Barathrum – 3 – Konfrontation

Nikolaus Jankowitsch
Barathrum – 3 – Konfrontation

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

In den Ruinen des Krankenhauses

Klappentext:
Im Jahr 2051 wird die Erde von weltweit auftretenden Naturkatastrophen und verheerenden Kriegen verwüstet – die Menschheit findet sich am Rand der Auslöschung wieder. Dieser Moment gilt als Beginn einer neuen Zeitrechnung: der Stunde Null. 32 Jahre danach: Die Einwohner der befestigten Stadt Vegas werden von Skinner und dessen Legion bedroht – einer tausende Krieger starken Fraktion, welche nichts als Zerstörung und Leid hinterlässt. Joshua und eine kleine Gruppe tapferer Bewohner versucht unterdessen das ferne, von blutrünstigen Kreischern überrannte und zerstörte New York zu erreichen und die für Vegas lebenswichtige Ausrüstung zu beschaffen. Im dritten Teil der Barathrum-Reihe erleben LeserInnen mit Joshua zusammen den weiteren Verlauf der aufregenden Reise nach New York sowie die Ereignisse, welche sich in der ehemaligen Metropole entfalten.

Rezension:
Während Vegas des zu erwartenden Angriffs harrt, ist die ausgesandte Expedition unter Joshuas Leitung unterwegs, um in den Überresten New Yorks dringend benötigte Ausrüstung zu besorgen. Um so näher sie der Ostküste kommen, desto mehr Aktivitäten des Rest-Militärs machen sich bemerkbar. Dumm nur, dass Joshua wegen des Zwischenfalls in Area 51 ganz weit oben auf dessen Feindesliste steht. Endlich in New York angekommen, stellt sich jedoch heraus, dass sich die Beschaffung der versprochenen Sachen nicht ganz so problemlos wie erwartet gestaltet. Zudem ist den Militärs Joshuas Ankunft nicht verborgen geblieben.
Knüpfte Band 2 „Eskalation“ nur recht lose an den relativ eigenständigen Band 1 an, erweist sich Band 3 als direkt Fortsetzung des Vorgängers. Selbstverständlich bleibt Nikolaus Jankowitsch auch hier den eingeführten Mustern treu. Vom Endzeit-Western-Fealing wird sich mit Erreichen der Großstadt natürlich vorübergehend verabschiedet. Bei aller Action und Gewalt entwickelt das Geschehen allerdings auch einen gewissen humoristischen Zug, wenn der Protagonist bei seinen Versuchen, Ärger und Gefahren möglichst weit aus dem Weg zu gehen, immer wieder im Zentrum des Geschehens landet und seinen Heldenstatus dabei ungewollt immer fester zementiert. Das alles gipfelt diesmal in einem furiosen Showdown, der die Reste New Yorks erschüttert. Allein dieser macht „Konfrontation“ zum bisher besten Band der „Barathrum“-Reihe und steigert die Erwartungen an den folgenden (wahrscheinlich) letzten Band.

Fazit:
Das postapokalyptische Abenteuer erreicht mit Band 3 einen actionmäßigen Höhepunkt.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Advertisements

Mystery Girls – 2 – Der Neuanfang

Lucy May
Mystery Girls – 2 – Der Neuanfang

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Rätselhafte Mitbewohner

Klappentext:
Katies neues Leben in New York – Kann sie vergessen, wer sie ist?
Für alle Fans von Rose Snow und Kirsten Storm
Nachdem Katie Collins ihre außergewöhnlichen Kräfte entdeckt hat und weiß, in welche Gefahren sie damit sich und ihre Freunde gebracht hat, verlässt sie ihre Heimatinsel St. Jeremy – und mit ihr alle Menschen, die ihr am Herzen liegen. Unter einem anderen Namen beginnt sie ein neues Leben in New York. Doch schon bald wird ihr klar, dass ein neuer Name allein die Schatten der Vergangenheit nicht vertreibt. Entsetzt muss sie feststellen, dass ihre Feinde ihr bereits wieder auf der Spur sind …

