Ein Fall für Wells & Wong – 8 – Eine Prise Mord

Robin Stevens
Ein Fall für Wells & Wong – 8 – Eine Prise Mord

Übersetzung: Nadine Mannchen

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Das falsche Opfer

Klappentext:

Daisy und Hazel sind zurück in Deepdean! Die Vorberei­tungen für die große Feier zum 50-jähri­gen Beste­hen der Schule laufen auf Hoch­touren, doch Deep­dean scheint sich verän­dert zu haben: Daisy hat ihren Beliebt­heits­status an eine neue faszi­nierende Mit­schülerin ver­loren, und viele ihrer Verbün­deten auf einmal Feinde der Detektei. Dann werden die Mäd­chen Zeugin­nen eines schockier­enden Vor­falls im nahe gelegenen Wald – ein ungeheuer­liches Ver­brechen, das sicher mit dem Jahres­tag in Ver­bindung steht …

Als die Eltern zum Jubiläum anreisen, kommen jahr­zehnte­lange Rivali­täten und Geheim­nisse an die Ober­fläche, ein Mord geschieht und damit steht die Zukunft von Deep­dean auf dem Spiel. Können Hazel und Daisy den Fall lösen – und ihr gelieb­tes Zu­hause retten?

Rezension:

Kaum sind Hazel und Daisy nach ihrer mehrmonatigen Abwesen­heit zurück im Inter­nat, müssen sie fest­stellen, das sich in dieser Zeit einiges ver­änder hat. In ihrem Jahr­gang gibt es eine neue Schü­lerin, die Daisy ihren Beliebt­heits­rang erfolg­reich streitig macht. Amina, Tochter eines reichen Ägyp­ters, ist Daisy ein Dorn im Auge, weil fast alle ihres bis­herigen Fuß­volkes jetzt Amina hofieren. Erst als Küken beobach­tet, wie anschei­nend eine Frau erwürgt wird, kann Daisy wieder zur Höchst­form auf­laufen. Immer­hin steht das große Jubiläums­wochen­ende „50 Jahre Deep­dean“ an, und ein Groß­teil der Eltern und zahl­reiche ehe­malige Schüler­innen werden erwartet. Als sich heraus­stellt, dass Kükens Beobach­tung wahr­schein­lich mit diesen Gästen in Zusam­men­hang steht, steht plötz­lich sogar die Zukunft der Schule auf dem Spiel. Doch zu Daisys und Hazels eigener Über­raschung schenkt man ihnen mittler­weile sogar Glauben.

Bereits zum 8. Mal stehen die beiden Protagonistinnen aus Robin Stevensʼ histo­rischer Jugend-Detektiv-Reihe „Ein Fall für Wells & Wong“ einem Mord­fall gegen­über. Erneut gelingt es der Autorin, einen ver­zwickten Fall zu konstru­ieren, der am Ende nach zahl­reichen Ver­wirr­ungen aber doch nach­vollzieh­bar erscheint. Dass viele Eltern zum Jubiläums­wochen­ende erschei­nen, gibt Gelegen­heit, auch die Schlaf­saal­genos­sinnen und Hilfs­detektiv­innen Kitty, ‚Kücken‘ und Lavinia näher kennen­zulernen. Dafür erinnert dieser Fall weniger an die klas­sischen Miss-Marple-Krimis als die bis­herigen. Trotz­dem gibt es auch diesmal am Ende die bereits gewohnte Dar­bringung aller Beweise im Kreis der Verdäch­tigen.

Wie bei dieser Reihe schon gewohnt, muss ich auch bei diesem Band wieder auf den deut­schen Titel hin­weisen, der leider keines­wegs eine Über­setzung des Original­titels ist. Ich ver­stehe nicht, was dagegen gesprochen hätte „Top Marks for Murder“ original­getreu mit „Best­noten für Mord“ zu über­setzen.

Nicht überraschen dürfte es natürlich, dass die Autorin es auch hier wieder ihrer Prota­gonistin Hazel über­lässt, den Fall dem Leser in Form eines Fall­buchs zu erzäh­len. Eine kurze Szene am Ende könnte übri­gens darauf hin­deuten, dass Hazel und Daisy ihrem nächsten Fall in Ägypten begeg­nen könn­ten.

Fazit:

Auch der mittlerweile schon 8. Fall der jungen Hobby­detektiv­innen führt den Leser wieder ins Eng­land der 1930er Jahre.

