahr­hun­derts ange­sie­delt ist, steht der junge Prota­gonist und Titel­held Noah ein­deu­tig im Zent­rum des Gesche­hens. Dass er bis­her in einer unschö­nen Umge­bung lebte und nichts von sei­nen Beson­der­hei­ten ahnte, kann man in diesem Genre schon als typisch anse­hen. Der Über­gang in die magi­sche Welt erfolgt hier aller­dings sehr rasch, sodass Noahs Vor­leben für die eigent­liche Story so gut wie keine Rolle spielt. Zusam­men mit dem Leser erfährt der Prota­gonist dann in recht kom­pak­ter Form von sich, sei­nen Eltern und sei­ner Auf­gabe. Hier treten auch in schnel­ler Folge ziem­lich viele neue Charak­tere in Erschei­nung, was die Auf­merk­sam­keit und das Namens­gedäch­tnis des Lesers auf die Probe stellt. Den Höhe­punkt dieses 1. Bandes stellt dann (natür­lich) das erst­malige Auf­ein­ander­treffen mit der geg­ner­ischen Partei dar. Das nähere Ken­nen­lernen von Noahs neuen Freun­den (und auch Wider­sachern) wird dann auf die kom­men­den Bände ver­tagt. Insge­samt gesehen wirkt dieser Band auf mich wie eine erwei­terte Ein­lei­tung in die Geschichte, die für das eigent­liche Aben­teuer, das dann in Band 2 begin­nen dürfte, aller­dings reich­lich Poten­zial erken­nen lässt.

Die Autorin folgt erzählerisch stets dem Protagonisten, so­dass der Leser sich immer auf des­sen Kennt­nis­stand befin­det.

Fazit:

Der Auftakt eines Urban-Fantasy-Abenteuers um einen 12-jährigen Hel­den, das Poten­zial für interes­sante Ent­wick­lungen bietet.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Das Erbe der Lilith – 2 – Die zweite Dimension

Yvonne Wundersee
Das Erbe der Lilith – 2 – Die zweite Dimension

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die schüchterne Doppelgängerin

Klappentext:

Ohne Zeit sich zu erholen oder ihre Verletzungen zu heilen, lan­det Lizzy in einer Dimen­sion in der ein über­mäch­tiger Kar­dinal alles daran setzt das Über­natür­liche aus­zu­rot­ten. Hexen wer­den auf Schei­ter­hau­fen ver­brannt und Krea­turen der Anders­welt sind begehrte Folter­objekte. Zu allem Übel hat es Mat­hias auch in diese Dimen­sion ver­schla­gen und er wurde sofort auf dem Skla­ven­markt ver­kauft. Nach allem was er ihr ange­tan hat, schlägt Lizzys Herz immer noch schnel­ler, wenn sie an ihn denkt. Doch soll sie die Mission wirk­lich gefähr­den, um ihn zu ret­ten? Lizzy wird weiter­hin alles daran setzen Satan zu besie­gen und ihre Familie zu ret­ten.

Rezension:

Kaum war die letzte Aufgabe erfüllt, zog das Portal Lizzy in die nächste Dimen­sion. Schnell findet sie heraus, dass diese Welt mit­tel­alter­liche Züge auf­weist. Die Inqui­sition ver­folgt hier alles, was auch nur ent­fernt nach Magie oder Wesen der Anders­welt aus­sieht. Zu allem Übel erfährt sie auch noch, dass Mat­hias auch hier ange­kom­men – und in ech­ten Schwierig­keiten – ist. Trotz ihrer Wut auf ihn ris­kiert Lizzy ihre Auf­gabe, um ihn zu ret­ten. Das wird nicht unge­fähr­lich.

Der 2. Band aus Yvonne Wundersees Urban-Fantasy-Reihe „Das Erbe der Lilith“ schließt un­mittel­bar an sei­nen Vor­gänger „Die erste Dimen­sion“ an. Die Auf­gabe der Prota­gonis­tin bleibt dabei gleich: Zusam­men mit ihrer Inkar­nation aus die­ser Dimen­sion muss sie den (hiesi­gen) magi­schen Kris­tall erbeu­ten, um damit die Inkar­nation ihrer klei­nen Schwes­ter in die­ser Dimen­sion zu ret­ten. Das dürfte sich wohl auch in den ver­blei­ben­den 5 Dimen­sionen bezie­hungs­weise (wahr­schein­lich ebenso vie­len) Bän­den nicht grund­legend än­dern. Erheb­lich anders gela­gert ist dage­gen die Welt dieser Dimen­sion. Dabei trifft die Prota­gonis­tin auf hier lebende Men­schen und andere Wesen, die ihren Inkar­natio­nen aus der Welt des vor­heri­gen Bandes sehr ähneln. Ledig­lich bei ihren eigenen Inkar­natio­nen zei­gen sich eigen­artiger­weise jeweils deut­liche Charak­ter­unter­schiede. Natür­lich kom­men aber auch völ­lig neue Charak­tere hinzu. Das Ver­hält­nis zwi­schen Lizzy und ihrem Mit-Prota­gonis­ten Mat­hias ent­wickelt sich jetzt aller­dings doch in Rich­tung einer Genre-typi­schen Ro­manze.