Rezension:
Nachdem Katie in Band 1 („Das Erbe“) die Besonderheiten ihres Daseins in Erfahrung gebracht hat, macht sie sich in Begleitung Miss Maines auf den Weg in die USA, um ihre totgeglaubten Eltern wiederzusehen. Die Organisation, für die Miss Maine arbeitet, will ihr eine neue Identität verschaffen, um es ihren Verfolgern unmöglich zu machen, sie aufzufinden. Doch das Wiedersehen mit den Eltern schiebt sich immer weiter hinaus. Um ihre Spur endgültig zu verwischen, soll Katie zuvor monatelang in New York zur Schule gehen.
Sollte der Leser nach dem 1. Band der „Mystery Girls“-Reihe erwartet haben, dass in dieser Fortsetzung die SciFi-Elemente um Katies gentechnische Veränderungen in den Fokus der Handlung rücken, wird er enttäuscht. Nach einem sehr ruhigen Anfang, der sich ganz auf die seelische Aufarbeitung der komplett abgebrochenen Beziehung der Protagonistin zu ihrem alten Freundeskreis konzentriert, wird das Thriller-Element für den Rest des Buches beherrschend. Katies besondere Fähigkeiten werden zwar immer wieder am Rande erwähnt, treten in der Handlung selbst aber nur sehr selten über die verbesserte Rich- und Hörfähigkeit hinausreichend in Erscheinung.
Lucy Mays Reihe bleibt auch in diesem Band weiterhin ein Thriller mit Elementen des Entwicklungsromans. Als solcher ist das Buch allerdings durchaus gut lesbar, zumal die Autorin auch hier wieder auf eine ausufernde Liebesbeziehung verzichtet, was diese Reihe positiv von anderen Jugendbüchern, bei denen Mädchen dieses Alters im Zentrum stehen, abhebt. Verbunden mit dem guten, fesselnden Erzählstil kann auch dieser Band seine Leser fesseln, sofern diese nicht zwingend einen handlungstragenden Phantastik-Plot erwarten.

Fazit:
Ein lesenswerter Jugend-Thriller, bei dem phantastische Elemente allerdings nur eine untergeordnete Rolle spielen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Anathen-Saga – 1 – Die Kreuzler von Kadmos

Julian B. Simon
Anathen-Saga – 1 – Die Kreuzler von Kadmos

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Das Verschwinden in der Eifel

Klappentext:
In und um das Eifelstädtchen Schleiden verschwinden plötzlich Menschen, spurlos und ohne den geringsten Hinweis auf ihr Schicksal. Kriminalrat Heitermann steht vor einem stetig größer werdenden Rätsel. Einem Rätsel, dessen Ungeheuerlichkeit erst die beiden vierzehnjährigen Freunde Maximilian und Frank auf die Spur zu kommen scheinen.
In einer ihnen bis dahin unbekannten Höhle stoßen sie auf die sterblichen Überreste eines Mannes, der vor über einhundert Jahren in dieser Höhle ein gewaltsames Ende fand. Außerdem finden sie sein leider nur fragmentarisch erhaltenes Tagebuch – in dem ebenfalls von verschwundenen Menschen berichtet wird. Die Ausführungen legen den Schluss nahe, dass diese Menschen an einen Ort gebracht wurden, der sich nicht auf der Erde befindet.
Weil ihnen niemand glauben will, machen sich die Jungs auf eigene Faust auf die Suche nach weiteren Beweisen und werden bald selbst zu Gejagten …

