Die Lösung des großen Pyramidenrätsels

Helge Jürgens
Die Lösung des großen Pyramidenrätsels

St,rSt,rSt,bSt,bSt,b

Von der Grabkammer ins Mondauto

Klappentext:

Die Pyramiden von Gizeh wurden für die Menschen gebaut. Nach vie­len tau­send Jah­ren und zahl­reichen Natur­katas­tro­phen, ste­hen sie in ihrer einzig­arti­gen, mas­siven und prä­zisen Baus­weise sta­bil im Wüs­ten­sand am Rande der Sahara. Um zu be­wei­sen, dass die soli­den Pyra­mi­den von Gizeh nicht mit Ham­mer und Mei­ßel er­baut wur­den, muss erst be­wie­sen wer­den, dass die Gegen­wart das Ge­samte Gizeh­plateau mit mo­der­nen Ma­schi­nen auch nicht bauen kann. Woll­ten Sie schon immer ein­mal wis­sen wer, wie, wann und warum die Pyra­mi­den von Gizeh erbaut wur­den? Kom­men Sie mit auf eine aben­teuer­liche Reise zu den gro­ßen Pyra­mi­den von Gizeh, König Che­ops, sei­nem para­noi­den Sys­tem und den visio­nären Dimen­sionen sei­ner über­nom­menen Ruhe­stätte. Kommi­ssar Snoo­per er­mit­telt im Mord­fall Cheops.

Rezension:

Um den Mord an Cheops aufzuklären, fliegt Kommissar Snoo­per zur Pyra­miden­bau­fakul­tät der Uni hin­term Mond. Dort will er einige Leute be­fra­gen.

Was sich zunächst wie der Anfang einer ziemlich schrägen Ge­schichte anhört, ent­wickelt sich im wei­teren Ver­lauf des Buches in eine Dis­kus­sion über Mög­lich­kei­ten und Un­mög­lich­kei­ten der tech­nischen Ent­wick­lung der Welt. Dabei wer­den einige der be­kann­ten Ver­schwö­rungs­theo­rien ab­ge­ar­bei­tet. Das beginnt mit der (an­geb­lichen) tech­nischen Un­mög­lich­keit, mit der damals vor­han­denen Tech­nik die ägyp­tischen Pyra­mi­den zu bauen, und reicht bis zu den be­kann­ten Ver­däch­tigungen, die Apollo-Mond­lan­dungen hät­ten nie­mals statt­ge­fun­den. Aller­dings wird mir bis zum Schluss nicht klar, ob der Autor Helge Jür­gens diese Ver­schwö­rungs­theo­rien kari­kieren oder sie in die­ser Roman­form be­wer­ben will. Im End­ef­fekt wer­den jeden­falls aus­schließ­lich ‚Fak­ten‘ auf­ge­zählt, die ‚be­wei­sen‘, dass die Men­schen des Pyra­mi­den-Zeit­alters diese (an­geb­lich) un­mög­lich mit der vor­han­denen Tech­nik ge­baut haben kön­nen oder dass die Ameri­kaner in den 1960ern und 1970ern (an­geb­lich) un­mög­lich auf dem Mond ge­we­sen sein kön­nen. Die um­fang­reiche Be­bil­derung des Buches deu­tet jeden­falls darauf hin, dass der Autor diese ‚Un­mög­lich­keits­be­weise‘ ernst meint. Das Buch kann man zu­min­dest weder als phan­tas­tische Ge­schichte, noch als ‚Beweis‘ der di­ver­sen Ver­schwö­rungs­theo­rien ernst neh­men.

Fazit:

Dieser ‚Beweis‘ gängiger Verschwörungstheorien in Romanform kann weder als sol­cher, noch als Kari­katur eines sol­chen über­zeu­gen.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Warum die Elbin Saruy’a Nak Tállyeri keinen Morgenstern schwingt

Janine Prediger
Warum die Elbin Saruy’a Nak Tállyeri keinen Morgenstern schwingt

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Cliché-Fettnäpfchen

Klappentext:

Du wolltest schon immer deinen eigenen schlechten Fantasy-Roman schreiben? Aber hast keine Ahnung wie das gehen soll? – Kein Problem! In 7 einfachen Schritten erkläre ich euch, wie man es auch als kreativer, einfallsreicher Autor schaffen kann, einen furchtbar langweiligen und abgedroschenen Fantasyroman zu schreiben, der es auf Bookrix oder ähnlichen Internetplattformen sicherlich auf die Titelseite schafft und eure Leser in den Wahnsinn treiben wird! Hilfreiche Angaben zu Logik, Liebe, Namenswahl und Graustufen! Jetzt auch neu mit Tipps zum tollen Titel und Infos zur Wahl eines coolen Covers! Ein Muss für jeden Fantasy-Autor!