.
.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
⇐ Taschenbuch im englischen Original bei Amazon

.
⇐ eBook im englischen Original bei Amazon

.
⇐ Hörbuch im englischen Original bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Kingswood Castle Academy – 2 – Das Zeichen der Götter

Alexandra Fuchs
Kingswood Castle Academy – 2 – Das Zeichen der Götter

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Väter

Klappentext:

Laurie kommt auf Kingswood Castle nicht zur Ruhe. Zwar weiß sie nun, was das Geheim­nis hinter Maris und den Elite­schülern ist, doch keiner kann sich erklären, warum ihre neue Freun­din Kira plötz­lich ver­schwun­den ist. Laurie macht sich mit den Royals auf Spuren­suche und gleich­zeitig muss sie auch noch ihre neuen Kräfte trai­nieren, vor denen sich Laurie jedoch insge­heim fürchtet. Zu allem Über­fluss wird in Kings­wood Castle einge­brochen. Warum ausge­rechnet jetzt? Hat es etwas mit Kiras Ver­schwin­den zu tun? Nicht einmal Maris kann Laurie beruhi­gen, denn obwohl sie sich weiter­hin näher­kommen, spürt sie, dass er etwas vor ihr verbirgt. Dann erfährt Laurie etwas, dass ein ganz neues Licht auf Kiras Ver­schwin­den wirft. Kann sie ihre Freun­din retten und die Schule beschüt­zen?

 

Rezension:

Seit klar ist, dass sie auch eine Halbgöttin ist, wird Laurie von den ‚Royals‘ akzep­tiert. Alles kon­zen­triert sich jetzt auf die Frage, was mit Kira ist. Wurde sie ent­führt, oder ist sie einfach weg­gelaufen? Doch dann scheint ein Ein­brecher in der Schule sein Un­wesen zu treiben. Anschei­nend hat er es speziell auf die Geheim­nisse der Halb­götter abge­sehen. Und der Direktor scheint auch etwas zu ver­bergen. Ist er etwas ein Ver­räter?

Band 2 aus Alexandra Fuchsʼ Jugend-Urban-Fantasy-Reihe setzt erwartungs­gemäß da an, wo Band 1 („Der Fluch der Götter“) endete. Für die Prota­gonistin Laurie ändert sich einiges. Außer den aktu­ellen Proble­men bewegt sie auch die Frage, welcher ihrer ver­stor­benen Eltern­teile der gött­lichen Linie ent­stammte. Logik­lücken, wie ich sie bei Band 1 bemäng­elte, sind diesmal nicht fest­zustellen. Genau wie für die Prota­gonistin ist es auch für den Leser jetzt weit­gehend ver­ständ­lich, was sich am Inter­nat abspielt. Statt­dessen sind die offenen Fragen jetzt weit­gehend klar erkenn­bar. Für die Lösungen trifft dies natür­lich keines­falls zu. Der Roman­tasy-Aspekt tritt in diesem Band nicht so stark in Erschei­nung, wie es beim Vor­gänger der Fall war.

Natürlich überlässt es die Autorin auch weiterhin ihrer Prota­gonistin, die Gescheh­nisse in der Ich-Form zu berich­ten. Der Schreib­stil ist sowohl fesselnd als auch gut lesbar. Stellte sich am Ende von Band 1 noch die Frage, in wel­cher Rich­tung sich die Geschichte weiter bewegt, ist diesmal recht klar erkenn­bar, welchen grund­sätz­lichen Weg Band 3 (wahr­scheinlich) ein­schlagen wird.

 

Fazit:

Das Abenteuer der jungen Halbgötter nimmt eine interes­sante Wen­dung. Der Roman­tasy-Anteil fällt dabei dies­mal dezenter aus.

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

.
⇐ Hörbuch bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Glas-Trilogie – 2.5 – Wir kaufen nichts!

Heiko Hentschel
Die Glas-Trilogie – 2.5 – Wir kaufen nichts!

St,rSt,rSt,rSt,bSt,b

„Hiss!“

Klappentext:

Normalerweise ist die Welt der Monster streng von der der Menschen getrennt, aber hier, in Bad Greifen­stein, ver­schwim­men die Grenzen. Das muss auch der Musi­kant mit der Geige erfahren – der letzte Begleiter. Er ist gekom­men, um einen Fehler zu korri­gieren, denn dass Alfred Holzer noch am Leben ist, war so nicht vorge­sehen. Nun muss der Musi­kant eben persön­lich vor­stellig werden – ausge­rechnet an Heilig­abend. Aber er hat die Rech­nung ohne die Mock – wie die Monster sich selber nennen – gemacht. Und in dieser düs­teren Nacht fährt ihm, der schon alles gesehen hat, der Schrecken in die ver­dorr­ten Glieder …

Für alle Fans der Glastrilogie hat sich Autor Heiko Hentschel wieder ein Goodie ausge­dacht, um die Warte­zeit zwi­schen Band 2 „Das flüs­ternde Glas“ und dem Erschei­nen von Band 3 „Das ewige Glas“ im August 2021 zu versüßen: „Wir kaufen nichts! – Eine Kurz­geschichte zu Weih­nachten“ aus der Glas-Welt zum kosten­losen Down­load. Die Geschichte trägt sich im Anschluss an „Das flüs­ternde Glas“ zu und ist ein Binde­glied zwi­schen zweitem und drittem Band.