Rezension:
Als sein Hund sich losreißt, um ein Kaninchen zu verfolgen, stößt Maximilian auf eine unentdeckte Höhle. Gänzlich unentdeckt ist die aber doch nicht, wie ihm kurz darauf ein darin liegendes Skelett verrät. Neben diesem liegen auch noch sehr merkwürdige technische Geräte und alte Aufzeichnungen, die Maximilian und sein Kumpel Frank nicht entziffern können. Bald kommt den beiden der Verdacht, dass es einen Zusammenhang mit den in letzter Zeit in der Gegend spurlos verschwindenden Menschen geben könnte. In letzterem Fall ist die Polizei völlig ratlos, denn vom Fund der Jungen weiß sie natürlich nichts. Und die haben vorerst nicht vor, irgendwelche Erwachsenen einzuweihen.
Julian B. Simons Buch ist genremäßig schwer einzuordnen. Auch wenn dem Leser spätestens bei den mysteriösen Gegenständen in der Höhle klar wird, dass er entweder SciFi oder Fantasy vor sich hat, liest sich das Buch über weite Strecken eher wie ein Thriller mit Krimielementen. Erst kurz vor dem Ende dieses Bandes gelangt der SciFi-Aspekt deutlicher in den Handlungsfokus.
Auf wie viele Bände die „Anathen-Saga“ angelegt ist, wird nirgends verraten. Vermutlich dürften es einige Bände sein, denn selbst der im Reihentitel verwendete Begriff „Anathen“ wird im vorliegenden Buch kein einziges Mal erwähnt. Auch der Begriff „Kreuzler“ aus dem Titel dieses Bandes taucht erst wenige Seiten vor dem Ende erstmals auf. Die Zusammenhänge sind nach diesem Band 1 nicht ansatzweise erahnbar. Beispielsweise handeln einige wenige Kapitel in einer anderen, noch äußerst rückständigen Welt, ohne dass der Zusammenhang mit der Haupthandlung in der Eifel unserer Gegenwart erkennbar ist. Wie diese mittelalterlich wirkende Welt mit den utopischen Handlungskomponenten vereinbar ist, ist noch ein absolutes Rätsel, zu dem man nach dem Lesen dieses Buches höchstens Theorien aufstellen kann.
Obwohl das phantastische Element so zurückhaltend eingesetzt wird, führt der sehr spannende Erzählstil des Autors, dessen in seiner Vita erwähnte ‚Heimat‘ in der Kriminalliteratur nicht zu verleugnen ist, dazu, dass man es nach dem Lesen dieses Bandes kaum erwarten kann, zu erfahren, wie es weitergeht. Mit seinen glaubwürdigen Charakteren und der gekonnten Verknüpfung unterschiedlicher Genres verdient diese Reihe eine ausdrückliche Leseempfehlung.

Fazit:
Dieser Auftakt einer Urban-SciFi-Reihe ist äußerst vielversprechend und weckt die Lust aufs weitere Geschehen sowie Aufklärung der Rätsel.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Hugendubel
.
auch als Hardcover bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Lichtstein-Saga – 1 – Aquilas

Nadine Erdmann
Die Lichtstein-Saga – 1 – Aquilas

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Im Zeichen des Engelslichts

Klappentext:
Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen.
Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die Barriere zwischen den Welten durchschreitet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert – und ihrer Bestimmung. Die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen.

Rezension:
Die 17-jährige Liv weiß, dass sie adoptiert wurde. Von ihren leiblichen Eltern hat sie jedoch nie irgendetwas erfahren. Eines Morgens wacht sie jedoch nicht in ihrem Zimmer, sondern an einen ihr unbekannten Ort auf. … und wird von einer Fee begrüßt. Liv erfährt, dass sie in Interria, einer anderen Welt, und eine der von dort stammenden 4 Cays ist, die zu ihrer Sicherheit als Babys in unsere Welt gebracht wurden. Die Aufgabe Livs und ihrer Schicksalsgefährten ist es, die Öffnung eines Portals zum Schattenreich zu verhindern. Dazu müssen sie die 4 Lichtsteine, die bei 4 verschiedenen Völkern verwahrt werden, vereinen. Doch es gibt Kräfte, die genau das verhindern wollen und dabei auch vor Gewalt nicht zurückschrecken.
Der Ausgangspunkt von Nadine Erdmanns Fantasy-Tetralogie ist nicht ganz neu. Jugendliche oder Kinder, die unerwartet erfahren, dass sie ursprünglich aus einer anderen Welt stammen, begegnet man in der Urban Fantasy hin und wieder. Allerdings erweckt zumindest dieser Auftakt-Band den Eindruck, dass das „Urban“ im weiteren Verlauf der Geschichte wahrscheinlich keine nennenswerte Rolle spielen dürfte, denn gegenwärtig spricht nichts dafür, dass unsere Welt in den kommenden Bänden nochmals eine Rolle spielen wird. Auszuschließen ist es natürlich nicht.
Nach dem Kennenlernen der Protagonistin wird der Leser zusammen mit dieser ohne große Vorbereitung ins große Abenteuer geschmissen. Der Einführung ihrer neuen Gefährten wird dabei nicht allzu viel Raum gelassen. Die lernt man erst nach und nach etwas besser kennen. Das führt dazu, dass erst mit dem Aufbruch zur Mission Schwung in die Handlung kommt. Ab hier wird diese aber interessant. Dabei benutzt die Autorin eine sehr direkte Erzählweise, bei der die Perspektive auch mal zwischenzeitlich auf anderen Charakteren liegt.
Die geschaffene Welt sowie die noch offenen Rätsel führen dazu, dass das Interesse am weiteren, in den folgenden Bänden kommenden Geschehen geweckt wird.

