Falkenreiter – 2 – Das Kind des Magiers

Angie Sage
Falkenreiter – 2 – Das Kind des Magiers

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Maren Illinger

Unter der Blenderglocke

Klappentext:

Die letzten Magier kämpfen um ihre Zukunft

Nachdem der König ihren Vater, den Zauberer Hagos RavenStarr, gefangen genom­men hat, ist Alex ohne ihn auf der Suche nach dem magi­schen Tau. Denn nur damit kann sie die schreck­lichen Krea­turen des Königs besie­gen, die alle Magier jagen und töten sollen. Alex’ aben­teuer­liche Reise führt sie über wo­gende Meere, in einen verwun­schenen Mitter­nachts­zug und immer näher zu den Geheim­nissen der Falken­reiter. Doch die größte Über­raschung erlebt sie, als ihr klar wird, wer ihr bei der Lösung ihrer Auf­gabe hel­fen muss!

Rezension:

Nachdem sie ihren Vater kurz nach dem Wiederfinden durch dessen Fest­nahme wie­der ver­loren hat, muss auch Alex vor den Wachen des Königs fliehen. Trotz­dem schleicht sie sich zusam­men mit Benn in die Haupt­stadt, um das magi­sche Tau zu fin­den. Zerra wird unter­dessen zur neuen Falken­reiterin ernannt, ob­wohl der­zeit kein einsatz­fähi­ger Falke zur Ver­fügung steht. Doch das tut ihrem Gel­tungs­bedürf­nis keinen Ab­bruch.

Angie Sage lässt den 2. Band ihres jugendlichen Fantasy-Aben­teuers unmittel­bar ans Ende des 1. („Flucht aus Luma“) anschlie­ßen. Hier wer­den die Ereig­nisse aus den Blick­winkeln all derer Charak­tere weiter­erzählt, die diese Rolle auch schon im Vor­gänger ein­nah­men. Im Zent­rum des Gesche­hens stehen erneut Alex, ihr Vater Hagos RavenStarr und Benn. Natür­lich gibt es auch wie­der Über­raschun­gen, mit denen wohl kein Laser zuvor rech­nen konnte. Etwas über­raschend ist es aller­dings, dass die Geschichte mit diesem Band ein defini­tives Ende fin­det, sind Dilo­gien in der der­zeiti­gen Litera­tur doch eher eine Aus­nahme­erschei­nung.

Bereits bei Band 1 ging ich auf den gänzlich vom Original abweichen­den deut­schen Titel ein. Mit die­sem Band wird die­ser Punkt nun wirk­lich ver­wirrend. Der deut­sche Titel dieses Ban­des „Das Kind des Magiers“ ist näm­lich die Über­setzung des­sen, was im Origi­nal der Reihen-Titel ist: „Enchan­ter’s Child“. Die Beweg­gründe für der­artige Titel­änder­ungen werde ich wohl nie ver­stehen, zumal der Origi­nal-Titel der Reihe einen beson­deren Sinn hat. Stellte sich in Band 1 näm­lich heraus, dass Alex Hagos’ Toch­ter ist, offen­bart sich dies­mal, dass der noch ein wei­teres Kind, aller­dings nicht mit seiner Frau hat. Dass ein sol­ches Thema in einem Buch, das sich pri­mär an jüngere Leser wen­det, über­haupt vor­kommt, kann man durch­aus auch als über­raschend betrach­ten. Auf eine mora­lische Wer­tung die­ses Seiten­sprungs ver­zichtet die Autorin aller­dings.

Sowohl inhaltlich als auch stilistisch spricht auch Band 2 sowohl junge Leser im Alter der Prota­gonis­tin (11) als auch Erwach­sene an.

Fazit:

So überzeugend wie der Start fällt auch das Finale dieses Fan­tasy-Aben­teuers mit über­wiegend jungen Prota­gonis­ten aus.

.
.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Noah Hewitt und die Nordlichtkreaturen – 1 – Parnels Zirkus

Ebru Adin
Noah Hewitt und die Nordlichtkreaturen – 1 – Parnels Zirkus

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Das eigene Sternbild

Klappentext:

Ein junger Hüter der Sterne.
Eine magische Reise über den Wolken.
Und die Entdeckung der Nordlichtkreaturen.

Noah Hewitt wächst in Eveshams Waisenhaus auf und muss schon früh lernen, wie hart die Welt sein kann. Vor sei­nem All­tag flie­hend, begeg­net er dem Zir­kus­direk­tor Par­nel Boon, der Noah offen­bart, dass er ein Hüter ist. Von nun an muss er sei­ner Auf­gabe nach­gehen, die geheim­nis­vollen Nord­licht­krea­turen zu suchen. Denn sie sind der Schlüs­sel gegen den bös­artigen Hüter Aros, der Noah um jeden Preis fin­den will.

