Verhängnisvolles Vermächtnis auf Rügen

Ove Janssen
Verhängnisvolles Vermächtnis auf Rügen

St,rSt,rSt,rSt,bSt,b

Die Feder der Rache

Klappentext:

Als die Tante von Katja Moormann auf Rügen stirbt, hinter­lässt sie ihrer Nichte ein un­glaub­liches Ver­mächt­nis. Ab sofort ist sie die Hü­terin magi­scher Arte­fakte, deren Be­nut­zung töd­liche Fol­gen haben kann. Um die Gegen­stände zu zer­stö­ren, braucht sie die Hilfe von Men­schen, die damit ver­bun­den sind. Aber diese Men­schen ste­hen unter dem Ein­fluss der dunk­len Magie.

Rezension:

Nach dem Tod ihrer Eltern wuchs Katja bei ihrer Tante auf. Auch nach ihrem Jour­na­lis­tik­stu­dium kehrte sie zu ihr in die Ein­sam­keit Rügens zu­rück. Als ihre Tante stirbt, hinter­lässt sie der Nichte aller­dings ein mys­teri­öses Erbe. Katja soll die neue Hü­terin magi­scher Arte­fakte wer­den. Dumm nur, dass die Tante ihr zuvor nie davon er­zählt hatte. Und so muss Katja plötz­lich eine ge­fähr­liche Schreib­feder ‚ent­schär­fen‘, die den Tod meh­rerer Men­schen ver­ur­sachen könnte.

Ove Janssen, wohinter sich, wie das Impressum dem aufmerk­samen Leser ver­rät, nie­mand ande­res als der für Ge­schich­ten unter­schied­lichs­ter Gen­res be­kannte Alfred Bekker ver­birgt, legt mit die­sem Buch eine Urban-Fan­tasy-Novelle vor. Wieso es auf dem Cover als Thril­ler be­zeich­net wird, er­schließt sich mir aller­dings nicht. Die die­sem zu­grunde­lie­gende Idee klingt interes­sant, doch wirkt die Um­set­zung irgend­wie ‚un­voll­stän­dig‘. Die Prota­gonis­tin muss als frisch­ge­backene Hü­terin magi­scher Arte­fakte solche, die eine Ge­fahr dar­stel­len, zer­stö­ren. Das geht jedoch nur unter Ein­be­zie­hung des mit dem je­weili­gen Arte­fakt ver­bun­denen Men­schen. Da die­ser aber unter dem Ein­fluss des Arte­fakts steht, ist kaum frei­wil­lige Mit­ar­beit zu er­war­ten. So weit – so gut. Als Reihe könnte ich mir die­ses Kon­zept gut vor­stel­len. Hier han­delt es sich aller­dings an­schei­nend um einen Einzel­band, bei dem sich keine Hin­weise auf ge­plante Fort­set­zungen fin­den las­sen. Trotz­dem wirkt das Ende irgend­wie un­ab­ge­schlos­sen, (zu) viele Fra­gen blei­ben offen.

Der Autor erzählt wechselweise aus den Perspektiven verschie­dener Be­tei­lig­ter, wobei Katja jedoch die ein­deu­tige Prota­gonis­tin dar­stellt.

Fazit:

Als Reihenauftakt hätte die Idee dieser Urban Fantasy Potenzial, als Einzel­band fühlt es sich aber un­voll­stän­dig an.

.

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Ein kurzer Fall für Harry Dresden – B steht für Bigfoot

Jim Butcher
Ein kurzer Fall für Harry Dresden – B steht für Bigfoot

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Showdown in der Cafeteria

Klappentext:

Mein Name ist Harry Blackstone Copperfield Dresden, und obwohl ich ein ech­ter Magier bin, gibt es bei wei­tem selt­sa­mere Per­so­nen als mich in Chicago. Dies­mal heu­erte mich ein be­sorg­ter Vater an, sei­nen Sohn in der Schule zu be­schüt­zen. Der Junge wurde offen­bar schlimm ge­mobbt. Für den Auf­trag war es nötig, dass ich mich under­cover als Haus­meis­ter in der Schule auf­hielt. Wa­rum ich als Magier den Fall über­haupt an­nahm? Der Vater ist ein Big­foot, sein Sohn zur Hälfte Mensch, und die Übel­täter sind … Aber lesen sie selbst!