Fazit:
Der Start in ein Fantasy-Abenteuer folgt teilweise bekannten Mustern, bietet aber andererseits genug Eigenständiges, um spannend zu sein.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Taylor-Chroniken – 2 – Henris Diamant

Betty J. Wendl
Die Taylor-Chroniken – 2 – Henris Diamant

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Welten-Hopping

Klappentext:
Helena hat den blauen Diamant berührt und kommt in einer neuen Welt zu sich. Sie hat ihr Gedächtnis verloren und muss sich erst mühsam daran gewöhnen, jetzt anders zu sein. Benedikt bietet sich an, ihr zu helfen. Doch kann sie ihm trauen? Kann sie überhaupt jemandem trauen? Und welche Rolle spielen die Zwillinge Julian und David?
Der zweite Band der Taylor-Chroniken mit noch mehr Welten und noch mehr Abenteuern die Helena, David, Julian und Benedikt bestehen müssen. Das Buch ist für ältere Jugendliche und Erwachsene geeignet.

Rezension:
Helena hat den Diamanten berührt und ist in Alpha spurlos verschwunden. Zu ihrem Glück leitet Benedikt in allen Welten, in denen es ihn gibt, sofort die Suche nach ihr ein und findet sie in Omega. Genau wie Benedikt kann Helena jetzt nicht mehr transferieren – aber das ist das kleinste Problem, denn beide sind jetzt permanent mit allen ihren Persönlichkeiten in den unterschiedlichen Welten verbunden. Sie beschließen, diese Tatsache vorerst als ihr Geheimnis zu bewahren. Schon bald stellt sich jedoch heraus, dass die Machtkämpfe unter den Angehörigen der 3 Familien weit komplexer sind, als Helena bisher erkannt hatte. Obendrein muss sie auch noch mit ihren Existenzen in weiteren Welten zurechtkommen.
Endete Band 1 der „Die Taylor-Chroniken“-Trilogie mit Helenas Verschwinden in Alpha, schließt Band 2 mit ihrem Auffinden in Omega unmittelbar an. Während es im 1. Band zunächst noch schwerfiel, den Durchblick in den zahlreichen Welten und den jeweiligen Inkarnationen der beteiligten Personen zu behalten, stellt das jetzt ein weit geringeres Problem dar. Ob das ausschließlich daran liegt, dass der Leser Betty J. Wendls komplexes Weltengefüge mittlerweile kennt, oder auch daran, dass die Protagonistin, der die Geschichte wahrnehmungsmäßig stets folgt, mittlerweile in der Lage ist, die Welten bewusst und meist kontrolliert zu wechseln, sei dahingestellt. Jedenfalls fällt es jetzt leicht(er), dem weltenübergreifenden Geschehen zu folgen. Dafür kommen die Intrigen, in denen die Handelnden verstrickt sind, jetzt ganz in den Fokus. Die Handlung wird dabei immer spannender, sodass es schwerfällt, dass Buch zwischendurch mal aus der Hand zu legen. Der einzige Negativpunkt, dem man der Geschichte anlasten kann, ist, dass auch die Lovestory jetzt stark in den Brennpunkt gerät.
Bei diesem extrem komplexen und immer spannender werdenden Urban-Fantasy-Abenteuer darf man auf den abschließenden Band sehr gespannt sein. Welche Überraschungen werden wohl noch auf Helena und die Leser warten?