Rezension:

Der 12-jährige Noah lebt in einem Waisenhaus, doch das Leben in einem Wai­sen­haus des vik­tori­ani­schen Eng­lands ist nicht beson­ders ange­nehm. Unter den ande­ren Kin­dern gilt er als Spin­ner, weil er Sterne beo­bach­tet. Als Noah eines Nachts einem Schat­ten folgt, gelangt er zu einem Zirkus – wo alle sei­nen Namen ken­nen. Hier erfährt er, dass er ein Hüter ist und eine wich­tige Auf­gabe auf ihn wartet.

In Ebru Adins jugendlicher Urban-Fantasy-Geschichte „Noah Hewitt und die Nord­licht­krea­turen“, die im Eng­land des 19. Jahr­hun­derts ange­sie­delt ist, steht der junge Prota­gonist und Titel­held Noah ein­deu­tig im Zent­rum des Gesche­hens. Dass er bis­her in einer unschö­nen Umge­bung lebte und nichts von sei­nen Beson­der­hei­ten ahnte, kann man in diesem Genre schon als typisch anse­hen. Der Über­gang in die magi­sche Welt erfolgt hier aller­dings sehr rasch, sodass Noahs Vor­leben für die eigent­liche Story so gut wie keine Rolle spielt. Zusam­men mit dem Leser erfährt der Prota­gonist dann in recht kom­pak­ter Form von sich, sei­nen Eltern und sei­ner Auf­gabe. Hier treten auch in schnel­ler Folge ziem­lich viele neue Charak­tere in Erschei­nung, was die Auf­merk­sam­keit und das Namens­gedäch­tnis des Lesers auf die Probe stellt. Den Höhe­punkt dieses 1. Bandes stellt dann (natür­lich) das erst­malige Auf­ein­ander­treffen mit der geg­ner­ischen Partei dar. Das nähere Ken­nen­lernen von Noahs neuen Freun­den (und auch Wider­sachern) wird dann auf die kom­men­den Bände ver­tagt. Insge­samt gesehen wirkt dieser Band auf mich wie eine erwei­terte Ein­lei­tung in die Geschichte, die für das eigent­liche Aben­teuer, das dann in Band 2 begin­nen dürfte, aller­dings reich­lich Poten­zial erken­nen lässt.

Die Autorin folgt erzählerisch stets dem Protagonisten, so­dass der Leser sich immer auf des­sen Kennt­nis­stand befin­det.

Fazit:

Der Auftakt eines Urban-Fantasy-Abenteuers um einen 12-jährigen Hel­den, das Poten­zial für interes­sante Ent­wick­lungen bietet.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Geheimnisse des schwebenden Kontinents

I. P. Becker
Die Geheimnisse des schwebenden Kontinents

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Werhühner und Kampfkrabben

Klappentext:

Die Angst der Bewohner von Cassos ist groß, denn der magisch schwe­bende Konti­nent ver­liert an Höhe und droht in der flüssi­gen Lava seiner Heimat­welt unter­zu­gehen. Drei unge­wöhn­liche Hel­den machen sich auf, um ein wei­teres Ab­sinken zu ver­hin­dern: Ein Magier mit einer viel zu gro­ßen Nase, ein stricken­des Wer­huhn und eine Elfen­krie­gerin, die neben einer Baum­aller­gie auch eine Schwäche fürs Tee­trinken hat. Zusam­men ver­suchen sie, ihre Heimat­welt zu ret­ten – wobei ein selbst­ver­lieb­ter König die Auf­gabe nicht ein­facher macht ….Eine fan­tasie­reiche, humor­volle und unter­halt­same Erzäh­lung für Kin­der und jung Geblie­bene.

Rezension:

Als man feststellt, dass das Erscheinen der Stern­bilder nicht mehr mit den lang­jähri­gen Erfah­rungen über­ein­stimmt, ent­schließt man sich, Profes­sor Hel­mut Nase, wegen seines über­großen Riech­organs auch Lau­fende Nase genannt, um Rat zu fra­gen. Zu sei­nem eigenen und dem aller anderen Ent­setzen stellt der fest, dass der schwe­bende Konti­nent Cassos, auf dem sie alle leben, offen­bar beginnt, auf den Plane­ten zurück­zu­sinken. Im Auf­trag des Königs soll Nasse die Ur­sachen ergrün­den und für Ab­hilfe sor­gen.

Mit diesem Fantasy-Abenteuer versucht I. P. Becker den Spagat zwi­schen ver­schie­denen Lese­altern zu schla­gen. Nach eigener Auf­fas­sung soll die Geschichte so­wohl Kin­dern ab 8 Jah­ren als auch Erwach­senen gefal­len. Wie das mit der jungen Leser­schaft funktio­niert, kann ich mangels geeig­neter Ver­suchs­objekte nicht beur­teilen. Bei Erwach­senen funktio­niert die Story aber durch­aus, wobei stellen­weise viel­leicht etwas mehr Span­nung wün­schens­wert wäre, worauf wahr­schein­lich in Hin­blick auf die anvi­sier­ten kind­lichen Leser ver­zich­tet wurde. Mit der The­matik wurde eine Idee umge­setzt, die es meines Wis­sens so oder ähn­lich noch nicht gab, was im Fan­tasy-Genre wirk­lich nicht gerade leicht ist. (Beim Aus­gangs­punkt des Plots, dass das Ab­sinken des Konti­nents anhand der zu unge­wohn­ten Zeiten erschein­en­den Ster­nen­kon­stellatio­nen bemerkt wird, muss ich dem Autor aller­dings einen Denk­fehler attes­tieren. Die Höhen­lage spielt dabei näm­lich keine Rolle. Das Sicht­bar­wer­den der Sterne im jahres­zeit­lichen Wechsel unter­schei­det sich zwi­schen einer Ebene auf Meeres­spiegel­höhe nicht von einer Hoch­ebene wie dem tibe­tani­schen Plateau. Aber es ist ja Fantasy …)

