Mystery Girls – 2 – Der Neuanfang

Lucy May
Mystery Girls – 2 – Der Neuanfang

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Rätselhafte Mitbewohner

Klappentext:
Katies neues Leben in New York – Kann sie vergessen, wer sie ist?
Für alle Fans von Rose Snow und Kirsten Storm
Nachdem Katie Collins ihre außergewöhnlichen Kräfte entdeckt hat und weiß, in welche Gefahren sie damit sich und ihre Freunde gebracht hat, verlässt sie ihre Heimatinsel St. Jeremy – und mit ihr alle Menschen, die ihr am Herzen liegen. Unter einem anderen Namen beginnt sie ein neues Leben in New York. Doch schon bald wird ihr klar, dass ein neuer Name allein die Schatten der Vergangenheit nicht vertreibt. Entsetzt muss sie feststellen, dass ihre Feinde ihr bereits wieder auf der Spur sind …

Rezension:
Nachdem Katie in Band 1 („Das Erbe“) die Besonderheiten ihres Daseins in Erfahrung gebracht hat, macht sie sich in Begleitung Miss Maines auf den Weg in die USA, um ihre totgeglaubten Eltern wiederzusehen. Die Organisation, für die Miss Maine arbeitet, will ihr eine neue Identität verschaffen, um es ihren Verfolgern unmöglich zu machen, sie aufzufinden. Doch das Wiedersehen mit den Eltern schiebt sich immer weiter hinaus. Um ihre Spur endgültig zu verwischen, soll Katie zuvor monatelang in New York zur Schule gehen.
Sollte der Leser nach dem 1. Band der „Mystery Girls“-Reihe erwartet haben, dass in dieser Fortsetzung die SciFi-Elemente um Katies gentechnische Veränderungen in den Fokus der Handlung rücken, wird er enttäuscht. Nach einem sehr ruhigen Anfang, der sich ganz auf die seelische Aufarbeitung der komplett abgebrochenen Beziehung der Protagonistin zu ihrem alten Freundeskreis konzentriert, wird das Thriller-Element für den Rest des Buches beherrschend. Katies besondere Fähigkeiten werden zwar immer wieder am Rande erwähnt, treten in der Handlung selbst aber nur sehr selten über die verbesserte Rich- und Hörfähigkeit hinausreichend in Erscheinung.
Lucy Mays Reihe bleibt auch in diesem Band weiterhin ein Thriller mit Elementen des Entwicklungsromans. Als solcher ist das Buch allerdings durchaus gut lesbar, zumal die Autorin auch hier wieder auf eine ausufernde Liebesbeziehung verzichtet, was diese Reihe positiv von anderen Jugendbüchern, bei denen Mädchen dieses Alters im Zentrum stehen, abhebt. Verbunden mit dem guten, fesselnden Erzählstil kann auch dieser Band seine Leser fesseln, sofern diese nicht zwingend einen handlungstragenden Phantastik-Plot erwarten.

Fazit:
Ein lesenswerter Jugend-Thriller, bei dem phantastische Elemente allerdings nur eine untergeordnete Rolle spielen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Anathen-Saga – 1 – Die Kreuzler von Kadmos

Julian B. Simon
Anathen-Saga – 1 – Die Kreuzler von Kadmos

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Das Verschwinden in der Eifel

Klappentext:
In und um das Eifelstädtchen Schleiden verschwinden plötzlich Menschen, spurlos und ohne den geringsten Hinweis auf ihr Schicksal. Kriminalrat Heitermann steht vor einem stetig größer werdenden Rätsel. Einem Rätsel, dessen Ungeheuerlichkeit erst die beiden vierzehnjährigen Freunde Maximilian und Frank auf die Spur zu kommen scheinen.
In einer ihnen bis dahin unbekannten Höhle stoßen sie auf die sterblichen Überreste eines Mannes, der vor über einhundert Jahren in dieser Höhle ein gewaltsames Ende fand. Außerdem finden sie sein leider nur fragmentarisch erhaltenes Tagebuch – in dem ebenfalls von verschwundenen Menschen berichtet wird. Die Ausführungen legen den Schluss nahe, dass diese Menschen an einen Ort gebracht wurden, der sich nicht auf der Erde befindet.
Weil ihnen niemand glauben will, machen sich die Jungs auf eigene Faust auf die Suche nach weiteren Beweisen und werden bald selbst zu Gejagten …