Rezension:

Privatdetektiv Harry Dresden bekommt einen Anruf, in dem ein poten­zi­eller neuer Kli­ent um einen außer­ge­wöhn­lichen Treff­punkt mit­ten im Wald bit­tet. Natür­lich be­fürch­tet er zu­nächst eine Falle, doch dann stellt sich heraus, dass sein Klient ein Big­foot ist. Des­sen Sohn, der eine mensch­liche Mut­ter hat, wird in der Schule ge­mobbt. Um der Sache auf den Grund zu gehen, muss sich Harry als Haus­meis­ter ver­dingen.

Nachdem ich von der 1. Harry-Dresden-Kurzgeschichte („Wieder­er­wach­ter Glaube“) eher ent­täuscht war, konnte diese mich er­heb­lich mehr be­geis­tern. Damit er­weist es sich als gut, dass ich Jim But­chers Urban-Fan­tasy-Detek­tiv-Reihe doch noch eine Chance ge­ge­ben habe. Meine Ver­su­chung, auch den Ro­ma­nen mal einen Ver­such zu­zu­ge­ste­hen, hat sich damit wie­der deut­lich ge­stei­gert.

Dass es in der Story um mehr als nur normales Mobbing unter Kin­dern geht, ver­wun­dert na­tür­lich wenig. Die vom Prota­gonis­ten in der 1. Per­son er­zähl­ten Er­eig­nisse funktio­nie­ren aber trotz ihrer Kürze und können Fans des Gen­res mit ihrer un­ge­wohn­ten Kom­bi­na­tion be­kann­ter Ele­mente über­raschen.

Fazit:

Der 2. Versuch einer Kurzgeschichte im Harry-Dresden-Universum fällt deut­lich über­zeu­gen­der als sein Vor­gänger aus.

.

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Lynouna – 3 – Die Prüfung der weißen Hexe

Liesa Marin
Lynouna – 3 – Die Prüfung der weißen Hexe

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Der Job des Hausmeisters

Klappentext:

Lucy hat in der Schule einiges nachzuholen und es ist nicht wirklich hilf­reich, erneut als Opfer hin­ge­stellt zu wer­den. Jetzt, da sie doch end­lich neu an­fangen kann! Auch ihre Be­zie­hung zu Zayn wird auf eine harte Probe ge­stellt, denn eine Leh­rerin zeigt Inte­resse an ihrem gut aus­sehen­den Vam­pir. Plötz­lich steht er kurz davor, Lucys Ge­heim­nis zu lüf­ten, so­dass sie schnells­tens eine Mög­lich­keit fin­den muss, Aure­lia, die sich noch immer im Seelen­split­ter be­fin­det, zu hel­fen. Als zu­dem be­kannt wird, dass auch noch eine Prü­fung durch den Rat an­steht, wird Lucy klar: Die­ses Mal steht mehr auf dem Spiel, als nur eine schlechte Note. Sollte sie nicht be­ste­hen, wird ihr nicht nur die Frei­heit ge­nom­men, son­dern wo­mög­lich auch jedes Recht auf ein nor­males Leben.

Rezension:

Da Lucys magische Fähigkeiten nie ausgebildet wurden, hat sie an der Schule, die sie jetzt be­sucht, eini­ges nach­zu­holen. Ob­wohl ihre wahre Iden­tität vor Schule und Mit­schü­lern ge­heim­ge­hal­ten wird, fin­den sich auch hier wie­der Wider­sacher. Zayn, der zu Lucys Schutz als Sport­lehrer ein­ge­schleust wurde, muss sich unter­des­sen vor den Nach­stel­lungen einer Kolle­gin ret­ten. Und zu allem Über­fluss ist Aure­lias Seele auch noch nicht aus dem Spiel …

Meine in der Rezension von Band 2 („Verbundene Seelen“) geäußerte Er­war­tung, dass sich Band 3 wie­der hand­lungs­reicher zeigt, hat sich be­wahr­hei­tet. Falsch lag ich da­ge­gen damit, hier das Finale und den End­kampf zu er­war­ten. Im Gegen­satz zu mei­ner Ver­mu­tung han­delt es sich bei Liesa Marins Mehr­tei­ler näm­lich nicht um eine Tri­logie, son­dern um eine Penta­logie.

