The Spook’s – 1 – Der Schüler des Geisterjägers

Joseph Delaney
The Spook’s – 1 – Der Schüler des Geisterjägers

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
.
Übersetzung: Tanja Ohlsen

Die Hexe in der Grube

Klappentext:

Gruselige Gespenster und biestige Boggarts: Die Abenteuer von Geister­jäger Tom Ward

Eigentlich ist Tom nur ein ganz gewöhnlicher Bauernsohn. Bis ihn seine Eltern zum lau­ni­schen Geis­ter­jäger John Gre­gory schicken. Als Lehr­ling des ge­heim­nis­vol­len „Spook“ soll er künf­tig Dä­mo­nen ban­nen und böse Hexen ein­sper­ren. Statt­des­sen be­freit er aus Ver­sehen die fiese alte Mal­kin – und kata­pul­tiert sich damit un­frei­wil­lig von einem Aben­teuer ins nächste …

Wie beschwört man einen Boggart? Und was hält gefährliche Hexen zu­ver­läs­sig in Schach? Mit Geis­tern und Ge­spens­tern kennt sich Tom Ward bes­tens aus. Als sieb­ter Sohn eines sieb­ten Sohnes hat ihn das Schick­sal zum Geis­ter­jäger aus­er­koren, der den Mäch­ten der Fins­ter­nis un­er­schrocken den Kampf an-sagt.

Rezension:

Der 13-jährige Tom ist der 7. Sohn eines 7. Sohnes. Mit seinem Vater, einem Bau­ern, sei­ner Mut­ter, einer Heb­amme, und eini­gen sei­ner Brü­der lebt er auf einem ab­ge­le­genem Bau­ern­hof. Doch 7. Söhne eines 7. Soh­nes haben be­son­dere Be­ga­bungen, und so steht eines Tages ein Geis­ter­jäger vor der Tür, um Tom als Lehr­ling an­zu­wer­ben. Seine Probe­zeit ver­läuft recht gut, doch dann macht Tom einen schwer­wie­gen­den Feh­ler.

Mit diesem Buch startet Joseph Delaney in eine Fantasy-Reihe, die den an­fangs 13-jähri­gen Tom Wind durch seine Aus­bil­dung zum Geis­ter­jäger be­glei­tet. Das Set­ting wirkt dabei Genre-ty­pisch mit­tel­al­ter­lich be­zie­hungs­weise zu­min­dest vor­indus­triell. Der rela­tiv zu­rück­hal­tende Grusel-Pegel lässt ver­muten, dass haupt­säch­lich Leser im un­ge­fäh­ren Alter des Prota­gonis­ten an­ge­sprochen wer­den sol­len. Mit eini­gen für das Genre außer­ge­wöhn­lichen Ein­fäl­len kann die Ge­schichte aller­dings durch­aus auch ältere Leser an­sprechen. Immer wie­der ein­ge­streute An­spie­lungen auf spä­tere Be­deu­tungen von Toms Ent­schei­dungen las­sen ver­muten, dass die Hand­lung be­reits über di­verse Bände voraus­ge­plant ist. Wäh­rend sich die­ser Band auf die Ge­schichte um die Hexe Mal­kin kon­zen­triert, bleibt ab­zu­war­ten, ob Hexen auch wei­ter­hin die Haupt­geg­ner dar­stel­len wer­den, oder ob auch andere über­sinn­liche Krea­turen in den Fokus der kom­men­den Bände gera­den wer­den.

Der Autor überlässt es seinem jungen Protagonisten, seine Aben­teuer in der Ich-Form zu be­rich­ten.

Fazit:

Auch Geisterjäger fangen mal jung an. Erst nach und nach erkennt der junge Tom Ward, wo­rauf er sich da ein­ge­las­sen hat.

.

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Werbung

Autoren und ihre Bücher: Robert Preis

Juli2022

Autoren und ihre Bücher: Robert Preis

Nach längerer Pause gibt es heute wieder eine Autorenvorstellung im Eisenacher Rezi-Center. Diesmal bekommt Robert Preis Gelegenheit, sich euch etwas besser vorzustellen.

.

Autorenporträt

1972 in Graz geboren, dort auch aufgewachsen, mit 20 nach Wien um zu studieren, mit 26 zum Zivildienst nach Kroatien, seit meinem 28. Lebensjahr bin ich Redakteur der Kleinen Zeitung, der zweitgrößten Tageszeitung Österreichs.
2002 wurde meine Tochter geboren. Es folgten 2004 und 2008 die Söhne – dazwischen eine Hochzeit (2005) – und danach (2009) mein erster Roman.
Ich lebe mit meiner Familie – die drei Kinder sind noch im Haus, dazu sind drei Katzen und ein Hund gekommen – in der Nähe von Graz. Aber auch in der Nähe eines Waldes, der für mich fast ebenso wichtig ist, wie ein Dach über dem Kopf. Naja, fast.