Rezension:
Als sein Hund sich losreißt, um ein Kaninchen zu verfolgen, stößt Maximilian auf eine unentdeckte Höhle. Gänzlich unentdeckt ist die aber doch nicht, wie ihm kurz darauf ein darin liegendes Skelett verrät. Neben diesem liegen auch noch sehr merkwürdige technische Geräte und alte Aufzeichnungen, die Maximilian und sein Kumpel Frank nicht entziffern können. Bald kommt den beiden der Verdacht, dass es einen Zusammenhang mit den in letzter Zeit in der Gegend spurlos verschwindenden Menschen geben könnte. In letzterem Fall ist die Polizei völlig ratlos, denn vom Fund der Jungen weiß sie natürlich nichts. Und die haben vorerst nicht vor, irgendwelche Erwachsenen einzuweihen.
Julian B. Simons Buch ist genremäßig schwer einzuordnen. Auch wenn dem Leser spätestens bei den mysteriösen Gegenständen in der Höhle klar wird, dass er entweder SciFi oder Fantasy vor sich hat, liest sich das Buch über weite Strecken eher wie ein Thriller mit Krimielementen. Erst kurz vor dem Ende dieses Bandes gelangt der SciFi-Aspekt deutlicher in den Handlungsfokus.
Auf wie viele Bände die „Anathen-Saga“ angelegt ist, wird nirgends verraten. Vermutlich dürften es einige Bände sein, denn selbst der im Reihentitel verwendete Begriff „Anathen“ wird im vorliegenden Buch kein einziges Mal erwähnt. Auch der Begriff „Kreuzler“ aus dem Titel dieses Bandes taucht erst wenige Seiten vor dem Ende erstmals auf. Die Zusammenhänge sind nach diesem Band 1 nicht ansatzweise erahnbar. Beispielsweise handeln einige wenige Kapitel in einer anderen, noch äußerst rückständigen Welt, ohne dass der Zusammenhang mit der Haupthandlung in der Eifel unserer Gegenwart erkennbar ist. Wie diese mittelalterlich wirkende Welt mit den utopischen Handlungskomponenten vereinbar ist, ist noch ein absolutes Rätsel, zu dem man nach dem Lesen dieses Buches höchstens Theorien aufstellen kann.
Obwohl das phantastische Element so zurückhaltend eingesetzt wird, führt der sehr spannende Erzählstil des Autors, dessen in seiner Vita erwähnte ‚Heimat‘ in der Kriminalliteratur nicht zu verleugnen ist, dazu, dass man es nach dem Lesen dieses Bandes kaum erwarten kann, zu erfahren, wie es weitergeht. Mit seinen glaubwürdigen Charakteren und der gekonnten Verknüpfung unterschiedlicher Genres verdient diese Reihe eine ausdrückliche Leseempfehlung.

Fazit:
Dieser Auftakt einer Urban-SciFi-Reihe ist äußerst vielversprechend und weckt die Lust aufs weitere Geschehen sowie Aufklärung der Rätsel.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Hugendubel
.
auch als Hardcover bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Lichtstein-Saga – 1 – Aquilas

Nadine Erdmann
Die Lichtstein-Saga – 1 – Aquilas

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Im Zeichen des Engelslichts

Klappentext:
Die Welt der Menschen ist nicht die einzige. Verborgen hinter mächtigen Grenzen existiert die Schattenwelt, das Reich der Dämonen.
Ahnungslos wächst die junge Liv in der Menschenwelt auf. Doch sie ist weit mehr, als sie ahnt. Als sie eines Tages die Barriere zwischen den Welten durchschreitet, wird sie mit der Kraft des Engelslichts konfrontiert – und ihrer Bestimmung. Die Zeit drängt, denn die Grenze zum Reich der Finsternis droht zu fallen.