Natürlich steht weiterhin die junge Hexe, die sich in ihre neue Rolle erst hinein­fin­den muss, als Prota­gonis­tin im Fokus. Dem Vam­pir Zayn fällt zwei­fel­los der Sta­tus des Co-Prota­gonis­ten zu. Wäh­rend seine Zu­ord­nung zu Lucys Seite jedoch nicht zu be­zwei­feln ist, kommt aller­dings die Frage auf, wel­chem (mensch­lichen) Alter sein äußeres Er­schei­nungs­bild ent­spricht, wenn so­wohl die 16-jäh­rige Lucy als auch eine (eben­falls vam­piri­sche) Leh­rerin Inter­esse für ihn zei­gen. Im Ge­gen­satz zu vie­len ähn­lichen ro­man­tischen Ele­men­ten im Be­reich der jugend­lichen Fan­tasy rückt die­ser Aspekt hier aber nie stö­rend in den Vor­der­grund. Das Ende des Buches lässt auch dies­mal wie­der völ­lig offen, in welche Rich­tung sich das Ge­sche­hen im kom­men­den Band 4 ent­wickeln könnte.

Weiterhin hält die Autorin erwartungsgemäß an der Erzählstruktur fest, meh­rere Charak­tere wechsel­weise als Ich-Erzäh­ler agie­ren zu las­sen.

Fazit:

Noch kommt die Protagonistin dieser Urban-Fantasy-Penta­logie dem Ziel, ihren Vater aus­zu­schal­ten, nicht nen­nens­wert näher.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Lynouna – 2 – Verbundene Seelen

Liesa Marin
Lynouna – 2 – Verbundene Seelen

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die andere Seite des Spiegels

Klappentext:

Ein Kuss von Zayn! Wie lange hat die junge Hexe Lucy davon ge­träumt? Als es je­doch end­lich pas­siert, fällt sie in Ohn­macht und wacht an einem frem­den Ort wie­der auf. Un­fähig, etwas da­ge­gen zu tun, muss Lucy mit an­sehen, dass sich eine fremde Seele in der Zwi­schen­zeit in ihrem Kör­per ein­ge­nis­tet hat und ihr Leben kon­trol­liert. Die kleine Hexe setzt alles daran, zu­rück in ihren Kör­per zu kom­men, aber das ge­stal­tet sich außer­ge­wöhn­lich schwie­rig. Ihre ein­zige Hoff­nung scheint je­mand zu sein, der schon seit Jah­ren als ver­schwun­den gilt. Fin­det Lucy einen Weg aus ihrem Ge­fäng­nis, oder muss sie dabei zu­sehen, wie ihre Freunde einer Be­trü­gerin schutz­los aus­ge­lie­fert sind?

Rezension:

Der Seele von Zayns Ex-Verlobter Aurelia ist es gelungen, Lucys Seele ein­zu­ker­kern und ihren Kör­per zu über­neh­men. Doch nie­mand merkt etwas. Wie kann Lucy es schaf­fen, sich be­merk­bar zu machen und ihren Kör­per zu­rück­zu­be­kom­men? Unter­des­sen ver­suchen alle, Lucy zu be­schüt­zen und auf den be­vor­ste­hen­den Kampf vor­zu­be­rei­ten – ohne zu ahnen, dass in Lucys Kör­per in Wirk­lich­keit Aure­lia steckt.

Im Mittelteil ihrer „Lynouna“-Trilogie konzentriert sich Liesa Marin ganz auf den Kampf um Lucys Kör­per. Das führt aller­dings dazu, dass der Leser den Ein­druck ge­winnt, es hier mit dem Cliché-mäßig ruhi­gen Mittel­teil der­arti­ger 3-teili­gen Werke zu tun zu haben. Auch wenn die Ge­schichte weiter­hin ge­fal­len kann (und mir auch dies­mal wie­der 4 Sterne wert ist), kommt die Ge­samt­hand­lung doch nicht so recht voran. Lei­der haben sich auch Logik­lücken (oder zu­min­dest nicht aus­reichend er­klärte Plot­ele­mente) ein­ge­schlichen. Auf diese kann ich aller­dings nicht näher ein­ge­hen, ohne zu viel zum Ge­sche­hen zu ver­ra­ten. Für das Finale bleibt zu hof­fen, dass die Story sich dort wie­der mit­reißen­der ent­wickelt. Da dort der (hoffent­lich) große End­kampf an­ste­hen dürfte, bin ich in die­sem Punkt aber opti­mis­tisch.

Die grundlegende Erzählweise bleibt natürlich unverändert, wenn man davon ab­sieht, dass dies­mal zu­sätz­lich zu Lucys und Zayns Per­spek­tive Aure­lias hin­zu­kommt, so­dass es jetzt 3 Ich-Er­zäh­ler sind, die sich ab­wech­seln. Aus wes­sen Per­spek­tive die Ge­schichte ge­rade er­zählt wird, wird aller­dings immer aus­drück­lich ge­nannt.

