Emily Anderson und das Vermächtnis der Gebrüder Ysenhoff

C. R. Junkers
Emily Anderson und das Vermächtnis der Gebrüder Ysenhoff

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Das Archiv der Bilder

Klappentext:

Gemeinsam mit ihrer besten Freundin Kristin macht sich die drei­zehn­jäh­rige Emily auf den Weg, dem Ge­heim­nis ihrer ver­stor­benen Mut­ter auf den Grund zu gehen. Mit­hilfe eines magi­schen Amu­letts ge­langen sie in ein merk­wür­diges König­reich vol­ler wun­der­licher Ge­stal­ten. Es scheint alles auf den ers­ten Blick ein­ladend und har­mo­nisch, doch schnell mer­ken die Mäd­chen, dass der Schein trügt und sie auf sich allein ge­stellt sind. Denn lei­der haben sie nicht den gerings­ten Plan, wie sie wie­der nach­hause ge­langen und den Schlingen, die sie immer wei­ter in das ver­zau­berte Reich zie­hen, ent­kom­men kön­nen…

Rezension:

Weil ihre Mutter kurz nach ihrer Geburt starb, lebt die 13-jährige Emily bei ihren Groß­eltern. Über ihren Vater weiß sie gar nichts. Mit ihrem Opa ver­bin­det sie die Liebe zu Anti­qui­tä­ten, über die die­ser immer viel zu er­zäh­len hat. Nur zu einem Metall-Schmet­ter­ling will er ihr nichts ver­raten. Emily kann ihn gerade noch aus dem Müll ret­ten. Als ihre Freun­din zu Besuch kommt, ge­ra­ten sie durch den Schmet­ter­ling jedoch in ein ver­rücktes Aben­teuer.

In ihrem Jugend-Urban-Fantasy-Roman führt C. R. Junkers ihre Leser in ein Wel­ten­reise-Aben­teuer, das die bei­den Prota­gonis­tinnen vor einige Heraus­for­derungen stellt. Dass die Un­ge­wiss­heit der Titel­hel­din über ihre eigene Her­kunft damit in Ver­bin­dung steht, dürfte der Genre-erfah­rene Leser natür­lich schon ver­muten. Bis dahin lässt die Autorin ihre bei­den jungen Wel­ten­reisen­den aller­dings eini­ges erle­ben, wobei sich die anfangs so fried­lich er­schei­nende Welt als nicht ganz so har­mo­nisch erweist. Einige Über­raschungen war­ten auf Prota­gonis­tinnen und Leser. Wirk­lich kri­tische Situ­ati­onen spart die Autorin jedoch weit­gehend aus, was beim (mit 13 nicht ganz so jungem) Alter ihrer Prota­gonis­tinnen etwas über­rascht.

Die Autorin folgt erzählerisch überwiegend der Titelheldin Emily, wech­selt mit dem Fokus teil­weise aber auch zu deren Freun­din Kris­tin.

Fazit:

Das an sich klassische Weltenreise-Abenteuer der beiden Prota­gonis­tinnen sticht mit der Ent­stehungs­geschichte der besuch­ten Welt hervor.

.

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Der Watson-Club ermittelt – 1 – Die Geheime Liste

Eva Debney
Der Watson-Club ermittelt – 1 – Die Geheime Liste

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Showdown auf dem Weihnachtsmarkt

Klappentext:

Diebe, die nichts stehlen. Eine geheimnisvolle Liste. Und nur der WAT­SON-CLUB kann den Fall recht­zei­tig lösen.

Es versprechen aufregende Weihnachtsferien zu werden, als Paul sei­nen Freund Ben und des­sen Hund Wat­son, einen immer­zu ver­fres­senen Beagle, in Eng­land be­sucht. Eine Serie merk­wür­diger Ein­brüche er­schüt­tert die Klein­stadt Crims­brey…

Die Diebe kommen in der Nacht, verschmähen aber wert­vol­len Gold­schmuck und andere Kost­bar­kei­ten. Doch wo­nach suchen sie? Und was hat die Liste mit Namen, die dem kau­zi­gen Laden­besit­zer Mr. Fudge ge­stoh­len wurde, damit zu tun?

Die Polizei ist ratlos. Gemeinsam mit der pfiffigen Nachbars­toch­ter Lily machen Paul und Ben Jagd auf die Ein­brecher. Aber das stellt sich als ge­fähr­licher her­aus, als ge­dacht… Bloß gut, dass der treue Wat­son ihnen immer zur Seite steht!

Rezension:

Pauls bester Freund Ben ist mit seinen Eltern nach England gezogen. In den Weih­nachts­ferien darf Paul ihn be­suchen. Da seine Eltern aber noch ar­bei­ten müs­sen, fährt Paul ihnen alleine voraus. Schon im Zug lernt er Lily ken­nen, die zu­fäl­lig Bens Nach­barin ist. Kaum sind sie bei Ben, der in einem Vor­ort von Lon­don lebt, an­ge­kom­men, er­fah­ren sie, dass bei einem Händ­ler ein­ge­brochen wurde. Das ein­zige, was die Diebe mit­nah­men, war Weih­nachts­schmuck. Wenige Nächte spä­ter wird bei Bens Fami­lie ein­ge­brochen, doch gingen die Diebe, ohne etwas zu steh­len.