Stilistisch verändert die Autorin natürlich nichts. So wechselt der Erzähl­fokus auch hier wie­der zwi­schen Lizzy und Mat­hias, die beide auch als Ich-Erzäh­ler agieren. Es wird sich zeigen müs­sen, wie stark diese Grund­idee vari­iert wer­den kann (und muss), um auch in wei­teren 5 Dimen­sionen zu funktio­nieren.

Fazit:

Die Herausforderungen sind neu, die Aufgabe bleibt gleich. Die Frage ist wohl weni­ger ob, son­dern viel­mehr wie Lizzy es dies­mal schafft.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Mara Mondschatten

Klara Bellis
Mara Mondschatten

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Trutzburg in Kreuzberg

Klappentext:

Mara Mondschatten ist eine Vampirin wie du und ich: unberechen­bar, auf­brausend und impul­siv. Und das schon seit fünf­hun­dert Jah­ren. Trotz­dem lebt sie in einer recht har­moni­schen Bezie­hung mit Fre­derik, sei­nes Zeich­ens Grund­schul­lehrer, pazi­fis­tischer Vega­ner und Maras stille Reserve, wenn der nächt­liche Jagd­erfolg aus­bleibt. Doch nicht nur Vam­pire jagen durch diese stür­mische Nacht kurz vor der Jahr­tausend­wende in Berlin. Auch Vam­pir­jäger liegen auf der Lauer. Und sie ken­nen keine Gnade, sei es gegen Vam­pire oder jene Men­schen, die den blut­rünsti­gen Krea­turen der Fins­ter­nis freund­lich gesinnt sind.

Rezension:

Mara Mondschatten hat schlechte Laune. Eigentlich braucht sie dringend ein paar Schlucke Blut, aber bei dem Sau­wetter traut sich doch kein Hund vor die Tür. Eine anstän­dige Vam­pirin schon gar nicht. Als sie jedoch erfährt, dass ein berüch­tig­ter Vam­pir­jäger in Berlin einen Vor­trag hält, bege­ben sie und ihr Mit­vam­pir Kor­win Schwarz­vogel sich doch in die Groß­stadt. Mit dem haben näm­lich beide noch ein Hühn­chen zu rupfen.

Allen, die Klara Bellis’ „Trywwidt“-Trilogie gelesen haben, ist Mara Mond­schat­ten natür­lich ein Begriff. In dieser No­velle bege­ben sie und Kor­win Schwarz­vogel, der (Mit-)Prota­gonist der Tri­logie, sich auf die Spur eines berüch­tig­ten Vam­pir­jägers. Dass dabei längst nicht alles wie geplant ver­läuft, hat diese kurze Geschichte ebenso wie ihre Prota­gonis­ten von den „Tryw­widt“-Roma­nen geerbt. Auch hier geht schon bald alles drunter und drüber. Ob die Prota­gonis­tin da noch zu ihrer Por­tion Frisch­blut kommt? Zeit­lich ist diese Story aller­dings vor der Tri­logie ange­sie­delt, denn sie spielt in den 90er Jah­ren.

Genaugenommen ist dieses eBook ein Nebenprodukt eines inter­akti­ven Hör­spiels. Da mir die­ses aller­dings nicht bekannt ist, kann ich darauf nicht näher ein­gehen. Der Stil der Autorin ist erneut so humor­voll wie in der zugrunde­lie­gen­den Tri­logie. Bei­des ist jedoch unab­hängig von­ein­ander les­bar. Die anderen Charak­tere der Bücher (wie die Chaos-Elfe Tryw­widt) tre­ten hier ohne­hin nicht in Erschei­nung.

Fazit:

Blutbeschaffung hat so ihre Tücken. Wenn dann noch Vampir­jäger mit­mischen, kann es schon chao­tisch wer­den. Sehr zum Ver­gnü­gen der Leser!

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!