In Kalabrien

Peter S. Beagle
In Kalabrien

Übersetzung: Oliver Plaschka

St,rSt,rSt,bSt,bSt,b

Gestörte Einsamkeit

Klappentext:
Claudio lebt zurückgezogen in den Bergen Süditaliens, fernab von allem modernen Leben. Allein seine Katzen, Kühe und Ziegen leisten ihm Gesellschaft. Eines Tages geschieht etwas Unfassbares: Ein Einhorn taucht in dem Weinberg hinter seinem Haus auf.
So atemberaubend und wunderschön das Einhorn ist, das urplötzlich vor ihm steht, es stellt Claudios Leben auf den Kopf. Der Plan, die Existenz des geheimnisvollsten aller Tiere geheim zu halten, scheitert. Und richtig gefährlich wird es, als neben aufdringlichen Journalisten auch gewalttätige Vertreter der Mafia sein abgeschiedenes Gut heimsuchen. Wie soll er, der nur den Postboten und seine anarchische Schwester als Freunde hat, das Einhorn schützen?

Rezension:
Seit dem Weggehen seiner Frau bewirtschaftet Claudio seinen abgelegenen Hof alleine. Außer vom Postboten und dessen Schwester erhält er auch keinen Besuch. Das ändert sich jedoch abrupt, als auf seinem Grundstück ein Einhort auftaucht. Das spricht sich schnell herum, und schon wird der Hof von Presse, Fernsehen und diversen anderen Neugierigen belagert. Ein Mafiapate will den Hof sogar kaufen. Dieses Angebot abzulehnen, ist vielleicht nicht Claudios beste Idee.
Dieses Buch von Peter S. Beagle ist sehr schwer einzuordnen. Ein echtes Einhorn kommt darin vor? Dann kann es sich doch nur um Urban Fantasy handeln? Dem Argument lässt sich natürlich schwer widersprechen. Allerdings nimmt dieses mystische Tier erstaunlich wenig Raum in der Handlung ein. Ein Krimi um die Machenschaften der Mafia? Auch das trifft dieses Buch nicht ins Herz. Oder gar eine Liebesgeschichte, denn Claudio und die Schwester des Briefträgers kommen sich im Laufe der Handlung näher? Oder stellt das Buch doch einfach nur das Psychogramm eines Eigenbrötlers dar? Alles ist irgendwie richtig, und doch trifft nichts davon den Inhalt der Geschichte wirklich. Während der Anfang noch fast poetisch wirkt, verliert sich die Handlung dann schnell in Nebenhandlungen. Als nichts anderes als eine Ansammlung von Nebenhandlungen ohne wirkliche Haupthandlung empfinde ich das Buch dann am Ende auch leider. So bleibt zum Schluss eigentlich nur Enttäuschung übrig.
Der zu Beginn noch poetisch wirkende Stil des Autors, der aus Beobachter-Perspektive erzählt, verliert sich leider in einer Ansammlung von Belanglosigkeiten. Zumindest an meinem Geschmack geht dieses Buch meilenweit vorbei. Schade.

Fazit:
Von allem etwas, aber nichts richtig – das ist der Eindruck, den dieses Buch bei mir hinterlässt.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Eisenach und Umgebung: Ein Stadtführer aus dem Jahr 1898“
Dieser interessante historische Stadtführer steht jetzt als Reprint zur Verfügung. Lernt ein Eisenach kennen, das es so nicht mehr gibt! Staunt über Informationen, die für uns heute kaum noch vorstellbar sind.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2019/11/12/eisenach-und-umgebung-ein-stadtfuehrer-aus-dem-jahr-1898/

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s