Fazit:
Betty J. Wendls Parallelwelten-Fantasy bleibt auch im Mittelteil der Trilogie höchst spannend.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Das Erbe der Macht – 13 – Onyxquader

Andreas Suchanek
Das Erbe der Macht – 13 – Onyxquader

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Geheimnisse des Schwarzmarktes

Klappentext:
Während Jen alles daransetzt, Alex die Erinnerung zurückzugeben, versucht Johanna, den Onyxquader zu erhalten. Doch das mächtige Artefakt scheint dem Untergang geweiht.
Unterdessen macht Moriarty eine verblüffende Entdeckung.
Der Auftakt zur 2. Staffel.

Rezension:
Der Onyxquader, eines der bedeutsamsten magischen Artefakte der Lichtkämpfer, droht zu zerbrechen. Es stellt sich jedoch heraus, dass dieser eine Überraschung birgt, die niemand vermutet hätte. Aber auch Jen sorgt mit ihren Versuchen, Alex seine Magie zurückzugeben, für reichlich Durcheinander. Und die Schattenkrieger sind unterdessen natürlich auch nicht gänzlich inaktiv …
Die Pause nach der 1. Staffel und dem Sonderband „Die Chronik der Archivarin“ war recht lang, doch kaum in die neue Staffel gestartet, zieht Andreas Suchanek wieder alle Register. Auch ohne nennenswerte Kampfhandlungen geht es im neuen Band fast pausenlos hoch her. An allen Schauplätzen ist Bewegung, die gewohnte Ordnung droht mehr und mehr zu zerbrechen. Auch die Handlungen einiger Protagonisten, die sich durch die vorausgegangenen Ereignisse nicht mehr bedingungslos vertrauen, trägt dazu bei. Die Veränderungen aus der zurückliegenden Handlung überfordern manchen.
Wie man es als Gewohnheitsleser der Reihe gewohnt ist, bricht der Autor mit jeder gelösten Frage eine ganze Anzahl neuer los, sodass es wohl auch in den folgenden Bänden nicht langweilig werden dürfte. Man muss dieser Urban-Fantasy-Reihe weiterhin extremes Suchtpotenzial bescheinigen.

Fazit:
So gut, wie die 1. Staffel endete, geht es in der hier beginnenden 2. nahtlos weiter. Für Genre-Freunde definitiv suchtgefährdend!

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Zeitwanderer – 1 – Bündnisse

Sarah Cepin
Die Zeitwanderer – 1 – Bündnisse

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Ein Wikinger unter Briten

Klappentext:
„Ein Apfel … Askr beäugte die runde Frucht eindringlich. Ob Iduna, die Göttin der Jugend und des ewigen Lebens, ihm einen ihrer goldenen Zauberäpfel untergeschoben hatte, um seine Zeit anzuhalten, wie sie es einst mit den Göttern getan hatte? …“ Nach einem Schiffsunglück hat der Wikinger Askr alles verloren und erreicht schwer verletzt die englische Küste, wo Fremde unerwartet sein Leben retten. Bald schon stellt er fest, dass seine Retter keine gewöhnlichen Menschen sind und er einer von ihnen ist. Vom Alter unberührt durchwandern sie die Jahrhunderte, doch Gleichgesinnte sind schwer zu finden und der Preis für Askrs Rettung ist hoch. Hin und her gerissen zwischen neuen Freundschaften, seinem Glauben und dem unbändigen Drang nach Freiheit, versucht er sich seinem auferlegten Schicksal zu fügen, bis unter den Zeitwanderern zum ersten Mal in ihrer Geschichte ein Krieg ausbricht …