Eva Debney siedelt den 1. Band ihrer Kinder- beziehungs­weise Jugend-Krimi-Reihe in der Weih­nachts­zeit an. Ab­ge­sehen von Weih­nachts­schmuck spielt das Fest jedoch keine grö­ßere Rolle für die Ge­schichte. Schon dir Er­kennt­nis, dass Ben Sher­lock-Holmes-Fan ist, dürfte zu­min­dest etwas ältere Leser oder auch junge, die die Sher­lock-Holmes-Er­zäh­lungen ken­nen, Paral­lelen zu einem der klas­sischen Fälle er­ken­nen las­sen. Ein Kapitel ist sogar „Die sechs Napo­leons“ beti­telt. Die Story macht aber Spaß, so­dass man durch­aus Lust be­kommt, die wei­teren Bände zu lesen. Lei­der schei­nen die – ob­wohl Band 1 erst 2018 er­schien – nicht mehr neu lie­fer­bar zu sein.

Fazit:

Diese schon nicht mehr lieferbare Detektiv-Reihe für jüngere Leser hätte sicher eine länger wäh­rende Lebens­zeit ver­dient gehabt.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Ashwood Academy – 1 – Die Schule der fünf Türme

Karin Müller
Ashwood Academy – 1 – Die Schule der fünf Türme

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Der gesperrte Turm

Klappentext:

Der Wald lebt – und er steckt voller Geheimnisse!

Ein Internat mitten im Wald? Ohne Handyempfang und ohne Inter­net? Lenya kann es nicht fas­sen. Ihre neue Schule hat sie sich irgend­wie anders vor­ge­stellt. Noch ahnt sie nicht, wel­che Aben­teuer an der schein­bar ver­schla­fenen Ash­wood Aca­demy auf sie war­ten. Das Inter­nat, in dem ihr Vater an­geb­lich als neuer Haus­meis­ter ar­bei­ten soll, ist viel mehr als nur eine „Wald­schule“ mit Unter­richts­fächern wie Elixiere, Pflan­zen­magie und Men­tale Kom­mu­ni­kation. Aber Lenya muss sich erst be­wei­sen: Wie tief darf sie in die Magie der Bäume und Pflan­zen ein­tauchen? Und dann ist da noch eine dunkle Be­dro­hung von außen. Denn nicht alle Krea­turen des Wal­des sind den Men­schen wohl­ge­sinnt …

Rezension:

Als ihr Vater, der als Hausmeister an einer Schule arbeitet, plötz­lich an eine andere Schule ver­setzt wird, muss Lenya Hals über Kopf um­zie­hen. Aller­dings ist die neue Arbeits­stätte ihres Vaters ein Inter­nat, das mit­ten im Wald liegt. Kein Inter­net, kein Handy­netz. Und irgend­was ist hier merk­wür­dig. Alles hier ist merk­wür­dig, doch nie­mand will ihr ver­raten, was hier nicht stimmt. Schnell be­merkt Lenya, dass ihr Vater hier garan­tiert nicht als Haus­meis­ter an­ge­stellt ist.

Dass ein Teenager unerwartet auf eine besondere Schule wech­seln muss, ist ein mittler­weile in der jugend­lichen Urban Fan­tasy etab­lierter Aus­gangs­punkt. Auch Karin Müller wählt diese Situ­ation als Start ihrer Reihe um die 13-jährige Lenya und die „Ash­wood Aca­demy“. Dass der Prota­gonist die Ge­heim­nisse sei­ner neuen Schule zuerst er­kun­den muss, ge­hört auch zum in der­arti­gen Ge­schich­ten üb­lichen Hand­lungs­schema. Hier über­treibt die Autorin die­ses Buches aber viel­leicht etwas, denn beim Lesen macht sich das Ge­fühl breit, dass ihrer Prota­gonis­tin die In­for­matio­nen mut­willig vor­ent­hal­ten wer­den. Wieso Lenyas Vater bis fast zum Ende des Buches ver­sucht, seine Toch­ter völ­lig im Un­kla­ren zu las­sen, er­schließt sich dem Leser nicht. Hier ist zu offen­sicht­lich, dass es eigent­lich der Leser ist, der nicht zu früh er­fah­ren soll, wo­rum es eigent­lich geht. Dies führt auch dazu, dass die Ge­schichte nur lang­sam in Fahrt kommt und es erst rela­tiv spät zu wirk­lich interes­santen Hand­lungen kommt. Auch blei­ben in die­sem Auf­takt­band fast alle Charak­tere blass und ohne Hinter­grund. Dabei muss man der Story aller­dings zu­gute­hal­ten, dass der Band nicht wie in ähn­lichen Ge­schich­ten meist üblich ein gan­zes Schul­jahr abdeckt, son­dern das Buch nur den Zeit­raum eini­ger Tage um­fasst. Zum Ende hin, wenn Prota­gonis­tin und Leser end­lich begin­nen zu erfah­ren, worum es eigent­lich wirk­lich geht, wird die Ge­schichte aller­dings interes­sant und zeigt recht viel Poten­zial für die Fort­set­zungen auf, wo­rauf auch mein ins­ge­samt doch noch guter Ge­samt­ein­druck fußt.