Trotz der geplanten Einbeziehung junger Leser benutzt der Autor eine Sprache, die für erwach­sene Leser ange­nehm les­bar ist. Auf speziell kind­liche Sprach­ele­mente wird ver­zich­tet. Ledig­lich die etwas über­triebene Dar­stel­lung des Königs dürfte auf diesen Teil des Ziel­publi­kums abzie­len. Eine Fort­setzung ist dem Ver­neh­men nach geplant.

Fazit:

Ein funktionierendes Fantasy-Abenteuer, das aber etwas mehr Pro­bleme für die Prota­gonis­ten ver­tragen könnte. Alles ver­läuft sehr glatt.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Das Erbe der Lilith – 1 – Die erste Dimension

Yvonne Wundersee
Das Erbe der Lilith – 1 – Die erste Dimension

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die doppelte Hüterin

Klappentext:

Der schönen Dämonin Lilith wurde von Satan ein schreck­liches Un­recht ange­tan. Mit der Macht der Ver­zweif­lung gelang es ihr Rache zu üben. 500 Jahre später wird in nur einer schick­sals­haften Nacht, die Welt der sieb­zehn­jähri­gen Lizzy aus den Angeln geho­ben. Sie hat nicht viel Zeit, um ihre Familie zu ret­ten. Eine aben­teuer­liche Reise war­tete auf das Mäd­chen. Sie muss nicht nur gegen Satan kämpfen, son­dern sich auch anderen Gefah­ren stellen. Mathias, ein Krie­ger der Alli­anz macht sich mit ihr auf den gefähr­lichen Weg. Doch kann Lizzy ihm wirk­lich ver­trauen? Ach­tung: Hier­bei han­delt es sich um eine Neu­auf­lage mit neuem Buch­cover und leicht geän­der­tem Inhalt.

Rezension:

Die 17-jährige Lizzy lebt ein eigentlich normales Leben. Auf An­regung ihrer Groß­mut­ter trai­niert sie aller­dings von klein auf diverse Kampf­tech­niken. Eines Nachts werden jedoch ihre Eltern ermor­det und ihre kleine Schwes­ter schwer ver­letzt. Erst jetzt offen­bart ihr die Oma, dass sie Mit­glied einer Alli­anz ist, die die Welt vor dem Satan be­schützt. Lizzy ist die Hü­terin, und nur ihr und ihrer Schwes­ter kommt die ent­schei­dende Auf­gabe zu, die Welt in allen 7 Dimen­sionen zu ret­ten. Das Pro­blem ist, dass die kleine Schwes­ter in den 6 anderen Dimen­sionen bereits getö­tet wurde. So bleibt sie die Ein­zige, die den Kampf noch gewin­nen kann. Nur sie und Mathias können das Dimen­sions­portal durch­schrei­ten. Und sie kön­nen sich gegen­seitig nicht leiden.

Yvonne Wundersee startet in ihre Urban-Fantasy-Reihe um „Das Erbe der Lilith“ (nach dem Pro­log) mit einer in diesem Genre häufig anzu­tref­fen­den Aus­gangs­situ­ation: Ein meist junger Mensch – in die­sem Fall die 17-jährige Pro­tagonis­tin –, der nach eigener Über­zeu­gung völlig nor­mal ist, erfährt uner­war­tet von seinen Beson­der­heiten, die er bis zu die­sem Zeit­punkt selbst für unreal gehal­ten hätte. Ob­wohl viele Geschich­ten in der Urban Fan­tasy so ähn­lich begin­nen, erge­ben sich daraus immer wie­der neue und interes­sante Hand­lungen. So auch hier, wo die Story sich durch­aus interes­sant ent­wickelt. Dass sich aus der anfäng­lichen Ab­nei­gung zwi­schen der Pro­tagonis­tin und ihrem Beglei­ter eine (Lie­bes-)Bezie­hung ent­wickeln könnte bezie­hungs­weise würde, war bei einer sol­chen Kon­stel­lation natür­lich abzu­sehen. Aller­dings bleibt die­ses Ele­ment ange­nehm im Hinter­grund und ent­wickelt sich (zumin­dest bis­her) auch anders, als der ‚erfah­rene Leser‘ ver­muten dürfte. Der ein­zige grö­ßere Kritik­punkt an Lizzys interes­santem Aben­teuer ist ein Ele­ment, das mich beim Prolog schon bei­nahe abge­schreckt hätte, näm­lich die starke Inte­gration christ­lich gepräg­ter Ele­mente wie des Satans und Gottes. Da hätten sich bestimmt auch ‚neu­trale‘ Alter­na­tiven fin­den lassen.