Rezension:
Die 17-jährige Liv weiß, dass sie adoptiert wurde. Von ihren leiblichen Eltern hat sie jedoch nie irgendetwas erfahren. Eines Morgens wacht sie jedoch nicht in ihrem Zimmer, sondern an einen ihr unbekannten Ort auf. … und wird von einer Fee begrüßt. Liv erfährt, dass sie in Interria, einer anderen Welt, und eine der von dort stammenden 4 Cays ist, die zu ihrer Sicherheit als Babys in unsere Welt gebracht wurden. Die Aufgabe Livs und ihrer Schicksalsgefährten ist es, die Öffnung eines Portals zum Schattenreich zu verhindern. Dazu müssen sie die 4 Lichtsteine, die bei 4 verschiedenen Völkern verwahrt werden, vereinen. Doch es gibt Kräfte, die genau das verhindern wollen und dabei auch vor Gewalt nicht zurückschrecken.
Der Ausgangspunkt von Nadine Erdmanns Fantasy-Tetralogie ist nicht ganz neu. Jugendliche oder Kinder, die unerwartet erfahren, dass sie ursprünglich aus einer anderen Welt stammen, begegnet man in der Urban Fantasy hin und wieder. Allerdings erweckt zumindest dieser Auftakt-Band den Eindruck, dass das „Urban“ im weiteren Verlauf der Geschichte wahrscheinlich keine nennenswerte Rolle spielen dürfte, denn gegenwärtig spricht nichts dafür, dass unsere Welt in den kommenden Bänden nochmals eine Rolle spielen wird. Auszuschließen ist es natürlich nicht.
Nach dem Kennenlernen der Protagonistin wird der Leser zusammen mit dieser ohne große Vorbereitung ins große Abenteuer geschmissen. Der Einführung ihrer neuen Gefährten wird dabei nicht allzu viel Raum gelassen. Die lernt man erst nach und nach etwas besser kennen. Das führt dazu, dass erst mit dem Aufbruch zur Mission Schwung in die Handlung kommt. Ab hier wird diese aber interessant. Dabei benutzt die Autorin eine sehr direkte Erzählweise, bei der die Perspektive auch mal zwischenzeitlich auf anderen Charakteren liegt.
Die geschaffene Welt sowie die noch offenen Rätsel führen dazu, dass das Interesse am weiteren, in den folgenden Bänden kommenden Geschehen geweckt wird.

Fazit:
Der Start in ein Fantasy-Abenteuer folgt teilweise bekannten Mustern, bietet aber andererseits genug Eigenständiges, um spannend zu sein.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Hardcover bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Penny Küfer ermittelt – 1 – Mord im Okzident Express

Alex Wagner
Penny Küfer ermittelt – 1 – Mord im Okzident Express

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Heiße Spuren auf kalten Gleisen

Klappentext:
Das erste Abenteuer der neuen Krimi-Heldin aus Österreich!
Frech, furchtlos und noch ziemlich grün hinter den Ohren: Penny Küfer, Privatdetektivin.
Also eigentlich: angehende Privatdetektivin.
Streng genommen hat Penny gerade einmal die erste Ausbildungswoche an der Detektiv-Akademie hinter sich, wurde soeben von ihrer Mutter enterbt und von ihrem Verlobten verlassen. Da bleibt nur noch ein Trost: die lang erträumte Reise im Okzident Express, dem luxuriösesten Zug, der je über Europas Schienen rollte. Dumm nur, dass der ambitionierten Jungschnüfflerin noch vor dem ersten Glas Champagner eine Leiche vor die Füße fällt … und das ausgerechnet in ihrem eigenen Abteil.
Für die Fans von Agatha Christie, M.C. Beaton und Cherringham, für die Liebhaber von Detektivromanen und Cosy Crime: Lesen Sie jetzt den Auftakt zur neuen Kurzkrimi-Serie! Penny Küfers Abenteuer sind jeweils in sich abgeschlossen, lassen sich an ein bis zwei Abenden verschlingen, und bieten knifflige Krimiunterhaltung für alle Hobbydetektive.