Bevor die Sonne aufgeht, bearbeite ich meist aktuelle Anfragen, SocialMedia-Postings, schreibe Kurzlebensläufe wie diesen hier oder bereite das Fine Crime Festival vor, ein jährliches Krimifestival in der Steiermark. Bis ich zur Arbeit fahre, wurde auch mindestens eine Stunde ins neue Buchprojekt investiert (derzeit übrigens mein 9. Armin Trost-Krimi).

Leidenschaften gibt es viele. Stundenlang mit Bonnie, das ist der Hund, im Wald spazieren zum Beispiel. Kino (meist Blockbuster, vor allem Marvel-Produktionen), Brettspiele, mit meinen Jungs Fußballspiele anschauen (im TV oder, wenn der GAK spielt, auch im Stadion), lesen (meistens mehrere Bücher gleichzeitig, verschiedene Genres und – Stephen King).

Ich bin am liebsten zu Hause bei meiner Frau, meinen Kindern, ich liebe auch gutes Essen in den Gasthäusern der Umgebung, ich liebe auch die vielen Zusammenkünfte mit unseren Freunden, die jährlichen Italienurlaube in der uralten Villa am Strand, die Berge und den Schnee und vor allem die vielen Geschichten und Anekdoten rund um die zahlreichen Burgen und Schlösser im Land. Und wenn wir schon dabei sind: Ich liiieeebe auch Weihnachten (das ist ein kleiner Vorgriff auf das neue Buch 😉)

Schreibt mir! Wenn es sich ausgeht, antworte ich auch gerne. office@robertpreis.com. Für weitere Infos, aktuelle Lesungen und dergleichen, lohnt sich ein Blick auf: http://www.robertpreis.com

.

⇐ Hörbuch bei Amazon

.

⇐ Hardcover bei Amazon

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.

⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.

⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Hugendubel

.

⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.

⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.

⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.

⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.

⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.

⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.

⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

Mankuren – Der Goldene Drachenkopf

S. U. Bramann
Mankuren – Der Goldene Drachenkopf

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Der geheime Vater

Klappentext:

Die Mankuren, humanoide Wesen mit magischer Begabung, lebten lange in Frie­den zu­sam­men. Dann jedoch keh­ren ur­alte Schat­ten­wesen zu­rück, und kün­di­gen den Be­ginn eines ver­heeren­den Kriegs an. An ihre Spitze setzt sich Cal­des, ein macht­hungri­ger Makuren­herr­scher, der sich aus sei­nem Ge­fäng­nis be­freien konnte, in wel­ches er einst ver­bannt wurde. Eine Pro­phe­zei­ung be­sagt, dass Dra­con, der Sohn zweier Herr­scher, dazu be­stimmt ist, das Land von Cal­des zu er­lösen. Als er auf die äußerst magie­begabte Shira trifft, hal­ten alle sie für eine Ver­bün­dete von Cal­des und wol­len sie töten, jedoch rettet Dra­con sie, und zieht somit den Zorn aller Herr­scher auf sich. Ohne Rücken­deckung macht sich Dra­con ge­mein­sam mit Shira daran, den Frie­den im Land wie­der­her­zu­stel­len. Doch Cal­des kann nur mit Hilfe des gol­denen Drachen­kopfes be­siegt wer­den und die Suche nach die­ser magi­schen Reli­que ge­stal­tet sich als äußerst schwie­rig, wenn man Nie­man­dem trauen kann…

Rezension:

Auch wenn Menschen und magisch befähigte Mankuren schon lange fried­lich zu­sam­men­leben, hat das gegen­sei­tige Ver­trauen doch Gren­zen. Dass ‚die Oberen‘ mit ihren Fami­lien in einer ab­ge­son­der­ten Fes­tung leben, sorgt nicht gerade für Nähe zwi­schen die­ser Herr­scher-Kaste der Man­ku­ren und der nor­ma­len Be­völ­ker­ung, egal ob nor­male Man­ku­ren oder Men­schen. Dra­con, der Sohn des Oberen Drog­nor, zu dem er ein schwie­ri­ges Ver­hält­nis hat, soll laut einer Pro­phe­zei­ung der­je­nige sein, der den ge­fähr­lichen ehe­mali­gen Oberen Cal­des end­gül­tig be­sie­gen kann. Shira, eine Man­kure, die als Mensch ge­tarnt unter Men­schen lebt, macht die An­ge­le­gen­heit nicht leich­ter. Dra­con hält sie für eine Ver­bün­dete, sein Vater für eine Ge­hil­fin Cal­des’.