Fazit:

Mit diesem Band durchläuft die Urban-Fantasy-Trilogie um Lucy an­schei­nend den tradi­tio­nell etwas schwä­cheren Mittel­teil.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Fabelheim – 3 – Schattenplage

Brandon Mull
Fabelheim – 3 – Schattenplage

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Hans Link

Besuch aus der Vergangenheit

Klappentext:

Fabelheim, das Schutzreservat für magische Kreaturen, wird noch immer be­droht. Die ge­heim­nis­volle Ge­sell­schaft des Abend­sterns hat ihre Be­mü­hungen, Ken­dra, ihren Bru­der Seth und ihren Groß­vater Søren­sen in die Knie zu zwingen, nicht auf­ge­ge­ben. Jetzt brei­tet sich die ge­heim­nis­volle Schat­ten­plage aus, die Wesen des Lichts in Krea­turen der Fins­ter­nis ver­wan­delt. Bei der Ver­tei­di­gung der guten Feen muss Steh über sich selbst hinaus­wach­sen und er­ken­nen, wozu er wirk­lich fähig ist – oder aber Fabel­heim wird unter­ge­hen.

Rezension:

Während alle noch darüber grübeln, ob Vanessas Warnungen ernst­zu­neh­men sind, be­gin­nen die Er­eig­nisse sich zu über­schla­gen. Die Rit­ter der Mor­gen­däm­mer­ung wol­len Ken­dra trotz ihrer erst 14 Jahre als Mit­glied an­wer­ben. Wäh­rend sie zu einer ge­fähr­lichen Reise nach Ari­zona auf­bricht, droht Fabel­heim der Unter­gang. Immer mehr eigent­lich freund­liche Wesen schei­nen die Seite zu wech­seln und ‚dunkel‘ zu wer­den. Wel­che Macht kann das be­wirken?

Im Gegensatz zum Übergang von Band 1 (ohne zusätzlichen Episoden­titel) zu Band 2 („Die Ge­sell­schaft des Abend­sterns“), wo Bran­don Mull hand­lungs­mäßig ein gan­zes Jahr ver­ge­hen ließ, star­tet Band 3 nur we­nige Wochen nach dem Finale des sei­nes Vor­gängers. Gleich zu Be­ginn wer­den die Søren­sen-Ge­schwis­ter vor­über­ge­hend ge­trennt, und die Kapi­tel ver­fol­gen wechsel­weise die Er­leb­nisse Ken­dras und Seths. Spä­ter ver­einen sich beide Hand­lungs­stränge aller­dings wie­der. Die Dra­ma­tik sowie die Opfer­zahl stei­gen im Ver­gleich zum 2. Band erneut deut­lich. Auch ler­nen die bei­den jungen Prota­gonis­ten und mit ihnen wir Leser wei­tere Be­woh­ner des Reser­vates ken­nen. Das Ende lässt er­neut zahl­reiche Ent­wick­lungs­rich­tungen für das zu­künf­tige Ge­schehen offen. Dies­mal kann oder muss man aller­dings er­war­ten be­ziehungs­weise be­fürch­ten, dass er­neut 1 Jahr in der Hand­lung ver­ge­hen wird, bis wir Ken­dra und Seth in Band 4 wieder­be­geg­nen wer­den.

Der Autor belässt es erwartungsgemäß weiterhin bei den ge­wohn­ten Stil­mit­teln, wo­bei je­doch fest­zu­stel­len ist, dass sich Seth, der am An­fang nur der kleine Bru­der der Prota­gonis­tin war, immer mehr in Rich­tung eines gleich­be­rech­tig­ten Co-Prota­gonis­ten ent­wickelt.

Fazit:

Diese Urban-Fantasy-Reihe mit jungen Protagonisten entwickelt sich mit jedem Band zu einem immer über­zeu­gen­deren Ge­samt­werk.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Lynouna – 1 – Das Erbe der weißen Hexe

Liesa Marin
Lynouna – 1 – Das Erbe der weißen Hexe

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Pegasus-Einhorn und Dämonenkatze

Klappentext:

Was braucht man, um ein Leben kontrollierter Durchschnittlichkeit zu zer­stö­ren? Einen von sich selbst extrem über­zeug­ten Vam­pir, magi­sche Kräfte und eine Ver­gangen­heit, die aus Lügen be­steht!

Lucy Black, ein ganz normales Mädchen, will nichts anderes, als ein be­schau­liches und ruhi­ges Leben. Das scheint auch all­mäh­lich zu klap­pen, zu­min­dest bis an ihrem sech­zehn­ten Ge­burts­tag Zayn auf­taucht und ihr nichts anderes als Chaos be­schert. Er ver­kün­det, sie wäre eine Hexe und müsse das magi­sche Reich Lynouna ret­ten. Da­von hat der rot­haa­rige Bücher­wurm je­doch noch nie etwas ge­hört.