Die Autorin lässt ihre Protagonistin als Ich-Erzählerin agieren, wobei Lenyas Ge­fühle über die er­zwungenen Ver­änder­ungen und die ihr vor­ent­hal­tenen In­for­matio­nen gut zum Aus­druck kom­men.

Fazit:

Die Story um eine Schülerin, die überraschend an ein Internat im Nir­gend­wo wech­seln muss, braucht viel Zeit, um in Schwung zu kom­men.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Keeper of the Lost Cities – 8 – Das Vermächtnis

Shannon Messenger
Keeper of the Lost Cities – 8 – Das Vermächtnis

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Doris Attwood

Der Plan des Zwergenkönigs

Klappentext:

Der achte Band des mitreißenden Abenteuers

Sophie will endlich Antworten. Wer sind ihre echten Eltern? Wem kann sie ver­trauen? Und wel­che Rolle muss sie in der Welt der Elfen spie­len? Jeder Hin­weis lässt Sophie und ihre Freunde wei­ter in die Ver­gangen­heit rei­sen. Doch die steckt voller un­er­war­te­ter Wen­dungen und düs­terer Ge­heim­nisse …

Rezension:

Nach den Vorfällen auf dem Vacker-Anwesen ist das Renom­mee von Sophie und ihren Freun­den zur eige­nen Über­raschung sogar ge­stie­gen, konnte doch ein gro­ßer Teil der Elfen-Ge­sell­schaft live mit­er­leben, wie sie sich dabei schlu­gen. Das will der Hohe Rat aus­nut­zen und er­klärt sie zu Ab­ge­ord­neten, die offi­ziell im Auf­trag des Rats tätig sind. Gleich­zeitig ver­sucht Sophie, end­lich heraus­zu­fin­den, wer ihre bio­lo­gischen Eltern sind..

Dass Shannon Messenger die Bände ihrer Urban-Fantasy-Reihe um die jungen Elfen recht naht­los an­ein­ander an­schlie­ßen lässt, ist den Lesern längst be­kannt. So baut auch dieser Band un­mittel­bar auf den Er­eig­nissen sei­nes Vor­gängers („Der An­griff“) auf. Auch den Trend, die Bücher von Band zu Band länger wer­den zu las­sen, setzt sie fort. Mittler­weile hat sie (be­zo­gen auf die deut­sche Aus­gabe) so­gar die 800-Seiten-Marke über­schrit­ten. Im Gegen­satz zu den vor­heri­gen Bän­den gibt es dies­mal auch keine relativ ruhi­gen Ab­schnitte, son­dern die Hand­lung be­wegt sich bei­nahe stän­dig auf einem span­nen­den Niveau. In den Fokus des Ge­sche­hens rücken im 8. Band (er­neut) Keefes Familien­ver­hält­nisse sowie die Zwerge. Den Ab­schluss bildet dann ein ziem­lich hefti­ger Cliff­hanger, auf des­sen Auf­lösung die deutsch­sprachi­gen Leser auch noch un­ge­wohnt lange wer­den war­ten müs­sen. Wäh­rend der Ver­lag (arsEdition) die bis­heri­gen 8 Bände näm­lich im 2-Monats-Ryth­mus auf den Markt brachte, ist Band 8.5 – was auch immer diese Num­mer­ierung zu be­deu­ten hat, eine Kurz­ge­schichte oder Novelle even­tuell? – erst für März 2023 an­ge­kün­digt, Band 9 sogar erst für den Som­mer 2023. Die Er­war­tungen dürf­ten nach dem vor­lie­gen­den Band jeden­falls hoch sein.

Stilistisch ändert die Autorin erwartungsgemäß nichts gegenüber den bis­heri­gen Bän­den.

Fazit:

Die Entwicklungen spitzen sich an allen Fronten zu. Die Protagonis­ten (und Leser) können sich kaum ent­schei­den, was zuerst wich­tig ist.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Keeper of the Lost Cities – 7 – Der Angriff

Shannon Messenger
Keeper of the Lost Cities – 7 – Der Angriff

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Doris Attwood

Die Brutkammer

Klappentext:

Der siebte Band des mitreißenden Abenteuers

Sophie weiß nicht, wem sie vertrauen kann. Die Grenze zwi­schen Freun­den und Fein­den ver­schwimmt zu­seh­ends. Dann be­droht die düs­tere Ge­heim­organi­sation Never­seen das Ali­corn Sil­veny und So­phie fasst einen Be­schluss: Ihre magi­schen Fähig­kei­ten allein reichen nicht aus, um ihre Liebs­ten zu be­schüt­zen. Sie muss end­lich ler­nen, sich zu ver­tei­di­gen …