Rezension:

Jedem, der gerne Fantasy liest, fallen bestimmt zahlreiche Clichés ein, die einem im Genre immer wieder begegnen. Um genau diese geht es in diesem ‚Ratgeber‘, in dem die Autorin typische, im Fantasy-Genre immer wiederkehrende Story-Elemente humorvoll dekonstruiert. Es dürfte kaum einen Fantasy-affinen Leser geben, dem die genannten Punkte noch nicht in einschlägigen Büchern aufgefallen sind. Das fängt schon beim Titel an, denn wieso schwingt die Elbin Saruy’a Nak Tállyeri eigentlich keinen Morgenstern? Ganz einfach: Weibliche (High-)Fantasy-Charaktere kämpfen gewöhnlich mit dem Zauberstab oder retten die männlichen Kämpfer als Heilerin. Oder fällt jemandem ein Fantasy-Werk ein, in dem eine weibliche Elbe körperlich kämpft? Für Fantasy-Fans ist dieses etwa 20-seitige eBüchlein eine humorvolle Zwischenmahlzeit.

Fazit:

Ein humorvoller Blick auf typische Clichés der Fantasy-Literatur.

.

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Spaziergänge durch das alte London

Colin Inman, David Boyle, Marie Anne Evans, Susie Green
Spaziergänge durch das alte London

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Das London zur Zeit Edwards VII.

Klappentext:

Eine historische Erlebnisreise der besonderen Art

Dieser ebenso stimmungsvolle wie informative Bildband lädt zu einer Zeit­reise in das edwar­diani­sche Lon­don ein, als noch Pferde­drosch­ken die Stra­ßen be­herrsch­ten und die Erin­nerung an Köni­gin Vik­toria frisch war. Ein­ge­fangen wird der Flair die­ser glanz­vollen Stadt durch die atmos­phärischen Aqua­relle von Rose Bar­ton (1856-1929), die zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts das Leben in der damals größ­ten Stadt der Welt fest­hielt. Jedes Ge­mälde wird von zeit­genös­sischen Foto­grafien, Post­karten, Billets und Tickets sowie einem Text be­glei­tet, der dem Leser die Ge­schichte hin­ter den Bil­dern nahe bringt.

Rezension:

1905 veröffentlichte die irische, jedoch in London lebende Malerin Rose Bar­ton ein Buch unter dem Titel „Familiar Lon­don“, das 61 ihrer Aqua­relle von All­tags­szenen aus Lon­don sowie erläu­ternde Texte aus ihrer eigenen Feder ent­hielt. Gut 100 Jahre spä­ter, 2008, brachte ein Ver­lag das eng­lische Origi­nal des vor­lie­gen­den Buches unter dem Titel „Familiar Lon­don – Memo­ries of Times Past“ heraus. Haupt­be­stand­teil die­ses sind die 61 Aqua­relle des Origi­nals. Statt der Origi­nal­texte wur­den die Erläu­terungen jedoch durch mo­derne er­setzt und die Bil­der durch andere Ge­mälde, Fotos und Stadt­pläne der Ent­stehungs­zeit er­gänzt. Das alles ergibt einen deut­lich nos­tal­gisch ge­präg­ten Bild­band, der so­wohl Prunk als auch Armut im Lon­don der Schwelle des 19. zum 20. Jahr­hun­dert prä­sen­tiert. Ergän­zend gibt es am Ende einen Bei­trag über den dama­ligen Stand des Farb­drucks. Schade finde ich ledig­lich, dass die Origi­nal­texte der Malerin nicht wieder­ge­geben wer­den.

Für Freunde historischer Stadtansichten und ganz speziell natür­lich Lon­dons ist die­ser hoch­wer­tig auf Glanz­papier ge­druckte Bild­band defini­tiv zu empfeh­len. Aller­dings ist er mittler­weile lei­der selbst nur noch anti­quarisch liefer­bar.

Informationen zur Malerin Rose Barton (1856-1929) und Links zu ein paar ihrer Aqua­relle bie­tet der Bei­trag in der eng­lischen Wiki­pedia: https://en.wikipedia.org/wiki/Rose_Maynard_Barton

Fazit:

Dieser Bildband bietet einen hervorragenden Überblick über die briti­sche Haupt­stadt zu Beginn des 20. Jahr­hun­derts.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Autorenwegweiser

Gerrit P. Cziehso
Autorenwegweiser

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Von der Idee zum (hoffentlich) erfolgreichen Buch

Klappentext:

Der große Traum vom eigenen Buch

Was brauche ich, um einen Roman zu schreiben und zu veröffentl­ichen? Wie ver­markte ich ein Buch? Wann ist ein Buch erfolg­reich?

Dieser Ratgeber kommt aus der Praxis. Er zeigt den gesamten Prozess – von der Ideen­fin­dung über den Schreib­prozess und die Ver­öffent­lichung bis hin zum Buch­marke­ting.

