Hidden Worlds – 1 – Der Kompass im Nebel

Mikkel Robrahn
Hidden Worlds – 1 – Der Kompass im Nebel

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Das Merlin-Center

 

Klappentext:

Ein packendes Urban-Fantasy-Abenteuer über den Kampf zwischen der Inquisition und den letzten verbliebenen magischen Wesen in unserer Welt.

Der Kirche war es vor vielen Jahrhunderten gelungen, das Portal nach Avalon zu schließen. Elfen, Zwerge und andere Wesen strandeten in unserer Welt. Elliot Craig, Anfang 20 und wohnhaft in Edinburgh, taucht in die Welt des Merlin-Centers ein, einem Kaufhaus für alles Fantastische. Als er auf Informationen über einen Kompass nach Avalon stößt, beschließt er, das Geheimnis um die sagenumwobene Stadt zu entschlüsseln …

 

Rezension:

Elliot arbeitet in einem Burger-Shop. Vom hier verdienten Geld muss er auch seinen Vater versorgen, der seit einem Arbeitsunfall nur noch vor dem Fernseher sitzt. Als er durch einen Zufall die Stelle verliert, weiß er nicht, wie es weitergehen soll. Schließlich ringt sich sein Vater dazu durch, Elliot die Adresse eines alten Bekannten zu geben. Was er dort erfährt, stellt Elliots Welt auf den Kopf. Plötzlich werden Mythen für ihn wahr – und die Inquisition ist ihm auf den Fersen.

Mikkel Robrahn schickt seine Leser zusammen mit dem Protagonisten in „Hidden Worlds“. Dass der Held erst in seinen 20ern von der Existenz einer magischen Parallelwelt und der Verflechtung seiner Familie mit dieser erfährt, hebt diese Reihe vom Großteil ähnlicher Urban-Fantasy-Werke ab. Auch dass die Verfolgung der Fantasy-Wesen und eingeweihter Menschen eine große Rolle spielt, unterscheidet diese Romanwelt von den meisten anderen. Die Ansiedlung der Geschichte und des Welten-Übergangs in Schottland ist dagegen schon eher als Genre-typisch zu bezeichnen.

Natürlich gewinnt der Protagonist in der ihm neuen Welt schnell Freunde und Feinde. Ohne das wäre eine solche Geschichte wohl kaum denkbar. Dass es auch Charaktere gibt, bei denen er sich nicht sicher sein kann, welches von beidem sie sind, ist sicher keine Überraschung. Am Ende dieses Buches hat der Leser dann das Gefühl, dass dieser Band kaum mehr als die Vorgeschichte war. Das Abenteuer scheint hier gerade erst richtig zu beginnen.

Der Autor bedient sich eines auktorialen Erzählers, wobei der Fokus aber stets auf dem Protagonisten bleibt und der Leser stets auf dessen Wissensstand belassen wird. Der Stil kann überzeugen, und das Ende macht definitiv neugierig auf Band 2. Welche Überraschungen werden dort wohl auf Elliot und die Leser warten?

 

Fazit:

Ein Urban-Fantasy-Abenteuer, das sich besonders durch das Alter des Protagonisten von vielen ähnlich angelegten abhebt.

.
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Weltbild oder bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Der Untergang der Dämonen

Robin Band
Der Untergang der Dämonen

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Dämonen-Duelle

Klappentext:

500 Jahre vor unserer Zeit, als die Dämonen noch zahlreich in ihrer eigenen Parallelwelt Daemon City existierten, tauchte ein besonderer Dämon auf, welcher das Schicksal der Welt verändern würde.

Azaroth, bei den Menschen geboren und vom Schicksal geprägt, bemerkt den Frust und den aufkeimenden Blutdurst seiner Artgenossen. Bei seinem Kampf gegen die Ausrottung der Menschheit und gegen die meisten Dämonen ist er zum Glück nicht allein: Seine Frau Aura, ein Silberengel, und sein Schüler, der Assassine Shou, stehen ihm zur Seite. Der Zwiespalt zwischen den Dämonengruppen wächst, doch was sind die Absichten des Königs dieser Welt?

Rezension:

Der König der Dämonen ist zu mächtig geworden. Das denken zumindest einige Angehörige des Dämonenvolkes. Azaroth, selbst ein mächtiger Dämon, will nicht mit ansehen, wie der König Menschenjagden veranstaltet. Er stellt sich dem Kampf.

Im 2. Band seiner Dämonen-Trilogie geht Robin Band Jahrhunderte in die Vergangenheit zurück. Das führt natürlich dazu, dass die Charaktere des 1. Bandes („Das Vermächtnis der Dämonen“) hier überhaupt nicht in Erscheinung treten. Auch sonst gibt es erstaunlich große Unterschiede zu diesem. War Band 1 eine Urban Fantasy, muss man das „Urban“ bei diesem Band streichen. Auch wird Band 2 im Gegensatz zum Vorgänger nicht vom Prota­gonisten in der Ich-Form erzählt. Der Prota­gonist ist natürlich auch ein ganz anderer. Nach dem Menschen­jungen Mike ist es diesmal der Dämon Azaroth.