Rezension:

Fitz’ Bruder Alva, der sich den Neverseen angeschlossen hatte, wurde schwer­ve­rletzt auf­ge­fun­den. An­geb­lich kann er sich an nichts erin­nern, und So­phies eigene Ver­suche, in sei­nen Geist ein­zu­dringen, be­stäti­gen das. Des­halb be­schließt der Hohe Rat, ihn auf Be­wäh­rung auf dem Grund­stück sei­ner Familie ein­zu­quar­tieren. Wäh­rend die Eltern ein­ver­stan­den sind, sprechen sich Fitz und Biana strikt da­ge­gen aus. Schließ­lich hat sie das Wir­ken ihres Bru­ders mehr­fach in Lebens­ge­fahr ge­bracht. Die Frage, die sich alle stel­len, ist die, ob Alva jetzt wirk­lich harm­los ist.

Wie üblich lässt Shannon Messenger auch diesen Band ihrer jugend­lichen Urban-Fan­tasy-Reihe „Kee­per of the Lost Cities“ wie­der un­mittel­bar an den vor­her­ge­hen­den 6. („Die Flut“) an­schlie­ßen. Nach einem interes­santen Start gibt es dies­mal aller­dings eine rela­tiv lange, weit­ge­hend ruhige und ge­sprächs­orien­tierte Phase, die über recht viele Sei­ten aus­schließ­lich auf der Kranken­station han­delt. Wie die kurze In­halts­über­sicht schon ver­muten lässt, steht im aktu­ellen Band Fitz’ Fami­lie ganz im Zent­rum der Auf­merk­sam­keit, auch wenn es natür­lich wie­der viele ‚Neben­schau­plätze‘ wie bei­spiels­weise um den Nach­wuchs der Ali­corns gibt. Dass die Never­seen er­neut an allen Fron­ten für Auf­regung und Chaos sor­gen, dürfte Leser der Reihe natür­lich kaum über­raschen. Das Kollek­tiv Black Swan nimmt dafür dies­mal eher eine Neben­rolle ein. Wie man es von der Autorin mitt­ler­weile ge­wohnt ist, stel­len sich Prota­gonis­ten und Lesern er­heb­lich mehr neue Fra­gen, als alte be­ant­wor­tet wer­den, so­dass man am Ende schon sehn­süch­tig auf die Fort­setzung war­tet. Was ich mir aller­dings wün­schen würde, wäre eine Time­line in einem der zu­künf­tigen Bände, da es immer schwerer fällt, den Über­blick über die je­weils ver­gangene Zeit zu be­hal­ten.

Fazit:

Auch wenn man den Mittelteil durchaus etwas kürzer fassen könnte, kann auch der 7. Band um die jungen Elfen im Gan­zen wie­der über­zeu­gen.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Flammen-Chroniken – 1 – Das Feuer der Lüfte

Klara Hinterseer
Die Flammen-Chroniken – 1 – Das Feuer der Lüfte

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Das Geheimnis des goldenen Drachens

Klappentext:

***DER SPANNUNGSGELADENE AUFTAKT DER FLAM­MEN-CHRO­NI­KEN***

Mein Name ist Kea. Ich bin eine Drachenreiterin und dies ist meine Ge­schichte.

Kea ist weder Selbstbewusst noch beliebt. Seit ihr Vater für den König in den Krieg gezo­gen ist, zeigt ihr ihre Mutter die kalte Schul­ter. Ihr Bru­der Ehm ist alles, was ihr ge­blie­ben ist.

Doch eine schicksalhafte Begegnung mit einem verwundeten Drachen, erweckt in ihr das Mal der Drachen­reiter. Trotz ihrer Angst vor den Feuer spei­enden Un­ge­heu­ern, bleibt ihr keine Wahl, denn wer das Mal trägt, kann seiner Be­stim­mung nicht ent­fliehen. Kea muss ihr Zu­hause ver­las­sen, um fort­an eine ge­heim­nis­volle Schule für Drachen­reiter zu be­suchen. Sie wird zu einer Krie­gerin aus­ge­bil­det, um eines Tages den König zu stür­zen und seine Schreckens­herr­schaft zu be­en­den. Als Mit­glied der Re­bel­lion fin­det Kea sich plötz­lich in­mit­ten eines jahr­zehn­te­alten Kriegs auf der geg­ner­ischen Seite ihres Vaters wider.

Ungewöhnlich schnell findet Kea Anschluss und beginnt nach und nach, ihr Schick­sal zu ak­zep­tieren. Als sie dann auch noch dem arro­gan­ten Maio be­geg­net und sich wäh­rend des Kon­kur­renz­kampfes mit ihm Hals über Kopf in ihn ver­liebt, fasst sie end­gül­tig den Ent­schluss, ihrer Be­stim­mung zu fol­gen. Wäre da nicht ihr Drache, der an­schei­nend nichts anderes wünscht, als ihren Tod. Er ist nicht die ein­zige Be­drohung für Kea und ihre Freunde. Ge­fah­ren lau­ern über­all. Genau wie die Kupfer­drachen.