Rezension:
Von der Mutter enterbt, vom Freund verlassen will Penny ihren Frust auf einem luxuriösen Trip im Okzident-Express verdauen. Dieser war schon lange gebucht und sollte eigentlich zusammen mit ihrem mittlerweile Ex-Verlobten erfolgen. Genau wie die Mutter will der jedoch nicht verstehen, dass Penny alles hingeschmissen hat, um Privatdetektivin zu werden. Zu Pennys Überraschung nehmen sogar die schwerreiche Eigentümerin des Zuges und deren Söhne an der Reise teil. Als jedoch einer dieser Söhne und Milliardenerben tot in ihrem eigenen Abteil liegt, sieht Penny ihre Chance, sich als Detektivin zu beweisen.
Jeder dürfte bei „Mord im Okzident Express“ natürlich sofort an ein ähnliches Vorkommnis im Orient-Express denken – und diese Assoziation ist von der Autorin natürlich mit Sicherheit beabsichtigt. Allerdings verlegt Alex Wagner die Handlung ihrer Detektivgeschichte auf den Spuren Miss Marples ins Österreich aktueller Zeiten. Auch wenn moderne Technik im Geschehen eine Rolle spielt, folgt die Machart dem immer wieder bewährten Muster klassischer Detektivgeschichten. Das auch hier wieder funktioniert. Wie ihre großen Vorbilder muss auch Penny den Fall weitestgehend auf sich allein gestellt lösen, wobei die Autorin einen schweren Schneesturm ‚engagiert‘, um das zeitnahe Eintreffen der Polizei zu verhindern.
Mit diesem Reihen-Auftakt beweist Alex Wagner, dass derartige Detektivgeschichten klassischer Machart auch in einem modernen Setting überzeugen können. Auch wenn die Protagonistin in diesem Band noch nicht ganz das Charisma einer Miss Marple oder eines Sherlock Holmes erreichen kann, dürfte es sich lohnen, den Fortgang dieser Reihe im Blick zu behalten.

Fazit:
Klassische Detektivstory trifft moderne Welt – Freunde dieser Erzählart sollten dieser Reihe einen Blick gönnen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Die Taylor-Chroniken – 2 – Henris Diamant

Betty J. Wendl
Die Taylor-Chroniken – 2 – Henris Diamant

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Welten-Hopping

Klappentext:
Helena hat den blauen Diamant berührt und kommt in einer neuen Welt zu sich. Sie hat ihr Gedächtnis verloren und muss sich erst mühsam daran gewöhnen, jetzt anders zu sein. Benedikt bietet sich an, ihr zu helfen. Doch kann sie ihm trauen? Kann sie überhaupt jemandem trauen? Und welche Rolle spielen die Zwillinge Julian und David?
Der zweite Band der Taylor-Chroniken mit noch mehr Welten und noch mehr Abenteuern die Helena, David, Julian und Benedikt bestehen müssen. Das Buch ist für ältere Jugendliche und Erwachsene geeignet.

Rezension:
Helena hat den Diamanten berührt und ist in Alpha spurlos verschwunden. Zu ihrem Glück leitet Benedikt in allen Welten, in denen es ihn gibt, sofort die Suche nach ihr ein und findet sie in Omega. Genau wie Benedikt kann Helena jetzt nicht mehr transferieren – aber das ist das kleinste Problem, denn beide sind jetzt permanent mit allen ihren Persönlichkeiten in den unterschiedlichen Welten verbunden. Sie beschließen, diese Tatsache vorerst als ihr Geheimnis zu bewahren. Schon bald stellt sich jedoch heraus, dass die Machtkämpfe unter den Angehörigen der 3 Familien weit komplexer sind, als Helena bisher erkannt hatte. Obendrein muss sie auch noch mit ihren Existenzen in weiteren Welten zurechtkommen.
Endete Band 1 der „Die Taylor-Chroniken“-Trilogie mit Helenas Verschwinden in Alpha, schließt Band 2 mit ihrem Auffinden in Omega unmittelbar an. Während es im 1. Band zunächst noch schwerfiel, den Durchblick in den zahlreichen Welten und den jeweiligen Inkarnationen der beteiligten Personen zu behalten, stellt das jetzt ein weit geringeres Problem dar. Ob das ausschließlich daran liegt, dass der Leser Betty J. Wendls komplexes Weltengefüge mittlerweile kennt, oder auch daran, dass die Protagonistin, der die Geschichte wahrnehmungsmäßig stets folgt, mittlerweile in der Lage ist, die Welten bewusst und meist kontrolliert zu wechseln, sei dahingestellt. Jedenfalls fällt es jetzt leicht(er), dem weltenübergreifenden Geschehen zu folgen. Dafür kommen die Intrigen, in denen die Handelnden verstrickt sind, jetzt ganz in den Fokus. Die Handlung wird dabei immer spannender, sodass es schwerfällt, dass Buch zwischendurch mal aus der Hand zu legen. Der einzige Negativpunkt, dem man der Geschichte anlasten kann, ist, dass auch die Lovestory jetzt stark in den Brennpunkt gerät.
Bei diesem extrem komplexen und immer spannender werdenden Urban-Fantasy-Abenteuer darf man auf den abschließenden Band sehr gespannt sein. Welche Überraschungen werden wohl noch auf Helena und die Leser warten?