Doch nicht nur die Erzählperspektive wurde vom Autor geändert, auch sein Stil wirkt jetzt erheblich ‚runder‘ und routinierter. Überhaupt würde ein unvorein­genommener Leser beide Bücher wegen ihres gänzlich unterschied­lichen Charakters kaum als zusammen­gehörend erkennen. Man darf zu diesem Zeitpunkt der Trilogie gespannt sein, wie sich beide Handlungen in Band 3 zu einem Ganzen vereinen.

Fazit:

Dieser Rückblick auf die Entwicklung der Dämonen macht einen erheblich ausge­reifteren Eindruck als Band 1 der Trilogie.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel

.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Kingswood Castle Academy – 1 – Der Fluch der Götter

Alexandra Fuchs
Kingswood Castle Academy – 1 – Der Fluch der Götter

Die Herkunft entscheidet

 

Klappentext:

Tritt ein in eine mystische Welt voller Magie und Geheimnisse

Die spannende Romantasy für Fans der Gods of Ivy Hall-Reihe

Als Laurie wegen eines tragischen Schicksalsschlags aufs Internat verbannt wird, ist sie fest entschlossen, niemanden an sich heranzulassen. Doch in dieser Schule scheinen seltsame Dinge vor sich zu gehen – Laurie kann einen Jungen sehen, den niemand sonst sieht. Trotzdem beginnt sie sich Maris zu öffnen und schließt dank ihm sogar neue Freundschaften. Aber wer ist er wirklich und wohin verschwindet er immer wieder? Als Laurie herausfindet, dass Maris etwas innerhalb des Internats beschützt, das niemand entdecken darf, überschlagen sich die Ereignisse. Doch was ist Lauries Rolle in diesem gefährlichen Spiel? Und kann sie das Geheimnis um ihr Schicksal lüften, bevor es zu spät ist?

 

Rezension:

Nach dem Tod ihrer Eltern kommt Laurie zu ihrer Tante, die mit dem trauma­tisierten Teenager jedoch überfordert ist. Deshalb schickt sie ihre Nichte auf ein Internat. Laurie ist fest ent­schlossen, hier keine Freundschaften einzugehen. Allerdings stellt sie schnell fest, dass an der Kings­wood Castle Academy einiges eigenartig ist. Da gibt es beispielsweise eine Gruppe von Schülern, die sich von allen anderen absondern und sogar getrennt unterrichtet werden. Außer ihr scheint das jedoch niemand merkwürdig zu finden. Und dann ist da auch noch ein Junge, den außer Laurie niemand wahrnehmen kann …

Dass es sich bei Alexandra Fuchsʼ Mehrteiler um eine jugendliche Urban Fantasy handelt, macht natürlich schon der Titel deutlich. Der Leser lernt die Protagonistin bei ihrer Ankunft im Internat kennen und erfährt die Hintergründe erst im Nachhinein. Dass die abseits des normalen Internats­lebens stehende Schülergruppe ein Geheimnis birgt, wird sowohl der Protagonistin als auch dem Leser schnell klar. Ein phan­tas­tisches Element wird allerdings erst mit dem Auftauchen des rätselhaften Jungen, den außer der Prota­gonistin niemand sehen kann, erkennbar. Schnell kommt dann aber auch ein starker roman­tischer Aspekt ins Spiel, was jedoch kaum verwundern kann, da das Buch ja bereits im Klappentext als Romantasy bezeichnet wird. Diese Lovestory hätte nach meinem Geschmack aber ruhig etwas zurück­haltender ausfallen können.

Im Laufe der Handlung kommen einige (anscheinende) Wider­sprüche zutage, die teilweise wohl nur aufmerksamen Lesern auffallen dürften. Der Autorin gelingt es jedoch, diese in Verbindung mit der Aufklärung des Rätsels logisch zu erklären. Eine merkwürdig anmutende Besonderheit lässt sich allerdings nicht in der Story heraus begründen: Gleich am Anfang bemerkt die Protagonistin, die auch als Ich-Erzählerin auftritt, dass das Internat nur von Schülern besucht wird, die entweder stinkreiche Eltern haben oder super intelligent sind, um eines der seltenen Stipendien zu erhalten. Erst etwa zur Mitte des Buches fällt ihr allerdings auf, dass sie keiner dieser beiden Gruppen angehört, was sie zu der Frage führt, wieso sie eigentlich auf dieses Internat kam. Da hatte Laurie wohl eine länger andauernde Gehirn­blockade! Sonst wird sie nämlich nicht als Langsam­denkerin dargestellt.