Der erste Band der Flammen-Chroniken! Ein Fantasy-Epos für Drachen­fans und die, die es noch wer­den wol­len.

Rezension:

Seit ihr Vater in die Armee des Königs gezwungen wurde, muss die 16-jährige Kea in gro­ßem Um­fang auf dem Hof der Familie mit­ar­bei­ten. Als sich an ihr jedoch das Mal der Drachen­reiter zeigt, kann sie dem nicht aus­weichen, sie muss Drachen­reiterin wer­den. Ihr bleibt ledig­lich die Wahl, zu­sam­men mit dem Drachen, der das Mal ge­weckt hat, zu den Drachen­rei­tern des ver­hass­ten Königs zu gehen oder sich den Re­bel­len an­zu­schlie­ßen. Kea wählt letz­teren Weg. An der Schule der Re­bel­len wird sie zur Käm­pferin aus­ge­bil­det, schließt Freund- und Feind­schaf­ten.

Klara Hinterseers Fantasy-Abenteuer geht den im Genre oft be­schrit­tenen Weg, dass ein junger Mensch un­er­war­tet eine be­son­dere Schule be­suchen muss. Anders als meist in sol­chen Fäl­len üblich, weiß die Prota­gonis­tin schon vor­her, dass es der­artige Aus­bil­dungs­stät­ten für Drachen­reiter gibt, nur hat sie nie die Mög­lich­keit in Er­wä­gung ge­zo­gen, selbst ein­mal ge­nö­tigt zu sein, eine Drachen­rei­terin zu wer­den und des­halb eine solche Schule zu be­suchen. Daran, dass sie die Seite der Re­bel­len wählt, be­steht für sie aller­dings von An­fang an kein Zwei­fel. Nach dem Er­reichen der Schule fol­gen die für ver­gleich­bare Bücher üb­lichen Ele­mente wie nette und un­be­queme Lehrer, Freund­schaf­ten und er­bit­terte Riva­li­tä­ten. Das in einem aus­ge­sproch­enen Cliff­hanger en­dende Finale deu­tet aller­dings stark darauf hin, dass sich der fol­gende Band als er­heb­lich Action-las­tiger heraus­stel­len könnte. Die Neu­gier auf die wei­tere Ent­wick­lung wird damit defini­tiv ge­weckt.

Die Autorin lässt ihre Protagonistin als Ich-Erzählerin auf­treten. Der Schreib­stil er­weist sich als gut les­bar, wo­bei aller­dings auf­fällt, dass manche Ab­schnitte auf­fällig schnell ab­ge­han­delt wer­den, wäh­rend andere sehr aus­führ­lich ge­schil­dert wer­den, ohne dass in bei­den Fäl­len inhalt­liche Gründe erkenn­bar sind.

Fazit:

An Drachenreiter-Schulen handelnde Werke gibt es viele. Trotz­dem ge­winnt die­ses Buch dem Thema ganz neue As­pekte ab.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Plötzlich vertauscht

Stefanie Gerstenberger
Plötzlich vertauscht

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Die Große Margeaux

Klappentext:

Body Switch: Junge wird Mädchen und Mädchen wird Junge

Alle Mädchen in der Siebten finden den Neuen süß. Auch Isa: haselnussbraune Augen, verstrubbelte Haare – ach, Anthony ist sooo cool. Doch er hat ein geheimes Hobby, von dem Isa zufällig erfährt. Und noch während sie sich fragt, wie cool ein Typ sein kann, der in seiner Freizeit so viel Haargel benutzt und Hemd und Fliege trägt, passiert etwas Magisches: Isa landet in Anthonys Körper – und umgekehrt. O nein!!! Sie müssen diesen oberpeinlichen Körpertausch unbedingt rückgängig machen!

Ein magisches Leseabenteuer mit Slapstick-Humor vom Feinsten – von der Autorin der beliebten Serie »Die Wunderfabrik«

Rezension:

Die fast 13-jährige Isa ist schüchtern und hat große Hemmungen, mit Erwachsenen zu sprechen. Dass sie mit ihrem Vater, der als Steinmetz Grabsteine herstellt, praktisch auf dem Friedhof wohnt, lässt sie für viele ihrer Mitschüler nur das freaky Friedhofsmädchen sein. Als ihre Lehrerin sie bittet, dem etwas mysteriösen Mädchenschwarm der Klasse, der krankgemeldet ist, die Hausarbeiten vorbeizubringen, kann sie nicht ablehnen. Schließlich wohnt der nur ein Stück die Straße runter. Dabei entdeckt sie jedoch Anthonys Geheimnis. Nicht nur, dass er gar nicht krank ist, überrascht sie ihn, wie er in der Tanzschule seiner Eltern mit gegeltem Haar und in Anzug und Fliege für ein Tanzturnier trainiert. Mitten in dieser so schon peinlichen Situation kommt es zu einem Zwischenfall, in dem sie die Körper tauschen. Um nicht aufzufliegen, müssen sie, bis sie einen Weg zum Rücktausch finden, das Leben des jeweils anderen leben.