 

Rezension:

Der Tod hat Alfred Holzer aus Bad Greifenstein vergessen. Das darf natür­lich nicht sein. Deshalb bricht ‚der Musi­kant‘ in das ver­schla­fene Städt­chen auf, um den untoten Alfred zu holen. Doch die Bürger Greifen­steins sind genau wie die hier ansäs­sigen Mock nicht bereit, diesen kampf­los aufzu­geben. Und außer­dem ist gerade Heilig­abend …

Wie bereits im letzten Jahr legt Heiko Hentschel auch dies­mal wieder eine kosten­lose Kurz­geschichte seiner „Die Glas-Trilogie“ als Pausen­füller zwi­schen 2 regu­lären Bänden vor. Sollte zwi­schen den Bänden 1 („Das hungrige Glas“) und 2 („Das flüs­ternde Glas“) die Kurz­geschichte „Lügen haben spitze Zähne“ die Reihe bei den Lesern in Erin­nerung halten, so soll diesmal „Wir kaufen nichts!“ die Pause bis zum Abschluss der Trilo­gie über­brücken.

Außer dem Musikanten sind alle Charaktere dem Leser bereits aus Band 2 bekannt. Auch Alfreds Geschichte wird dort aus­führ­lich erzählt. Leider erreicht diese Kurz­geschichte nicht das Niveau der letzt­jährigen oder der Bände der Haup­treihe. Man kann auch sagen, dass eigent­lich nichts passiert. Als ‚Pausen­häppchen‘ werden Fans der Reihe trotz­dem nicht auf sie ver­zichten wollen, zumal sie kosten­los zu haben ist.

 

Fazit:

Diese Kurzgeschichte hält unsere Freunde aus „Die Glas-Trilogie“ in Erin­nerung. Zur eigent­lichen Hand­lung trägt sie jedoch kaum bei.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

Banner LBG Weihnachten
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Flüsterwald – 1.5 – Eine Weihnachtsüberraschung

Andreas Suchanek
Flüsterwald – 1.5 – Eine Weihnachtsüberraschung

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Weihnachtsmann und Schwestermonster

Klappentext:

Weihnachten in Winterstein! Im Haus von Lukasʼ Familie steigt die Vorfreude auf den Weih­nachts­abend – da bekommt Lukas Besuch von seinen magi­schen Freunden aus dem Flüster­wald! Die Elfe Felicitas, der wissens­durstige Rani und die Katze Punchy haben eine Über­raschung für ihn. Als aber der schoko­laden­süchtige Rani den Duft der Plätzchen erhascht, droht alles schief­zu­gehen …

Eine lustige und stimmungsvolle Weihnachts­geschichte voller Zauber und Magie

Rezension:

Weihnachten. Während Lukasʼ kleine Schwester sich Sorgen macht, ob der Weihnacht­smann sie in ihrem neuen Zuhause über­haupt findet, bekommt Lukas Besuch von seinen nicht­mensch­lichen Freunden aus dem Flüster­wald.

Kurz vor Erscheinen des 2. Bandes seiner Urban-Fantasy-Reihe für junge Leser schiebt Andreas Suchanek diese (dauer­haft kosten­lose) Weih­nachts-Kurz­geschichte ein. Lukas, seine Familie und seine neuen Freunde aus dem Flüster­wald konnte der Leser bereits in „Das Aben­teuer beginnt“ kennen­lernen. Wirklich Neues passiert in dieser Kurz­geschichte nicht, und ihre Kenntnis dürfte für Band 2 nicht erforder­lich sein. Sie bietet aber ein Wieder­sehen mit den bekannten Charak­teren und beschreibt deren Sorgen zur Weihnacht­szeit.