Die Gesellschaft, die S. U. Bramann in seinem Fantasy-Roman ent­wirft, ist nicht ge­rade un­kom­pli­ziert. Auch wenn das Leben seit langem weit­ge­hend fried­lich ver­läuft, ist das Ver­hält­nis zwi­schen Men­schen und Man­ku­ren, Herr­scher-Kaste und Nor­mal­be­völ­kerung doch von Miss­trauen ge­prägt. Dass es auch zwi­schen den Oberen an Ver­trauen fehlt und Ge­heim­nisse die Zu­sam­men­ar­beit er­schwe­ren, ver­kom­pli­ziert die Situ­ation zu­sätz­lich, als ein Ver­brecher aus den eigenen Rei­hen wie­der aktiv wird. Das ist der Hin­ter­grund, vor dem die um­fang­reiche Ge­schichte an­ge­sie­delt ist.

Auf den Leser wirkt alles zunächst recht verworren. Nicht nur, dass er mit einer er­heb­lichen An­zahl von Namen kon­fron­tiert wird, wobei sich die Zu­sam­men­hänge zwi­schen den Figu­ren erst lang­sam er­schlie­ßen, macht es ihm auch die sich erst lang­sam ent­fal­tende Kon­stel­lation der Welt nicht ein­fach, sich zu­recht­zu­fin­den. Zum Ende hin setzt sich dieses Puzzle aller­dings lo­gisch zu­sam­men. Für Leser mit einem schlech­ten Namens­ge­däch­tnis (wie ich es bin) stel­len die vie­len aktiv Han­deln­den aber auch dann noch eine Heraus­for­derung dar, zumal sich manche Namen recht ähn­lich sind. Trotz­dem kann die Story als solche über­zeu­gen, zu­mal sie ohne eine grö­ßere Lie­bes­ge­schichte aus­kommt.

Der Autor lässt den erzählerischen Fokus zwischen einer ganzen An­zahl von Charak­teren pen­deln.

Fazit:

Diese sehr komplexe Fantasy-Geschichte kommt mit einer großen An­zahl akti­ver Charak­tere daher, was den Über­blick nicht gerade ver­ein­facht.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

… so lang noch das Lämpchen glüht: Eisenachs historischen Gaststätten auf der Spur

Karlheinz Büttner
… so lang noch das Lämpchen glüht: Eisenachs historischen Gaststätten auf der Spur

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Kneipen, Cafés und Restaurants

Klappentext:

Freut euch des Lebens …; wer kennt nicht diese von Sinnenfreude strot­zende Lied­stro­phe, deren zwei­ten Teil ich zum Titel die­ses Buches aus­wählte, wohl wis­send, dass nicht das Lämp­chen über der Tür der lang ver­ges­senen Gast­stätte „Klos­ter­kel­ler“ auf dem Titel­bild damit ge­meint ist, die im Volks­mund nur unter dem Namen „Grü­ner Kof­fer“ be­kannt war. Aber da es in dem vor­lie­gen­den klei­nen Büch­lein um Eisen­achs his­tori­sche Gastst­ätten geht …

Rezension:

Wie in wahrscheinlich jeder Stadt lebt auch in Eisenach die Erin­nerung an zahl­reiche Gast­stätten, die es längst nicht mehr gibt. Von ihnen blie­ben nur Ein­träge in alten Adress­büchern, Zei­tungen, Akten und na­tür­lich den Köpfen alter Eisen­acher. Andere exis­tie­ren auch heute noch in mehr oder weni­ger ver­änder­ter Form.

Karlheinz Büttner ist in Eisenach bekannt für eine ganze An­zahl Bücher über die lokale Ge­schichte. Eigen­arti­ger­weise sind einige die­ser Bücher wie auch das vor­lie­gende bei den ein­schlä­gi­gen On­line­händ­lern nicht ge­lis­tet, son­dern aus­schließ­lich im ört­lichen Han­del er­hält­lich. In die­sem Buch wid­met sich der Autor den his­to­ri­schen Gast­stätten Eisen­achs. Neben einer Auf­lis­tung der über­lie­fer­ten Er­wäh­nungen und der Nen­nung der Wirte in alten Adress­büchern fin­den sich bei vie­len der Eta­blisse­ments auch Ab­bil­dungen, oft in Form von durch die In­haber ver­öffent­lich­ter Post­kar­ten. Nega­tiv fällt aller­dings auf, dass die Ein­träge manch­mal etwas un­über­sicht­lich sind. Viele Gast­stätten haben im Laufe der Zeit mehr­mals Namen und Adres­sen ge­wech­selt. Dabei ist oft nicht er­kenn­bar, ob das Lokal um­ge­zo­gen ist oder nur die Haus­num­mer ge­än­dert wurde. Trotz­dem stellt das Werk eine höchst interes­sante Zu­sam­men­fas­sung der his­tori­schen Ent­wick­lung des Eisen­acher Gast­ge­wer­bes dar.