Körpertauschgeschichten in diversen Varianten kenne ich bisher eigentlich eher aus Filmen als aus Büchern. Die von dort vertrauten Elemente findet man allerdings auch in Stefanie Gerstenbergers humorvollem Jugend-Abenteuer wieder. Hier sind es ein Mädchen und ein Junge, die überraschend ihre Körper tauschen. Nicht nur, dass sie mit dem jeweils anderem Körper zurechtkommen – und diesen natürlich erkunden – müssen, stehen sie auch vor dem Problem, bis zum Rücktausch die völlig andersartige Persönlichkeit des anderen glaubhaft darzustellen. Beide müssen feststellen, dass das jeweils andere Leben seine Nach-, aber auch Vorteile hat – was sich nicht auf die Geschlechtsunterschiede bezieht. Eingebettet wird die Körpertausch-Thematik in einen Diebstahl, der im Zusammenhang mit der sehr zurückgezogen lebenden Großmutter des männlichen Protagonisten, einer ehemaligen Berühmtheit, steht. Dass es zwischen den unterschiedlichen Problemen einen Zusammenhang gibt, versteht sich da natürlich fast von selbst.

Anfangs erzählt die Autorin die Ereignisse komplett aus Isas Sicht, was sich im Verlauf des Buches immer stärker ändert. Dabei verlangt der Körpertausch dem Leser einige Aufmerksamkeit ab, wird Anthony, der in Isas Körper steckt, von allen anderen doch als Isa angeredet und umgekehrt. Besonders überzeugend finde ich die Darstellung von Isas mürrischer Art am Anfang und den gelungenen Humor in der Zeit nach dem Körpertausch. Im weiteren Verlauf wird dieser allerdings immer nebensächlicher, während sich die Handlung auf die abenteuerlich Geschichte um den Diebstahl konzentriert. Insgesamt ergibt sich aber eine gelungene Story, die auch erwachsenen Leser überzeugen kann.

Fazit:

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Der Körpertausch dieses lustigen Jugend-Abenteuers findet nicht zwischen Generationen, sondern zwischen den Geschlechtern statt.

The unknown Witches: Greifenwacht

Lara Kalenborn
The unknown Witches: Greifenwacht

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Von Greifenhexen verfolgt

Klappentext:

Kennst du das Gefühl von Traurigkeit, wenn etwas Schönes endet?

Dieses Buch ist anders, du kannst die Geschichte zweimal lesen.

Nona

Würdest du es wissen wollen, wenn du eine Hexe wärst?

Nona ist sechzehn Jahre alt und hat ihr ganzes Leben in der kana­dischen Klein­stadt Sunny Tree Tops ver­bracht. Sie ist sich sicher, dass es weder magi­sche Wesen noch Hexen gibt, aber dann kolli­diert sie in den Wäl­dern ihrer Hei­mat mit einem ge­flü­gel­ten Löwen.

Auf der Flucht wird sie von diesem Wesen verletzt und tele­por­tiert sich seit­dem un­kont­rol­liert im­mer wie­der in seine Nähe. Nie­mand glaubt ihre Ge­schich­ten von Grei­fen und wil­den Hexen, nur ihr ge­heim­nis­vol­ler Mit­schü­ler Leo sieht sie aus sei­nen düs­teren Augen selt­sam wis­send an und steckt ihre Haut damit in Flam­men.

Leo

Würdest du ein Geheimnis hüten, obwohl dein Herz daran zerbricht?

Leo ist nicht wie die anderen Jugendlichen in seiner Schule und wird es auch nie­mals sein, denn er trägt Magie in sich. Er ent­stammt einer Hexen­familie und ist der Hüter eines rie­sigen Was­ser­drachens.

Nachdem er seine erste Liebe aufgeben musste, freut er sich nicht darü­ber, Ge­fühle für seine Mit­schü­lerin Nona zu ent­wickeln. Aber dann er­kennt Leo, dass sie viel­leicht auch anders ist und seine Ein­sam­keit tei­len könnte. Doch kaum ist er bereit, sich seine Zu­nei­gung für Nona ein­zu­ge­ste­hen, wird ihm be­wusst, dass sie von sei­ner Familie nie­mals ak­zep­tiert wer­den würde. Denn Nona ist eine un­known Witch.

Uralte Wesen.

Körper, in denen Magie erweckt wird.

Ein junges Paar, das gegen Regeln und Traditionen aufbegehrt.

Tauche ein in dieses mystische Abenteuer voll magischer Wesen, un­er­schüt­ter­licher Freund­schaft und der ers­ten gro­ßen Liebe.