Fazit:
Betty J. Wendls Parallelwelten-Fantasy bleibt auch im Mittelteil der Trilogie höchst spannend.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Zimmerservice – Halloween Special

Diverse
Zimmerservice – Halloween Special

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Hotels des Grauens

Klappentext:
Geheimnisse lauern hinter dunklen Türen …
gute Geister und böse Mächte …
kurze Reisen und lange Nächte …
Ein Hotel gilt als Zuhause auf Zeit, ein Ort zum Wohlfühlen. Doch was ist, wenn es seine Gäste in Tiefen entführt, in denen Höllenfürsten schlummern? Wenn ihnen Personal oder andere Gäste auflauern, ihnen eine Lektion erteilen oder gar ihr Leben bedrohen?
Sie wollten immer schon einmal wissen, was sich hinter den verschlossenen Türen Ihres Lieblingshotels abspielt? Wagen Sie ruhig einen Blick durchs Schlüsselloch. Aber Achtung! Wir übernehmen keine Haftung für Leib, Leben oder seelische Gesundheit. Aber natürlich wünschen wir Ihnen einen angenehmen Aufenthalt – ganz so, wie es im Höll… Hotelgewerbe üblich ist.
Bloody Qindie präsentiert zum vierten Mal deutsche Dark Fantasy Kurzgeschichten mit Gänsehautfeeling.
11 Qindie-Autoren begegnen Ihnen im Hotel. Reisen Sie mit und genießen Sie den „Zimmerservice“.

Rezension:
Enthaltene Geschichten:
Willkommen im Walpurgis – matì
Dein Wunsch sei mir Befehl – Regina Mengel
Die Welt in der Welt – Mika Krüger
Adeles Hotel – Katharina Gerlach
Am Ende der Welt – Rainer Ruppersberg
Die blaue Blume – Daniel Dekkard
Zimmer 17 – matì
Bluthupferl – Martina Bauer
Kaffeefahrt – Kathleen Stemmler
Pension Pilz – Lisa-Marie Reuter
Zuflucht – David Pawn
Das Gruselhotel von Hohenzell –Divina Michaelis
Von Albträumen und Nachtmahren – Katharina Gerlach
Längst verstorbene oder auch nur erdachte Personen sind plötzlich sehr lebendig, Manager verschwinden, Erinnerungen holen die Protagonisten ein, Gäste leiden unter eigenartigen Beschwerden – kurzum: Diese Hotelübernachtung werden die Protagonisten sicher noch lange im Gedächtnis behalten. Vorausgesetzt natürlich, sie überleben sie.
Anthologien zum Thema „Halloween“ drängen im Herbst eines jeden Jahres auf den Markt. Natürlich dreht sich in den enthaltenen Kurzgeschichten alles um das Gruseln, denn dazu ist dieser spezielle Tag schließlich prädestiniert. Im vorliegenden Buch wird das Thema allerdings noch weiter eingegrenzt. Alle hier versammelten Stories spielen in Hotels – und auch wenn das für die dort absteigenden Protagonisten natürlich meist zunächst nicht ersichtlich ist, erweisen die sich als ziemlich gruselig. Entgegen des Hinweises im Klappentext gehören jedoch nicht alle Geschichten der Dark Fantasy an. Bei manchen handelt es sich stattdessen um gruselige Kriminalfälle ohne Fantasy-Elemente.
Wie in meinen Rezensionen üblich, möchte ich auch hier wieder die Beiträge herausgreifen, die mich besonders überzeugen konnten:
In ihrer Kurzgeschichte „Die Welt in der Welt“ schickt Mika Krüger ihre Protagonistin in ein Hotel, dessen stellvertretender Manager vor einiger Zeit spurlos verschwunden ist. Auch wenn die Polizei davon ausgeht, dass sich der Mann einfach abgesetzt hat, munkelt man von einem dunklen Geheimnis. Und genau dieses will Lois ergründen. Eine gelungene Urban-Fantasy-Grusel-Story, die ein überraschendes Ende bietet.
Ein einsames Cottage mit Pensionsbetrieb in einer abgelegenen walisischen Gegend bietet den Schauplatz von Daniel Dekkards Geschichte „Die blaue Blume“. Der Protagonist, der hier ein paar erholsame Tage verbringen will, stößt schnell auf rätselhafte Vorgänge. Gibt es einen Zusammenhang mit der vor Jahren verschwundenen Tochter der damaligen Besitzer? Eine gut durchdachte Grusel-Geschichte, die ohne die typischen Monster auskommt.
„Das Gruselhotel von Hohenzell“ wurde kürzlich eröffnet. In Divina Michaelis Geschichte erhält der Redakteur einer Lokalzeitung den Auftrag, dieses zu besuchen und seinen Lesern von der neuartigen Fremdenverkehrs-Attraktion zu berichten. Davon überzeugt, die billigen Tricks schnell zu entlarven, checkt der Mann ein. Schon Minuten später ist er sich nicht mehr so sicher, dass alles nur falscher Spuk ist. Urban Fantasy oder Touristenfang? Zusammen mit dem Protagonisten kann das der Leser in dieser Story, die für mich eindeutig Platz 1 dieser Anthologie verdient, ergründen.