Die Autorin erzählt die Geschichte aus Sicht der Protagonistin, womit der Leser immer auf dem Kenntnis­stand dieser ist. Der Stil kann dabei überzeugen, und auch die Gedankengänge wirken für Lauries Alter glaubhaft. (Dieses wird zwar nicht ausdrücklich genannt, doch empfindet sie einen 17-jährigen Jungen als etwa gleichaltrig.)

Nachdem am Ende dieses Bandes klar ist, welches Geheimnis sich an der Schule verbirgt, darf man auf das Geschehen des folgenden Bandes gespannt sein.

 

Fazit:

Ein interessant angelegtes Urban-Fantasy-Abenteuer mit jugendlichen Charakteren, das allerdings einen starken Romantasy-Anteil beinhaltet.

.
– Blick ins Buch –

.
⇐ Taschenbuch bei Amazon

auch bei Hugendubel

.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

.
⇐ Hörbuch bei Amazon

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Der Herr von Buchenhain – 2 – Der trotzige Fuchs

H. J. Mayfield
Der Herr von Buchenhain – 2 – Der trotzige Fuchs

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Tochter des Grafen

Klappentext:

„Jetzt jubeln sie mir zu“, keuchte Landogar. „Aber wenn dieser Krieg vorbei ist und ich habe nichts dazu beigetragen, dann haben sie mich ebenso schnell wieder vergessen. Und der Herzog auch.“

Nach Jahren harten Kampfes hat der junge Ritter Landogar endlich gefunden, was er immer gesucht hat. Doch der Jubel der Massen ist eine Droge, die nur kurze Befriedigung verschafft und Erfolg weckt umso größeren Ehrgeiz. Und so bedroht ein einziger, folgenschwerer Fehler nicht nur Landogars Zukunft, sondern auch die des Hauses Falkeneck.

Das zweite mitreißende Abenteuer von Landogar von Lichtenbrunn ist da! Lasst euch noch tiefer in die Welt von Kordorien entführen. Neue Machtkämpfe unter seinen Adligen erwarten euch, hinterhältige Intrigen, Liebe und Eifersucht und ein Gegner, der Landogar ebenbürtig ist.

Ein Muss für alle Fans von Guy Gavriel Kay, Lian Hearn und George R. R. Martins „Dunk & Egg“-Novellen!

 

Rezension:

Landogar steht immer noch in Diensten des Herzogs von Kordorien. Während ihm mit seinem Herrscher wenig verbindet, ist er mit dessen Sohn gut befreundet. Eines Tages werden beide ausgeschickt, einen kleinen Adligen, der die Gefolgschaft verweigert, zur Raison zu bringen. Durch Missverständnisse kommt es zum Kampf. Um die Angelegenheit zu klären, willigt die Tochter des Burgherrn ein, als Geisel und Unterhändlerin mit an den Herzogshof zu kommen.

Auch im 2. Band seiner „Der Herr von Buchenhain“-Reihe führt H. J. Mayfield seine Leser in eine mittelalterlich gestaltete Welt. Erneut bekommt es sein Protagonist mit Standesgegensätzen und deren Ausnutzung durch seinen am Wohn seiner Untertanen desinteressierten Herrn zu tun. Die selbstbewusste Gelsa, die sich freiwillig in die Macht des Herzogs begibt, passt da weniger in ein reales mittelalterliches Bild, allerdings um so besser in diese Geschichte. Während sich diese Geschichte – wie ich bereits bei Band 1 erwähnte – deutlich von üblichen Ritterromanen abhebt, scheint sich zwischen Landogar und Gelsa eine Entwicklung anzubahnen, die schon eher den gewohnten Clichés entspricht.

Der Autor bleibt dem Stil des Vorgängers natürlich treu und überlässt es weiterhin einem Erzähler die Ereignisse mit Fokus auf den Protagonisten zu schildern. Eine größere Veränderung am Ende des Bandes lässt offen, wie es mit Landogar weitergehen könnte.

 

Fazit:

Ein neuer Besuch in der fiktiven, in vielem aber real wirkenden mittelalterlichen Welt Kordoriens.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

.

Der Herr von Buchenhain – 1 – Der geflügelte Dolch

H. J. Mayfield
Der Herr von Buchenhain – 1 – Der geflügelte Dolch

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Der arme Ritter

Klappentext:
„Ehre …“, knurrte Egmont bitter. „Ehre ist nur dazu da, dass junge Männer für die Sache reicher Männer sterben.“
Der junge Ritter Landogar sucht seinen Platz in einer Welt, in der jüngere Söhne zahlreich und leicht zu ersetzen sind. Im Dienst des Herzogs von Kordorien muss er sich einer Bedrohung stellen, die das Herzogtum ins Chaos zu stürzen droht. Doch die Dinge sind nicht, wie sie scheinen …
Ein spannendes Abenteuer im Stile von Lian Hearn, Guy Gavriel Kay und George R. R. Martins »Dunk & Egg«-Novellen.
Lasst euch entführen in eine mittelalterliche Welt voller Verrat und Intrigen, Gefahr und unerwartetem Heldentum. Nehmt Teil am Schicksal ihrer Bewohner, die sich gegen eine gleichgültige Gesellschaft stemmen, um sich ihren Teil einer glücklichen Zukunft erkämpfen. Kordorien und seine Menschen werden euch nicht mehr loslassen.