— Zuerst liest du die Geschichte aus Nonas Sicht. Dann schließt du deine Augen und tauchst in Leos Welt ein. Dieser Per­spek­tiv­wech­sel lässt dich die Hexen­welt noch ein­mal ganz neu ken­nen­ler­nen. —

Rezension:

Die 16-jährige Wynona mag ihren Namen nicht, Nona ist ihr lie­ber. Als sie eines Tages im Wald un­ter­wegs ist, trifft sie auf einen ver­letz­ten Greif. Dass sie die­sem hilft, er­weist sich als etwas un­über­legt, denn plötz­lich wird sie von den Grei­fen­hexen ver­folgt. Dabei glaubt sie doch eigent­lich gar nicht an Fabel­wesen und noch weni­ger an Hexen! Doch wer würde ihr glau­ben? Aus­ge­rech­net ein Mit­schüler, der nicht son­der­lich beliebt ist, fin­det ihr Ge­heim­nis heraus.

Lara Kalenborns Urban-Fantasy-Roman tendiert deutlich in Rich­tung Ro­man­tasy. Für das Funk­tio­nie­ren der Ge­schichte wäre die­ser As­pekt aller­dings über­haupt nicht er­for­der­lich ge­we­sen. Wenn man als Leser haupt­säch­lich an der eigent­lichen Fan­tasy-Story interes­siert ist, kann man die über­schau­bare An­zahl an Lie­bes­szenen jedoch weit­ge­hend aus­blen­den und sich auf die Fan­tasy-Hand­lung kon­zen­trie­ren. Wie der Klap­pen­text schon ver­rät, be­kommt der Leser zu­nächst das Ge­sche­hen aus der Sicht der Prota­gonis­tin Nona prä­sen­tiert. Das ändert sich jedoch, als es gerade scheint, als würde es zum Finale gehen. An die­ser Stelle wech­selt der Er­zähl­fokus plötz­lich zum Prota­gonis­ten Leo, aus des­sen Blick­winkel des bis­her Pas­sierte noch­mals erzählt wird. Durch den Betrach­tungs­winkel eines Jungen, der einer be­kann­ten Hexen­sippe ent­stammt, erhält der Leser jetzt eine Reihe zu­sätz­licher In­for­matio­nen und Hinter­gründe. Man­ches wird jetzt erst wirk­lich ver­ständ­lich. Etwas ver­störend wirkt aller­dings das Ende, denn auch Leos Blick­winkel endet dort, wo es auch aus Nonas Sicht endete. Der Leser er­fährt lei­der nicht, wie die Ge­schichte wirk­lich aus­geht. Aller­dings fin­det sich nicht der kleinste Hin­weis, dass eine Fort­setzung ge­plant wäre. Trotz­dem ver­mute ich dies, denn ohne eine solche müsste meine Be­wer­tung wegen eines zu offenen Endes auf nur 3 Sterne kor­ri­giert wer­den.

Die Autorin lässt in beiden Teilen des Buches den jeweiligen Prota­gonis­ten als Ich-Erzäh­ler agieren.

Fazit:

Die interessante Story-Idee könnte auf die Romantasy-Elemente durch­aus ver­zich­ten. Das Ende schreit dann nach einer Fort­setzung.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Keeper of the Lost Cities – 6 – Die Flut

Shannon Messenger
Keeper of the Lost Cities – 6 – Die Flut

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Doris Attwood

Der Brunnen von Atlantis

Klappentext:

Der sechste Band des mitreißenden Abenteuers

Sophies menschliche Familie wurde entführt! Sophie will sie un­be­dingt ret­ten. Alle Spu­ren füh­ren Sophie und ihre Freunde zu einem ge­heim­nis­vollen Ort namens Nigh­tfall. Doch was sie dort heraus­fin­den, wird nicht nur die Welt der Elfen für im­mer ver­än­dern …

Rezension:

Sophie und ihre Freunde finden heraus, dass ihre mensch­lichen Eltern ent­führt wur­den. Ihre Schwes­ter konnte sich jedoch ver­stecken. Deren Be­obach­tungen besei­tigen jeden Zwei­fel daran, dass die Never­seen hin­ter der Ent­füh­rung stecken. Aber wie kann man Amy in Sicher­heit bringen? Ist das Men­schen­mäd­chen über­haupt fähig, in der Welt der Elfen zu leben? Zu aller Über­raschung fin­det die Unter­bringung Amys einen un­er­war­teten Für­sprecher.

Wie man es schon gewohnt ist, lässt Shannon Messenger auch diesen Band wieder lücken­los an sei­nen Vor­gänger („Das Tor“) an­schlie­ßen. Um Sophies Eltern zu be­freien, ist eine direkte Kon­fron­tation mit den Never­seen natür­lich un­aus­weich­lich. Dabei stellt sich heraus, dass die mitt­ler­weile ge­spal­ten sind. Die Autorin stellt Sophie, ihre Freunde und das Kollek­tiv von Black Swan vor das Pro­blem, wel­chen Hilfs­an­ge­boten zu trauen ist. Nach einem längeren, Dialog-orien­tierten Start ins Buch wird es spä­ter rela­tiv Action-las­tig. Keefes Fa­milien­ver­hält­nisse spie­len in den Ver­wick­lungen eine nicht un­be­deu­tende Rolle. Aber auch die Oger gera­ten nicht in Ver­ges­sen­heit. Wäre viel­leicht sogar eine Alli­anz mit ihnen denk­bar? Das Zu­sam­men­spiel zwi­schen der Viel­zahl an be­tei­ligten Par­teien wird immer kom­plexer. Daher ist es nicht ver­wun­der­lich, dass der Leser – egal ob jung oder er­wach­sen – am Ende am liebs­ten gleich mit dem nächs­ten Band fort­fah­ren möchte. Aber das ist man bei die­ser über­zeu­gen­den Urban-Fan­tasy-Reihe ja schon ge­wohnt.