Fazit:

Ein weihnachtliches Fantasy-Betthupferl aus der Welt der „Flüster­wald“-Kinder-&-Jugend-Urban-Fantasy-Reihe.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Ein Enola-Holmes-Krimi – 2 – Der Fall der linkshändigen Lady

Nancy Springer
Ein Enola-Holmes-Krimi – 2 – Der Fall der linkshändigen Lady

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Übersetzung: Nadine Mannchen

Ausflug zum Proletariat

Klappentext:

Enola hat sich in London erfolgreich niedergelassen und versteckt sich dort vor ihren beiden Brüdern – Sher­lock und My­croft. Als die 14-jährige Lady Cecily spurlos ve­schwindet, macht sich Enola auf, das Rätsel auf eigene Faust zu lösen. Ein Katz-und-Maus-Spiel beginnt, bei dem Enola mehr als einmal beweisen muss, das sie cleverer ist als ihr großer Bruder.

Es wird ihr alles abverlangt, das Leben des Mädchens zu retten und dabei ihre eigene Freiheit zu bewahren.

Der zweite Band der rasant spannenden Detektiv­reihe um die sym­pathische Schwester von Meister­detektiv Sherlok Holmes.

Rezension:

Enola Holmes hat sich selbstständig gemacht und betreibt eine eigene Detektei für die Suche nach vermiss­ten Perso­nen und Gegen­ständen. Dazu hat sie einen Chef erfunden, als dessen Sekre­tärin sie sich unter falscher Identität ausgibt. Wenn Klienten kom­men, ist der Chef natürlich zufällig nie da, sodass die sich mit der ‚Sekre­tärin‘ abgeben müssen. Aber es kommen keine Klienten. Bis ein gewisser Dr. Watson auf­taucht, der ausge­rechnet Hilfe bei der Suche nach der kleinen Schwester seines Freundes Holmes sucht, weil dieser daran zu ver­zweifeln droht. Zum Glück erkennt er Enola nicht. In dem Gespräch erfährt sie jedoch von einem verschwun­denen Mäd­chen, dass angeb­lich mit ihrem Geliebten durch­gebrannt ist. Enola beschließt, sich auf die Suche zu machen, um sich ein Renommée aufzubauen.

Im 2. Band ihrer Jugend-Detektiv-Reihe führt Nancy Springer die Geschichte um Sher­lock Holmes junge Schwester weiter. Wie zu erwar­ten war, steht diesmal der Fall stärker im Zent­rum der Hand­lung. Die Puzzle­teile, die schließ­lich einen schlüs­sigen Fall ergeben, erin­nern durch­aus an das Vor­bild. Aller­dings weist die Geschichte auch ein paar Logik­lücken auf. Beispiels­weise hat Enolas erfun­dener Chef eine Köchin, einen Pagen und anderes Personal. Aber was denken die eigent­lich, wieso sie ihren Chef nie kennen­lernen? Dass Enola ihre wahre Chefin ist, wissen sie jeden­falls nicht. Außer­dem wurde in Band 1 („Der Fall des verschwun­denen Lords“) aus­drück­lich gesagt, dass es für ein Mäd­chen voll­kommen unziem­lich ist, Fahr­rad zu fahren. Jetzt hat aber die vermisste junge Lady, die aus bestem, adligen Hause stammt, ganz offiziell Fahrrad­ausflüge mit ihren Freun­dinnen gemacht. Daran fand aller­dings offensicht­lich nie­mand etwas verwerf­lich. Solche Unge­reimt­heiten fallen auch bei einem ansonsten gelun­genen Buch negativ auf. (Im Wider­spruch zum Rück­seiten­text des Buches ist die Verschwun­dene im Buch übrigens 16 und nicht 14 Jahre alt.)

Die Autorin erzählt die Abenteuer ihrer Protagonistin natür­lich weiter­hin in deren 1. Person. Die Rolle der Frau zur Hand­lungs­zeit ist dabei ein Thema, das ständig mit­schwingt.

Diese ‚etwas andere‘ Holmes-Adaption erscheint durchaus stimmig und kann die Leser fesseln. Es bleibt abzu­warten, ob es der Autorin gelingt, das Niveau zu halten und logische Schwächen beziehungs­weise Wider­sprüche in kom­menden Bänden besser zu ver­meiden.