Die Autorin wechselt zwischen den Blickwinkeln ihrer Haupt­pro­tagonis­tin Lizzy und deren Beglei­ters Mathias, wobei beide jeweils als Ich-Erzäh­ler agieren. Rätsel­haft in dieser Hin­sicht ist ledig­lich der Epi­log, bei dem un­klar bleibt, aus wessen Sicht er ver­fasst ist. Wie bereits der Titel erken­nen lässt, ist zu ver­muten, dass die wei­teren Bände der Reihe die ver­blei­ben­den Dimen­sionen ‚abar­beiten‘ dürf­ten.

Fazit:

Eine junge Kämpferin muss die Welt in 7 Dimensionen retten. Typische Ele­mente wech­seln sich dabei mit über­raschen­den Ein­fällen ab.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Rosenfrost – 1 – Der Traum des Wandlers

Robyn Lumen
Rosenfrost – 1 – Der Traum des Wandlers

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Badewanne in der Küche

Klappentext:

Sie träumt von zauberhaften Elfen, attraktiven Drachen und heirats­willi­gen Vam­piren. Bis zum bösen Erwachen.

Mina Frost hat ein Problem und es hat einen Namen.

Fynn, der neue Schüler.

Kaum hat Fynn die Schule betreten, ist er bei allen beliebt. Fynn schaut nicht nur gut aus, son­dern duf­tet außer­dem nach Rosen. Mina mag Rosen. Aber sie mag das Mes­ser nicht, mit dem Fynn ihr heim­lich droht.

Er hat es eindeutig auf Mina abgesehen – nur leider nicht auf roman­tische Weise. Mina ist nicht ver­liebt oder gar beses­sen, nein, garan­tiert nicht! Doch irgend­etwas zieht sie magisch an …

Und dann soll sie Fynn auch noch Nachhilfe geben. Bei ihm zu Hause gesche­hen so schräge Dinge, dass Mina an ihrem Ver­stand zu zwei­feln beginnt. Ist Fynn ein gewis­sen­loser Killer oder gar ein übe­rirdischer Psycho­path?

Mina wird in ein gefährliches Spiel hineingezogen, aus dem es kein Ent­rinnen gibt. Der ein­zige Aus­weg führt in ein tod­bringendes Geheim­nis.

Das ist der erste Band der Gestaltwandler-Trilogie ROSENFROST.

Wenn du starke Heldinnen, geheimnisvolle Gestaltwandler und magi­schen Rosen­duft magst, dann atme tief durch und hol dir deine erste Prise Rosen­frost.

Rezension:

Mina lebt im Internat, wo sie die Abschlussklasse besucht. Sie ist eine gute Schülerin, doch bei ihren Mit­schü­lern gilt sie als unbe­liebte Außen­seiterin. Als ein neuer Mit­schüler in die Klasse kommt, ist der sofort bei allen beliebt, ob­wohl Mina ihn als eigen­artig empfin­det. Doch ob­wohl Fynn sie unter­schwellig bedroht, fühlt sie sich irgend­wie zu ihm hin­gezo­gen. Und dann soll sie ihm auch noch Nach­hilfe geben. Bei ihm zu Hause. Dabei ist Fynns Familie fast noch eigen­arti­ger drauf als er selber.

Wer Robyn Lumen kennt, könnte eventuell an merkwürdige und nicht unbe­dingt mensch­liche Lebe­wesen in Wien und Umge­bung denken. Das dürfte zumin­dest auf Leser zutref­fen, die die „Silber­blut“-Hexa­logie gelesen haben. Auch die Prota­gonis­tin dieser Tri­logie lebt am Rande Wiens, und so wun­dert es nicht, dass es gewisse Paral­lelen zu ent­decken gibt. Spätes­tens wenn man dann erfährt, dass die ‚Familien­ange­höri­gen‘ Fynns die Vor­namen Arjun, Gawayn und Agnes tragen, ist wohl jedem „Silber­blut“-Fan klar, dass er in die Welt der Licht­jäger und Co. aus Aerilia zurück­ge­kehrt ist. Aller­dings erreicht die­ser 1. „Rosen­frost“-Band nicht ganz den Humor-Level der „Silber­blut“-Reihe. Statt­des­sen gibt es hier deut­liche Roman­tasy-Ten­denzen. … und natür­lich neue außer­irdische Wesen, die dies­mal nicht ganz so nett sind.

Stilistisch lehnt sich die Autorin an die zugrundeliegende Hexa­logie an, wobei hier der Prota­gonis­tin Mina die Auf­gabe zufällt, ihre Aben­teuer in der Ich-Form zu berich­ten. Viel­leicht liegt es daran, dass Agnes und Gawayn sofort wieder­zu­erken­nen sind, wäh­rend Arjun irgend­wie ver­än­dert wirkt. Wäh­rend letz­terer in „Silber­blut“ der Ich-Erzäh­ler war, lernen wir ihn hier quasi ‚von außen‘ ken­nen. Aller­dings dürfte „Rosen­frost“ auch ganz ohne Vor­kennt­nisse les- und ver­steh­bar sein.