Dass bei Stil und Erzählweise keine überraschenden Ver­än­der­ungen fest­stell­bar sind, dürfte na­tür­lich kaum ver­wun­dern.

Fazit:

Auch in Band 6 verliert diese Urban-Fantasy-Reihe, in deren Zent­rum eine Gruppe junger Elfen steht, nichts von ihrem Reiz.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Ash und die Welt der Schatten

Gesa Schwartz
Ash und die Welt der Schatten

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Der verlorene Schatten

Klappentext:

Wenn Schatten lebendig werden

Ash Traumfeuer ist ein Schatten. Er lebt im magischen Prag unserer Welt und stiehlt den Men­schen die Träume. Denn Träume sind in der Schat­ten­welt eine kost­bare Wäh­rung. Sein Leben ändert sich schlag­artig, als unter seines­gleichen eine rätsel­hafte Krank­heit um sich greift. Ash geht dem nach und be­geg­net dabei der zwölf­jähri­gen Lucy. Sie sucht nach ihrem Vater, einem Schat­ten­jäger, des­sen Ver­schwin­den mit den mys­teri­ösen Vor­komm­nissen zu­sam­men­hängt. Ge­mein­sam machen Lucy und Ash sich auf, um mit ver­ein­ten Kräf­ten und viel Magie Lucys Vater zu fin­den und den Unter­gang ihrer Stadt zu ver­hin­dern …

Ein außergewöhnliches Buch mit Tiefgang und Humor

Rezension:

Lucys Vater ist ein bekannter Schattenjäger. Deshalb weiß sie viel über die Welt der Schat­ten, die den meis­ten Men­schen un­be­kannt ist. Als ihr Vater eines Nachts ent­führt wird, will ihr jedoch nie­mand glau­ben, nicht ein­mal der Vor­sit­zende der Gilde der Schat­ten­jäger, der ihr Vater aller­dings vor eini­ger Zeit den Rücken ge­kehrt hat. So muss sich die 12-jäh­rige Lucy selbst in die Welt der Schat­ten be­ge‑ben, um nach ihrem Vater zu suchen. Dabei trifft sie den Schat­ten Ash, der eben­falls als Jäger tätig ist, um nach Men­schen zu suchen, die sich in die Welt der Schat­ten ver­irren.

Menschen und Schatten – 2 Welten, die beide ihre eigene Jäger­gilde haben, um Regel­ver­stöße der jeweils anderen zu ahn­ten. 2 Jäger, die gerne selbst ein­mal die Re­geln nicht ganz so genau neh­men. 1 Mäd­chen, dass sich auf der Suche nach ihrem Vater über einige Re­geln hin­weg­setzen muss. So kann man Gesa Schwartz’ Urban-Fan­tasy-Aben­teuer zu­sam­men­fas­sen. Dass hin­ter der Ent­füh­rung mehr steckt, dürfte der Genre-affine Leser natür­lich sofort ver­mu­ten. Natür­lich stellt sich heraus, dass auf bei­den Sei­ten nicht alles so opti­mal läuft, wie es zu wün­schen wäre. Viel mehr dazu soll hier in die­ser Hin­sicht aller­dings nicht ver­raten wer­den. Der Titel­held Ash steht bei wei­tem nicht so stark im Zent­rum, wie es seine auf­fällige Platzierung im Titel erwar­ten las­sen könnte. Viel­mehr ist es Lucy, der der Sta­tus der Haupt­prota­gonis­tin zu­kommt. Die Autorin sie­delt ihre Ge­schichte zwar in der tschechi­schen Haut­stadt an, außer ein paar eher am Rande er­wähnte Ört­lich­kei­ten spielt das für die Hand­lung aber keine allzu große Rolle. Etwas mehr Lokal­kolo­rit wäre nach mei­ner Mei­nung durch­aus wün­schens­wert gewe­sen. An­sons­ten kann die Story, die im Gegen­satz zu vie­len anderen einen ab­ge­schlos­senen Ein­druck macht und nicht auf eine Fort­setzung hin­ar­bei­tet, je­doch über­zeu­gen. Nach dem eigent­lichen Show­down lässt sich die Ge­schichte rela­tiv viel Zeit für einen run­den Ab­schluss.

Die Autorin folgt wechselweise Lucys und Ashs Blickwinkel, er­zählt dabei aber stets aus Beo­bach­ter­per­spek­tive.

Fazit:

Dieses Urban-Fantasy-/Parallelwelt-Abenteuer legt mehr Wert auf die Hinter­gründe des aktu­ellen Ge­sche­hens als auf Action.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!