Rezension:
Als jüngster seiner Brüder hat der junge Adlige Landogar keine Chance, die kleine Herrschaft seines Vaters zu erben. Deshalb bleibt ihm nichts anderes übrig, als sich in fremden Diensten zu verdingen. Mit etwas Glück und einigen Umwegen schafft er es, am Hof des Herzogs von Kordorien Unterkunft zu finden. Schnell stellt Landogar jedoch fest, dass sein neuer Herr unfähig ist. Doch zumindest mit dessen Erben kommt er gut zurecht.
In der „Der Herr von Buchenhain“-Reihe schickt H. J. Mayfield seinen Protagonisten und mit diesem seine Leser in eine mittelalterlich gestaltete Welt. Vor allem die Standesunterschiede werden dabei thematisiert, doch gerät der Hauptcharakter natürlich auch in gefährliche Situationen. Seine Lage zwischen dem unfähigen ‚hohen Herren‘ und dem darunter leidenden einfachen Volk wird ihm zunehmend bewusst. Damit geh der Autor einen Weg, der seine Geschichte deutlich von üblichen Ritterromanen abhebt.
Der Autor erzählt Landogars Erlebnisse aus Beobachtersicht, belässt den Fokus dabei jedoch stets auf dem Protagonisten, sodass der Leser die Geschehnisse immer erst zusammen mit diesem erfährt. Am Ende dieses 1. Bandes ist noch unklar, wie sich das schwierige Verhältnis zwischen Landogar und seinem Herren weiter entwickeln könnte.

Fazit:
Diese Novelle bietet eine ungewohnte Sicht auf eine (natürlich fiktive) mittelalterliche Welt.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

SEO 2020 – der Weg in die Top 3 der Suchergebnisse

Peter Nothen
SEO 2020 – der Weg in die Top 3 der Suchergebnisse

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Google, ich komme!

Klappentext:
Die einfache, leicht verständliche und nachvollziehbare Anleitung, um Topplatzierungen in den Suchergebnissen zu erreichen.
Alles, was Du wissen musst, um sofort loszulegen – egal ob du eine neue Internet-Präsenz aufbauen oder eine bestehende Website optimieren möchtest:
• wie Google funktioniert
• Keyword-Recherche und -Analyse
• Ladezeit-Optimierung
• strukturierte Daten
• Bilder-SEO
• Analyse der Suchintention
• das E-A-T-Konzept
• Link-Aufbau
• userzentriertes Schreiben
• Featured Snippets
• und viele weitere Themen!
Das Buch für alle, die sich schnell und fundiert in das Thema Such­maschinen­optimierung einarbeiten wollen.
✔ einfache und verständliche Erklärungen
✔ klare Handlungsempfehlungen
✔ sofort umsetzbar
✔ nützliche Hintergrundinformationen
✔ jedes Kapitel mit Links zu weiterführenden Informationen
✔ inklusive Hinweise zur Umsetzung mit WordPress
✔ mit Vorstellung nützlicher Tools zu jedem Thema
Für Einsteiger und Fortgeschrittene geeignet!

Rezension:
Jeder, der einen Webauftritt betreibt, möchte dort natürlich auch Besucher. Für Interessenten, die die URL kennen, ist das natürlich gar kein Problem. Aber wie werden potenzielle Neu-Besucher auf die Seite aufmerksam? Der Weg führt natürlich meist über Suchmaschinen. Und das bedeutet im Klartext meist Google. Das Problem liegt nur darin, dass es zu praktische jedem Thema auch eine riesige Anzahl anderer Seiten im WWW gibt. Wie kann man es als (meist relativ kleiner) Kontent­anbieter aber erreichen, in Googles Suchergebnissen so weit oben aufzutauchen, dass der Suchende die eigene Seite auch wirklich wahrnimmt? Denn wer klickt sich schon bis zu Seite 2836 der Such­ergebnisse durch? Genau hier liegt der Punkt, an dem S(earch)­E(ngine)­O(ptimization) ansetzt. Dazu gibt es zahlreiche Anleitungen.
Peter Nothen geht in seiner hier vorliegenden primär den Weg, den Inhalt der Seite selbst zu opti­mieren, damit diese dem Google-Algo­rith­mus ‚wertvoll‘ erscheint. Objektiv betrachtet dürfte dieser Weg natürlich wirklich nachhaltiger sein, als nur irgendwelche Header-Einträge und ähnliches zu optimieren. Allerdings habe ich den starken Verdacht, dass das die meisten Interes­senten für dieses Buch anders sehen. Die große Mehrheit dürfte wohl eher auf der Suche nach einem Weg sein, den vorhandenen Kontent so, wie er ist, dem Such­maschinen-Algo­rith­mus schmackhaft zu machen. Das bietet dieses Buch jedoch höchstens Ansatzweise.
Der hier vorgestellte Weg dürfte natürlich eine erheblich längerfristig anhaltende Lösung versprechen als den, die Technik irgendwie (zumindest vorübergehend) ‚auszutricksen‘. Natürlich ist er aber auch arbeits­aufwändiger. Dafür stellt der Autor aber auch einige Tools vor, die dabei helfen können. Allen, die ihren Webauftritt ‚nach oben bringen‘ wollen, sei ein Versuch empfohlen.