Fazit:

Dieser Einblick in die Geschichte Eisenachs aus einem speziellen Blick­winkel ist für his­torisch interes­sierte Eisen­acher einen Kauf wert.

.

.
Lämpchen ⇐ nur im klassischen Buchhandel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Das Erbe der Lilith – 5 – Die fünfte Dimension

Yvonne Wundersee
Das Erbe der Lilith – 5 – Die fünfte Dimension

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Greu(e)l der Hölle

Klappentext:

Lizzy wollte niemals wieder ohne Mathias sein. Doch nach seinem Tod in der vier­ten Di­men­sion, reist sie allein durch den Stru­del, der die Wel­ten mit­ein­ander ver­bin­det. Sie lan­det in Pem­peda, einer Stadt am Mit­tel­meer. Als wahre Hü­terin wird sie hier von der Be­völ­ker­ung wie eine Göt­tin ver­ehrt. Alles scheint per­fekt zu sein, als auch noch Mat­hias mit aus­ge­brei­te­ten Ar­men auf Lizzy zu­eilt. Selbst der Tod konnte ihn nicht von ihr tren­nen. Jetzt kann doch nichts mehr schief gehen, auch wenn der König ihr mit Arg­wohn und Feind­selig­keit be­geg­net und ein akti­ver Vul­kan die Land­schaft er­zit­tern lässt. Lizzy ist zu­ver­sicht­lich, denn sie kommt ihrem Ziel immer näher. Nichts ist wich­ti­ger, als Satan zu be­sie­gen und damit ihre Familie zu ret­ten, koste es was es wolle.

Rezension:

Als Lissy in der nächsten Dimension ankommt, wird sie über­raschen­der­weise er­war­tet. Ihr Er­schei­nen war hier schon vor­her be­kannt. Sie macht sich aller­dings Sor­gen, weil Mat­hias, der kurz zuvor starb, sie nicht be­glei­ten konnte. Wird er eine Mög­lich­keit fin­den, ihr zu fol­gen? Zu ihrer Über­rasch­ung muss sie je­doch heraus­fin­den, dass Mat­hias sogar schon vor ihr hier ein­traf.

Auch diesmal schafft es Yvonne Wundersees wieder, der sich in jeder Di­men­sion wie­der­holen­den Grund-Story ganz neue Sei­ten ab­zu­ge­win­nen. Mit mehre­ren un­er­war­teten Vari­atio­nen em­pfinde ich „Die fünfte Di­men­sion“ sogar als den bis­her ge­lungens­ten Band der Reihe. Erst­mals ler­nen wir hier auch eine Be­woh­nerin der Hölle näher ken­nen. Trotz mehre­rer Fehl­schläge des Prota­gonis­ten-Duos ist es für Leser der Reihe na­tür­lich von An­fang an klar, dass Lizzy auch in die­ser Di­men­sion ihre Auf­gabe meis­tern wird. An­sons­ten wäre die Reihe ja be­endet. Ohne­hin sind es jetzt nur noch 2 Di­men­sionen, die die Prota­gonis­tin meis­tern muss.

Stilistisch ändert sich in diesem fortgeschrittenen Stadium der Reihe er­war­tungs­ge­mäß nichts.

Fazit:

Eine neue Dimension und wieder die gleiche Aufgabe – und doch ist alles wie­der ganz anders.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Night School – 1 – Du darfst keinem trauen (Hörbuch)

C. J. Daugherty
Night School – 1 – Du darfst keinem trauen (Hörbuch)

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
.
Sprecher: Luise Helm

Was ist los in Cimmeria?

Klappentext:

Das spurlose Verschwinden ihres Bruders wirft Allie komplett aus der Bahn. Sie miss­ach­tet jede Regel und rebel­liert gegen alles und jeden. Als sie schließ­lich auf dem Poli­zei­revier lan­det, reicht es Allies Eltern. Sie schicken ihre Toch­ter auf das Inter­nat Cim­meria, an dem nicht ein­mal Han­dys erlaubt sind. Zum Glück findet Allie dort schnell eine neue Clique und wird von gleich zwei Jungen um­schwärmt. Doch auf Cim­meria er­eig­nen sich selt­same Vor­fälle und plötz­lich gerät Allie selbst in Le­bens­ge­fahr. Wem kann sie hier wirk­lich trauen?