Fazit:
In dieser Grusel-Anthologie trifft Urban Fantasy auf Crime, wobei hauptsächlich ersteres überzeugen kann.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Dinner in the Dark

Frank Harnisch
Dinner in the Dark

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Guten Appetit!

Klappentext:
In absoluter Dunkelheit bist du ausgeliefert
Essen bei absoluter Dunkelheit. Ein romantischer Abend, der Ihnen noch lange in Erinnerung bleibt.
Für Martin klingt der Slogan vielversprechend. Das kulinarische Erlebnis soll die Wogen in seiner Ehe glätten. Doch weder er noch seine Frau werden das Dessert erleben …

Rezension:
Essen in völliger Dunkelheit soll ja angeblich ein besonderes Genusserlebnis sein, weil sich alle Aufmerksamkeit ganz auf den Geschmackssinn konzentrieren kann. Und vielleicht kann man mit einem so ungewöhnlichen gemeinsamen Erlebnis auch die kriselnde Ehe wieder kitten, denkt sich Martin. Als es soweit ist, wird ihm in der Dunkelheit jedoch schnell unheimlich. Ist da wirklich eine Gefahr, oder bildet er sich das nur ein?
Frank Harnisch spielt in seiner Kurzgeschichte aus der booksnacks-Reihe mit der menschlichen Urangst vor der Dunkelheit. Dabei lässt er seine Leser lange im Unklaren, ob sich die beiden Protagonisten wirklich in Gefahr befinden. Leider lässt der Autor den Leser am Schluss jedoch ohne ein richtiges Ende allein, was bei der ansonsten guten Qualität der Geschichte bedauerlich ist.

Fazit:
Eine spannende Kurzgeschichte, der leider ein richtiges Ende fehlt.

.
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Terrestra-Saga – 1 – Mayra und der Prinz von Terrestra

Marita Grimke
Terrestra-Saga – 1 – Mayra und der Prinz von Terrestra

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Macht des Königs

Klappentext:
Mayra, 15, ein scheinbar ganz normales Mädchen in der hochtechnisierten Zukunft des Jahres 10210, besucht ihren Großvater auf dem Planeten Terrestra. Dort findet sie eine für sie fremde Welt, die zurückgefallen ist auf den Stand des Mittelalters, ohne Maschinen, beherrscht von einer Königsfamilie – und voller Magie! Sie lernt einen geheimnisvollen jungen Mann namens Djuma kennen und verliebt sich in ihn. Als er plötzlich verschwindet, macht Mayra sich auf die Suche – und steht schließlich vor der Aufgabe, einen ganzen Planeten vor dem Untergang zu retten.

