Die falsche Magierin – 1 – Im Bann des Dämonenkönigs

Ophelia Coith
Die falsche Magierin – 1 – Im Bann des Dämonenkönigs

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Magier und Diebe

Klappentext:

Die 15-jährige Ara würde alles tun, um ihren kleinen Bruder Nuel zu be­schüt­zen. Er ist eines der ver­hass­ten Wech­sel­bäl­ger, die von Men­schen gnaden­los ver­folgt und ge­tö­tet wer­den. Sie muss ihn unter Deck eines Piraten­schiffs ver­stecken, wäh­rend sie sich selbst als Schiffs­junge aus­gibt, um in der von Magiern be­herrsch­ten Stadt Bles­sam Zu­flucht zu fin­den. Als sie auf dem Schiff ein ge­heim­nis­vol­les, magi­sches Amu­lett fin­det, scheint es per­fekt, um ihren Neu­be­ginn zu finan­zieren. Doch mit dem Dieb­stahl ent­fes­selt Ara nicht nur düs­tere Mächte, denn kurz da­rauf schwebt auch das Leben ihres Bru­ders in Ge­fahr. Es gibt nur eins, das sie beide ret­ten kann: ein Pakt mit dem Teu­fel Drav­ras, der ihr un­ge­ahnte Fähig­kei­ten ver­leiht. Aber wel­che Pläne hat Drav­ras mit ihr? Und wel­che Rolle spielt das mys­ti­sche Obsi­dian-Amu­lett in die­sem rätsel­haf­ten Bünd­nis?

Rezension:

Um ihren kleinen Bruder, der deutlich dämonische Merkmale aufweist, zu schüt­zen, hat sich Ara als Schiffs­junge auf einem Piraten­schiff ver­dingt. Den Bru­der hat sie an Bord ver­steckt. Als der ent­deckt wird und ge­tö­tet wer­den soll, geht Ara einen Deal mit einem wirk­lichen Dä­mo­nen ein. Er ret­tet ihren Bru­der, wenn Ara ihm ihre Seele ver­schreibt und ihm dient. Er ver­leiht ihr auch magi­sche Fähig­kei­ten.

Ophelia Coith wirft ihre Leser direkt in die Geschichte, sprich: ins Aben­teuer ihrer jungen Prota­gonis­tin Ara hinein. Viele Infor­mati­onen wer­den dann erst im Lauf des Buches nach­ge­reicht. So habe ich beim Lesen lange ge­rät­selt, wie alt das Mäd­chen eigent­lich ist. Erst nach­träg­lich fiel mir auf, dass schon der Klap­pen­text das Alter auf 15 be­zif­fert. Da es in der Hand­lung mehr­fach mehr­mona­tige Zeit­sprünge gibt, muss Ara am Ende des Buches (ohne Epi­log) zu­min­dest auf die 16 zu­ge­hen. Für die­ses Alter wirkt sie mei­ner Mei­nung nach aller­dings deut­lich zu kind­lich. Be­vor ich die Alters­nen­nung ent­deckte, hätte ich sie nach ihrem Ver­hal­ten und ihrer Be­hand­lung durch Er­wach­sene viel­leicht auf 12, höchs­tens 14 ge­schätzt.

Die Handlung ist in eine Welt eingebettet, die man Genre-typisch als etwa früh-neu­zeit­lich de­fi­nie­ren könnte. Die Men­schen beten ein gan­zes Pant­heon an Göt­tern an. An der Spitze der Ge­sell­schaft ste­hen die Magier der Aka­de­mie, wäh­rend die als Wech­sel­bäl­ger Be­zeich­neten wie Aras Bru­der Nuel höchs­tens gut ver­steckt eine Über­lebens­chance haben. In die­sem Um­feld muss sich die Prota­gonis­tin be­haup­ten. Die­ser Band be­glei­tet sie dabei über einen Zeit­raum, der mit einem ein­schnei­den­den Er­eig­nis endet. Wie es im kom­men­den 2. Band mit Ara und ihren neuen (aus­schließ­lich er­wach­senen) Freun­den wei­ter­gehen könnte, lässt sich nicht ab­schät­zen. Der Reihen­titel lässt aller­dings er­ah­nen, dass Aras magi­sche Fähig­kei­ten dabei noch eine Rolle spie­len dürf­ten, auch wenn es zum Zeit­punkt am Ende die­ses Ban­des nicht da­nach aus­sieht.

Die Autorin folgt überwiegen Aras Erlebnissen, wechselt zwischen­zeit­lich aber immer wie­der zum jungen, aber er­wach­senen Magier Kellam, der im Laufe der Ge­schichte eine wich­tige Rolle ein­nimmt.

Fazit:

Hier tut sich eine interessante, aber auch gefährliche Fantasy-Welt auf, in der die heran­wach­sende Prota­gonis­tin ihren Weg fin­den muss.

.

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbilld oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Album von Berlin, Charlottenburg und Potsdam

Reprint eines Bildbands aus den 1910ern
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s