Rezension:

Seit dem Verschwinden ihres großen Bruders ist die 15-jährige Allie nicht mehr die brave Schü­lerin, die sie mal war. Als ihre Eltern sie auf dem Poli­zei­revier ab­holen müs­sen, ent­schlie­ßen sie sich, Allie auf ein Inter­nat zu schicken. Dort gibt es weder Han­dys noch für die Schü­ler zu­gäng­liche Comp­uter. Selbst An­rufe bei den Eltern werden nur in Aus­nahme­fäl­len ge­stat­tet. Ob­wohl die Schul­lei­terin sehr nett zu seien scheint und sich von den Schü­lern mit dem Vor­namen an­sprechen lässt, wird Allie schnell klar, dass hier irgend­was nicht stimmt. Und dann stol­pert sie auch noch über die Leiche einer Mit­schü­lerin, der je­mand die Kehle auf­ge­schnit­ten hat.

Ein Teenager kommt kurzfristig auf ein Internat – so fangen zahl­reiche Urban-Fan­tasy-Ge­schich­ten an. Bei C. J. Daughertys „Night School“-Reihe han­delt es sich jedoch – ob­wohl auch der Rei­hen­titel in diese Rich­tung denken lässt – um keine solche. Fan­tasy-Ele­mente gibt es in die­sem Buch nicht, und es deu­tet auch nichts da­rauf hin, dass sich das in den fol­gen­den Bän­den än­dern würde. Trotz­dem ist auf Cim­meria eini­ges äußerst mys­teriös. Was Prota­gonis­tin und Leser in die­sem Band zu den Hin­ter­grün­den der Schule er­fah­ren, dürfte ledig­lich die Spitze des Eis­bergs dar­stel­len.

Angesiedelt ist diese Reihe in England. Der ursprüngliche Wohnort Allies war Lon­don, bevor sie auf das Inter­nat Cim­meria in einer ab­ge­le­genen Ecke des länd­lichen Eng­lands kommt. Die­ses be­fin­det sich auf einen ex­trem weit­läufi­gen, bei­nahe her­me­tisch von der Außen­welt ab­ge­rie­gel­tem Grund­stück. Erst gegen Ende die­ses Ban­des gibt es einige Er­klä­rungen für die gan­zen Merk­wür­dig­kei­ten die­ser Schule. Vie­les bleibt aller­dings noch für die wei­teren Bände die­ser Reihe offen. Das er­höht na­tür­lich einer­seits die Er­war­tungen an die Fort­setzungen, an­derer­seits wirkt es beim Lesen be­ziehungs­weise Hören über einige Ab­schnitte auch etwas be­hä­big, bis man zu ver­ste­hen be­ginnt, wo­rum es auf Cim­meria eigent­lich geht.

Die Autorin erzählt Allies Erlebnisse aus Beobachtersicht. Die Sprecherin der Hör­buch­aus­gabe, Luise Helm, liest das Buch zwar in einer an­ge­neh­men Art, doch trifft ihre Stimm­lage lei­der nicht ganz mei­nen Ge­schmack.

Fazit:

Trotz des mysteriösen Reihentitels kommt die Night School völlig ohne Fan­tasy-Ele­mente aus. Ge­heim­nisse gibt es dafür um so mehr.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Fancynien – 1 – Der Drache in mir

Tina Reinhardt
Fancynien – 1 – Der Drache in mir

St,rSt,rSt,rSt,bSt,b

Siras Baku

Klappentext:

Drachen gibt es auf dem Planeten Fancynien nicht. Oder doch? Für die Men­schen sind es nur Fa­bel­wesen. Auch der jungen Sira von Drachen­fels geht es so. Das ändert sich eines Tages ganz plötz­lich, als sie sich selbst unter qual­vol­len Schmer­zen in ein sol­ches We­sen ver­wan­delt. Am nächs­ten Mor­gen er­wacht sie … als Mensch. War das alles nur ein Traum? Ver­liert sie jetzt den Ver­stand oder sollte sie nur etwas weni­ger Alko­hol trinken? Sie ahnt nicht, dass dies erst der An­fang ihrer Ge­schichte ist und viele Schwie­rig­kei­ten auf sie war­ten. Sira steht vor dem Be­ginn eines ganz neuen Le­bens und du kannst sie auf ihrer Reise be­gleiten.