Was ist die Wahrheit? Gibt es tatsächlich ein Land voller Magie? Und ist Lucy wirk­lich dazu be­stimmt, etwas Be­son­deres zu voll­bringen und ein gan­zes Land vor gro­ßem Un­glück zu be­wah­ren?

Rezension:

Lucy hat zwar kaum Freunde, lebt ansonsten aber ein geregeltes Leben. Das ändert sich aller­dings an ihrem 16. Ge­burts­tag. Zuerst er­fährt sie über­rasch­end, dass sie als Baby adop­tiert wurde, und dann taucht auch noch die­ser komi­sche Zayn auf. Der be­haup­tet doch tat­säch­lich, sie wäre eine Hexe – und er selbst sei ein Vam­pir. Bei ihrer leib­lichen Groß­mut­ter, einer Groß­hexe, er­fährt Lucy dann mehr. Doch das ist erst der An­fang ihrer Pro­bleme …

Mit diesem Buch startet Liesa Marin in eine jugendlich geprägte Urban-Fan­tasy-Tri­logie. Wie so oft in die­sem Gerne ist die junge Prota­gonis­tin sich an­fäng­lich ihrer Be­son­der­hei­ten und ihrer wah­ren Her­kunft nicht be­wusst. Zum Inven­tar der Story ge­hören neben Hexen und Vam­piren auch Wer­wölfe, Elfen und andere im Genre be­kannte Wesen. Eine Be­son­der­heit stellt aller­dings dar, dass das Gut-Böse-Schema sich nicht nach den unter­schied­lichen Wesen aus­rich­tet. Über­all gibt es so­wohl posi­tive als auch nega­tive Charak­tere. In die­sem Auf­takt­band geht es vor allem darum, der Prota­gonis­tin (und natür­lich den Lesern) die Wesen und die Zu­sam­men­hänge nahe­zu­bringen. Er endet in einem Cliff­hanger, der wohl eine wich­tige Wen­dung für den Folge­band ein­lei­ten dürfte. Die Ge­schichte ist bis­her interes­sant und die Charak­tere weit­ge­hend glaub­wür­dig. Lei­der konnte die Auto­rin ge­wis­sen Roman­tasy-Ele­men­ten aller­dings nicht wider­ste­hen. Trotz­dem ver­spricht die wei­tere Ent­wick­lung interes­sant zu wer­den.

Die Autorin lässt den Erzählfokus zwischen der Junghexe und eigent­lichen Prota­gonis­tin Lucy und dem Vam­pir Zayn pen­deln, wobei beide dann je­weils als Ich-Erzäh­ler auf­tre­ten.

Fazit:

Diese Geschichte gewinnt der Grundidee, dass ein Jugendlicher über­rasch­end von der eige­nen magi­schen Her­kunft erfährt, neue Seiten ab.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Tales from Haven – 2 – Verloren

John Welante
Tales from Haven – 2 – Verloren

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Mutter-Tochter-Probleme

Klappentext:

Fünfzehn Jahre sind vergangen, seit der Weltenfresser besiegt wurde und Luna spur­los aus Haven ver­schwand. Doch die Ge­fahr ist noch nicht vorü­ber. Es gibt noch immer un­zäh­lige un­ent­deckte Arte­fakte der ers­ten Wel­ten­wan­derer, die das ganze Multi­ver­sum ins abso­lute Chaos stür­zen könn­ten. Als Ge­rüchte laut wer­den, dass eine Gruppe Men­schen in der Lage sei, nach Be­lie­ben Über­gänge in andere Wel­ten ent­ste­hen zu las­sen, be­schlie­ßen Diego, Gin­ger und der fan­tas­tische Meis­ter Lampe die­sen Ge­rüch­ten auf den Grund zu ge­hen. Aller­dings sind sie nicht die Ein­zi­gen, die hin­ter die Ge­heim­nisse der Gruppe kom­men wol­len. Stür­mi­sche Zei­ten ste­hen für das Netz­werk und un­sere Hel­den an.

Rezension:

Eine Gruppe Menschen springt zwischen Welten hin und her, die sich alle äh­neln und der Erde der 1920er Jahre ähn­lich sind. Gin­ger be­gibt sich auf die Suche und schließt sich der Gruppe an. Es han­delt sich um Gangs­ter, die den Wel­ten­wech­sel für Dieb­stähle nut­zen. Aber wo­her haben sie das Arte­fakt, nach Wunsch Por­tale zu er­schaf­fen? Und wo­hin ist Luna, die Toch­ter des legen­dären King, ver­schwun­den?