Dr. Gerrit P. Cziehso erklärt auf leicht verständliche und unter­halt­same Weise, wel­che schrift­stel­ler­ischen und unter­nehmer­ischen Aspekte zum Erfolg füh­ren. Zur Unter­stüt­zung der prak­tischen Um­set­zung wird eine Reihe von Bei­spiel­doku­men­ten, Vor­lagen und Daten­banken online zur Ver­fügung gestellt.

Ein unterhaltsamer Ratgeber, der jedem Selfpublisher und Verlagsautor genug Wis­sen mit­gibt, um das Beste aus sei­nem Roman heraus­zu­holen.

Rezension:

Ratgeber für angehende Autoren sind bei den einschlägigen Bezugs­quel­len ohne viel Auf­wand zu fin­den, denn es gibt einige davon. Ein paar habe ich im Lauf der letz­ten Jahre auch schon rezen­siert. Die Schwer­punkte wer­den von den Autoren dabei recht unter­schied­lich gelegt. Gerrit P. Cziehso folgt in sei­nem „Autoren­weg­weiser“ sys­te­matisch dem Weg eines ent­stehen­den Buches von der Aus­wahl der pas­sen­den Roman­idee über das eigent­liche Schrei­ben und die ver­schie­denen Kor­rek­tur­stu­fen bis zur eigent­lichen Ver­öffent­lich­ung und dem darauf­folgen­den Marke­ting. Gerade letz­teres nimmt einen gro­ßen Raum ein, was mei­ner eigenen Erfah­rung nach durch­aus sinn­voll ist. Auch ein Punkt, der in anderen ein­schlägi­gen Rat­gebern oft aus­ge­lassen wird, wird aus­führ­lich behan­delt: die Ent­schei­dung, ob (und wie) ein Ver­lag ge­fun­den wird oder die Ver­öffent­lichung im Self­pub­lishing erfolgt. Für beide Fälle gibt es um­fang­reiche nütz­liche Tipps, die bis hin zu im Ver­lags­ver­trag zu beach­ten­den Punk­ten reichen. Das ein­zige, was etwas stief­mütter­lich be­han­delt wird, sind die für eine Ver­öffent­lichung als Self­pub­lisher nöti­gen Arbei­ten der Cover-Erzeu­gung und des Buch­satzes. Bei­des wird, obwohl natür­lich un­ver­zicht­bar, nur ober­fläch­lich ge­streift.

Immer wieder verweist der Autor auf sein eigenes Autoren-Portal, auf dem eine ganze An­zahl nütz­licher Vor­lagen und Ver­zeich­nisse zu fin­den ist.

Der Autor schafft es, seine Empfehlungen gut lesbar und verständlich auf­zu­berei­ten, wobei er sehr sys­tema­tisch vor­geht.

Fazit:

Ein systematischer Leitfaden für werdende Autoren, bei dem der Schwerpunkt im krea­tiven und im Marke­ting­bereich liegt.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Provence & Côte d’Azur

Ralf Nestmeyer
Provence & Côte d’Azur

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Lavendel, Stars und Mittelmeer

Klappentext:

Mehr als 300 Orte auf 565 Seiten: Ortsbeschreibungen, Geschichte, Sehens­würdig­keiten, Frei­zeit­aktivi­täten, Hotels und Res­tau­rants sowie Geheim­tipps des erfah­renen Autors machen die Region zu Ihrer zwei­ten Hei­mat. Ler­nen Sie die Pro­vence und Côte d’Azur so indi­vidu­ell und detail­liert ken­nen, wie mit kaum einem anderen Reise­führer.

96 Seiten Landeskunde und Reisevorbereitung: Unser Reiseführer »Pro­vence« verrät Ihnen neben allem Wich­tigen und Wis­sens­wertem viel Interes­santes zu Land­schaft und Geo­gra­phie, Ge­schichte, Brauch­tum, Fes­ten und Ver­anstal­tungen.

Rezension:

Provence, Côte d’Azur – wer bekommt da nicht träumende Augen? Laven­del­felder, Mittel­meer – wer ver­bin­det damit keine Urlaubs­träume? Die­ser Reise­führer geht aller­dings darüber hinaus, was der Durch­schnitts­deutsche mit den bei­den titel­geben­den Gebie­ten ver­knüpft. Auch die See­alpen, Avig­non und die Camargue wer­den behan­delt.

Dieser Reiseführer aus der Feder von Ralf Nestmeyer liegt bereits in der 12 Auf­lage vor, die natür­lich auf den aktu­ellen Stand gebracht ist. Städte und Land­schaf­ten wer­den mit ihrer Geo­grafie und ihren Sehens­würdig­keiten beschrie­ben, auch die jewei­lige Regional­geschichte nicht ver­gessen. Dazu gibt es (wie es sich für einen Reise­führer gehört) Hin­weise auf Museen, Gast­stätten und Hotels, jeweils durch Öffnungs­zeiten und Preise ergänzt. Da ich die Ge­gend noch nicht per­sön­lich kenne, kann ich dabei nicht beur­teilen, ob die rela­tiv zahl­reich erwähn­ten Gast­stätten itali­enischer Küche ty­pisch für die Region sind oder eher eine Folge der per­sön­lichen Vor­lieben des Autors dar­stellen. Wie von den Reise­führern des Autors aus dem Michael Müller Verlag gewohnt, wird das alles durch zahl­reiche Detail­karten, Hinter­grund­texte und nütz­liche Infor­mati­onen ergänzt. Alleine die all­ge­meinen Infos am Ende um­fassen 100 Sei­ten! Auch ohne per­sön­liche Vor-Ort-Erfah­rung bekommt man ein gutes und umfas­sen­des Bild der Region.