Rezension:

Auf Fancynien leben Menschen, deren Vorfahren vor langer Zeit durch ein Por­tal, das es nicht mehr gibt, von der Erde hier­her­ge­langten. Einer von ihnen ist Sira, die die Ab­schluss­klasse der Schule be­sucht. Auch auf Fancy­nien gibt es Drachen nur in Myt­hen – denken zu­min­dest alle. Doch eines Tages ver­wan­delt sich Sira in einen. Als sie am nächs­ten Mor­gen je­doch in ihrem Bett er­wacht, glaubt sie zu­nächst, alles sei nur ein Traum im Rausch ge­wesen.

Tina Reinhardt führt ihre Leser mit diesem Buch in die Welt Fancy­nien, wo die Er­leb­nisse der jungen Drachen­wand­lerin Sira in die­ser hier be­gin­nen­den Fan­tasy-Tetra­logie be­glei­tet wer­den. Wie so oft ahnt die Prota­gonis­tin zu­nächst nichts von ihrer Be­son­der­heit oder Magie im All­ge­mei­nen. Dass am Ende einige Fra­gen offen­blei­ben, ist beim Auf­takt eines Mehr­tei­lers natür­lich zu er­war­ten. Aller­dings gibt es in der Hand­lung, vor allem im vor­deren Teil des Buches, einige Auf­fäl­lig­kei­ten, die sich auch im wei­teren Ver­lauf der Ge­schichte wohl nicht lo­gisch auf­lösen dürf­ten. Zum einen ist da die Frage, wieso als Hand­lungs­ort diese fremde Welt ge­wählt wurde, wo prak­tisch alle kul­tu­rel­len As­pekte doch unserer Welt zum Ver­wech­seln ähn­lich sind. Auch dass der bei­nahe er­wach­senen Prota­gonis­tin ein Nach­bar­ort, der in kur­zer Zeit zu Fuß er­reich­bar ist, völ­lig un­be­kannt ist, wirkt sehr merk­wür­dig. Eine un­er­war­tete Charakter­änderung einer Neben­figur ist eben­falls recht un­glaub­haft. Siras eigent­liches Aben­teuer, wenn man es so nen­nen will, ent­wickelt sich im Ver­lauf der Hand­lung aller­dings zu­neh­mend interes­sant, so­dass für die Fort­set­zungen durch­aus eine posi­tive Ent­wick­lung der Ge­schichte ab­seh­bar ist.

Die Autorin lässt Sira als Ich-Erzählerin auftreten, was natürlich zur Folge hat, dass das Wis­sen des Lesers immer auf das der Prota­gonis­tin be­schränkt ist.

Fazit:

Diese Fantasy-Story bietet durchaus Alleinstellungsmerkmale, weist aller­dings auch ein paar (be­heb­bare) Schwä­chen auf.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Lichtstein-Saga – 4 – Enyas

Nadine Erdmann
Die Lichtstein-Saga – 4 – Enyas

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Familientreffen

Klappentext:

Nach dem Zusammentreffen mit Konstantin im Tal der Drachen for­dert Noah Ant­wor­ten von Ben und Mia. Was ist vor acht­zehn Jah­ren pas­siert? Trägt er tat­säch­lich nicht nur das Engels­licht, son­dern auch die Fins­ter­nis in sich? Wäh­rend Noah sich mit quä­len­den Fra­gen aus­ein­ander­set­zen muss, suchen die Men­schen wei­ter fie­ber­haft Unter­stüt­zung bei den ande­ren interri­ani­schen Völ­kern. Um ihre Hei­mat vor einer Inva­sion aus der Schat­ten­welt zu be­wah­ren, muss das Por­tal in Kons­tan­tins Burg zer­stört wer­den. Die Burg scheint je­doch un­ein­nehm­bar und die Zeit läuft ihnen da­von … Das Finale zur gro­ßen Licht­stein-Saga von Nadine Erd­mann.

Rezension:

Obwohl Noah sich noch mit den überraschenden Infor­mati­onen über sich selbst aus­ein­ander­set­zen muss, müs­sen die Cays die Ber­gung des 4. Steins or­ga­ni­sie­ren. Doch auch wenn das ge­lingt und das Engels­licht für die nächste Peri­ode wie­der­be­lebt wer­den kann, bleibt immer noch das Pro­blem Kons­tan­tin be­ste­hen. Wie kann man ihn end­gül­tig be­sie­gen?