Rezension:
Im Jahr 10210 hat die Menschheit zahlreiche Planeten bevölkert. Auch wenn viele Probleme dank überragender Technologie bewältigt sind, hat man es gerade als Teenager nicht immer leicht im Leben. Materiell fehlt es Mayra als Tochter einer einflussreichen Senatorin an nichts. Trotzdem unterscheiden sich die Vorstellungen von Mutter und Tochter teilweise erheblich. Um etwas Abstand von ihrer Mutter zu gewinnen, besucht Mayra in den Ferien ihren Großvater, der den Verbindungsposten bei einer gerade erst wiedergefundenen menschlichen Kolonie, zu der der Kontakt vor Jahrtausenden abgerissen war, leitet. Abgeschnitten von Rohstoffen und Industrie ist das Leben hier wieder auf einen vorindustriellen Stand zurückgefallen. Sogar die Monarchie wurde wieder eingeführt, und angeblich sollen die Mitglieder der Königsfamilie sogar Magie beherrschen.
Zu Beginn wirkt Marita Grimkes Roman, Auftakt einer geplanten Trilogie, wie reine SciFi, gepaart mit einer Coming-of-Age-Handlung. Mit Mayras Kontakt zur Magie des besuchten Planeten gewinnt zunächst zögerlich, im weiteren Verlauf jedoch auch handlungstragend ein Fantasy-Element an Bedeutung, während der SciFi-Aspekt etwas in den Hintergrund tritt. Dass sich die 15-jährige Protagonistin im Laufe der Handlung verliebt, ist bei dieser Art Literatur sicher keine Überraschung. Allerdings gelingt es der Autorin, ihre Geschichte nie in eine Lovestory abgleiten zu lassen. Auch wenn manche Details (wie beispielsweise die wahre Identität des Jungen, den Mayra kennenlernt) recht leicht vorhersehbar sind, fühlt man sich in diesem Buch jederzeit gut unterhalten. Der sehr angenehm lesbare Stil der Autorin trägt dazu mit Sicherheit bei. Einige Fragen bleiben am Ende offen, doch das ist beim Start in eine Trilogie natürlich nicht verwunderlich.

Fazit:
Dieser Auftakt einer Jugend-SciFi-Fantasy-Trilogie kann mit einer glaubhaften Protagonistin überzeugen.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Wenn Leichenfresser lieben …

Marius Kuhle
Wenn Leichenfresser lieben …

St,rSt,rSt,rSt,rSt,b

Die Welt unterm Friedhof

Klappentext:
Ihre Heimat sind die Friedhöfe dieser Welt.
Bei Anbruch der Nacht kommen sie an die Oberfläche.
Das Fleisch der Verstorbenen ist ihre Nahrung.
Für den Friedhofswärter Kevin gibt es nur drei Dinge im Leben: Filmmusicals, seine herrische Mutter und seinen Job.
Sein trister Alltag nimmt eine unerwartete Wendung, als drei Vandalen nachts auf dem Friedhof randalieren und nicht nur die Ruhe der Toten stören, denn unter den Totenackern dieser Welt leben die Ghule.
Als Kevin auf eine Leichenfresserin trifft, die ihn wohl schon länger beobachtet, nimmt das Schicksal seinen Lauf und eine blutig morbide Liebesgeschichte beginnt.
Marius Kuhle vermengt einen Spritzer Horror mit einem Schuss Romantik, gibt eine Prise Musik hinzu und fertig ist das Grusical über eine Horromance zwischen zwei sich Liebenden, die unterschiedlicher nicht sein könnten.

Rezension:
Kevin ist Friedhofswärter aus Berufung. Genaugenommen hat er seinen Job geerbt. Schon sein Vater war Friedhofswärter, nach dessen Verschwinden übernahm seine Mutter, bevor die Reihe an ihm war. Für Kevin ist es natürlich nichts Neues, dass jede frisch angelieferte Leiche gleich in der nächsten Nacht von den Ghulen geholt und verzehrt wird. Richtig gesehen hat er einen Ghul aber noch nie, doch das soll sich ändern. Ein weiblicher Ghul zeigt sich ihm – und schon bald ist Kevin in die Leichenfresserin verliebt.
Grusical? Horromance? Diese ‚Genres‘ waren mit komplett neu. Aber dass diese Geschichte etwas ‚anders‘ ist, macht natürlich schon der Klappentext klar. Aber was ist sie nun wirklich? Horror? (Urban) Fantasy? Romantasy? Humor? Irgendwie ist sie von allem etwas. Auch wenn der Handlungsort zunächst wie unsere ganz normale Welt wirkt, machen spätere Informationen doch klar, dass es eine der unseren nur sehr ähnliche ist.
Marius Kuhles Story-Idee ist wirklich außergewöhnlich. Und sie trifft mit ihrem teilweise sehr morbiden Humor mit Sicherheit nicht jedermanns Geschmack. Wenn man sich auf die Geschichte einlässt, kann sie einem mit ihrem ungewöhnlichen Thema und den überraschenden Entwicklungen jedoch durchaus überzeugen, auch wenn die handelnden Personen leider keine besondere Tiefe erhalten.
Außergewöhnlich und deshalb erwähnenswert ist es für einen Roman, dass der Text mit zahlreichen Fotos von Grabsteinen und Grüften illustriert ist.
Ob dem Leser dieses Buch gefällt hängt in noch viel größerem Maße als normalerweise von der persönlichen Einstellung zum behandelten Thema ab. Wer mit einem augenzwinkernden Umgang mit dem Tod keine Probleme hat, könnte daran seinen Gefallen finden und sollte dem Werk einen Blick gönnen.