Fazit:

Ein Aerilianer an einer Menschenschule – das kann doch nicht gut­gehen. Aber zum Glück lassen sich viele Pro­bleme ja mit süßer Zunge lösen.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Magic Kleinanzeigen – Gebrauchte Zauber sind gefährlich

Esther Kuhn
Magic Kleinanzeigen – Gebrauchte Zauber sind gefährlich

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Sorgen um Hoppel

Klappentext:

Stell dir vor, es gäbe im Internet nicht nur gebrauchte Fahr­räder und Computer­spiele zu kau­fen, son­dern echte magi­sche Hilfs­mittel. Stifte, die deine Haus­auf­gaben erle­digen, Cremes, die Pickel weg­zau­bern, oder Mützen, die dich unsicht­bar machen. Das alles bietet Magic Klein­anzei­gen.

Klingt zu gut, um wahr zu sein? Das findet auch Tobi. Dabei hätte er ein biss­chen magi­sche Hilfe gerade echt nötig. Aber Vor­sicht! Die Gegen­stände sind ge­braucht und haben manch­mal ihren eigenen Willen. Als wäre das Chaos nicht schon groß genug, scheint es auch noch jemand auf Tobi abge­sehen zu haben …

Rezension:

Tobi besucht das Gymnasium. In Kürze stehen die Auswahl­tests an, die ent­schei­den, in wel­che Spezia­lisierung er ab dem nächs­ten Schul­jahr gehört. Seine Mutter erwar­tet von ihm, dass er in ihre Fuß­stapfen tritt und den natur­wissen­schaft­lichen Zweig wählt. Dabei sind das nicht gerade Tobis Lieb­lings­fächer. Und den letz­ten Bio-Test hat er total ver­masselt. Wie soll er den nur unter­schrei­ben lassen? Dann erfährt er zufällig, dass einige Mit­schüler User eines magi­schen Inter­net­portals sind. Kann echte Magie ihm even­tuell weiter­helfen?

Esther Kuhn führt ihre Leser zusammen mit dem jungen Prota­gonis­ten ihres Buches in eine Welt der Magie, die über Smart­phone-Apps zugäng­lich ist. Dumm nur, dass die Käufe nicht immer halten, was sie ver­sprechen. Und so kommt der Prota­gonist in die eine oder andere lus­tige Situ­ation, die durch­aus auch für ältere Leser sau­komisch ist. (Tipp für den nächs­ten Bio-Test: Auf die Frage nach den natür­lichen Fress­fein­den von Fröschen gibt es natür­lich nur eine korrekte Ant­wort: die Fran­zosen.) Aber natür­lich ist auch für Span­nung gesorgt, denn auch Wider­sacher hat die Autorin selbst­ver­ständ­lich nicht ver­gessen. Dabei gelingt der Spagat zwischen Magie und den (mehr oder weni­ger) nor­malen All­tags­sorgen der Alters­klasse sehr gut. Die Hinter­gründe der magi­schen Welt, mit der man per App Ver­bin­dung auf­nimmt, wer­den dabei bis­her nur ange­deutet. Hier bleibt für eine Fort­setzung also noch einiges Neu­land zu ent­decken.

Die Autorin überlässt es ihrem jungen Protagonisten, seine Aben­teuer in der Ich-Form zu erzäh­len, was natur­gemäß dazu führt, dass der Leser nie mehr als dieser erfährt.

Fazit:

Dieses humorvolle Kinder-/Jugendbuch löst Probleme mit Magie. Wenn es klappt, denn auch die hat ihre Tücken.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Sirenenbann und Seegesang

Susanne Wolff, Isabella Benz
Sirenenbann und Seegesang

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Das Rätsel der Larimare

Klappentext:

Wenn dein Gesang den Tod bringt,
was würdest du tun, um deine Liebsten zu beschützen?

Beim romantischen Mitternachtsausflug zum Schlosssee Salem über­rum­pelt Irinas Freund sie mit der Bitte, für ihn zu singen. Kaum stimmt Irina den ers­ten Ton an, wecken Wind und Wellen eine unge­ahnte Kraft in ihr. Die Melo­die hüllt sie ein und trägt sie da­von. Als Irina wieder zu sich kommt, treibt ihr Freund bewusst­los im See. Hat ihr Gesang ihn unter Was­ser gezo­gen?

Die Angst lässt Irina nicht mehr los, ebenso wenig wie das Ver­langen, sich wie­der in der Musik zu ver­lieren. Ihre Mut­ter scheint mehr darüber zu wis­sen, doch bevor sie Irina die Wahr­heit sagen kann, ver­schwin­det sie spur­los. Wäh­rend Irina ver­zwei­felt nach ihrer Mut­ter sucht, hef­tet sich Ethan Ste­ward an ihre Fer­sen. Nach langem Exil ist er an den Boden­see zurück­ge­kehrt, nur ein Ziel vor Augen: er muss den Lari­mar fin­den, den Irinas Mut­ter ihm einst gestoh­len hat, ehe seine Ver­gangen­heit ihn ein­holt. Denn das könnte nicht nur ihm zum Ver­häng­nis wer­den.