(Im Widerspruch zum Werbetext besitzt das Buch übrigens sogar 684 Seiten.)

Fazit:

Dieser Reiseführer überschwemmt den Nutzer geradezu mit nütz­lichen Infor­mati­onen zum Reise­ziel.

.

.
⇐ Taschenbuch mit Karte bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Ein Haus unter der Wartburg

Karlheinz Büttner
Ein Haus unter der Wartburg

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Eisenach in der Geschichte seiner Häuser

Klappentext:

Der Eisenacher Autor Karlheinz Büttner dokumentiert in diesem Buch eine Aus­wahl Eisen­acher Haus­an­sichten unter einem ein­zigen Gesichts­punkt – ihrem Erschei­nen als Post­karte.

In drei Kapiteln erfährt der Leser interessante Einblicke:

· Vom Hausbau, nicht nur in Eisenach
· Der historische Hausbau Eisenachs
· Die Häuser geordnet nach Straßen

Dem interessierten Leser erwarten teils seltene Bild­an­sich­ten, auf­wän­dig recher­chierte Beschrei­bungen zu Gebäu­den, deren Funk­tion, ihren Bau­herren und den Bewoh­nern, die in der reiz­vol­len Um­ge­bung Eisen­achs ein zu Hause fan­den.

Rezension:

Bildbände mit historischen Ortsansichten gibt es mittlerweile wohl von jeder grö­ßeren Ort­schaft, denn das Thema Lokal­geschichte ist schon längere Zeit in Mode. Von Städten wie mei­ner Heimat­stadt Eisen­ach erschien in den letz­ten 30 Jah­ren sogar eine ganze Anzahl der­artiger Bild­bände. Eine ganze Reihe davon ist auch aktuell noch liefer­bar. Da könnte man sich natür­lich die Frage stel­len, ob es wirk­lich sinn­voll ist, noch ein wei­teres der­arti­ges Buch hin­zu­zu­fügen. Die Ant­wort auf diese Frage fällt nach dem Betrach­ten die­ses Buches aller­dings leicht: Es ist eine sinn­volle Be­reicher­ung die­ses Seg­ments. Wäh­rend sich ein Groß­teil der bereits erschie­nenen Werke näm­lich bekann­ten Gebäu­den, Stra­ßen, Plät­zen und all­gemeinen Stadt­an­sich­ten wid­met, liegt der Schwer­punkt hier auf ‚nor­malen‘ Häu­sern. Als Vor­lagen dien­ten über­wie­gend Post­kar­ten, die meist von den stol­zen Bau­herren beziehungs­weise Eigen­tümern in Auf­trag gege­ben wur­den. (Im Gegen­satz zum im Klap­pen­text Gesag­tem wur­den aller­dings auch einige wenige Bilder auf­ge­nom­men, die nicht als Post­kar­ten erschie­nen.) Dass bei den gezeig­ten Gebäu­den schmucke Villen und Ge­schäfts­häuser über­wie­gen, liegt wohl in der Natur der Sache. Wer lässt schon eine Post­karte eines nor­malen Miets­hauses drucken? Daher domi­nieren An­sichten der vor­neh­men Villen­be­bauung, die Ende des 19., An­fang des 20. Jahr­hun­derts vor allem im Süden der Stadt ent­stand, als Eisen­ach ein bevor­zug­ter Alters­ruhe­sitz für zahl­reiche finan­ziell Bes­ser­ge­stellte war. Ein erheb­licher Teil der abge­bil­deten Villen hat es auch bis in die heu­tige Zeit ge­schafft, sodass man die his­torischen An­sich­ten auf einem klei­nen Stadt­spazier­gang mit dem aktu­ellen Zu­stand ver­gleichen kann. Auf­fallend ist dabei, dass viele impo­sante Villen, die damals von ihren reichen Bau­herren als ‚Ein­familien­häuser‘ für sich und das wahr­schein­lich umfang­reiche Per­sonal errich­tet wur­den, heute von 6 und mehr Familien bewohnt wer­den.