Im abschließenden Band ihrer Fantasy-Tetralogie führt Nadine Erd­mann die Ge­schichte um die 4 Cays und die ihnen zu­ge­ord­ne­ten Steine er­war­tungs­gemäß zum Ab­schluss. Im Ge­gen­satz zu den vor­her­ge­hen­den Bän­den, in denen es je­weils pri­mär um die Er­langung des je­wei­li­gen Steins ging, ist der eigent­liche Höhe­punkt die­ses Ban­des der Kampf gegen den Anta­gonis­ten Kons­tan­tin. Nach Ab­schluss des Kampfes ge­währt der 10 Jahre spä­ter an­ge­sie­delte Epi­log dann noch einen kur­zen Ein­blick in das wei­tere Schick­sal der Be­tei­lig­ten.

Liv, der zu Beginn des Mehrteilers die eindeutige Protagonisten­rolle zu­kam, spielt dies­mal fast schon eine Neben­rolle. Der eigent­liche Prota­gonist die­ses Fina­les ist da­ge­gen defi­ni­tiv Noah, der, wie schon in Band 3 („Fineas“) deut­lich wurde, per­sön­lich viel tie­fer in die Hand­lung ver­zahnt ist, als er selbst ahnte.

Stilistische Experimente wagt die Autorin im Abschlussband der Tetra­logie natür­lich nicht. In dem Punkt bleibt alles beim Ge­wohn­ten. Poten­ziel­len Lesern kann ohne­hin nur empfoh­len wer­den, die 4 Bände (be­gin­nend mit „Aqui­las“) der Reihe nach zu lesen.

Fazit:

Ein gelungener Abschluss der Fantasy-Tetralogie, der mit einem ab­schlie­ßen­den Blick in die Zu­kunft eine Fort­setzung aus­schließt.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

The ‰-Files

Markus Heitkamp (Hrsg.), Nele Sickel (Hrsg.)
The ‰-Files

St,rSt,rSt,rSt,bSt,b

Blau, blauer, am blausten

Klappentext:

Er gurgelt und schmeichelt, sprudelt und prickelt. Er beißt, brennt, zischt und knallt: Alko­hol. Mal Freund, mal Feind, immer auf­re­gen­der Be­glei­ter. Wo­mit aber wehrt man sich gegen voll­trunkene Orks? Wie viel Cham­pag­ner ver­tra­gen Wunsch­feen? Und kann der rich­tige Fusel einem ein­fachen Men­schen viel­leicht sogar un­ge­ahnte Kräfte ver­lei­hen? In 11 Ge­schich­ten ent­hül­len die Pro­mille-Akten feucht­fröh­liche Wahr­hei­ten über die be­schwipste Seite der phan­tas­tischen Welt. Hier wer­det ihr er­blin­den – äh, quatsch, alles fin­den: Zun­der und Wun­der. Wer­mut und Schwer­mut. Schein, Sein und … ach ja: Wein. 11 im Voll­rausch ge­schrie­bene Ge­schich­ten von Olivia Meyer, Tho­mas H. Demian, Lau­rence Horn, Hanna Nol­den, Den­nis Frey, Clau­dia Rapp, Tina Sku­pin, Mark G. Rum­mel, Anna Holub, Jörg Fuchs Ala­meda und Nele Sickel. Der Ver­lag spen­det außer­dem alle Ge­winne aus dem Ver­kauf die­ser Antho­logie für einen guten Zweck.

Rezension:

Enthaltene Geschichten:
Die Legende vom verfluchten Einhorn – Olivia Meyer
Auge um Auge – Thomas H. Demian
Thronstürzer – Laurence Horn
Blackout – Nele Sickel
Drunken Dragon Tattoo – Hanna Nolden
Blutdurst – Dennis Frey
Der blaue Stein der Weisen – Claudia Rapp
Prager Absinth – Tina Skupin
Dinner for Six – Mark G. Rummel
Die blaue Fee – Anna Holub
Die letzte Schlacht der Alkohelden – Jörg Fuchs Alameda

Alkohol. Fast genauso vielfältig wie die Sorten ‰-hal­ti­ger Ge­tränke sind die Fol­gen ihres reich­hal­ti­gen Ge­brauchs. Da geht es um etwas zu ‚guten‘ Absinth, um ein im Voll­rausch er­hal­tenes Tat­too, eine gute Fee, die der neu­ge­bo­renen Toch­ter des Königs einen Wunsch­zau­ber ver­pas­sen soll, sich vor­her aber zu viel Mut an­trinkt, Wis­sen­schaft­ler, die Bier für Mars-Sied­ler ent­wick­eln, Wi­kinger beim Trink­gelage oder be­sof­fene Ein­hör­ner.