Fazit:

Trotz einiger Logik-Lücken können Enolas Fälle auch im 2. Anlauf gefallen.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

.
⇐ Hardcover im englischen Original bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ Taschenbuch im englischen Original bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook im englischen Original für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch im englischen Original bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Allia – die komplette Saga

Sylvie Kaufhold
Allia – die komplette Saga

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die neugeborene Göttin

Klappentext:

Die Allianz der neuen Königreiche droht zu zerbrechen und steht am Rande eines allum­fassenden Krieges. Gleich­zeitig kämpfen die alten Völker hinter der Dornen­hecke um ihr Über­leben. Mitten in diesem Chaos, das eine Hand­voll gieriger Men­schen aus­gelöst hat, wird das Schicksal der drei Cousins Allia, Meltem und Hegoa von den Ereig­nissen tief erschüttert. Doch dann wirken sie wie Sand­körner im Getriebe eines globalen Konflikts. Sie sind verstreut und doch durch ein Kristall­licht verbunden. Meltems Mut und die magi­schen Kräfte von Allia und Hegoa sollen ihnen beim Kampf helfen, das Gleich­gewicht unter den Völkern wieder­herzu­stellen.

Die Trilogie um Allia erscheint in einem Band. Die Autorin Sylvie Kaufhold entführt den Leser in eine zauber­hafte Welt, in der es von eigen­artigen und faszinie­renden Figuren wimmelt. In diesem Kosmos aus Magie, Prüfungen und dem existenz­iellen Zwang, über den eigenen Schatten zu springen, ver­schwim­men die Grenzen zwischen Gut und Böse.

Rezension:

Allia und Meltem leben seit dem Tod ihrer Eltern beim Onkel. Allia freut sich darauf, bald 16 zu sein, denn dann gilt sie als erwach­sen und darf genau wie ihr Bruder Handels­reisen unter­nehmen, um das Geschäft des Vaters weiter­zuführen. Doch am Horizont macht sich Unheil bemerkbar. Da der junge König sich nicht für die Staats­geschäfte interes­siert und diese Beamten überlässt, die nur an ihrem eigenen Vorteil interes­siert sind, droht ein Krieg. Noch dazu verbreitet sich die Kunde, dass Krieger eines anderen Volkes in den Rand­gebieten des Reiches Bauern über­fallen und töten. Allia entschließt sich, loszu­ziehen und nach dem Rechten zu sehen. Ihre Reise wird alles verän­dern.

Sylvie Kaufhold breitet in diesem Buch eine epische Fantasy-Saga aus. Genau gesagt enthält dieses Buch eine kom­plette Trilogie. Im Zentrum der Hand­lung um einen Konflikt zwischen benach­barten Völkern steht die junge Allia. Die Geschichte einzu­schätzen, fällt nicht leicht. Man kommt sich beim Lesen fast wie in einer Berg-und-Tal-Bahn vor. Nach­dem der 1. Teil, der den Leser mit den han­deln­den Personen vertraut macht und in das sich entwick­elnde Aben­teuer hinein­führt, das Interesse wecken kann, wirkt Teil 2 wie ein fast schon typischer Trilogie-Mittel­teil. Hier passiert (zu) wenig, und es wird eigent­lich nur auf das Finale vorbe­reitet. Teil 3 wird dann richtig gut, wobei mich das Ende wiederum nicht ganz über­zeugen konnte.

Die Autorin wechselt zwischen den Perspektiven der Titel­heldin Allia, ihres Bruders Meltem und beider Cousine Hegoa hin und her. Teil­weise stehen auch weitere Charak­tere im Zent­rum einzel­ner Abschnitte. Der Stil wirkt durch­aus über­zeugend. Sich anbah­nende Lieb­schaften der jungen Prota­gonisten bleiben erfreu­licher­weise dezent im Hinter­grund und bestimmen nie promi­nent die Hand­lung. Größere Gewalt­akte werden zwar erwähnt, aber nie unmittelbar gezeigt.

Fazit:

Dieses epische Fantasy-Abenteuer weist seine Stärken, aber leider auch einige Schwä­chen auf.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Kaleidra – 1 – Wer das Dunkel ruft

Kira Licht
Kaleidra – 1 – Wer das Dunkel ruft

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die italienischen Logen

Klappentext:

Wenn die 17-jährige Emilia eines liebt, dann sind es Rätsel. Als sie bei einem Museums­besuch das sagen­umwobene Voynich-Manus­kript lesen kann, spürt sie, dass sie einem unglaub­lichen Myste­rium auf der Spur ist – denn das Doku­ment gilt als eines der größten, nie ent­schlüs­selten Geheim­nisse der Mensch­heit. Dann trifft sie auf den attrak­tiven, aber sehr verschlos­senen Gold­alche­misten Ben, und die Ereig­nisse über­schlagen sich: Emilia ist eine Nach­fahrin des uralten Silber­ordens! Schnell gerät sie ins Kreuz­feuer rivali­sierender Geheim­logen, und ein Wett­lauf gegen die Zeit beginnt …

Rezension:

Wenige Tage vor ihrem Schulabschluss unter­nimmt Emilias Klasse noch einen Aus­flug ins Museum. Dort ist in einer Wander­ausstellung gerade das berühmte Voynich-Manus­kript zu sehen. Emilia kann es selbst kaum glauben: Sie kann den ver­schlüs­selten Text, an dem sich schon die größten Experten erfolg­los versucht haben, intuitiv ent­ziffern! Kurz darauf nimmt ein myste­riöser Fremder Kontakt zu ihr auf. Emilia soll eine Silber-Alche­mistin und Nach­fahrin einer der Erschaffer­innen des Manus­kripts sein.