Die Bildtexte beschreiben oft den ganzen Werdegang des jewei­ligen Hau­ses mit allen Besit­zer­wech­seln bis 1950. Dabei kann man sich nur wun­dern, wieso man­che ansehn­lichen Ge­bäude den Besit­zer teil­weise inner­halb weni­ger Jahre mehr­fach wech­sel­ten. Man­che Villen hatten inner­halb eines einzi­gen Jahr­zehnts 3 unter­schied­liche Eigen­tümer. An man­chen Punk­ten hätten die Erläu­ter­ungen aber auch etwas aus­führ­licher aus­fallen kön­nen. So wird bei­spiels­weise erwähnt, dass ein bestimm­tes Haus nicht vor dem Jahr x erbaut wor­den sein kann, ohne zu begrün­den, aus wel­chem zu erken­nen­den Detail sich diese Schluss­folger­ung ableitet. Für den Autor ist das in sol­chen Fäl­len wahr­schein­lich offen­sicht­lich, für den Leser jedoch nicht zwangs­läufig.

Für den lokalhistorisch interessierten Eisenacher oder auch für Fans der Stadt ist dieses Buch eine Be­reicher­ung des Bücher­schranks.

Fazit:

Dieser Bildband illustriert Eisenachs Geschichte im Werde­gang seiner Häuser.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Das rätselhafte Universum

Ilja Bohnet, Thomas Naumann
Das rätselhafte Universum

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Ein Universum offener Fragen

Klappentext:

Was sind Raum und Zeit? Woraus besteht das Universum? Was war am An­fang und wie wird das Ende sein? So man­ches Welt­rätsel, das schon die klas­sische Phy­sik und spä­ter Ein­stein und Haw­king beschäf­tigte, ist bis heute unge­löst. Die­ses Buch dis­ku­tiert die span­nends­ten Fra­gen und For­schungs­pro­jekte für jeder­mann ver­ständ­lich. Es führt ein in das Welt­bild der Phy­sik ges­tern und heute, erör­tert den Ur­sprung von dunk­ler Ma­terie und andere unge­löste Rät­sel der moder­nen Phy­sik und stellt die Frage nach dem wei­teren Ver­lauf der kos­molo­gischen Evo­lution. Eine fas­zi­nier­ende Reise durch unser rätsel­haftes Uni­versum.

Rezension:

Die größten ungelösten Fragen der Wissenschaft wollen die Autoren ihrem eigenen Bekun­den nach in diesem Buch dis­ku­tieren. Schon der Unter­titel „Die fun­da­men­talen Fra­gen der moder­nen Wis­sen­schaft“ deutet dabei an, dass es um mehr geht als um Rätsel der Astro­nomie beziehungs­weise Kos­mo­logie, wie ich bei dem Titel ur­sprüng­lich erwartet hatte. So füh­ren die hier be­sproch­enen unge­klär­ten Fra­gen sogar in den Bereich der Bio­logie. Das hatte ich defini­tiv nicht erwar­tet. Dass auch philo­so­phische Fra­gen aus­führ­lich erör­tert wer­den, dehnt den Rah­men nach mei­nem Ge­schmack aber doch etwas zu weit aus.

Der Schwerpunkt liegt allerdings doch auf physikalisch-kosmologischen unge­lösten Rät­seln. Und in die­sem Bereich ist das Buch dann auch wirk­lich interes­sant. Gerade das Zusam­men­spiel zwi­schen Fra­gen der Quan­ten­theorie und sol­chen der Kos­mo­logie ist sehr wis­sens­wert. In man­chen Punk­ten hätte ich mir hier sogar etwas mehr Tiefe ge­wünscht. So wird bei­spiels­weise darauf hin­ge­wiesen, dass die ‚Far­ben‘, mit denen unter­schied­liche Quarks bezeich­net wer­den (natür­lich) nichts mit tat­säch­lichen op­tischen Far­ben zu tun haben, nicht erwähnt wird jedoch, wel­che Eigen­schaf­ten sich wirk­lich hinter die­sen Farb­bezeich­nungen ver­ber­gen. Auch die String­theorie wird leider nur ganz am Rande erwähnt.

Am Ende überrascht es doch, wie viel an unserer Welt noch unbe­kannt ist. Eine stär­kere Kon­zen­tration auf Phy­sik und Kos­mo­logie/Astro­nomie wäre in mei­nen Augen aber begrüßens­wert gewe­sen.

Fazit:

Dieses Buch zeigt eine ganze Anzahl an Rätseln auf, die in der Wissen­schaft noch völ­lig unge­klärt sind.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Nikola Tesla – Ein Genie unter Strom (Hörbuch)

Sandra Pfitzner
Nikola Tesla – Ein Genie unter Strom (Hörbuch)

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b
.
Sprecher: Marit Beyer, Max Tuveri, Bosse Koch, Wolfgang Rositzka, Martin Bross, Boris Jacoby, Svenja Wasser, Charlotte Welling, Che Koch

Genie ohne Geschäftstalent

Klappentext:

Entdecker, Erfinder und Visionäre zum Hören greifbar – die span­nende und unter­halt­same Wis­sens­reihe Aben­teuer & Wissen.

