Shadow King – Das Geheimnis der Masken

Michael Ford
Shadow King – Das Geheimenis der Masken

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r
.
Übersetzung: Maren Illinger

Die Macht der Masken

Klappentext:

Seit die 13-jährige Julia im Wald eine alte Tiermaske entdeckt hat, wird sie von hef­tigen Träu­men geplagt, in denen sie die Welt mit den Augen eines Tieres sieht. Immer wieder begeg­net sie in ihren Träu­men anderen Tieren: einem Hirsch, einer Eule und einem Wolf. Mit der Zeit findet sie heraus, dass es sich dabei um andere Jugend­liche handelt, die eben­falls selt­same höl­zerne Tier­masken gefun­den haben. Als ihr dann auch noch zwei mysteri­öse Fremde im Wald auf­lauern, muss Julia erken­nen, dass ihr Leben in Gefahr ist. Mit­hilfe der Maske flieht sie und macht sich zusam­men mit ihrer neuen Freun­din Abena auf den Weg nach Schott­land, um die anderen Masken­trägern zu suchen. Dort wird sie bereits von dem dritten Masken­träger, den gut­aussehen­den Ehsan, erwartet. Gemein­sam mit ihm und den anderen, muss sie lernen, die Magie ihrer Masken zu nutzen, um den Shadow King zu besiegen. Ihnen bleiben nur noch wenige Tage, bis er erwacht und die Welt ins Ver­der­ben stürzt.

Rezension:

Julias Mutter will ruhige Tage mit ihr in einem abgelegenen Ferien­haus in Wales ver­bringen. Dem 13-jährigen Mäd­chen ist aber schon vor der Ankunft klar, dass ihre Mutter eigent­lich nur unge­stört an ihrem Buch arbei­ten will. Dabei gibt es hier nicht mal ein Netz, um mit ihren Freun­din­nen zu chatten. Was bleibt Julia anderes übrig, als alleine durch die Gegend zu strol­chen. Damit, dass sie dabei auf ein Kanin­chen stößt, das sie anschei­nend ziel­gerich­tet zu einer Holz­maske mit Kanin­chen­gesicht führt, fangen die wunder­lichen Ereig­nisse erst an. Schon bald muss sie mit Gleich­altri­gen, die eben­falls Tier­masken gefunden haben, gegen einen alten Gott und seine Gefolgs­leute kämpfen. Die Reise führt die Schick­sals­gefähr­ten kreuz und quer durch Groß­britannien.

In dieser interessanten Jugend-Urban-Fantasy führt Michael Ford seine Leser ins Groß­britan­nien der heutigen Zeit und schickt seine jungen Prota­gonis­ten in den Kampf gegen einen unsterb­lichen, aber seit langer Zeit gebann­ten Herrscher aus der Zeit vor der Christiani­sierung. Haupt­prota­gonis­tin ist dabei ein Mäd­chen, dessen Mutter ihm als aner­kannte Profes­sorin zwar ein materiell gesicher­tes Leben bieten kann, welche ihrer Tochter seit dem Tod des Vaters aber so wenig Zeit widmet, dass man schon bei­nahe von Ver­nach­lässigung sprechen kann. Auch 2 der 3 neuen Freunde Julias kommen aus relativ wohl­haben­den (Abena) beziehungs­weise sogar ausge­sprochen reichen (Ehsan) Familien. Ledig­lich bei Lee bleibt diese Frage offen, da er in einem Waisen­haus lebt. Letz­terer Junge ist von seiner Charak­teri­sierung her auch einer der relativ wenigen Schwach­punkte des Buchs, da er sehr im Schatten der anderen bleibt und der Leser kaum etwas über ihn erfährt. So bleibt offen, ob Lee nur aus starker Schüchtern­heit heraus nie spricht, stumm ist oder sogar unter einer psychi­schen Störung leidet. Ansons­ten kann man auf dem ‚Negativ-Konto‘ des Buchs nur ein paar kleinere Logik­lücken listen, die für die Gesamt­hand­lung aber keine größere Bedeu­tung haben.

Ein Thema, auf das ich bei Übersetzungen immer wieder ‚gerne‘ zurück­komme, ist die ‚Über­setzung‘ des Titels. „Shadow King“ ver­wun­dert bei einem aus dem Engli­schen über­setzten Werk zunächst nicht. Im Text wird aller­dings immer die deutsche Ver­sion „Schatten­könig“ ver­wendet. Noch eigen­artiger wird es aber, wenn man bedenkt, dass das Buch im Origi­nal gar nicht so heißt. Der Original­titel lautet näm­lich „The Forever King“. Wieso erfindet man für die ‚Über­setzung‘ eines eng­lischen Titels einen anderen, aber eben­falls eng­lischen?

Der Autor schafft es, seine sehr interessante Geschichte stilis­tisch über­zeugend zu erzählen. Trotz der genann­ten kleineren Schwächen kann diese Urban-Fantasy-Geschichte Genre-Freunde über­zeugen.

Fazit:

Diese Urban Fantasy führt die jungen Protagonisten quer durch Groß­britan­nien, um einen unsterb­lichen Bösen am Wieder­erstar­ken zu hin­dern.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbilld oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s