Rezension:

Schon seit einiger Zeit bemerkt die 17-jährige Irina, dass sie mit ihren Wor­ten so­wohl Mit­schüler als auch Lehrer beein­flus­sen kann. Als ihr Freund sich bei einem heim­lichen nächt­lichen Bade­aus­flug wegen ihres Gesangs bei­nahe selbst ertränkt, wird sie panisch. Ihre Eltern ver­suchen alles, die Begeben­heit zu ver­heim­lichen. Ihr Vater, ein reicher rus­sischen Schmuck­händler, sorgt sogar dafür, dass der Junge in ein anderes Kranken­haus ver­legt wird, damit Irina ihn nicht besuchen kann. Als ihre Mut­ter dann auch noch spur­los ver­schwin­det, begreift Irina, dass es ein Geheim­nis um sie geben muss. Doch wo soll sie Ant­worten fin­den?

In ihrer jugendlichen Urban Fantasy folgen Susanne Wolff und Isa­bella Benz dem nicht gerade neuen Weg, einen nach eigener Über­zeug­ung ganz nor­malen jungen Men­schen mit einem magi­schen Geheim­nis in sich selbst zu kon­fron­tieren. Dazu gehört natür­lich auch, dass die, die etwas wissen, zunächst nicht bereit sind, die Wahr­heit zu offen­baren. Genau­so selbst­ver­ständ­lich sind bei der­arti­gen Geschichten natür­lich auch Gegen­spie­ler, die der über sich selbst nicht auf­ge­klärte Haupt­charak­ter gar nicht ein­schät­zen kann. Dass sich die­ser Aus­gangs­lage immer wie­der neue Ideen abge­win­nen las­sen, beweist dieses Buch. Trotz des heim­lichen Tref­fens ganz am Anfang kommt es über­raschen­der Weise ohne Love­story aus. … was man bei einer Prota­gonis­tin dieses Alters durch­aus als unge­wöhn­lich bezeich­nen darf.

Sirenen (was ja schon der Titel verrät) sind in der Urban Fantasy eher selten benutzte Fabel­wesen. Und bei denen bleibt es in dieser Story auch. Auch das trägt natür­lich dazu bei, dass sich diese Geschichte von der Viel­zahl ähn­lich ver­an­lag­ter abhebt.

Die Autorinnen lassen ihre Protagonistin als Ich-Erzählerin agieren. Aller­dings gibt es auch Kapi­tel, die aus der Per­spek­tive anderer Charak­tere in der 3. Per­son erzählt wer­den. Das Ende lässt dann aller­dings einiges offen, sodass man meinen könnte, es müsse eine Fort­set­zung geben. Eine solch ist dem Ver­neh­men nach der­zeit aller­dings nicht geplant.

Fazit:

Diese jugendliche Urban-Fantasy-Geschichte führt Protagonis­tin und Leser mitten in Deutsch­land in die ver­bor­gene Welt der Sirenen.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Keeper of the Lost Cities – 3 – Das Feuer

Shannon Messenger
Keeper of the Lost Cities – 3 – Das Feuer

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
Übersetzung: Doris Attwood

Im Banne des Reifs

Klappentext:

Keeper of the Lost Cities. Das Feuer

Ein episches Fantasy-Abenteuer der preisgekrönten New-York-Times- und USA-Today-Best­seller­autorin Shan­non Messen­ger. Die mit­reißende Fort­setzung der fantas­tischen Reihe um Elfen, Freund­schaft und Magie mit jeder Menge Span­nung für Mäd­chen und Jungen ab 10 Jahren.

Wie weit wird Sophie gehen, um die Welt der Elfen zu schützen?

Magische Schulfächer und übernatürliche Fähigkeiten, die außer Kont­rolle gera­ten: Sophies drit­tes Schul­jahr an der Zau­ber­schule Fox­fire beginnt turbu­lent. Dabei hat sie bren­nende Fra­gen: Wa­rum wur­den ihre Ent­führer noch immer nicht gefasst? Und wer hat es auf das Ali­corn abge­sehen? Dann ord­net der Hohe Rat über­rasch­end an, dass Sophie Fintan tref­fen soll – einen berüch­tig­ten Pyro­kineti­ker und Mör­der. Weiß er etwas über Sophies Her­kunft? Sophie und ihre Freunde wer­den immer tiefer in einen Strudel von Ent­hül­lungen gezogen, die den Frie­den der Elfen­welt bedro­hen …

Rezension:

Sophie und ihre Freunde geraten immer stärker ins Span­nungs­feld zwi­schen der Geheim­orga­nisa­tion Black Swan und den Rebel­len. Als der Hohe Rat dann ihre speziel­len Fähig­kei­ten nut­zen will und es dabei zur Katas­trophe kommt, gerät Sophie in die Kritik der Öffent­lich­keit. Eine Dumm­heit sorgt sogar dafür, dass sich die Mehr­heit der Rats­mit­glie­der gegen sie wen­det. Wie soll es jetzt weiter­gehen?