Rezension:
Askr ist Wikinger und als solcher daran gewöhnt, fremde Küsten und die dort befindlichen Ansiedlungen zu überfallen und auszurauben. Als sein Schiff jedoch vor der englischen Küste sinkt, ist er der einzige Überlebende, der sich schwer verletzt ans Ufer retten kann. Als ein Trupp Einheimischer ihn findet, ist ihm klar, dass er wohl keine Chance hat. Gnade kann er von denen wohl kaum erwarten. Zu Askrs Überraschung unternehmen die Leute jedoch keinen Versuch, ihn zu töten. Godwin, ihr Anführer, klärt Askr stattdessen auf, dass er wie sie ist: ein Langlebiger mit verbesserter Wundheilung, der eine Lebenserwartung von mehreren Jahrhunderten hat. Godwin will Askr in seinen Clan aufnehmen, was dieser jedoch ablehnt. Deshalb entschließt sich Godwin, den Wikinger mit einem Trick an seinen Clan zu binden.
Der Klappentext von Sarah Cepins Reihen-Auftakt lässt natürlich sofort an eine (Urban-)Fantasy-Geschichte denken. Dieser Erwartung wird das Buch jedoch nur ansatzweise gerecht. Die Tatsache, dass alle wichtigen Charaktere ein extrem langes Leben vor und meist auch schon hinter sich haben, spielt in der Handlung nur insofern eine Rolle, dass es der immer wieder betonte Grund dafür ist, Askr im Clan integrieren zu wollen. Für die eigentliche Handlung spielt es jedoch bisher keinerlei Rolle. Stattdessen erweist sich dieses Buch eher als ein historischer Roman über Freund- und Feindschaft zwischen den Clans der Langlebigen, die unerkannt unter den normalen Menschen leben. Als historisches Abenteuer betrachtet, ist es allerdings ein durchaus lesbares, spannendes Abenteuer.
… das allerdings auch seine Schwächen hat. Da Godwin als Anführer des Clans wie auch die meisten anderen Clanmitglieder Askr immer nur als Wilden unter Christen betrachten, erschließt sich dem Leser eigentlich nie, wieso sie ihn unbedingt im Clan behalten wollen. Der zunächst naheliegende Vermehrungsgedanke scheidet aus, da schnell erkennbar wird, dass die Wahrscheinlichkeit, dass langlebige Eltern wieder ebensolche Kinder bekommen, extrem gering ist. So gesehen ist kein logischer Grund erkennbar, Askr im Clan behalten zu wollen.
Spannend geschrieben kann dieses Buch Liebhaber abenteuerlicher Geschichten gut unterhalten. Ein typisches Fantasy-Feeling sollte man jedoch nicht erwarten.

Fazit:
Dieses Buch spricht eher den Fan historischer Abenteuer als den von Fantasy-Geschichten an.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Unglaublich Magisch – 1 – Reginald und die Zauberrune

Sandro A. Weiß
Unglaublich Magisch – 1 – Reginald und die Zauberrune

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Singende Schöpfer-Götter und andere Probleme

Klappentext:
Wenn Sie ein lustloses Dasein ohne jegliche Amüsements fristen möchten, dann sei Ihnen geraten: Legen Sie dieses Buch auf der Stelle weg! In diesem Werk werden Sie nämlich nicht umhinkommen, mit Humor und Witz unterhalten zu werden, es sei denn, Sie sind wie der Großteil der Einwohner der Stadt Kamquark, in der diese skurril-satirische Fantasy-Geschichte stattfindet, gefühlskalt und ohnehin nicht an kurzweiligem Zeitvertreib interessiert. Falls dies allerdings nicht auf Sie zutrifft, sollten Sie sich schleunigst an die Fersen des jungen Zauberers Reginald heften, um sein erstes Abenteuer mit Filibo und einigen anderen schrägen Persönlichkeiten hautnah mitzuerleben.

Rezension:
Reginald ist Zauberschüler in Level 3 und wohnt seit dem Verschwinden seines Vaters bei seiner Tante. Seine Heimatstadt Kamquark ist ein durch und durch magischer Ort. Da wundert es auch nicht, dass sein Haustier Filibo bei jedem Niesen die Art wechselt. Während des Großteils dieser Geschichte ist Filibo gerade ein Gepard. Als seine Tante Reginald zum Einkaufen schickt, setzt sich eine Verkettung von Ereignissen in Gang, aus der ihn wohl nur der Zauberer Eli wieder herausholen kann. Doch der hat eigentlich gerade seine eigenen Probleme.
Dass es in Sandro A. Weißʼ Fantasy-Geschichte – Auftakt einer Reihe um das Leben im magischen Kamquark – reichlich skurril zugeht, verrät der Autor schon im Klappentext. Und dieses Versprechen hält er. Dass so viele verrückte Einfälle in ein doch recht kleines Büchlein passen, kann man erst glauben, wenn man es gelesen hat. In dieser magischen Welt geh alles drunter und drüber. Sehr zum Vergnügen des Lesers, versteht sich. Und obwohl die gesamte Handlung vom Anfang bis zum Ende definitiv unter das Label „Fantasy“ fällt, ist es doch der schräge Humor, der dieses Buch in seinem Wesen ausmacht. Fans klassischer Fantasy, werden an diesem Buch vielleicht weniger Gefallen finden, wer allerdings gerade auf der dringenden Suche nach einem Zwerchfell-Intensivtraining ist, findet hier den perfekten Zwerchfell-Fitness-Leitfaden.