Fazit:
Dieser Ratgeber zeigt einen etwas anderen Weg, seine Webseite in den Google-Ergebnissen gut dastehen zu lassen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Das Vermächtnis der Dämonen

Robin Band
Das Vermächtnis der Dämonen

St,rSt,rSt,rSt,bSt,b

Das Vermächtnis des Vaters

Klappentext:
Mike begegnet im Keller seiner Schule einem leibhaftigen Drachen, der jedoch mit seinem feurigen Atem unglücklicherweise das gesamte Schulgebäude in Brand steckt. Gemeinsam mit dem Drachen Drak muss Mike nun die Flucht ergreifen. Dies ist der Beginn einer Reise, die Mike zu vielen mystischen Orten und Lebewesen führt und sein Leben auf den Kopf stellt.
Unterwegs trifft er auf die Dämonin Lucy, welche sich mit ihm verbündet, um eine Organisation aus Kriegern, die die Weltherrschaft anstrebt, auszuschalten, bevor es für die Menschheit zu spät ist.

Rezension:
Als Mike einen echten Drachen triff, begibt er sich spontan mit diesem auf die Reise. Doch schon bald sind ihnen Verfolger auf den Fersen. Als Mike jedoch auf Lucy trifft, muss er feststellen, dass Dämonen nicht unbedingt böse sein müssen. Er verbündet sich im Kampf gegen gemeinsame Feinde mit ihr.
Auch wenn die Idee, einen Teenager unerwartet in Kontakt mit einer magischen Welt kommen­zu­lassen, nicht neu ist, kann sie doch immer wieder funktionieren. Im vorliegenden Buch ist es auch nicht diese Idee, die es schwächeln lässt. Vielmehr sind es willkürliche Handlungssprünge und Logikmängel, die den Leseeindruck stellenweise doch deutlich trüben. Dass beispielsweise der Schuldirektor gleich zu Beginn die Schüler heimschickt, weil sich im Keller ein Drachen befindet, wirkt in einer Urban Fantasy sehr merkwürdig. Schließlich ist es doch ein Merkmal dieses Genres, unsere ‚normale Welt‘ für alle Uneingeweihten normal sein zu lassen. Die ‚normale‘ Umwelt des Protagonisten lässt auf dieses ungeheuerliche Vorkommnis aber keinerlei Reaktion erkennen. Was der Protagonist dann zusammen mit dem Drachen und später auch einer Dämonin erlebt, wirkt wie eine Aneinander­reihung mehrerer Einzelabenteuer, die ohne wirkliche Übergänge aneinander­gereiht sind. Die Tatsache, dass meine Bewertung trotz allem nicht ganz in den Keller rutscht, begründet sich darauf, dass zumindest die beiden längsten ‚Einzel­abenteuer‘ durchaus brauchbar wirken.
Robin Band erzählt die Geschichte aus Sicht seines Protagonisten, der auch als Ich-Erzähler in Erscheinung tritt. Die Sprache wirkt recht einfach, was wohl auch daran liegt, dass der Autor diesen 1. Band anscheinend in jungen Jahren verfasst hat. Band 2 („Der Untergang der Dämonen“), den ich auch bereits gelesen habe und in den kommenden Tagen rezensieren werde, wirkt in jeder Hinsicht erheblich besser gelungen.

Fazit:
Die durchaus brauchbare Story-Idee würde eine gründliche Überarbeitung benötigen, um überzeugen zu können.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Drachenakademie von Alveria – 1 – Drachenzähmer (Hörbuch)

Ava Richardson
Die Drachenakademie von Alveria – 1 – Drachenzähmer (Hörbuch)

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Küchenhilfe oder Drachenzähmerin?