Ganz in der Tradition des Talawah-Verlags, der bereits einige Antho­lo­gien der „-Files“-Reihe wie „The A-Files“ über Ama­zo­nen, „The D-Files“ über Drachen, „The P-Files“ über Phö­nixe, die „The S-Files“ über Suc­cubi oder „The U-Files“ über Ein­hör­ner ver­öffent­lichte, gibt es jetzt „The ‰-Files“, in denen sich na­tür­lich alles um Pro­mille dreht. Vom Genre her reicht das Spek­trum von unserer rea­len Welt über Fan­tasy – so­wohl in ‚Rein­form‘ als auch in der Urban-Vari­ante – und Hor­ror bis hin zu Science Fic­tion.

Im Gegensatz zu den mir bisher bekannten Anthologien dieser Reihe, sind dies­mal lei­der rela­tiv viele Bei­träge ent­hal­ten, die mich nicht über­zeu­gen konn­ten. Wie ge­wohnt widme ich mich aber lie­ber den ‚Per­len‘ näher:

In „Die blaue Fee“ lässt Anna Holub ihrer Protagonistin, einer guten Fee, die Ehre zu­teil­wer­den, der Toch­ter des Königs einen magi­schen Wunsch auf­zu­prä­gen. Lei­der spricht sie zuvor nur etwas zu sehr dem Alko­hol zu und kann sich am nächs­ten Mor­gen nicht mehr er­in­nern, was sie dem Baby ge­wünscht hat. Und irgend­etwas scheint nicht zu stim­men … Eine humor­volle Fan­tasy-Story.

Die Protagonistin in Nele Sickels „Blackout“ wacht in Räum­lich­kei­ten auf, die wie ein Labor wir­ken. Hat je­mand sie etwa zu Dro­gen­ex­peri­men­ten miss­braucht? Dass es hier um Alko­hol geht, ist einem als Leser na­tür­lich klar. Die Wen­dung am Ende die­ser SciFi-Story ist aber ge­lungen.

Tina Skupins Protagonist hat in „Prager Absinth“ nach Absinth-Ge­nuss starke psy­chi­sche Pro­bleme. Die wah­ren Hin­ter­gründe sind je­doch über­rasch­end und füh­ren in den Urban-Fan­tasy-Be­reich.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Fazit:

In dieser Anthologie dreht sich alles um (und durch) Alko­hol. Die Qua­li­tät der Bei­träge ist aller­dings durch­mischt.

Die Welt ist meine Auster – 2

Matthias Drawe
Die Welt ist meine Auster – 2

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Zwischen Broadway und Jamaika

Klappentext:

Matthias Drawe lernt, wie man in einer brasilianischen Favela ein Haus baut, ent­deckt die Ge­heim­nisse der Grenz­mauer in Tijuana und be­kommt es in Mos­kau mit der rus­sischen Mafia zu tun.

Er fängt sich eine Lebensmittelvergiftung in Kairo ein, geht in L.A. auf Promi-Jagd und spielt in einem Klos­ter die Kamin­szene aus „Der Name der Rose“ nach.

In New York bekommt er den Beweis, dass Hühnersuppe tat­säch­lich gut für die Seele ist, in Ja­maika er­fährt er, dass ein Joint dort zum Früh­stück ge­hört, und in Ber­lin lan­det er mit einer Kopf­wunde in einem Kranken­haus am Bahn­hof Zoo.

Rezension:

Der Rundfunk braucht ständig Reportagen aus allen Ecken der Welt. Als freier Korres­pon­dent zieht es Matthias Drawe aus sei­ner Wahl­hei­mat New York immer wie­der in Ge­gen­den, die Touris­ten eher nicht auf­suchen. In einer brasiliani­schen Favela mie­tet er sich ein Zim­mer, auf Ja­maika mischt er sich unter eher er­folg­lose, rasta­haarige Musi­ker. Aber auch ein Klos­ter oder die Un­fall­station eines Kranken­hauses sind vor ihm nicht sicher. Wo­bei er auf letz­teren Be­such wohl gerne ver­zich­tet hätte.

Wie bereits in Band 1 seiner Reiseberichte geht der Autor seine Aben­teuer und Aben­teuer­chen eher humor­voll an. Wie man alleine sei­ner Hotel­aus­wahl ent­neh­men kann, ist das Spe­sen­konto bei die­sen Repor­tagen wohl eher weni­ger be­last­bar. Aber es sind auch vor­zugs­weise die ‚nor­malen‘ Leute, die im Fokus der kur­zen Reise­be­richte ste­hen. Tref­fen mit Bür­ger­meis­tern oder Millio­nären sucht man hier ver­geb­lich.

Fazit:

Wenn Matthias Drawe auf Reisen geht, bewegt er sich oft im ‚Boden­satz‘ der Ge­sell­schaft, fin­det dort aber interes­sante Stories.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!