Fazit:
Diese Mischung aus Horror und Romance ist thematisch sehr speziell. Wer sich darauf einlässt, erhält jedoch eine ideenreiche Story.

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ Taschenbuch bei Amazon
auch bei Weltbild oder bei Hugendubel
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!

Das Erbe der Macht – 13 – Onyxquader

Andreas Suchanek
Das Erbe der Macht – 13 – Onyxquader

St,rSt,rSt,rSt,rSt,r

Geheimnisse des Schwarzmarktes

Klappentext:
Während Jen alles daransetzt, Alex die Erinnerung zurückzugeben, versucht Johanna, den Onyxquader zu erhalten. Doch das mächtige Artefakt scheint dem Untergang geweiht.
Unterdessen macht Moriarty eine verblüffende Entdeckung.
Der Auftakt zur 2. Staffel.

Rezension:
Der Onyxquader, eines der bedeutsamsten magischen Artefakte der Lichtkämpfer, droht zu zerbrechen. Es stellt sich jedoch heraus, dass dieser eine Überraschung birgt, die niemand vermutet hätte. Aber auch Jen sorgt mit ihren Versuchen, Alex seine Magie zurückzugeben, für reichlich Durcheinander. Und die Schattenkrieger sind unterdessen natürlich auch nicht gänzlich inaktiv …
Die Pause nach der 1. Staffel und dem Sonderband „Die Chronik der Archivarin“ war recht lang, doch kaum in die neue Staffel gestartet, zieht Andreas Suchanek wieder alle Register. Auch ohne nennenswerte Kampfhandlungen geht es im neuen Band fast pausenlos hoch her. An allen Schauplätzen ist Bewegung, die gewohnte Ordnung droht mehr und mehr zu zerbrechen. Auch die Handlungen einiger Protagonisten, die sich durch die vorausgegangenen Ereignisse nicht mehr bedingungslos vertrauen, trägt dazu bei. Die Veränderungen aus der zurückliegenden Handlung überfordern manchen.
Wie man es als Gewohnheitsleser der Reihe gewohnt ist, bricht der Autor mit jeder gelösten Frage eine ganze Anzahl neuer los, sodass es wohl auch in den folgenden Bänden nicht langweilig werden dürfte. Man muss dieser Urban-Fantasy-Reihe weiterhin extremes Suchtpotenzial bescheinigen.

Fazit:
So gut, wie die 1. Staffel endete, geht es in der hier beginnenden 2. nahtlos weiter. Für Genre-Freunde definitiv suchtgefährdend!

.
– Blick ins Buch –
.
⇐ eBook für Kindle bei Amazon
auch als eBook für alle anderen Reader bei Weltbild oder bei Hugendubel
.

Werbung:

„Lord Breakinghams Geheimnis“, der von Rezensenten gelobte Jugendroman um einen Jungen, der unerwartet auf ein Internat gehen muss und Schockierendes über seine eigene Herkunft erfährt, ist in einer überarbeiteten Neuauflage erschienen. Ein Entwicklungsroman über den Wert der Freundschaft.
Nähere Infos zum Buch findet ihr hier: https://lordbreakingham.wordpress.com/
.

Banner
Tipps für preisgünstigen Lesestoff

.
Du hast selbst ein Buch verfasst und willst es veröffentlichen? Die Erstellung des eBooks oder der Satzdatei fürs Taschenbuch bringt dich aber zur Verzweiflung, weil das Ergebnis einfach nicht professionell aussieht? Da kann ich dir helfen! Klick einfach mal hier!
.
Dass du im Impressum deines Buchs oder deines Onlineauftritts deine Adresse für jeden lesbar angeben musst, gefällt dir nicht? Auch da kann ich dir helfen! Klick hier, und du erfährst näheres!