Klappentext:
Ein geteiltes Königreich kann nicht überleben. Für die, die inmitten dieses Kampfes gefangen sind, bedeutet es den Tod.
Seit Jahrhunderten lebten Menschen und Drachen in Alveria Seite an Seite, verbunden durch ihre gegenseitige Sorge. Aber das war einmal. Nach Jahrzehnten ohne lebensfähige Eier übertrifft die Zahl der Menschen die der Drachen bei weitem und für das Überleben der Arten sieht es düster aus. Die Aussichten für die gewöhnlichen Menschen sind wenig besser, da Drachenschurken Dörfer überfallen und quälen. Doch sieht es für die Zähmer viel schlechter aus, die geschlagen und gequält werden, nur weil sie den edlen Drachen dienen.
Aber es ist auch für die siebzehnjährige Kaelan Younger nicht einfacher, auf der untersten Stufe der Gesellschaft von Alveria das Leben zu fristen. Noch härter wird es, da ihre Treue zur Drachenkrone kein Geheimnis ist. Aber als ihre sterbenskranke Mutter ihr ein schreckliches Geheimnis über ihre Herkunft enthüllt, wird Kaelan in eine Welt versetzt, auf die sie schlecht vorbereitet ist.
Dort, wo Menschen und Drachen gleichermaßen auf die Probe gestellt werden, einem neuen Leben gegenübertretend, muss Kaelan sich nicht nur mit ihrer Vergangenheit versöhnen, sondern sich auch auf die Zukunft einlassen, die vor ihr liegt. Als ihre Aufgaben als Zähmerin in der Akademie mit ihren Gefühlen für einen mächtigen Drachengestaltwandler kollidieren, wird es sie alle Kraft kosten, um sich auf die Gefahr vorzubereiten, die sie beide bedroht. Das Schicksal der Drachen, denen zu dienen sie geschworen hat, liegt in ihren Händen.
Jetzt ist Kaelan keine Außenseiterin mehr.
Sie ist der Feind.

Rezension:
Kaelans Mutter und Großmutter sind Heilerinnen. Wegen ihrer Treue zum Herrscherhaus und zu den Drachen sind sie nicht gerngesehen, wegen ihrer Dienste aber geduldet. Als das Mädchen aber in aller Öffentlichkeit Fähigkeiten erkennen lässt, muss sie verschwinden und die schwer kranke Mutter sowie die altersschwache Oma zurücklassen. Zum Abschied verrät ihre Mutter ihr, dass ihr Vater ein Drachen ist. Leider ein in Ungnade gefallener. Trotzdem macht sich Kaelan auf zur Drachenakademie, um sich als Drachenzähmerin ausbilden zu lassen. Unterwegs trifft die den jüngsten Prinzen des Reichs, der zum Unwillen seiner Mutter noch keine Drachenfähigkeiten erkennen ließ, sich aber trotzdem an der Akademie beweisen will.
Drachen, Drachenreiter, eine Jugendliche, die überraschend etwas über ihre eigene besondere Herkunft erfährt – das alles gibt es in der Fantasy-Literatur schon häufig. Trotzdem gelingt es Ava Richardson, dieser Ausgangslage neue Seiten abzugewinnen. Gemeinsam mit der jungen Protagonistin (die im Buch im Widerspruch zum Klappentext erst 16 ist) wird der Leser in die Rätsel der Drachen eingeführt. Überraschungen bleiben dabei natürlich nicht aus. Während diese Handlung durchgehend interessant und spannend bleibt, tritt die sich entwickelnde Romanze zwischen dem Mädchen vom Lande und dem Prinzen leider stellenweise etwas zu stark in den Vordergrund. Zumindest nach meinem Geschmack hätte dieses Handlungselement dezenter bleiben dürfen. Da es sich um den Auftakt einer Trilogie handelt, verwundert es natürlich nicht, dass dieser Band relativ offen endet. Wohin sich die Geschichte entwickeln könnte, kann der Leser höchstens erahnen.
Ben Bela Böhm, dem Sprecher des Hörbuchs, gelingt es gut, die Stimmung der Buchvorlage herüber zu bringen.
Die Autorin lässt den Erzählfokus zwischen Kealan und dem Prinzen hin und her pendeln. Dabei kann der Erzählstil überzeugen. Das Interesse an den Fortsetzungen wird beim Leser definitiv geweckt.