Zumindest die letzte Frage kann ich hier beantworten, denn es wird dem Leser ohne­hin gleich ganz am An­fang klar, dass sich hin­ter Gin­ger nie­mand anders als Luna ver­birgt. Das ver­sucht der Autor gar nicht zu ver­heim­lichen. In vie­len ande­ren Punk­ten kann die­ser Mit­tel­teil aus John We­lan­tes Urban-Fan­tasy-Wel­ten­reise-Tri­logie aller­dings über­raschen. Das fängt schon damit an, dass Jona­than, der Prota­gonist des 1. Ban­des, dies­mal so gut wie keine Rolle spielt. Statt sei­ner nimmt dies­mal Luna/Gin­ger die Prota­gonis­ten­rolle ein. Eine wei­tere Über­raschung be­steht darin, dass zwi­schen bei­den Bän­den meh­rere Jahre ver­gangen sind. Wegen der zahl­reichen Zeit­sprünge ist es aller­dings nicht leicht, die chrono­logi­sche Ab­folge der ein­zel­nen Ge­scheh­nisse rich­tig zu­sam­men­zu­puzzlen. Dem Leser wird in die­ser Be­zie­hung einige Auf­merk­sam­keit ab­ver­langt. Trotz­dem kann auch die­ser Band wie­der ge­fal­len, wobei die Außer­ge­wöhn­lich­keit der Story natür­lich er­heb­lich dazu bei­trägt. Ein wirk­lich schlüs­siges Ge­samt­bild aller Zu­sam­men­hänge dürfte sich erst im Finale der Tri­logie er­ge­ben.

Abgesehen vom Protagonisten- und somit Fokuswechsel entspricht die Erzähl­weise natür­lich weit­ge­hend der des 1. Ban­des.

Fazit:

Auch ohne die Vater-Tochter-Konfrontation kann dieses kom­plexe Raum-Zeit-Puzzle be­son­ders mit sei­ner Ein­zig­artig­keit über­zeu­gen.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Market of Monsters – 2 – Nur die Asche bleibt

Rebecca Schaeffer
Market of Monsters – 2 – Nur die Asche bleibt

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
.
Übersetzung: Jürgen Langowski

Monsterfutter

Klappentext:

Monster oder Heldin – wofür entscheidet sich Nita?

Nita hat es mithilfe ihres Gefängniswärters nicht nur geschafft, vom Schwarz­markt in den Tie­fen des Ama­zo­nas zu flie­hen, son­dern auch die­sen bei ihrer Flucht in Schutt und Asche zu legen. Doch es sind bereits Bil­der von ihr im Dark­net ge­lan­det, um sie als ganz be­son­dere Ware an­zu­prei­sen. Schnell wird ihr klar, dass sie ein Leben lang auf der Flucht sein wird, wenn es ihr nicht ge­lingt, das glo­bale Netz­werk der Mons­ter-Schwarz­märkte end­gül­tig aus­zu­schal­ten.

Rezension:

Nita ist knapp dem Markt der Monster entkommen, wo sie beziehungs­weise ihre Kör­per­teile ver­kauft wer­den soll­ten. Sie ist ein Wesen, das seine Zel­len re­ge­ne­rie­ren und be­ein­flus­sen kann, wes­we­gen sich viele er­hof­fen, der Ver­zehr von Tei­len ihres Kör­pers könnte diese Fä­hig­keit auf sie über­tra­gen. Die für men­schen­ähn­liche Wesen zu­stän­dige Be­hörde INHUP bringt sie zwar zu­rück nach Nord­amerika, doch auch dort er­weist sich Kovit als ihr ein­zi­ger Ver­trau­ter. Der ist aller­dings ein ge­fähr­liches Wesen, das sich von den Schmer­zen der Men­schen er­nährt.

Dieses Urban-Fantasy-Abenteuer mit deutlichen Drama-Anklängen gehört zu den Wer­ken, bei denen ich ver­se­hent­lich bei Band 2 ein­steige. Aller­dings las­sen sich die Vor­gänge des 1. Ban­des durch zahl­reiche Er­in­ner­ungen und Dia­loge recht gut er­ahnen.