Ohne ihn würde es heute wahrscheinlich keine Elektro-Motoren geben: Ende des 19. Jahr­hun­derts machte Nikola Tesla durch seine genia­len Ein­fälle den Strom trans­port­fähig und die Elektri­zität damit mas­sen­taug­lich. Neben­bei erfand er die kabel­lose Radio­über­tragung und setzte alle seine Bemü­hungen in den Dienst der Mensch­heit. Doch mit vie­len sei­ner Ideen war er sei­ner Zeit meilen­weit voraus, was ihm das Leben nicht leich­ter machte. Denn wer kann sich schon etwas unter einem kabel­losen Welt­energie­system vor­stellen, wenn er gerade erst noch in der Pferde­kutsche unter­wegs war?

Im Interview spricht Dr. Frank Dittmann, Kurator der Abteilung Stark­strom­technik am Deut­schen Museum München, über die Welt dieses krea­tiven Genies mit sei­nen end­losen Ideen und erstaun­lichen Utopien.

Rezension:

Der Name des serbisch-amerikanischen Erfinders Nikola Tesla dürfte wohl vie­len etwas sagen, ohne ihn kon­kre­ter ein­ord­nen zu können. Dabei war er einer ‚der Großen‘, wenn es um die breite Anwen­dung der Elektri­zität geht. Dass er bis heute weit­aus weni­ger promi­nent als sein Fach­kollege und Konkur­rent Edison ist, liegt viel­leicht auch daran, dass er wenig Talent bewies, seine Erfin­dungen wirt­schaft­lich zu ver­mark­ten. Dabei war er als Selbst­dar­steller nicht schlecht. Aber gerade dieser etwas mys­teri­öse Touch ist es viel­leicht, der dazu führte, dass Teslas Per­son weit­aus öfter in fik­tiven Wer­ken der Urban Fan­tasy oder des Steam­punk benutzt wird, als andere reale Wis­sen­schaft­ler und For­scher sei­ner Zeit. Die­sen Aspekt spart diese Bio­grafie aller­dings aus.

Inhaltlich folgt diese Biografie Nikola Tesla von seiner Kind­heit über seine (tech­nischen) Er­folge und (wirt­schaft­lichen) Miss­erfolge bis ins Alter. Auf tech­nische Details wird dabei ver­zichtet.

Damit wären wie allerdings bei dem Punkt angekommen, was diese Bio­grafie eigent­lich ist. Ein Hör­buch? Eigent­lich nicht, denn dafür ent­hält es erheb­lich zu viele Spiel­szenen. Ein Hör­spiel? Als solches würde ich es wegen der zahl­reichen von einer Erzäh­lerin vor­ge­tragenen Pas­sagen auch nicht bezeich­nen. Ein ver­tonter Vor­trag? Eine sze­nische Lesung? Am ehes­ten kann man die­ses Werk wohl mit der Fern­seh-Reihe „Terra X“ (ZDF) ver­gleichen, nur eben in Radio­form. Die Sprech­erin im Off erzählt über Nikola Tesla und sein Werk, wäh­rend im Hinter­grund Spiel­szenen ab­laufen, die zeit­weise auch in den Vorder­grund rücken.

Nicht ganz klar ist für mich dabei die Zielgruppe der doch recht auf­wän­digen Pro­duk­tion. Erwach­sene oder doch eher Jugend­liche? Die Spiel­szenen könn­ten auf letz­teres deu­ten, ob­wohl sich die stilis­tisch ver­gleich­bare ZDF-Reihe ein­deutig an ein erwach­senes Pub­li­kum wen­det. Hörens­wert ist Teslas Leben jeden­falls für ent­sprechend Interes­sierte jeden Alters.

Fazit:

Diese stilistisch außergewöhnliche Biografie Nikola Teslas ver­zich­tet weitest­gehend auf tech­nische Details seines Schaf­fens.

.

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Stranger Things: Das offizielle Begleitbuch

(ohne)
Stranger Things: Das offizielle Begleitbuch

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Ivana Marinovic, Melike Karamustafa

Die verückteren Dinge in Hawkins

Klappentext:

Das offizielle Begleitbuch zu STRANGER THINGS wirft einen ein­maligen Blick hin­ter die Kulis­sen der preis­ge­krön­ten Serie – wäh­rend des Drehs der ersten bei­den Staf­feln und darü­ber hinaus. Mit exklu­siven Farb­fotos und Illus­tratio­nen bie­tet die­ses Buch bis­her unbe­kannte Hinter­grund­infor­matio­nen:

– Originalkommentare von den Machern der Serie, Matt und Ross Duffer

– Exklusivinterviews mit den Schauspielern

– Einblicke in den kreativen Entstehungsprozess der Serie

– Alle wichtigen Film- und Musikreferenzen der legendären 1980er Jahre

– Exklusive Informationen darüber, wie es mit der Serie weitergeht

– Offizielles Zusatzmaterial wie Hoppers Stadtplan von Hawkins und Elfis Morse­code-Tafel, um die gehei­men, im Buch ver­steck­ten Bot­schaf­ten zu ent­ziffern