Fazit:
Eine spannende Drachen-Fantasy, die altbekannte mit neuen Ideen vereint, stellenweise aber leider etwas zur Romantasy tendiert.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.
⇐ Hörbuch bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Aequipondium – 1 – Die Entdeckung des Gegengewicht-Kontinents

Ima Ahorn
Aequipondium – 1 – Die Entdeckung des Gegengewicht-Kontinents

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Zwischen Garten-Dachsen und Küchen-Hühnern

Klappentext:
1768. Siegbald Odin Sockenloch hat ein gutes Leben. Seit Jahren vertreibt er sich die Zeit beim Kartenspiel mit Freunden und in den Salons reicher Damen. Doch als wäre es nicht schlimm genug, dass seine schönen, blonden Locken immer dünner werden, jetzt kündigt ihm sein reicher Vater auch noch die finanzielle Unterstützung. Der Taugenichts soll endlich auf eigenen Füßen stehen.
Die Gelehrten rätseln währenddesssen, ob es im unerforschten Südpazifik tatsächlich einen Gegengewicht-Kontinent gibt, der den geballten Landmassen Europas und Asiens etwas entgegensetzt. Das bringt Siegbald auf eine gewagte Idee. Er beschließt, selbst den sagenhaften, letzten Kontinent zu entdecken. Wie Kolumbus und Cortez vor ihm, plant er, mit Ruhm und Schätzen bedeckt zurückzukommen. Keiner soll jemals wieder über ihn lachen. Ausgestattet mit dem Segen des preußischen Königs, mit Feldbadewanne und Leibdiener Johannes macht er sich auf den Weg, ein großer Entdecker zu werden.
Tatsächlich findet Siegbald im Südpazifik eine unbekannte Küste. Leider entsprechen deren Bewohner so gar nicht den Hoffnungen und Träumen des verwöhnten Möchtegern-Eroberers. Nicht nur, dass es von sprechenden Tieren, Monstern und Hexen nur so wimmelt, er ist auch nicht der erste Entdecker, der auf dem fernen Kontinent landet. Doch es kommt noch schlimmer: die Einwohner wollen gar nicht entdeckt werden. So steht Herr Sockenloch unversehens vor einem völlig anderen Problem: wie kommt er von hier wieder weg? Und das ist nicht alles: Bald sind auch sein Ruf und seine Freiheit in Gefahr.
Aequipondium ist eine spannende Kombination aus Fantasyabenteuer und Entdeckungsreise.
Was hätte sich ein moderner Mann aus der Zeit der Aufklärung gedacht, wenn er unversehens in einer Welt mit Druiden und magischen Kreaturen gelandet wäre, einer Welt, in der Tiere plötzlich Persönlichkeiten sind?

Rezension:
Siegbald Sockenloch kann eigentlich nichts. Als ihm sein Vater den Geldhahn zudreht, schafft er es jedoch, von Friedrich dem Großen als offizieller preußischer Entdecker ausgesandt zu werden. Tatsächlich findet er den hypothetisch vorhergesagten Gegen­gewichts­kontinent, wo er sich zusammen mit seinem Diener aussetzen lässt. Nachdem er von Einheimischen gefangen­ge­nommen und zu seiner großen Überraschung doch nicht gefressen wurde, lernt er die Einwohner näher kennen. Doch bestehen diese nicht nur aus Menschen. Auch sprechende Dachse und Hühner leben hier! Denen gefällt die Idee, dass in Siegbalds Heimat Hühner gegessen werden, natürlich überhaupt nicht. Um ihre Existenz geheim zu halten, wollen ihn die Bewohner Aequi­pon­di­ums dummerweise nicht wieder gehen lassen …
Mit diesem Buch ist Ima Ahorn einen ungewöhnlichen Weg gegangen. Am ehesten könnte man es wohl als historische Urban Fantasy bezeichnen, auch wenn man das „Urban“ dabei natürlich nicht wörtlich nehmen darf. Die Autorin schickt ihren Protagonisten zur Zeit der geografischen Entdeckungen auf die Reise. Der Kontinent (oder doch eher die Insel?), auf den er dabei stößt, ist dann allerdings Fantasy pur. Durch die sprechenden Tiere bekommt das Werk auch einen märchen­haften Aspekt. Auch diverse bewusste Über­treibungen erwecken diesen Eindruck. Während sich die 1. Hälfte des Buches primär auf die Skurrilität der entdeckten Welt und des Entdeckers konzentriert, steht in der 2. das Abenteuer-Element stärker im Fokus. Erst im Epilog wird dann deutlich, dass die Abenteuer des Protagonisten noch gar nicht beendet sind und der Leser wohl auf eine Fortsetzung hoffen darf.
Die Autorin erzählt Siegbald Sockenlochs Geschichte in der 3. Person, folgt dabei aber stets dem Protagonisten, sodass der Leser sich immer auf dessen jeweiligem (Un-)Kenntnisstand befindet.