Fazit:
Schräg, skurril, sarkastisch, magisch – so kann man diese Geschichte zusammenfassen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Weltbild und bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.
als Hörbuch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Weihnachten und andere Amtsangelegenheiten

Diverse
Weihnachten und andere Amtsangelegenheiten

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Magische Weihnachtszeit

Klappentext:
Und wieder berichten die AutorInnen des Bundesamtes für magische Wesen über ihre Beobachtungen der Mitbürger mit magischem Hintergrund. Mit diesem dritten Arbeitsbericht, der zu Weihnachten 2017 erscheint, übernimmt der amtseigene Bundeslurch Verlag die Publikation der Arbeiten fantastischer Autoren. 10 Kurzgeschichten von Chris Schlicht, Margarete Alb, Anne Zandt, Tina Becker, Marcus Watolla, Dorothee Reimann, Carmilla DeWinter, Katrin Minert, Carola Jürchott und Hagen Ulrich.

Rezension:
Enthaltene Geschichten:
Chris Schlicht: Die Heiligen der Nacht
Margarethe Alb: Das Thomasturnier
Anne Zandt: Wintermond
Tina Becker: Blutmond um Mitternacht
Markus Watolla: Das Geheimnis des Peter Gennersheim
Dorothe Reimann: Jahr und Tag
Carmilla DeWinter: Ruhige Feiertage
Katrin Minert: Schneeflöckchen
Carola Jürchott: Das Buch der Weihnacht
Hagen Ulrich: Sebastians blutige Prüfung (Leseprobe)
Das nächtliche Leben anscheinend unbelebter Steinfiguren, das Brauchtum allerlei magischer Lebensformen im mittelalterlichen Thüringer Wald, Meinungsverschiedenheiten zwischen Hexen und Werwölfen, das Leben des streng geheimen, dem Bundesamt für magische Wesen unterstellten Bundeswehr-Drachengeschwaders, die Probleme der Incubi mit der Staatsmacht oder die Abenteuer einer Wermaus – das und noch einiges anderes findet der Fantasy-begeisterte Leser in diesem amtlichen Arbeitsbericht des Bundesamtes für magische Wesen.
Ich muss zugeben, dass mir in letzter Zeit auffallend viele Anthologien in die Hände fallen. Im vorliegenden Fall handeln alle enthaltenen Kurzgeschichten um die Weihnachtszeit und überwiegend in Deutschland. So ein Bundesamt ist ja schließlich an seinen Zuständigkeitsbereich gebunden, auch wenn die europäischen Grenzen natürlich auch für magische Wesen offen stehen und man magische Zwischenfälle in anderen EU-Ländern deshalb nicht ganz aus den Augen verlieren darf.
Wie bei Anthologien üblich, treffen natürlich nicht alle enthaltenen Geschichten den persönlichen Geschmack gleichermaßen. Deshalb möchte ich die (in der Reihenfolge, wie sie im Buch wiedergegeben werden) herausstellen, die mich besonders überzeugen konnten:
Da wäre zunächst „Das Thomasturnier“ von Margarethe Alb, das sich in die „Rynestig“-Reihe der Autorin einfügt. Hier erleben wir eine Zusammenkunft in der längsten Nacht des Jahres, von der aus anderem Blickwinkel auch im Buch „Fliederblütenregen“ berichtet wird.
In Tina Beckers „Blutmond um Mitternacht“ hat eine Hexengemeinschaft Probleme mit einem Werwolfrudel, das im selben Wald wohnt. Dass manchmal alles anders ist, als hexe zunächst denkt, führt zu Unfrieden.
„Ruhige Feiertage“ werden es in Carmilla DeWinters Story für das in Karlsruhe lebenden Incubi-Paar nicht. Ein unverhoffter Gast und eine gewisse Bundesbehörde versuchen alles, das zu verhindern.
Schließlich soll auch „Schneeflöckchen“ von Katrin Minert nicht unerwähnt bleiben. Dabei handelt es sich um eine (zumindest äußerlich) jugendliche Frau-Holle-Variante, die bei einem Ausflug nach Deutschland Probleme bekommt, aus die sie nur eine Wermaus retten kann. Klingt schräg, aber die Geschichte funktioniert wirklich.
Da auch die meisten der anderen Beiträge gut lesbar sind, gehört diese Anthologie zu den besseren Exemplaren ihrer Gattung. Freunde teilweise etwas augenzwinkernder Urban Fantasy („Das Buch der Weihnacht“ ist Fantasy ohne Urban) werden mit diesem Buch nichts falsch machen.