Was Rebecca Schaeffer hier präsentiert, ist in diesem Genre recht un­ge­wöhn­lich. Trotz des rela­tiv jungen Al­ters der Prota­gonis­tin von 17 Jah­ren sollte man die­sen Mehr­tei­ler näm­lich keines­falls als Jugend­buch an­sehen. Weder die Prota­gonis­tin Nita selbst noch den Co-Prota­gonis­ten Kovit kann man als rund­um posit­ive Cha­rak­tere ein­stu­fen. Beide sind jeder­zeit bereit, Men­schen und andere ‚Mons­ter‘ zu opfern, wenn es ihnen wei­ter­hilft. Aller­dings wur­den beide eher von ihrem Um­feld in diese Rolle ge­drängt. So ge­sehen er­in­nern sie den Leser an ein klas­sisches Bonny-&-Clyde-Duo. Leichen blei­ben reich­lich zu­rück. Am Ende blei­ben einige Fra­gen des Ver­trau­ens offen, die sehr wahr­schein­lich die Grund­lage der Hand­lung des 3. Ban­des lie­fern dürf­ten. Er­wäh­nens­wert ist, dass die Auto­rin darauf ver­zich­tet, eine Lie­bes­ge­schichte ein­zu­bauen.

Darin, dass die Öffentlichkeit von der Existenz der andersartigen Wesen weiß, unter­schei­det sich die Ge­schichte von klas­sischer Urban Fan­tasy. Even­tuell müsste man den Hand­lungs­ort eher als Alter­nativ­welt de­fi­nie­ren, die un­serer an­sons­ten aller­dings sehr ähn­lich ist.

Die Autorin belässt den Erzähl-Fokus ständig auf ihrer Haupt­prota­gonis­tin. Trotz des poten­ziell dunk­len Grund­tons kann die ziem­lich blu­tige Ge­schichte über­zeu­gen.

Fazit:

Mit viel Blut und fließenden Gut-Böse-Grenzen fällt diese Urban Fan­tasy deut­lich aus dem Schema F des Gen­res.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Feuerlabyrinth

Saga K. Rosenthal
Feuerlabyrinth

St,rSt,rSt,rSt,bSt,b

Die Schwestern des Schicksals

Klappentext:

Einen Ausflug mit der ganzen Familie auf den Mittelaltermarkt? Die 15-jäh­rige Skuld kann sich wirk­lich Schö­ne­res vor­stel­len an einem hei­ßen Som­mer­tag – noch dazu, wenn ihre Mut­ter or­dent­lich sauer auf sie ist. Aber dann fin­det sich Skuld plötz­lich zu­sam­men mit einem feuer­spuck­en­den Drachen­baby in einer frem­den Welt wie­der. Einer Welt, in der Tag und Nacht durch eine schwankende Brücke ver­bun­den sind und ein ge­broch­enes Ver­sprechen die Träu­me und Hoff­nung aller Men­schen be­droht. Ver­folgt von Krä­hen begibt sie sich auf eine aben­teuer­liche Suche nach der Wahr­heit und einem Weg zu­rück nach Hause. Aber sie ist nicht alleine, denn da ist Adrian – viel­leicht sind Mittel­alter­märkte doch nicht so schlecht?

Rezension:

Skulds Eltern sind Mittelalterfans, und so bleibt ihr Jahr für Jahr nichts anderes übrig, als am obli­ga­to­ri­schen Fa­milien­aus­flug zum Mittel­alter­markt teil­zu­neh­men. Doch dies­mal lernt sie ein paar ältere Jungen ken­nen, von de­nen einer ihr trotz ihrer erst 15 Jahre an Ort und Stelle ein Tattoo sticht. Beim abend­lichen Tanz im Feuer­laby­rinth kommt es je­doch zu einem Un­fall, und Skuld fin­det sich samt ihrer neuen Freunde und eines jungen Dra­chens, der sie stark an ihren klei­nen Bru­der er­in­nert, in einer frem­den Welt wie­der.

Saga K. Rosenthal folgt in ihrem Buch dem Schema, dass sich eine Gruppe junger Men­schen un­er­war­tet in einer an­deren Welt wie­der­fin­det und einen Rück­weg suchen muss. Zu­dem er­fährt die 15-jäh­rige Prota­gonis­tin im Laufe der Hand­lung etwas über ihre Her­kunft, was ihr bis­her un­be­kannt war. Auch das ist in der jugend­lichen Urban Fan­tasy nicht un­ge­wohnt. Trotz­dem bie­ten beide Ele­mente immer wie­der die Grund­lage interes­san­ter Aben­teuer. In die­sem Fall tre­ten aller­dings auch ein paar Schwächen zu­tage. So neh­men bei­spiels­weise alle von der Wel­ten­reise Be­trof­fenen ihre Situ­ation viel zu gleich­gültig hin. Poten­ziell interes­sante Situ­ati­onen wer­den von der Autorin nicht wirk­lich ge­nutzt, an anderen Stel­len rea­gie­ren Charak­tere nicht nach­voll­zieh­bar. Auf diese Weise ver­schenkt sie Mög­lich­kei­ten, die eigent­lich interes­sante Idee zu einem wirk­lich über­zeu­gen­den Buch zu machen.