In Band 3 ihrer Fantasy-Saga um die 13-jährige Jung­elfe Sophie lässt Shan­non Messen­ger die Stim­mung deut­lich ins eher Düs­tere abglei­ten. War die Prota­gonis­tin in Band 2 („Das Exil“) noch der Lieb­ling vieler Rats­mit­glie­der, wen­det sich der Rat jetzt zuneh­mend von ihr ab. Auch wer­den die Vor­gehens­weisen der Elfen-Regierung immer deut­licher hinter­fragt und kriti­siert. So­wohl für die Prota­gonis­ten als auch für die Leser wird es immer schwie­riger zu erken­nen, wer denn nun eigent­lich ‚die Guten‘ sind. Damit nimmt die Hand­lung immer mehr an Fahrt auf. Nach dem Ende dieses Bandes, bei dem wohl jeder Leser schnellst­mög­lich wissen will, wie es weiter­geht, kann man sich nur freuen, dass der Ver­lag die Ver­öffent­lichung der deutsch­sprachigen Aus­gaben der kom­men­den Bände in rascher Folge ange­kündigt hat. Die Bände 4 bis 8 sollen voraus­sicht­lich jeweils am Ende der Monate Feb­ruar, April, Juni, August und Okto­ber 2022 erschei­nen.

Stilistisch bleibt erwartungsgemäß alles beim Alten. Die Autorin lässt den Erzähl­fokus stets auf der Prota­gonis­tin ruhen, wo­mit der Leser auch stän­dig auf deren Kennt­nis­stand beschränkt bleibt. Das Buch ist sowohl für Leser, die etwa im Alter der jungen Prota­gonis­tin sind, als auch für Erwach­sene gut les­bar. Die Verlags­empfeh­lung für Leser ab 10 empfinde ich aber doch als etwas zu niedrig ange­setzt.

Fazit:

In Band 3 muss sich die Protagonistin zunehmend Gedanken über ihre Loya­litä­ten machen. Gut und Böse erschei­nen ver­wasch­ener als zuvor.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Flüsterwald – 3.5 – Der Weihnachtsmenok

Andreas Suchanek
Flüsterwald – 3.5 – Der Weihnachtsmenok

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Der Schokoladenbaum

Klappentext:

Es ist der 24. Dezember und Lukas und Ella sind voller Vor­freude wegen des bevor­stehen­den Weih­nachts­fests. Doch zuerst müs­sen sie sich wie­der auf eine mutige Mission in den Flüs­ter­wald bege­ben. Dort hat der Menok Rani näm­lich einen Plan gefasst: Er will den Weih­nachts­menok fangen. Die Fol­gen könn­ten ver­heerend sein. Droht des­wegen sogar das Weih­nachts­fest im Flüs­ter­wald aus­zu­fallen? Gemein­sam mit der Elfe Felici­tias und der Katze Pun­chy stür­zen sich Lukas und Ella in ein neues magi­sches Aben­teuer.

Eine lustige und abenteuerliche Weihnachtsgeschichte voller Zau­ber und Magie!

Rezension:

Der schokoladensüchtige Rani will mit Fallen den Weih­nachts­menok fangen, um von ihm einen Scho­ko­laden­baum geschenkt zu bekom­men. Lukas und Ella ist klar, dass sich in diesen Fallen alles Mög­liche, nur kein Weih­nachts­menok fangen wird. Von dem haben sie näm­lich noch nie gehört. Aller­dings könn­ten sich Unschul­dige darin fangen. Um das Fest nicht zu ver­der­ben, müs­sen sie die Fallen unbe­dingt ent­schär­fen.

Wie schon im vergangenen Jahr füllt Andreas Suchanek auch in die­sem wie­der die Lücke zwi­schen 2 regu­lären Bän­den seiner Urban-Fan­tasy-Reihe für junge Leser mit einer weih­nacht­lichen Kurz­geschichte. Im Mittel­punkt steht dies­mal der Menok Rani, der in dieser Reihe meist für die humori­gen Mo­mente zustän­dig ist. Seine mensch­lichen Freunde Lukas und Ella glau­ben schon längst nicht mehr an den Weih­nachts­mann – und was soll ein Weih­nachts­menok über­haupt sein?

Für die Handlung der regulären Bücher der Reihe dürfte auch das Geschehen die­ses Weih­nachts-Specials wie­der uner­heb­lich sein. Für die Fans ist es aber wie­der­mal ein unter­halt­sames Weih­nachts­geschenk rund um die Freunde am Rande des Flüs­ter­wal­des.

Fazit:

Ein Weihnachtsgeschenk für alle Fans des Flüsterwaldes und seiner Bewoh­ner.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Stella und der Mondscheinvogel (Hörbuch)

Catherine Fisher
Stella und der Mondscheinvogel (Hörbuch)

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
.
Übersetzung: Ulrike Köbele
Sprecher: Uve Teschner

Die geheimnisvolle Treppe

Klappentext:

Schneefunkeln und Magieglitzern.