Die Idee, die Kira Lichts Urban Fantasy zugrunde liegt, ist unge­wöhnlich, und das gleich in mehr­facher Hinsicht. Zum einen bindet sie das real exis­tierende, myste­riöse Voynich-Manus­kript in die Hand­lung ein, macht es sogar zu deren Auf­hänger, zum anderen siedelt sie die Hand­lung in Italien an und nutzt eine Itali­enerin als Prota­gonistin, was in der deutsch­sprachigen Urban-Fantasy-Literatur eine Aus­nahme darstellt. Meist wird die ja ent­weder im deutsch­sprachigen oder (noch häufiger) im englisch­sprachigen Raum ange­siedelt. Auch die Idee von Gold-, Silber- und Queck­silber-Alche­misten, die jeweils ihre eigenen Logen haben, hebt sich vom gewohn­ten ‚Stan­dard‘ ab. Dass eine sich anbahn­ende Love Story mit­schwingt, ent­spricht dann schon eher dem in Geschich­ten mit einer Prota­gonistin dieser Alters­klasse Gewohn­ten.

Die Geschichte entwickelt sich dann auch interes­sant, wobei der Leser gemein­sam mit der Prota­gonistin immer tiefer in die Geheim­nisse der Welt der Alche­misten einge­weiht wird. Die Ent­schlüssel­ung des Voynich-Manus­kripts steht dabei zwar im Fokus, doch ent­wickeln sich auch mehrere Neben­hand­lungen.

… und dann endet das Buch abrupt mit einem unglaub­würdigen Twist um eine von Anfang an invol­vierte Neben­figur, die die Prota­gonistin schon seit ihrer Kind­heit kennt. In den Neben­hand­lungen einge­führte Story­lines bleiben einfach offen. Erst als ich erfah­ren hatte, dass es sich bei diesem Buch um den 1. Band einer Trilogie handelt, konnte ich erkennen, dass es sich dabei um kein unbe­friedigendes Ende, sondern nur um einen ziemlich fiesen Cliff­hanger handelt.

Die Autorin erzählt die Abenteuer ihrer Prota­gonistin aus deren Ich-Perspek­tive. Der Stil kann durch­aus über­zeugen und wirkt glaub­haft.

Fazit:

Der Start einer interessanten und unge­wöhn­lichen Urban-Fantasy-Trilogie, die in einem über­raschenden Cliff­hanger endet.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Ein Fall für FEAR – 2 – Auftrag aus dem Jenseits

Alex Wagner
Ein Fall für FEAR – 2 – Auftrag aus dem Jenseits

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Das verschwundene Testament

Klappentext:

DIE SPANNENDE NEUE KRIMISERIE FÜR JUNGE HOBBY­DETEKTIVE

FEAR: Das sind Fenia und Arik, zwei clevere Spürnasen – gemein­sam lehren sie Ver­brecher das Fürch­ten!

AUFTRAG AUS DEM JENSEITS:

Fenia und Arik machen Inselurlaub mit ihren Eltern.

Doch es wird nichts mit faul am Strand liegen und Krimis lesen – denn wo die beiden FEAR Detek­tive sind, ist das Ver­brechen nicht weit.

Ein berühmtes Medium, das sich ebenfalls auf der Insel aufhält, behauptet, mit den Geistern der Toten sprechen zu können. Sie soll den letzten Willen einer verstor­benen Künst­lerin heraus­finden. Die raff­gierigen Erben um­schwirren sie bereits wie die Aasgeier …

Die Bände der Serie sind in sich abge­schlossen und einzeln lesbar. Empfoh­lenes Lese­niveau: ab 10 Jahren.

Rezension:

Die Stiefgeschwister Fenia und Arik verbringen dank Fenjas reichem Stief­vater den Urlaub in einem noblen Insel­ressort. Als ihnen eine aus dem Fern­sehen bekannte Wahr­sagerin auffällt, will Fenja eigent­lich nur deren Tricks nach­weisen. Diese Nach­forschungen ent­wickeln sich jedoch in eine ganz andere Rich­tung.