Der erzählerische Fokus wechselt zwischen verschiedenen Charak­teren, auch wenn die Prota­gonis­tin Skuld natür­lich im Mit­tel­punkt steht. Ein Per­so­nen- und Ortsr­egis­ter im An­hang hilft bei der Zu­ord­nung der Per­so­nen.

Fazit:

Die diesem Urban-Fantasy-Weltenreise-Abenteuer zugrundeliegende Idee wird in die­sem Buch leider nicht opti­mal um­ge­setzt.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Rosenfrost – 2 – Der Farbe der Lügen

Robyn Lumen
Rosenfrost – 2 – Der Farbe der Lügen

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Schwimmen mit Dumons

Klappentext:

Von einem Monster gefressen zu werden ist tragisch, aber noch schlim­mer ist es an Liebe zu ster­ben.

Mina Frost ist Monsterjägerin. Ihr Job: Die ahnungslose Menschheit vor den lebens­zer­stö­ren­den Dumons zu ret­ten.

Leider ist sie in ihrem Job eine Versagerin und ihr Monsterjäger­par­tner Fynn glänzt haupt­säch­lich durch Ab­wesen­heit, so dass die Dinge schnell häss­lich wer­den. Sehr häss­lich.

Das einzig Schöne an Minas Leben ist nur noch die Liebe. Doch auch die ent­puppt sich als trü­geri­sches Lügen­ge­spinst, das in einem töd­lichen Spiel endet.

Das ist der zweite Band und die Fortsetzung der Gestaltwandler-Trilogie ROSEN­FROST.

Wenn du liebenswerte Heldinnen, weniger liebenswerte Monster und magisch ver­flixte Liebe magst, dann atme tief durch und hol dir deine nächste Prise Rosen­frost!

Rezension:

Die Dumons, eigentlich friedliche Wesen aus Fynns Heimat­welt, zei­gen auf der Erde ein ganz ande­res Ge­sicht. Sie fal­len Men­schen an und machen diese aggres­siv, ja töten sie sogar. Mina steht ihnen weit­ge­hend hilf­los gegen­über, denn als an­ge­hen­der Mons­ter­jägerin fehlt ihr noch die Aus­bil­dung. Und ihr ‚Aus­bil­der‘ Fynn ist nicht auf­find­bar …

Mit diesem Band setzt Robyn Lumen ihre Geschichten rund um die Ge­schöpfe aus Aeri­lia fort. Nach der „Silber­blut“-Hexa­logie und dem Auf­takt­band der „Rosen­frost“-Tri­logie („Der Traum des Wand­lers“) sind wir hier im Mittel­teil letz­terer an­ge­langt. Von einem tradi­tio­nell ruhi­geren Mittel­band kann aller­dings keine Rede sein. Die Hand­lung kon­zen­triert sich (neben diver­sen aerili­ani­schen Wesen) ganz auf Mina und Fynn, wäh­rend das Prota­gonis­ten-Ge­spann der Hexa­logie rund um Arjun dies­mal keine Rolle spielt, da es in ande­ren Wel­ten unter­wegs ist. Im Fokus die­ses Ban­des steht ganz die Be­frei­ung be­fal­lener Men­schen von den Dumons und wie man mit letz­teren wei­ter ver­fah­ren soll. Die Auf­lösung die­ser Pro­ble­matik stellt eine Über­raschung dar, wobei auch da noch ein paar Fragen für den kom­men­den Band offen blei­ben. Für die­sen lässt ein Cliff­hanger eine ganze Reihe an Mög­lich­keiten offen.

Mina bleibt natürlich weiterhin die Ich-Erzählerin, was speziell bei ihren Ge­danken­gängen über Fynn für einige humor­volle Miss­ver­ständ­nisse sorgt. Da bleibt nur zu hof­fen, dass der ab­schlie­ßende Band der Tri­logie kei­nen end­gül­tigen Ab­schied von Aeri­lia dar­stel­len wird.

Fazit:

Auch die ‚süße Zunge’ kann nicht alle Probleme zwischen Men­schen und Aerili­anern lösen, be­son­ders wenn man­che dage­gen immun sind.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!