Fazit:
Ein ungewöhnliches historisches (Urban-)Fantasy-Abenteuer, dass einen standes­bewussten Preußen in eine verrückte Welt führt.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Mörderischer Kongress

Christian Huyeng
Mörderischer Kongress

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Das Geheimnis der Armbrüste

Klappentext:
Kommandant Nachtu hat einen neuen Job: Er wurde gerade zum Chef der Stadtwache von Man-Nafir ernannt, der Hauptstadt des größten Imperiums des Planeten. Die Staatschefs sind in Aufruhr wegen der gefährlichen politischen Freiheitsideologie, weshalb sich alle Herrscher zu einem Weltkongress in der Metropole treffen. Doch kaum hat Nachtu seinen Dienst angetreten, wird eine Frau ermordet, und der Verdacht liegt nahe, dass die Tat politisch motiviert ist. Kurz darauf wird der nächste Tote aufgefunden und Nachtu muss den Täter, der ein Opfer nach dem anderen tötet, schnellstmöglich fassen, sonst droht eine Krise internationalen Ausmaßes. Mischt man dazu noch gelangweilte Diplomaten, die sich als Privatermittler versuchen, bissige goldliche Handtaschen, genervte Götter, opernverrückte Verschwörer, verdächtig lebendige Tote und einen eindeutig zu volksnahen Gottkönig, erhält man eine hochexplosive Mischung. Eine tolle erste Arbeitswoche!

Rezension:
In Man-Nafir tagt ein internationaler Kongress. Der göttliche Kaiser empfängt Könige, Präsidenten und Diktatoren aus aller Welt. Die Stadt quillt über von Gesandtschaften. Und ausgerechnet jetzt geschieht ein Mord! Die Umstände lassen politische Gründe vermuten, sogar Angehörige der Gesandtschaften könnten darin verwickelt sein. Keine leichte Aufgabe für den gerade erst ernannten Chef der Stadtgarde, sehen manche Gesandtschaftsmitglieder Mordermittlungen doch als interessantes Abenteuer an.
Christian Huyeng geht mit diesem humorvollen Fantasy-Krimi eher ungewöhnliche Wege. Abgesehen von wenigen Kurzauftritten von Göttern treten kaum Fantasy-Elemente in Erscheinung. Die ‚üblichen Verdächtigen‘ des Genres fehlen sogar ganz. Der Schwerpunkt liegt vielmehr bei den Mordermittlungen und der politischen Karikatur der Vorgänge beim Kongress. Dabei entwirft der Autor eine sehr komplexe Welt, obwohl die Handlung fast ausschließlich in der Hauptstadt des Kaiserreiches, dem Tagungsort des Kongresses stattfindet. Teilweise wirken die weitgreifenden Schilderungen der teilnehmenden Länder mit ihren Besonderheiten und Einwohnern schon wie ein Informations-Overload, zumal vieles erwähnt wird, das für die eigentliche Handlung bedeutungslos bleibt. Der Leser wird mit so vielen Personen überflutet, dass es schwerfällt, den Überblick zu bewahren. Hier wäre eine stärkere Konzentration auf das eigentliche Geschehen wahrscheinlich besser gewesen. Die Haupthandlung mit den Morden – es bleibt natürlich nicht bei nur einem – und den damit im Zusammenhang stehenden Ereignissen hätte dem Buch ausreichend Handlung gegeben.
Trotzdem kann das Buch seine Leser in den Bann ziehen, wozu ständig eingeschobene augenzwinkernde Geschehnisse entscheidend beitragen. Dabei springt der Fokus zwischen den unterschiedlichen Schauplätzen und handelnden Charakteren hin und her. Handlungsort ist eine Welt, die einerseits auf einem vorindustriellen Stand ist, in der es andererseits neben Kaiser- und Königreichen aber auch schon Demokratien und eine Volksrepublik gibt.
Während die Mordfälle und alles, was mit diesen zusammenhängt, am Ende aufgeklärt sind, bleiben einige Nebenhandlungen ohne wirklichen Abschluss zurück.

Fazit:
Ein humorvoller Fantasy-Krimi, in dem Fantasy-Elemente für die eigentliche Handlung aber nur eine Nebenrolle spielen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:


.
.

Lord Breakinghams Geheimnis: Ein Internatsroman

LBG Banner Sommerferien
Die Erlebnisse eines anfangs 11-jährigen Jungens, der bei Pflegeeltern aufwuchs und nur unerwartet an ein Internat kommt. Hier veränder sich sein ganzes Leben, und er muss sich einen neuen Freundeskreis aufbauen. Und dann wartet noch so manche Überraschung auf ihn …
„Lord Breakinghams Geheimnis“ ist ein Internats-, als auch ein Entwicklungsroman. Geeignet für alle Leseratten ab etwa 10 Jahren und natürlich auch für Erwachsene, die gerne an die Kindheit zurückdenken.

.
.

Bilder aus Altbayern

Bilder aus Altbayern
Dieser Reprint eines Bildbandes aus dem Jahr 1918 zeigt Impressionen eines Bayerns, das es so an vielen Stellen nicht mehr gibt.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://rezicenter.blog/2020/01/28/bilder-aus-altbayern-reprint-eines-bildbands-von-1918/

.
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!