Nachdem mich der 1. Fall beziehungs­weise Band („Monster an Bord“) aus Alex Wagners Jugend-Krimi-Reihe „Ein Fall für FEAR“ nicht ganz über­zeugen konnte, war ich auf die weitere Ent­wicklung der Reihe gespannt, bin ich sonst von dieser Autorin doch ein gutes Niveau gewohnt. Soviel sei vorweg­genommen: Band 2 erscheint mir deutlich runder und besser als sein Vor­gänger.

Mit einer abgeschlossenen Insel, zu der nur die Gäste und das Personal Zutritt haben, wird auch diesmal wieder ein relativ abge­schlos­sener Handlungs­ort und Personen­kreis präsen­tiert, wie es in diesem Genre oft der Fall ist. Aller­dings fällt die räum­liche Begren­zung doch erheb­lich weit­räu­miger als das Flug­zeug im letzten Fall aus. Das kommt der Hand­lung eindeutig zugute und führt zu einem deut­lich akti­veren Gesche­hen als dort. Auf­fällig ist, dass die ursprüng­liche Frage, die die beiden Jung­detektive, die 12-jährigen Fenia und den 13-jährigen Arik, über­haupt erst zum Ermitteln veran­lasst, am Ende unbeant­wortet bleibt. Ob das der Ein­führung eines wieder­kehrenden Gast-Charak­ters geschuldet ist, bleibt vorerst allerdings Speku­lation. Auf die weitere Ent­wicklung der Reihe und wie es der Autorin gelingt, ihre beiden Prota­gonisten immer wieder in neue Fälle zu führen, ohne das dies konstru­iert erscheint, darf man gespannt sein.

Der Stil, in dem die Autorin diese Jugend-Krimi-Reihe präsen­tiert, unter­scheidet sich nicht grund­legend von den anderen Werken, die mir von ihr bekannt sind. Aller­dings ist erkenn­bar, dass die Erzähl­weise etwas dem ‚Ziel­publikum‘ ange­passt wurde.

Fazit:

Mit den Ermittlungen in einem Urlaubs­ressort läuft sich die Jugend-Krimi-Reihe warm.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Glas-Trilogie – 2 – Das flüsternde Glas

Heiko Hentschel
Die Glas-Trilogie – 2 – Das flüsternde Glas

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Auf den Spuren des Mock

Klappentext:

Bildgewaltig, düster und voller Action: Die Monster­jagd geht weiter!

Moritz und seine Schwester Konstanze sind auf der Suche nach einem mäch­tigen Wesen mit heilen­den Kräften – dem Mock! Nur der Mock kann ihre Freundin Helene von dem Fluch erlösen, der sie vor über 300 Jahren zum Leben als Untote verdammt hat. In der finsteren Stadt Bad Greifen­stein, die unter der nächt­lichen Heim­suchung furcht­erregender Monster leidet, kommt Helenes Rettung endlich in greifbare Nähe – bis sich ein Werwolf an Moritz‘ Fersen heftet. Denn der Junge trägt den schwar­zen Splitter der tod­bringenden Glas­maske bei sich. Und dieser Splitter singt ein Lied, dem alle Monster hörig sind …

Rezension:

Schon seit 2 Jahren ziehen Moritz, Konstanze und Helene in Edgars alten Dampf­wagen durch die Lande. Ein Gerücht führt sie nach Bad Greifen­stein. Angeb­lich soll hier der Mock leben, das einzige Wesen, das Helene von ihrem Fluch befreien kann. Doch alles in der Stadt macht einen sehr eigen­artigen Ein­druck. Kaum ange­kommen gerät Moritz in einen gefähr­lichen Kampf mit einer Mimose. Zweifel­los stimmt hier etwas nicht, und das Geheimnis scheint seinen Ursprung in der ober­halb der Stadt liegenden Burg zu haben.

Mit 2 seit Band 1 seiner Jugend-Fantasy-Reihe „Die Glas-Trilogie“ („Das hungrige Glas“) handlung­smäßig verflos­senen Jahren fügt Heiko Hentschel einen recht großen Zeit­sprung zum vor­lie­genden Band ein. Im Gegen­satz zur untoten Helene sind die beiden Geschwister natürlich ent­sprechend gealtert. Außer den 3 jungen Prota­gonisten treten nur wenige Ein­wohner des Handlungs­ortes als handelnde Personen in Erschei­nung, sodass der Kreis der ‚Mitwir­kenden‘ über­schaubar bleibt. War der Vor­gänger noch im nörd­lichen Deutsch­land ange­siedelt, verlegt der Autor das Geschehen diesmal in den süd­deutschen Raum.