Rezension:

„Stranger Things“ – jeder Fan von Mystery, Urban Fantasy und/oder (Soft-)Hor­ror hat mittler­weile wohl schon von dieser Serie gehört, auch wenn sie nur für Net­flix-Kun­den zugäng­lich ist. Dabei ist die Genre-Zuord­nung alles andere als leicht, denn neben den schon genann­ten spie­len sicher auch ein gewis­ser Humor, viel 1980er-Nos­tal­gie, Jugend­aben­teuer und Coming of Age eine große Rolle am Mega­erfolg der Serie, deren 4. Staf­fel in weni­gen Wochen (am 27.05.2022) an den Start geht. Ganz so weit ist die­ses 2018 erschie­nene Buch aller­dings nicht. Es kon­zen­triert sich auf die Staf­feln 1 und 2 und bietet am Ende einen kur­zen Voraus­blick auf die 3. Staf­fel, die der Fan mittler­weile natür­lich längst kennt.

Neben den Hintergründen der Entstehung der Serie, der Idee dahin­ter und den die Macher inspi­rieren­den Fil­men der 1980er Jahre wer­den alle wich­tigen Charak­tere und die zuge­hörigen Schau­spieler vor­ge­stellt. Interes­sant ist in dem Zusam­men­hang viel­leicht, dass sich die Dar­steller von Dustin, Lucas und Max (der rot­haarigen Ska­terin, die erst ab Staf­fel 2 dabei ist) schon vor Stran­ger Things vom Theater­spielen kann­ten – und letz­tere zuvor nie auf einem Skate­board gestan­den hatte und extra Unter­richt bekam. Die Fol­gen der 1. und 2. Staf­fel wer­den jeweils ein­zeln be­sprochen und auch De­tails wie die ver­schie­denen Settings und bewusst ein­ge­baute Reminis­zenzen erwähnt. Auch Ge­danken der (jungen und alten) Schau­spieler zur Serie und einzel­nen Aspek­ten wer­den zitiert. Dass kritische Ansich­ten kom­plett fehlen, liegt wohl zum einen im Charak­ter als Fan-Buch, zum anderen auch darin begrün­det, dass Net­flix selbst hinter dem Buch steht. Sehr interes­sant ist auch die An­mer­kung, dass das Pro­jekt zuvor von mehreren Stu­dios abge­lehnt wurde. „Das 80er-Jahre-Setting sprach gegen das Pro­jekt, genauso wie die Tat­sache, dass die Serie sich um Middle­school-Kids drehte, jedoch nicht an Kin­der gerich­tet war.“

Auf Cover gehe ich in meine Rezensionen nur in Ausnahmefällen ein. Und eine solche haben wir hier. Als ich das Buch aus der Ver­sand­ver­packung befreit hatte, war ich schockiert! Die Ecken des Schutz­um­schlags waren abge­rissen und Buch samt kaput­ten Schutz­um­schlag in eine durch­sichtige Folie einge­schla­gen. Darauf ein Auf­kleber: „Zustand gut“. Nun, der Zustand sah defini­tiv nicht gut aus. Außer­dem hatte ich kein ge­brauch­tes Buch, son­dern Neu­ware bestellt. Auch das eigent­liche Buch unter dem Schutz­um­schlag sah nach einem abge­nutz­ten Leinen­ein­band mit Wasser­flecken aus. Hier fiel dann aber auf, dass es sich gar nicht um Leinen, son­dern um ent­sprech­end be­druckte Pappe han­delt! Und der Auf­kleber „Zustand gut“ stammt laut Klein­ge­druck­tem vom Mel­vald’s General Store! Das desas­tröse Aus­sehen ist also ein be­wuss­ter Marke­ting-Gag.

Ein paar Gedanken zur Serie: Als Staffel 1, die Ende 1983 spielt und 2016 erschien, gedreht wurde, waren die Dar­steller der 12-jähri­gen Charak­tere zwi­schen 11 und 13, also im pas­sen­den Alter. Bei Staf­fel 2, die Ende 1984 han­delt und 2017 erschien, war so­wohl in der Hand­lung als auch im realen Leben 1 Jahr ver­gangen. Staffel 3 spielt nur ein ¾ Jahr später im Som­mer 1985, erschien aber 2 Jahre nach Staf­fel 2 2019. Die Dar­steller sind hier also etwa 1 Jahr älter, als die Charak­tere, die sie spie­len. Und das sieht man meiner Meinung nach auch deut­lich. Die kom­mende 4. Staf­fel soll etwa 1 Jahr nach Staffel 3 han­deln, erscheint aber erst 2022. Die Figu­ren sind also erneut 1 Jahr älter gewor­den, die Dar­steller aber sogar 3! Dies­mal sind die Dar­steller also etwa 4 Jahre zu alt für die dar­ge­stell­ten Charak­tere. Ich bin gespannt, wie glaub­haft das noch wir­ken kann.