Als das Waisenmädchen Stella auf einem zugigen Bahnhof ein selt­sames Paket mit einem alten Spiel­zeug­vogel in die Hand gedrückt bekommt, ist das der Beginn eines großen Aben­teuers. Stella ist auf dem Weg in ein neues Leben bei ent­fern­ten Ver­wandten. Doch das Herren­haus steht leer, nur zwei Bedien­stete empfan­gen sie. Die Familie ist in Trauer, denn ihr Sohn Tomos ist auf mys­teri­öse Weise ver­schwun­den. Zusam­men mit dem Spiel­zeug­vogel, der magisch zum Leben erwacht, und bewaff­net mit einer macht­vollen Schnee­kugel, macht Stella sich auf die Suche nach Tomos. Und betritt eine phan­tas­tische Welt aus Eis und Schnee…

Uve Teschners Stimme nimmt die Hörer und Hörerin­nen mit in fan­tas­tische Wel­ten. Er begeis­tert als warmer Erzähler und lässt gleich­zeitig die klirrend kalte Span­nung von Stellas Geschichte erklingen.

Rezension:

Nach 12 Jahren im Waisenhaus ist Stella glücklich, dass ihr Paten­onkel sie bei sich auf­nimmt. Schon beim Um­stei­gen bei der Bahn fangen jedoch die Pro­bleme an. Plötz­lich hat sie ein Päck­chen mit einem Spiel­zeug­vogel bei sich und weiß nicht, wie sie es dem Besitzer zurück­geben soll. Am Ziel ange­kom­men, muss sie über­rascht fest­stellen, dass es im ganzen Herren­haus nur die Haus­hälterin und einen Diener gibt. Ihre neuen Pflege­eltern sind dage­gen nicht anwe­send, ihre Rück­kehr unge­wiss. Und dann ist da noch das Mys­terium um den ver­schwun­denen Sohn des Hauses …

In ihrem Fantasy-Abenteuer führt Catherine Fisher ihre (wohl über­wiegend jungen) Leser in ein Groß­britan­nien vor gut 100 Jahren. Im Zen­trum des Gesche­hens steht dabei das Mys­terium um den spur­los ver­schwun­denen Jungen. Wäh­rend die Spuren­suche der jungen Prota­gonis­tin und die Auf­deckung der ver­schie­denen Rätsel (auch für ältere) Leser interes­sant und gut kon­struiert sind, leidet die Hinter­grund­story leider unter mehreren erheb­lichen Logik­schwächen. Die stören den Genuss der eigent­lichen Story zwar kaum, fallen beim auf­merk­samen Lesen beziehungs­weise Hören aber doch ins Auge.

Zum einen wäre da das Alter der Protagonistin. Dieses wird im Buch zwar nicht genannt, wenn man bedenkt, dass Stella vor dem Tod ihrer Eltern in der dama­ligen bri­tischen Kolo­nie Indien lebte und sowohl an ihre Eltern als auch an Indien nur noch wenige Erin­ner­ungen hat, kann man es aber doch grob schät­zen. Um über­haupt noch Erin­ner­ungen an Indien zu haben, müsste sie wohl zumin­dest 2 oder 3 Jahre alt gewe­sen sein, bevor sie nach Eng­land ins Waisen­haus kam. Da sie dort 12 Jahre ver­brachte, müsste sie also 14 oder 15 Jahre alt sein. So alt wirkt das Mäd­chen im Buch aller­dings keines­falls, eher 12, höchs­tens 13 Jahre alt. Das passt also schon mal nicht. Und wieso nimmt ihr Paten­onkel, von dem sie zuvor gar nicht wusste, sie gerade jetzt zu sich? Er hat sich doch 12 Jahre nicht um seine Paten­tochter geküm­mert. Will er sie als Ersatz für seinen ver­schwun­denen Sohn? Und wieso lässt er sie vom Waisen­haus in sein Haus schicken, obwohl er und seine Frau über­haupt nicht dort sind und anschein­end auch keine bal­dige Rück­kehr planen, weil sie den Aufent­halt am Ort, wo vor einem knap­pen Jahr ihr Sohn ver­schwand, nicht ertra­gen kön­nen? Wie bereits erwähnt stören diese Wider­sprüche die eigent­liche Handlung jedoch kaum. Spätes­tens im Lekto­rat hätten solche Fehler aber trotz­dem auf­fallen sollen.

Stilistisch kann die Geschichte, die die Autorin aus Beobachter­sicht erzählt, über­zeugen. Der Fokus liegt dabei durch­gehend auf der Prota­gonis­tin, sodass der Leser nichts erfährt, was nicht auch diese weiß. Die Erzähl­weise des Sprechers der Hör­buch­aus­gabe passt gut zur jeweili­gen Stim­mung.

Fazit:

Eine fesselnde, weihnachtliche Fantasy-Geschichte nicht nur für junge Leser. Ledig­lich die Aus­gangs­lage wirkt etwas unstim­mig.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!