Auch in diesem Band erzählt der Autor die abenteuer­liche Geschichte aus Beobachter­perspektive. Während im Groß­teil des Buches Moritz im Fokus steht, finden sich aber auch immer wieder Szenen, in denen einem anderen Charakter gefolgt wird. Trotzdem gelingt es dem Autor durch geschickte Formu­lierungen, seine Leser lange im Unklaren zu lassen, was die wirk­lichen Zusam­men­hänge betrifft. Im Vergleich zu Band 1 kommt mir die Sprache gefühlt etwas ‚erwachsener‘ vor.

Da eine Trilogie bekanntlich über 3 Bände verfügt, dürfte der für den Herbst 2021 ange­kündigte nächste Band auch leider schon der letzte sein. Nach dem Lesen dieses Bandes kann man wohl davon ausgehen, dass Edgars Handel mit Baba Jaga dann eine große Rolle spielen dürfte.

Fazit:

Auch in diesem Band muss der junge Protagonist wieder undurch­schaubare Rätsel ent­wirren, um die (mon­strösen) Hinter­gründe zu erkennen.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Homo Inferis: In einer Welt nach unserer Zeit

Daniel Böckeler
Homo Inferis: In einer Welt nach unserer Zeit

St,rSt,rSt,rSt,bSt,b

Das Kind

Klappentext:

7133 Tage sind verstrichen, seitdem die Oberfläche der Erde unbe­wohnbar wurde. Ein gelber Nebel verhindert mensch­liches Leben, er verätzt die Lungen und beher­bergt Krea­turen, denen Menschen als Nahrung dienen. Die Bewohner der letzten Arche hausen in einem alten Atom­schutz­bunker. Die Ressourcen gehen zu neige, es wird immer schwie­riger Nach­schub zu erbeuten. Die dafür zustän­digen Teams werden durch eine Lotterie ermittelt, der nächste Auf­stieg steht kurz bevor. Für die 16-jährige Nikki wird es der erste Aufstieg, und er wird höllisch.

Rezension:

Seit ihrer Geburt lebt Nikki in einem Bunker. Die unbe­wohn­bare Ober­fläche mit ihrer giftigen Atmos­phäre kennt sie nur von wenigen Bildern. Doch jetzt ist sie 16 – und damit nach den hier herr­schenden Regeln erwachsen. Das heißt aber auch, dass sie jetzt wie alle anderen nach dem Los­prinzip Trupps zugeteilt wird, die in Schutz­anzügen die Ober­fläche auf­suchen, um dringend benö­tigte Güter aufzu­finden und zu bergen. Gleich Nikkis 1. Ausflug führt jedoch in eine Katas­trophe.

Dass es sich bei Daniel Böckelers Buch um eine Dystopie handelt, beweist schon der Klappen­text. Trotz des jungen Alters der Prota­gonistin kann man dieses jedoch nicht in den Bereich der gewohn­ten Jugend-Dysto­pien einordnen. Statt­dessen agiert Nikki fast aus­schließ­lich mit Erwachsenen. Die eigentlich aussichts­lose Lage aller Bunkerbewohner schwingt vom 1. bis zum letzten Kapitel ständig mit.

Dieses Buch zu beurteilen, fällt alles andere als leicht. Der aben­teuer­liche Ausflug an die ver­seuchte Ober­fläche, den die Prota­gonistin zusam­men mit 5 Erwach­senen antritt und der etwa ⅔ des Buches ein­nimmt, ist gut geschrie­ben und spannend. Hier kommen sogar Thriller-Ele­mente zum Vor­schein. Alles, was davor kommt, ist jedoch im Grunde nichts anderes als eine Situations­beschrei­bung der Lage im Bunker. Dieser wenig fesselnde Teil fällt mit rund ⅓ des Buches ein­deutig zu lang aus. Diesen Teil muss man leider zumin­dest stellen­weise sogar als lang­weilig ein­stufen.

Der Autor erzählt seine Geschichte überwiegend aus der Perspek­tive der Prota­gonistin, teil­weise jedoch auch aus der anderer Personen, berichtet dabei aller­dings stets in der 3. Person. Das Ende weckt dann den starken Ver­dacht, dass Fort­setzungen geplant sind. Für finden sich bisher aber noch keiner­lei Ankündi­gungen.

Fazit:

Der eigentlich gute Hauptteil dieses Buches leidet sehr unter der viel zu umfang­reichen und handlungs­armen Vorge­schichte.

.
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!