Zurück zum Buch: Die Hauptfigur ist bekanntermaßen ein Mäd­chen, das in gehei­men For­schungen ‚ge­züch­tet‘ wurde und das nach ihrer ‚Serien­nummer‘ „Eleven“ genannt wird. In der deut­schen Fas­sung heißt sie „Elfi“, weil „Elf“ als Name für die Syn­chroni­sation ver­mut­lich zu kurz war, um zu den Mund­bewe­gungen zu passen. Im Buch wird sie aber „Elf“ genannt. Da fragt man sich, ob die bei­den Über­setzer­innen die Serie über­haupt ken­nen. Eigen­artiger­weise taucht an weni­gen Stel­len im Text und in Bild­unter­schrif­ten dann doch plötz­lich „Elfi“ auf. Mys­teriös …

Zur auffälligen Umschlaggestaltung kann man sicher unter­schied­licher Mei­nung sein, das Buch ist aber für jeden Fan der Serie ein abso­lutes Muss. Von den unzäh­ligen An­spie­lungen auf die Filme und die Kul­tur der 1980er hatte ich beim An­schauen der Serie die wenigs­ten bewusst regis­triert.

Fazit:

Trotz des außergewöhnlichen Umschlag-Designs ist dieses Buch ein abso­lutes ‚Must have‘ für alle „Stran­ger Things“-Fans!

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Was ist Dunkle Materie?

Thomas Bührke
Was ist Dunkle Materie?

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Ein Erbe des Urknalls?

Klappentext:

Die sogenannte „Dunkle Materie“ ist eines der größten Rätsel der Astro­no­mie. Die un­sicht­bare Kraft formt Galax­ien, bestimmt die Struk­tur des Uni­ver­sums – und spal­tet die Wis­sen­schaft. Doch was brachte die For­schung auf die Spur der Dunk­len Materie? Mit wel­chen Metho­den wird heut­zu­tage danach gesucht? Wel­che Alter­nati­ven gibt es und was würde das für unser Ver­ständ­nis vom Welt­all bedeu­ten? Der renom­mierte Wis­sen­schafts­journa­list Tho­mas Bührke schil­dert die bis­heri­gen Theo­rien, Experi­mente und Ergeb­nisse, lässt füh­rende Wis­sen­schaft­ler zu Wort kom­men und stellt den aktu­ellen Stand der For­schung vor.

Rezension:

Wer sich für Astronomie interessiert, hat mit Sicherheit schon etwas von Dunk­ler Materie gehört. Auch dass diese nach wie vor rätsel­haft ist, dürfte rela­tiv bekannt sein. An diesem Punkt dürfte das Allge­mein­wissen aber meist auf­hören. Genau hier setzt Tho­mas Bührke mit sei­nem popu­lär­wis­sen­schaft­lichen Buch an, das die­ses Thema sehr um­fas­send behan­delt. In der his­tori­schen Ent­wick­lung der Astro­nomie und Astro­phy­sik geht er zu­nächst der Frage nach, wann zuerst der Ver­dacht auf­kam, ‚dass da etwas feh­len müsste’. Über die Erkennt­nisse der Rela­tivi­täts­theorie und die Ver­bes­ser­ungen der Beobach­tungs­mög­lich­keiten zeigt sich dann immer deut­licher, wie groß die Dis­kre­panz zwi­schen beo­bacht­barem Kos­mos und der auf Grund­lagen der Natur­gesetze berech­neten tat­säch­lichen Materie­menge ist. Zum Ende hin schwenkt der Autor zur Ele­men­tar­teil­chen­phy­sik hinüber, um auf­zu­zeigen, wo­raus die Dunkle Materie besehen könnte – oder auch nicht. Dabei wer­den viele Theo­rien ver­folgt und auf ihre Wahr­schein­lich­keit nach aktu­ellem Kennt­nis­stand über­prüft. Bei all dem ist das Buch über­rasch­end aktu­ell, wer­den in einem der ent­hal­tenen Inter­views doch schon durch die Corona-Pande­mie ver­ur­sachte Schwie­rig­kei­ten in der For­schung auf­ge­grif­fen. Selbst erst 2021 ver­öffent­lichte For­schungs­ergeb­nisse sind bereits ent­halten.

Die ausführliche Abhandlung dieser für Laien nicht leicht fass­baren The­matik ist dem Autor sehr gut gelungen. Ein gewis­ses Ver­ständ­nis der Natur­wis­sen­schaf­ten ist natür­lich trotz­dem uner­läss­lich, um immer fol­gen zu kön­nen. Stil und didak­tischer Auf­bau sind über­zeu­gend, wobei auch die zahl­reichen Bilder und Grafi­ken beim Ver­stehen helfen.

Fazit:

Eine umfassende und aktuelle populärwissenschaftliche Aufarbeitung des Themas „Dunkle Materie“.

.

.
⇐ Hardcover bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!