Fazit:
Eine gelungene Fantasy-Anthologie mit einer thematisch recht speziellen Ausrichtung.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
Direkt beim Verlag auch als Hardcover erhältlich.
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Kado – 1 – Das Herz des Wolfes

Lukas Bayer
Kado – 1 – Das Herz des Wolfes

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Abgesandter eines Gottes

Klappentext:
Eigentlich hätte Kado nichts dagegen gehabt, bis an sein Lebensende in der Taverne seines Ziehvaters zu arbeiten. Doch als das Leben seiner Ziehschwester in Gefahr ist, geht er einen Handel mit dem Totengott Carnor ein: seine Seele und seinen Dienst als Streiter Carnors gegen das Leben seiner Schwester.
Mit einer Menge Humor und ein wenig schlechter Laune muss Kado nun herausfinden, was seine Aufgaben als Streiter Carnors sind und sich ganz nebenbei auch noch mit den Agenten des Königs, dem Hohepriester Carnors, dem Streiter einer anderen Göttin und seinem nervigen Wolfsbruder Felan herumschlagen. Und zu allem Überfluss gibt es da noch diese eine Agentin – denn es gibt schließlich immer diese eine Frau …

Rezension:
Als Gestaltswandler zwischen Elf und Wolf gehört Kado nirgends so richtig dazu. In der Familie seines Ziehvaters fühlt er sich aber wohl und hilft in dessen Taverne, wenn er nicht gerade mit seinem wölfischen Bruder auf Jagd geht. Als Leute des Königs jedoch die ganze Familie einfach töten wollen, schlägt Kado zurück und tötet stattdessen die Soldaten. Für seine Stiefschwester kommt die Hilfe jedoch zu spät. Doch der Totengott Carnor persönlich erscheint Kado und bietet ihm das Leben seiner Schwester im Austausch gegen seine Dienste an. Bald schon stellt sich heraus, dass das Leben als unsterblicher Streiter eines Gottes alles andere als langweilig ist.
Wenn man viel Fantasy liest, wiederholen sich manche Elemente natürlich in den unterschiedlichsten Versionen. Um so interessanter und auch überraschender ist es natürlich, wenn man mal auf eine (zumindest einem selbst) völlig neue Grundidee stößt. So erging es mir mit diesem Reihenauftakt um Kado. Während Werwölfe (vom altgermanischen Wer = Mann) in der Fantasy-Literatur zum Standartpersonal gehören, ist mir vor Kado noch kein Elfwolf begegnet. Auch dass Götter (bisher) Sterbliche als Gegenleistung für einen Dienst als Hilfspersonal rekrutieren, gehört eher weniger zum in einschlägigen Geschichten Üblichen. Somit kann man Lukas Bayer beglückwünschen, eine wirklich innovative Idee in die Fantasy eingebracht zu haben.
Am Anfang braucht dieser Band etwas Zeit, bevor er ‚in Schwung‘ kommt. Nachdem dies aber erstmal geschafft ist, entwickelt sich das Abenteuer zu einer rasanten, gut und in einem flotten Tempo erzählten Geschichte, in der auch humorvolle Untertöne nicht zu kurz kommen. Wenn es in den Folgebänden derart weitergeht, dürfte sich diese Reihe zu einer Perle der Fantasy-Literatur entwickeln.

Fazit:
Nach einem etwas behäbigen Start wird dieses Buch zu einem actionreichen Fantasy-Abenteuer, das Lust auf die Fortsetzung macht.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!